Ängstlicher durch Ästlöcher (oder so)

A
Anonymous
Guest
Moin Moin,
Ich habe ein Schönes Stück Erlenholz geschenkt bekommen, und würd mir daraus gern nen Stratbody schnitzen...[:)]
Jedoch gibts ein Problem dabei, in dem Holz befindet sich ein, bzw. zwei Äste.[xx(]
Der erste ist ca. 3mm im Durchmesser und zieht sich längs, ca. 15 cm durch das Holz ( im Längsschnitt angeschnitten am Bodyrand).
Der andere Ast ist ca 1cm im Durchmesser und verläuft quer im Body, also ca. 4cm von der Vorder- zur Rückseite.
Sind das Nur Optische Makel oder beeinflussen sie den Klang zum Negativen? Die Konsistenz der Asthölzer ist ja eine andere, das Holz erscheint mir dort wesentlich härter.
Ich denke nen Gitarrenbody werd ich auf jeden fall draus machen, is ja umsonst[:)], ich würde jedoch gerne einmal eure Meinung bzw. fachkundigen Rat darüber lesen...

So long...
Pascal



Tune Low, play hard and Floor it. Floor it!
-SRV
 
W°°
W°°
Well-known member
Registriert
4 Februar 2002
Beiträge
4.963
Lösungen
3
Ort
Dübelhausen
Hi Pascal,

wenn man Angst vor Ästen hat, darf man kein Vogelaugenahorn verwenden.
Ich würde Holz mit kleinen Ästen bedenkenlos verwenden.
In der Lackoberfläche sind sie allerdings nicht so dchön - sie zeichnen sich immer ab.

Krauts!! - Kehren kommen!
Grüße aus dem milden Westen.
W°°
 
A
Anonymous
Guest
Guten Morgen!

Du hast volkommen Recht, hätt ich auch selbst drauf kommen können...[:eek:)]
Aber wie gut das es Foren gibt...:D
Allerdings hab ich gleich ein besseres Gefühl bei der sache.

Ich hatte mir eh gedacht den Body deckend zu Lackieren, vielleicht so nen schönes Unterhosen-Baby-Blau.

Die ganze Sache wird nur noch ein bisschen warten müssen, habe im Moment leider nicht die Zeit dazu, mich an sowas "Großem" zu versuchen.

Bis dann
Pascal

Tune Low, play hard and Floor it. Floor it!
-SRV
 
A
Anonymous
Guest
babyblau??? wie so komische farbe. lass sie naturell. dass schaut 10000x besser aus!

stay rockin’
 
A
Anonymous
Guest
... na das is wohl komplett Geschmackssache - ich stell’ mir
’ne deckend lackierte, heftig-blaue ziemlich schön vor.

Naturell? näää, das ist so ein furchtbarer Edelbass-Fuddelmukke-IchWärGernDerBesteBasserDerWelt-Look.
Am besten noch möglichst viele Doppelachs-Potis, ne hässliche, undefinierte Form und den Bass unter’m Kinn hängen.

Also, Vollgas, Pascal; die Bilder stellst Du dann aber mal schön hier rein!
Gruß,
elvis

--
LYRICS? WASTED TIME BETWEEN SOLOS!
 
A
Anonymous
Guest
Wenn du deckend lackieren willst, würde ich die Astlöcher zumindest am Anfang etwas rausfräsen und mit irgend etwas füllen. Leim mit Spänen oder Kork oder sonst was...

vielleich hast du das mit "angeschnitten" gemeint...[:I][:eek:)]

greetz :D
 
A
Anonymous
Guest
Hi!
Das mit dem ausfräsen und nen mm Moltofill druber hört sich ja ganz gut an!
Kommt Zeit kommt Rat (obwohl, hier geht das ziemlich Fix).
Bis dann
Pascal

Apropos: Das mit der Farbe is nu wirklich Geschmackssache, und über den lässt sich ja bekanntlich streiten!

Tune Low, play hard and Floor it. Floor it!
-SRV
 
W°°
W°°
Well-known member
Registriert
4 Februar 2002
Beiträge
4.963
Lösungen
3
Ort
Dübelhausen
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">Zitat:
Wenn du deckend lackieren willst, würde ich die Astlöcher zumindest am Anfang etwas rausfräsen und mit irgend etwas füllen. Leim mit Spänen oder Kork oder sonst was...
</td></tr></table>

Sorry - irgend etwas ist schlechter als nichts. Wenn man füllen will, dann mit Poyesterspachtel, oder mit einem exakt passenden Stück des selben Holzes.

Krauts!! - Kehren kommen!
Grüße aus dem milden Westen.
W°°
 
doc guitarworld
doc guitarworld
Moderator
Registriert
17 Januar 2002
Beiträge
7.882
Lösungen
2
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">Zitat:
Ich hatte mir eh gedacht den Body deckend zu Lackieren, vielleicht so nen schönes Unterhosen-Baby-Blau.
</td></tr></table>

bonbonsisters.jpg


Meinst Du sowas? Schöön!



Gruß aus dem Rheinland,

Doc
 
A
Anonymous
Guest
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">Zitat:Original erstellt von: elvis
... na das is wohl komplett Geschmackssache - ich stell’ mir
’ne deckend lackierte, heftig-blaue ziemlich schön vor.

Naturell? näää, das ist so ein furchtbarer Edelbass-Fuddelmukke-IchWärGernDerBesteBasserDerWelt-Look.
Am besten noch möglichst viele Doppelachs-Potis, ne hässliche, undefinierte Form und den Bass unter’m Kinn hängen.

Also, Vollgas, Pascal; die Bilder stellst Du dann aber mal schön hier rein!
Gruß,
elvis

--
LYRICS? WASTED TIME BETWEEN SOLOS!

</td></tr></table>

shit, jetzt hast du mich als bassisten erkannt!!!! und ich spiele auch mit 2 bässe mit doppelachspotis. und ich slappe auch ziemlich viel und habe meinen bass unter dem kinn hängen (aber besser weit oben als zu weit unten, dass der bass schon als phallusersatz wirkt... [;)])...

aber dass hat nichts mit der beste basser der welt zu tun, sondern ist einfach nur eine frage der ästethik und (da geb ich dir voll recht) des geschmacks.
aber ich finde schöne hölzer kann man mit ruhigen gewissen zeigen :).

allerdings eine naturell belassene (wird eh auch lackiert...) kann man bei nichtgefallen drüberlackieren. wenn sie schon einmal lackiert gewesen ist, dann ist das klumpat für alle zeit in den poren. deshalb würde ich eine zeit lang mit der unlackierten spielen. drübermalen kann man noch immer.

oder auch mit der Pickupbestückung ist es wesentlich besser bei ausfräsungen eine unlackierte zu haben. statt einen singlecoil doch einen humbucker ==> zack! fräse drüber und passt schon. bei einer lackierten gitarre hat man dann immer das problem, dass es bei einer neuerlichen fräsung schiarche ränder mit lackabsplitterung gibt. und gerade, wenn zottel die gitaa selber schnitzt und vielleicht noch nicht 100%ig sicher ist wegen der bestückung ist dass zumindest vorübergehend doch besser.

stay rockin’
badmatafaka
 
 

Oben Unten