Alte restaurationsbedürftige E-Gitarre identifizieren und ..

Seite 1 von 1
Verfasst am:

Alte restaurationsbedürftige E-Gitarre identifizieren und ..

Hallo zusammen,

ich habe hier seit vielen Jahren eine alte Gitarre rumstehen, deren Kopfplatte einmal abgebrochen ist und mit Ponal + Holzdübeln wieder zusammengeklebt wurde. Die Reparatur sieht zwar recht dilletantisch aus, allerdings hält die Platte unter Last seit locker 10 Jahren meinem gelegentlichen Spiel stand - und das will schon was heißen )

Nun würde ich aber gerne einen neuen Hals einbauen (lassen?) und hab aber leider überhaupt keine Ahnung was das für eine Gitarre ist und ob sich deren Reparatur überhaupt lohnen würde. Geschweige denn was für ein Hals geeignet wäre.

Die Mechaniken sind nicht mehr original. Ein Schriftzug oder eine Seriennummer die beim Identifizieren helfen könnte war leider auch vor dem Unfall nicht darauf zu erkennen. Ist das etwa ein Hinweis auf ein No-Name Billig-Modell?

Vielleicht kennt aber jemand dieses Brett und kann mir mehr dazu sagen. Ich würde mich sehr darüber freuen.

Viele Grüße,

Pat

P.S. @Doc:
Na Doc, klingelts bei Dir wenn Du dieses Brett hier siehst?









Aua sieht bös' aus oder?...
Rent a bench! Gitarrenbaukurs unter fachlicher Anleitung
Verfasst am:

Re: Alte restaurationsbedürftige E-Gitarre identifizieren helfen

Hi Pat,

die kam mir sofort bekannt vor auch ohne Dein Anfragen

Mach die doch mal richtig fit, lohnt sich bestimmt.
Erinnert mich übrigens an eine Ibanez Studio, die ich mal
hier hatte zum Fertigmachen. Ich schatze, diese Gitarre hier
könnte eine Kawai, Wotan oder ähnliches sein. Jaja, die 80er ...
 
VG, Sven

Spiele bei den SONIC HEADS feine SIGN GUITARS und den XTC vom Bogner's Reinhold!
Verfasst am:

RE: Alte restaurationsbedürftige E-Gitarre identifizieren und ..

Sieht nach nem durchgehenden Hals aus, da ist nix mit austauschen.

Könnte ne Yamaha sein. Solche gabs in den 80ern, durchgehender Hals und natur Look, und alles.
Verfasst am:

RE: Alte restaurationsbedürftige E-Gitarre identifizieren und ..

Max schrieb:
Sieht nach nem durchgehenden Hals aus, da ist nix mit austauschen.

Könnte ne Yamaha sein. Solche gabs in den 80ern, durchgehender Hals und natur Look, und alles.


Muß doch nicht ausgetauscht werden. Nur die Kopfplatte mal vernünftig
verleimt und eventuell lackiert, dann geht das sicherlich.
 
VG, Sven

Spiele bei den SONIC HEADS feine SIGN GUITARS und den XTC vom Bogner's Reinhold!
Verfasst am:

RE: Alte restaurationsbedürftige E-Gitarre identifizieren und ..

doc guitarworld schrieb:
Max schrieb:
Sieht nach nem durchgehenden Hals aus, da ist nix mit austauschen.


Muß doch nicht ausgetauscht werden. Nur die Kopfplatte mal vernünftig
verleimt und eventuell lackiert, dann geht das sicherlich.


Hi Max, Hi Doc,

danke für eure Antworten. Ich hab zwar nicht so den Plan, aber ich meine das Foto am Ende dieses Posts spricht gegen einen durchgehenden Hals.

An das neu Verleimen habe ich auch schon gedacht. Dazu wurde mir empfohlen die Verleimung mit heißem Wasserdampf zu lösen. (Über einem Kochtopf z.B.)
Aber quillt dadurch denn nicht das Holz unvorhersehbar, sodaß am Ende die Einzelteile dann nicht mehr richtig aufeinander passen?

Oder gibt es schonendere Methoden? (verwendeter Leim = Ponal standard)

Gruß,

Pat

Verfasst am:

RE: Alte restaurationsbedürftige E-Gitarre identifizieren und ..

Hi Pat,

ich wüßte nicht, warum Du den Hals abnehmen möchtest?!

Die gerissene Stelle würde ich mal mit Propellerleim zusammenfügen,
wenn Du Saiten, Mechaniken, Sattel und Co entfernt hast und die
Stelle entsprechend gereinigt zusammenfügst, Zwingen drauf etc ...

Nix Ponal, das ist für Papierbasteleien ein gutes Zeug

Ich pack den Thread mal in den Bastelkeller, könnte doch spannend werden.
Ich meine jedenfalls, das könnte sich lohnen, die fit zu machen,
die arme geschundene Seele ...
 
VG, Sven

Spiele bei den SONIC HEADS feine SIGN GUITARS und den XTC vom Bogner's Reinhold!
Verschoben: 17.01.2007 Uhr von doc guitarworld
Von Gitarre nach Gitarrenbau & Tuning
Verfasst am:

RE: Alte restaurationsbedürftige E-Gitarre identifizieren und ..

doc guitarworld schrieb:
ich wüßte nicht, warum Du den Hals abnehmen möchtest?!


Nicht zwingend, als Rekrut in Sachen Gitarrenrestauration bin ich da offen für jede Anregung

doc guitarworld schrieb:
Die gerissene Stelle würde ich mal mit Propellerleim zusammenfügen,
wenn Du Saiten, Mechaniken, Sattel und Co entfernt hast und die
Stelle entsprechend gereinigt zusammenfügst, Zwingen drauf etc ...


Ja wenn ich die Verleimung sauber gelöst bekomme. Ich erstatte in Kürze Bericht über den Fortschritt der Arbeiten...

doc guitarworld schrieb:
Nix Ponal, das ist für Papierbasteleien ein gutes Zeug


ja oder für die ersten Restaurationen an der Gitarre eines Bekannten, was? ...aber wir waren noch jung, und hatten kein Geld... aber es hält noch, bis heute! sieht halt nur verdammt scheisse aus...

doc guitarworld schrieb:
könnte doch spannend werden.
Ich meine jedenfalls, das könnte sich lohnen, die fit zu machen,
die arme geschundene Seele ...


Allerdings - ich denke aber auch, dass es sich lohnt. Allein der Spaß und die Erfahrung ist's wert.

Gruß,

Pat
Verfasst am:

RE: Alte restaurationsbedürftige E-Gitarre identifizieren und ..

Diese Gitarre hat immerhin alte Gotoh Mechaniken und
vermutlich auch noch DiMarzios an Board. Keine Gewalt
anwenden, gaaanz behutsam und liebevoll. Mit der
Gitarre wirst Du Deinen ersten Hit schreiben ...
 
VG, Sven

Spiele bei den SONIC HEADS feine SIGN GUITARS und den XTC vom Bogner's Reinhold!
Verfasst am:

RE: Alte restaurationsbedürftige E-Gitarre identifizieren und ..

Meine Fresse! Nicht schlecht! Die Gitarre hat wohl einen Brand mitgemacht, oder?

In meinen Augen, ist die kritische Stelle der Halsbruch. Lass dir dafür Zeit! Und mit Ponal kann man da einpacken. Du brauchst etwas, das komplett aushärtet. Sonst hält das nicht!!
 
Gruß

Marcello

"Mit mir selbst bin ich ohnehin selten zufrieden.
Aber das weiß ich, und es ist mir scheißegal."
Verfasst am:

RE: Alte restaurationsbedürftige E-Gitarre identifizieren und ..

Marcello schrieb:
Meine Fresse! Nicht schlecht! Die Gitarre hat wohl einen Brand mitgemacht, oder?


Sie hat mich durch meine Jugend begleitet.
Das ist fast genauso schlimm wie man sieht

Marcello / doc guitarworld schrieb:
In meinen Augen, ist die kritische Stelle der Halsbruch. Lass dir dafür Zeit! Und mit Ponal kann man da einpacken. Du brauchst etwas, das komplett aushärtet. Sonst hält das nicht!!

Keine Gewalt anwenden, gaaanz behutsam und liebevoll.


Ja, versprochen! Ich lese mich jetzt auch erstmal richtig
in die Materie ein und mache mir einen Plan bevor ich den
ersten Handgriff mache. Noch einen Fehler wird mir das
gute Stück nämlich nicht verzeihen...
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.