6-Pin Kabel auf Stereoklinke


Gerrit
Gerrit
Well-known member
Registriert
28 Januar 2006
Beiträge
1.736
Hallo,

wie schon im Titel beschrieben, will ich ein Signal von einem 6-Pin Kabel auf ein Stereoklinkekabel umlegen.

Worum geht es genau?

Ganz einfach. Der Footcontroller meines Randall Topteils bietet einen Channel-, einen Gain-, einen Clean Boost- und einen Reverb/Effects-Knopf zum drauftreten/aktivieren. Verunden ist der Footcontroller mit dem Amp über dieses ominöse 6-Pin Kabel.
Mein TC G-Major kann einen Amp über ein Stereoklinkekabel zwei Parameter schalten. Über das FX-Gerät will ich jetzt meinen Amp steuern.

Wie bekomme ich das hin? Diverse Verkäufer haben mir geraten, das Kabel zu öffnen und es dann mit einem Stereoklinkekabel zu verlöten. Das kommt nicht in Frage. Ich will mir eine Box basteln mit einer 6-Pin Buchse und einer Stereoklinkebuchse. Wie bekomme ich raus, welche Litze (bzw. die Masse) den Channel steuert?
 
A
Anonymous
Guest
Moinsen,
Hallo Gerrit,

einfach ausprobieren.......
die Schaltspannungen sind nur sehr niedervoltig (du kannst praktisch nix kaputtmachen..meistens auf n relais bzw IC /transistor BC oder TL ..gelegt....unverwüstliches Zeug...)

wichtig ist einfach nur die richtigen Litze zuzuordnen ...
da ham deine Verkäufer schon recht.

2. wichtiger Punkt....es muss sich natürlich um analoge Schaltungen handeln
dies ist ja gewährleistet
3. wichtiger Punkt...Schalter..nicht Taster....davon geht TC aus

die Masse ...als wichtigster Punkt...wird bestimmt da liegen wo sie hingehört...nämlich aufm Gehäuse...ds Steckers oder sonstwas..
diese muss immer der denkbare Mittelpunkt sein....die anderen Litzen schliessen einfach nur damit kurz....das macht der randall Footswitch wie auch der TC

ist der TC programmierbar ...entweder Taster oder Schalter?.....setzt das Board fürn Randall..dauer oder Tast?
falls der randall ne Flip Flop Schaltung nach dem Board hat (integriert)
musst du nur dem TC sagen ..."mach mir den Taster"

also einfach fummeln....bis es kommt ! :-D

greez
 
Gerrit
Gerrit
Well-known member
Registriert
28 Januar 2006
Beiträge
1.736
Also, ob Dauer oder Tast, oder Flip Flop Schaltung. Da habe ich keine Ahnung.

Wie teste ich das denn am betsen aus, welcher Litze welchen Taster steuert?
 
Gerrit
Gerrit
Well-known member
Registriert
28 Januar 2006
Beiträge
1.736
Hallo,

ich will diesen Thread nochmal aus der Versenkung holen, weil ich jetzt endlich meinen Amp über das TC steuern will (nein, ich hab's immernoch nicht hinbekommen :? ).

Also ich habe mir einen Masterplan zurechtgelegt:

Ich habe vor einigen Tagen (aus Langeweile) dem Footswitch meines Amps aufgeschraubt. Dabei habe ich herausgefunden, dass es sich bei den Tastern um Schalter (also Stromkreisunterbrecher) handelt. Diese will ich umgehen, indem ich vor und hinter dem Schalter Litzen anlöte und diese auf Klinkenbuchsen leite, die ich am Switchgehäuse anbringe. Jetzt müsste ich nur noch die Buchsen mit dem TC verbinden und ... fertig!!!

Die Ampcontrol ist fertig und ich müsste keine Switchbox bauen.

Ist das soweit machbar?
 
 

Oben Unten