Amp: Valvetech Amplifier Company Custom Order

Seite 1 von 2
Verfasst am:

Amp: Valvetech Amplifier Company Custom Order

gekauft:
Direktimport beim Hersteller.

Valvetech Amplifier Company
2877 E US 224
Ossian, IN 46777
www.valvetechamps.com

Rob Pierce ist der Amp-Erbauer, Spezifikationen nach eigenen Wünschen kein
Problem.
Rob verschickt Amp mit BaxGlobal, die für einen sehr reibungslosen Ablauf
mit Zollabwicklung sorgten.

Neupreis in D in dieser Ausführung ca. 1600.- Euro

Ich mag:
Der Amp kommt in der 240 V Ausführung für Europa, es ist also kein
Spannungswandler notwendig.

Der Verstärker ist in Handarbeit mit Point-to-Point Wiring gebaut, also
komplett ohne Platinen.
Er hat 4 x 12AX7 Röhren für die Vorstufe, eine 5U4 Gleichrichterröhre und
ein Paar 6V6 Endstufenröhren, allesamt von Sovtek.
Alternativ wären auch 6L6 Röhren möglich, auch ein Solid State Rectifier
wäre machbar.

der Amp ist mit 22 Watt in Class A/B angegeben, klingt aber um vieles lauter
!!!!!

Das Gehäuse mißt B/H/T 620 / 580 / 260 mm und ist mit Brown Tolex bezogen.
Die Lautsprecherbespannung ist in Oxblood, er hat ein gold piping und einen
Tragegriff auf der Oberseite. Die Frontplatte ist schwarz mit weißer
Beschriftung, die Regler sind Oxblood Chicken Heads mit weißer Markierung.

Ich habe mich für eine Ausführung mit einem 12" Weber Blue Ceramic und einem
10" Mojo Tone Speaker entschieden.

Der Verstärker wiegt ca. 30 Kilo.

Der Aufbau :

Auf der Frontplatte sind 4 Eingänge ( Kanal 1 Hi+Lo , Kanal 2 Hi+Lo ) und
die Regler:
Volume 1
Volume 2 ( Bright )
Hi
Lo
Mid
Master
Dazu noch die Schalter Ground Lift, DC on ( Standby ), AC on ( Power on ),
die Pilot Lamp und die Sicherung.

Auf der Rückseite ist
Presence
Reverb
Impedanz-Wahlschalter ( 4, 8, 16 Ohm )
Effekt Mix
Send und Return

Der Verstärker geht mit zwei Kanälen an den Start, die nicht schaltbar sind.
Ich habe meinen Verstärker A/B switchable machen lassen, das heißt, ich kann
mit einem Lehle A/B Switch (o.ä. ) die Kanäle wechseln.
Mit dem mitgelieferten Fußschalter kann man zwischen AX7 / AY7 und den
Gainstufen 1 und 2 umschalten. Dadurch wird der Amp zum Quasi-Vierkanaler.

Clean :

Im Clean Kanal wird mit Vol 1 und HI / LO / MID und Master geregelt. Der Vol
2 Regler ist ein versteckter Bright Switch. Wenn man den Regler in
Linksanschlag bringt, rastet er ein und BRIGHT ist aktiviert.
Ausserdem kann man im Clean Kanal die 12AX7 / 12AY7 Umschaltung nutzen. Der
Verstärker hat keine 12AY7 Röhre, simuliert aber mit diesem Schalter das
Verhalten einer 12AY7 Röhre mit weniger Gain.

Dieser Verstärker hat den besten und flexibelsten Clean-Kanal, den ich
bisher an einem Amp gehört habe.
Mit Input Lo lassen sich starke HiGain HBs anpassen, ansonsten gehtman in
den Hi Input . der Clean Kanal im 12AY7 Mode bringt genau das, was man unter
vintage Fender Clean versteht. Mit der sehr effektiven Klangregelung lassen
sich verschiedenste Gitarrentypen anpassen oder gezielte Soundveränderungen
vornehmen, ohne daß der warme, volle, glockige Charakter des Clean-Sounds
verloren geht.
Mit aktiviertem Bright Switch kann man das obere Frequenzspektrum nochmals
anheben, schrill oder harsch klingts hier aber nie !

Wenn man in den 12AX7 Betrieb umschaltet, macht der Amp einen ordentlichen
Satz nach vorne. Mehr Gain und forscheres Ansprechen ergeben einen direkten,
moderneren Clean Sound. Mit dem Bright Switch aktiviert gehen die Höhen
nochmals einen Schritt voran, das setzt sich auch in der großen Besetzung
durch. Die zu erzielende Lautstärke reicht für das normale Musiker-Dasein
aus. In kleineren Clubs reichts und auf großen Bühnen wird eh abgemiked.

Die Lautsprecherbestückung mit 10" und 12" bewährt sich hier aufs Beste. Die
Bässe kommen klar und transarent, die Mitten setzen sich durch und die Höhen
profitieren vom 10", der die oberen Frequenzen sehr angenehm aber bestimmt
wiedergibt.

Bei Mikrofonabnahme hat man auch die Möglichkeit, mit 2 Mikros zwei
verschiedene Sounds in den Mixer zu schicken, was dem Mixer das Anpassen in
den Gesamtsound oft einfacher macht. Auch im Studio klingt es gleich voller,
wenn man zwei Spuren mit nicht ganz identischem Material füttert.

Mit dem Fulltone Fulldrive 2 vor dem Clean Kanal hat man schon fast den
perfekten Amp für Blues / Country / Rock Sounds. Das reicht von Clean bis
Crunch plus OD und das in einer warmen Brillianz und Transparenz mit Dynamik
ohne Ende. Alleine mit dem Anschlag ist die Verzerrung wunderbar zu steuern,
auch auf das Vol-Poti der Gitarre reagiert der Amp hervorragend.

Der Hall ist ein sehr schöner klassischer Feder-Hall. Ein wenig Hall für die
Blues-Gitarre und für ein Peter Green Solo darf es auch mal mehr sein.
Überhaupt bin ich mit der Les Paul immer wieder bei den alten Green Stücken
gelandet, Fender-Like Amp und Les Paul geht eben doch sehr gut zusammen.


Gain Kanal :

Im zweiten Kanal besteht wieder die Möglichkeit, zwischen Hi und Lo Input zu
wählen. Mit Single-Coils wird man den Hi Input wählen, mit Humbuckern belege ich den Low Input.
Der Bright Switch und die AX7 / AY7 Umschaltung funktionieren hier nicht.

Mit dem Fußschalter kann man zwischen den Gainstufen 1 und 2 wählen. Gain 1
ist maximales gain, bei Gain 2 wird die erste Stufe aus dem Signalweg
genommen.

Gain 2 ( Footswitch LED off ) ist Crunch bis Brett, immer dynamisch, immer
transparent. Die Verzerrung bedient mehr die amerikanische Ecke, das
typische Marshall-Kratzen der 800er oder 900er Serie ist nicht sein Ding.
Boogie oder Dumble sind da eher Orientierungshilfen.

Auch hier greift die Klangregelung sehr effektiv ins Geschehen ein. Ich habe
eine Les Paul eine Strat und eine ES 335, und mit allem Gitarren konnte ich
sehr gute Einstellungen mit Klangregelung und Vol 2 Regler erzielen. Auch
die Klangcharakteristik der verschiedenen Instrumente bleibt erhalten,
Spielfehler und mangelhafte Spieltechnik hört man auch als solche heraus.

Mit dem Fußschalter wechselt man auf Gain 1, also alle Gainstufen an.
Santana gefällig ? Fett und doch mit klarem Attack ? Kein Problem. Mitten
raus und ein bißchen scooped heavy metal sound ? Kommt auch ganz gut rüber
!!( Ist aber nicht mein Ding und habe da auch nicht die besten vergleichsmöglichkeiten ! )
Mit Volume 1 wird der Level von diesem Kanal bestimmt.

Auch hier sehr variabel und immer dynamisch, die Speakerkombination bewährt
sich auch in den härteren Gefielden. Setzt sich gut durch und bringt voll
aufgerissen die Hosenbeine schön zum Flattern.


Mit dem Presence Regler auf der Rückseite bringt man je nach Anforderung
noch ein bißchen mehr High End Sparkle in die Endstufe, die parallele
Effektloop funktioniert ohne Probleme. Für eine ideale Anpassung an
verschiedene Boxen ist mit dem Impendanzwahlschalter auch gesorgt.

Ich mag nicht:
Ich habe nichts an dem Amp gefunden, was mir nicht gefällt. Wäre auch noch
schöner, ich habe ihn ja auch rausgesucht und nach meinen Spezifikationen
bauen lassen.

Was noch für den Einen oder Anderen interessant wäre, wäre ein
fußschaltbarer Hall oder Einschleifweg. Müsste man mit Rob abklären, ich
denke der kriegt das schon hin.

Man sollte das Stromkabel am Gehäuse fixieren ( habe ich gemacht ) oder
immer von vorne gesehen nach rechts wegführen, da es sonst eventuell nahe an
die Röhren kommen kann. Aber eigentlich nur an die 5U4, und ob die so heiß
wird weiß ich nicht.

Verarbeitung:
Note 1 auf der ganzen Linie.
Der Amp ist handmade in PTP-wiring. Er hat den Transport von USA nach
Deutschland bestens überstanden.
Keine Platine an Bord. Das macht den Verstärker eben auch servicefreundlich.
Ist bei Reparaturen auch ein Kostenfaktor !!!!

Support:
Rob antwortet auf eine Mail in der Regel innerhalb eines tages und ist ein
sehr hilfsbereiter, freundlicher Mensch. Auch nach 10 mails mit Anfragen zu
Änderungen etc.immer schnell und auskunftsfreudig.
!!!!!!!!!! BESTENS !!!!!!!!

Zusammenfassung:
Der Valvetech Amp ist ein sehr musikalischer Verstärker mit viel, viel
Ton!!!
Natürlich kann er nicht besser sein als das, was reinkommt. Im Gegenteil,
mit seiner Dynamik und Ehrlichkeit zeigt er jede Unsauberkeit. Wenn man aber
eine gute Gitarre und die entsprechende Technik hat, ist dieser Verstärker
nicht nur Lautmacher, sondern ebenfalls Musikinstrument mit viel Noblesse
und einer hinter der schlichten Optik nicht vermuteten Vielseitigkeit.
Ein Boutique-Amp zum fairen Preis !! ( Rob will übrigens nicht, daß man
seinen Amp Boutique-Amp nennt, er distanziert sich bewußt von den
hochpreisigen Herstellern )


Für Bilder vom Amp geht bitte auf die Seite www.realguitars.de , Importeur
für Deutschland. Also auch Anlaufstelle für die, denen ein Direktimport zu
riskant ist.
 
___________________________________

Gruß
Stefan


Zuletzt bearbeitet von physioblues am 14.10.2011, insgesamt einmal bearbeitet
Verfasst am:

RE: Amp: Valvetech Amplifier Company Custom Order

Hallo,

ich bin am VAC 25 interessiert. Ich kenn die Videos von Realguitars, dort gibts jetzt übrigens auch ein JTM ähnlichen Amp von Valvetech.

Ich spiele in einer Coverband und bin jetzt am überlegen, für welchen Amp ich mich entscheiden soll.

Ist der VAC 25 für klassische Rocksachen wie AC/DC, ZZ-TOP und Gary Moore zu gebrauchen? Oder ist er zu brav und nicht dafür gemacht?

Für die cleanen Sachen habe ich schon tolle Samples gehört, Sample oder Videos vom VAC 25 ohne Pedale kenn ich leider nicht. Bringt man den Amp ordentlich zum Quietschen mit Humbuckern?

Mfg Thomas
Verfasst am:

RE: Amp: Valvetech Amplifier Company Custom Order

Hi Physioblues,

SEHR SCHÖNES REVIEW! gute Gliederung, alles auf den Punkt, mit Link....und? Jawoll! mit Preisangabe!, wurde neulich angemeckert, weil ich mir erlaubt habe zu meckern, wegen oftmals fehlender Preisangaben.

Beste Grüße
Verfasst am:

RE: Amp: Valvetech Amplifier Company Custom Order

Klasse Review Stefan! Ich glaube dir sofort das dieser Valvetech ein geiler Amp ist und du deinen Spaß damit hast.

Über 1-2 Bilder würde ich mich freuen
Verfasst am:

RE: Amp: Valvetech Amplifier Company Custom Order

Guckt euch mal des Datum an :D trotzdem SUPER!
 
"Wenn es im Himmel keinen Rock'n'Roll gibt, dann möchte ich dort nicht hin." Bon Scott
Verfasst am:

RE: Amp: Valvetech Amplifier Company Custom Order

The Rabber schrieb:
Guckt euch mal des Datum an :D trotzdem SUPER!


Ach menno jetzt hastes verraten
Verfasst am:

RE: Amp: Valvetech Amplifier Company Custom Order

Hi!

Auf jedenfall ein absolut geiler Amp.
Ich habe Ron Spielman (derzeit als Trio auf Tour) im Herbst mit diesem Top live gesehen.
Habe auch das live Album, wo dieser Amp in hervorragender Aufnahme zu hören ist.
Wenn Interesse besteht, mal melden
Viele Grüße
Chris
Verfasst am:

RE: Amp: Valvetech Amplifier Company Custom Order

Hi Chris,

guitar-chris schrieb:
Ich habe Ron Spielman (derzeit als Trio auf Tour) im Herbst mit diesem Top live gesehen.
Habe auch das live Album, wo dieser Amp in hervorragender Aufnahme zu hören ist.
Wenn Interesse besteht, mal melden


falls du die "Absolutely live" meinst, auf dieser Scheibe ist - soweit ich weiß - ein Fender Concert + Treter zu hören, wenn ich da nicht ganz daneben liege.

Diesen Amp hat Spielman jedenfalls lange gespielt, der Valvetech ist meiner Meinung nach noch nicht so lange im Einsatz.

Viele Grüße,
Andreas
 
Heavy Traffic - Live Teaser 2016
Verfasst am:

RE: Amp: Valvetech Amplifier Company Custom Order

Hmm, da bin ich dann vielleicht nicht so ganz sicher.

Habe mich an dem Abend persönlich mit Ihm unterhalten, auch eine Absolutly CD gekauft und er sagte mir, im Trio würde er immer diesen Amp spielen. Als Box dafür benutzt er übrigens eine 2x12 Audio Amp & Co Box mit 2 G12H Speakern.

Der Typ ist echt ein super Klampfer finde ich.

Grüße
Chris
Verfasst am:

RE: Amp: Valvetech Amplifier Company Custom Order

Hi Chris,

guitar-chris schrieb:
(...)im Trio würde er immer diesen Amp spielen.
(...)


wie gesagt, das ist wahrscheinlich der aktuelle Stand der Dinge. Ich habe ihn vor ca. 1,5 Jahren noch mit dem Concert im Trio gesehen und im G&B - Interview spricht er auch über diesen. Das Interview findest du auch seiner Webseite (http://www.ronspielmantrio.com/).

So, jetzt habe ich abe genug kluggesch... , bemerke nochmal, dass ich Herrn Spielman ebenfalls sehr großartig finde (die Akustikalben sind auch toll) und dann nichts wie zurück zum Thema

Gruß,
Andreas
 
Heavy Traffic - Live Teaser 2016
Verfasst am:

RE: Amp: Valvetech Amplifier Company Custom Order

thowa schrieb:
Hallo,

ich bin am VAC 25 interessiert. Ich kenn die Videos von Realguitars, dort gibts jetzt übrigens auch ein JTM ähnlichen Amp von Valvetech.

Ich spiele in einer Coverband und bin jetzt am überlegen, für welchen Amp ich mich entscheiden soll.

Ist der VAC 25 für klassische Rocksachen wie AC/DC, ZZ-TOP und Gary Moore zu gebrauchen? Oder ist er zu brav und nicht dafür gemacht?

Für die cleanen Sachen habe ich schon tolle Samples gehört, Sample oder Videos vom VAC 25 ohne Pedale kenn ich leider nicht. Bringt man den Amp ordentlich zum Quietschen mit Humbuckern?

Mfg Thomas



Hi,

ganz ehrlich ?
Linnemann JTM und ein paar Pedale, oder gleich ein M13.
Kostet zusammen so viel wie der Valvetech JTM.

Der Valvetech geht in eine andere Richtung.
 
___________________________________

Gruß
Stefan
Verfasst am:

RE: Amp: Valvetech Amplifier Company Custom Order

bebob schrieb:
Hi Physioblues,

SEHR SCHÖNES REVIEW! gute Gliederung, alles auf den Punkt, mit Link....und? Jawoll! mit Preisangabe!, wurde neulich angemeckert, weil ich mir erlaubt habe zu meckern, wegen oftmals fehlender Preisangaben.

Beste Grüße


Danke für die Blumen!

Aber:
Ich finde, dass ein Preis nicht genannt sein muss. Man kann, aber muss nicht.
Was bringt dir der Preis hier?
Dollar steht anders, Rob Pierce darf, unter anderem wegen diesem Review und der Intervention der Importeurs nicht mehr direkt nach D verkaufen, der Preis ist also komplett ohne Aussage.

Noch eine Anmerkung:
Wenn sich jemand die Arbeit macht und ein Review eintippt, was in diesem Fall nicht unter einer Stunde war, darf er
A) selber bestimmen, ob er einen Preis angibt.
B) davon ausgehen, dass es nicht zu viel verlangt ist, wenn ein Interessent für diesen Artikel sich die Arbeit macht und 30 sec googelt nach dem aktuellen Streetprice.

Meine Meinung.
 
___________________________________

Gruß
Stefan
Verfasst am:

RE: Amp: Valvetech Amplifier Company Custom Order

The Rabber schrieb:
Guckt euch mal des Datum an :D trotzdem SUPER!


Öh, das Datum, aber weshalb ist es an erster Stelle? Seltsam
Verfasst am:

RE: Amp: Valvetech Amplifier Company Custom Order

physioblues schrieb:
bebob schrieb:
Hi Physioblues,

SEHR SCHÖNES REVIEW! gute Gliederung, alles auf den Punkt, mit Link....und? Jawoll! mit Preisangabe!, wurde neulich angemeckert, weil ich mir erlaubt habe zu meckern, wegen oftmals fehlender Preisangaben.

Beste Grüße


Danke für die Blumen!

Aber:
Ich finde, dass ein Preis nicht genannt sein muss. Man kann, aber muss nicht.
Was bringt dir der Preis hier?
Dollar steht anders, Rob Pierce darf, unter anderem wegen diesem Review und der Intervention der Importeurs nicht mehr direkt nach D verkaufen, der Preis ist also komplett ohne Aussage.

Noch eine Anmerkung:
Wenn sich jemand die Arbeit macht und ein Review eintippt, was in diesem Fall nicht unter einer Stunde war, darf er
A) selber bestimmen, ob er einen Preis angibt.
B) davon ausgehen, dass es nicht zu viel verlangt ist, wenn ein Interessent für diesen Artikel sich die Arbeit macht und 30 sec googelt nach dem aktuellen Streetprice.

Meine Meinung.


Ja klar...das mit dem Preis haben wir schon heiss diskutiert...außerdem waren wir schon bei 5 Sek
Verfasst am:

RE: Amp: Valvetech Amplifier Company Custom Order

bebob schrieb:
The Rabber schrieb:
Guckt euch mal des Datum an :D trotzdem SUPER!


Öh, das Datum, aber weshalb ist es an erster Stelle? Seltsam

Nein, bebob, das ist überhaupt nicht seltsam.
thowa hat offenbar mittels der Suchfunktion das alte Review gefunden und am 13. 10.11 eine Frage zu Valvetech in diesem Thread geschrieben. Damit sein Beitrag bzw. die Frage überhaupt zur Kenntnis genommen wird, muss das alte Review natürlich nach oben gepusht werden. Und das Pushen ist daher eine sinnvolle Funktion.

Zum Thema Valvetech:
Mir scheint, der Valvetech Thunderbold 59 ist mit Physio's altem Amp verwandt. Ich habe den 59 getestet, allerdings nicht im Bandkontext.
Mir hat er so gut gefallen, dass er während meiner Suche nach einem neuen Amp längere Zeit Platz 1 der Hitliste belegte.
 
Gruss
frank
Rent a bench! Gitarrenbaukurs unter fachlicher Anleitung
Verfasst am:

RE: Amp: Valvetech Amplifier Company Custom Order

danke für die antworten. man findet halt keine soundsamples vom kanal 2 des vac. ich will etwas flexibles, das in allen bereichen ganz gut klingt.

ich hab mir gedacht mit einem suhr riot oder so nachzuhelfen... probieren kann man solchen amps eben selten. weder den vac noch den linnemann jtm. letzterer wird mir wahrscheinlich die ohren wegblasen...
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.