Anschaffung des Mischpults

A
Anonymous
Guest
Hi Leute!

Nach dem wir nächstes Jahr beginnen wollen, aus unserer Schulband eine private Band zu machen möchten wir frühzeitig damit beginnen, nötiges Equipment zusammen zu kaufen (ist also eine allgemeinere Frage, aber da ich der einzige Kerl in der Schulband bin sind die technik Sachen halt meine Sache.. ich denke ihr könnt mir am besten weiterhelfen...) Daher muss zuerst mal ein Mischpult her, folgende Sachen müssen rein:

- Gitarre (Micro)
- Keyboard (direkt per Kabel)
- evtl. Bass (Micro)
- 1 bis 2 Micros für Gesang

Ich habe jetzt schon mal bei Thoman ein bisschen geschaut, und bin auf das "Millenium PM 4" gestoßen, ein passives Kleinmischpult. Das wäre vom Preis her genau das was wir brauchen würden, Eingänge hat es 4, wäre auch ok. Allerdings bin ich mir jetzt nicht so ganz sicher, kann es sein das bei einem passiven Mischpult die Micros nicht gehen?

Falls dies der Fall sein sollte, wäre das nächst interessante für uns dann das "Behringer MX602 Mixer", dass wäre mit Sicherheit für uns geeignet, ist allerdings preislich ein paar Euro teuerer...

Ich würde also lieber erst mal wissen, ob mit dem oben genannten Mischpult was zu machen wäre...


bis denn,
Nils

(http://www.netzmarkt.de/thomann/artikel ... bfb796cd2e)

______________________
http://www.sonic-23.de
 
A
Anonymous
Guest
Hallo Sonic-23
Also wenn ich Dein Post richtig verstanden habe, besitzt ihr bereits eine Endstufe + Lautsprecher o.ä., denn Du sprichst ja nur von einem Mischpult. Hierzu würde ich Dir dringend abraten nur ein 4-Spur-Mixer zu kaufen, denn die sind ganz schnell weg. Irgendwann wird nämlich das Schlagzeug auch mal verstärkt werden wollen, und zwei Micros für die Vocals sollten schon da sein. Deswegen würde ich mindestens 8 Eingänge empfehlen.
RocK on!!
 
Daniel
Daniel
Well-known member
Registriert
17 Januar 2002
Beiträge
1.872
Hallochen...

Vergiss das Thomann Ding... und das 602 von Behringer auch.
Wie Du gesagt hast, brauchst Du 4 Mikrofone und das 602 hat nur 2. Du müsstest schon das MXB1002 für €148 oder das MX1604A für €225 kaufen um einigermassen bedient zu sein. Behringer Mischpulte findest Du garantiert zu guten Preisen gebraucht, obwohl sie neu auch sehr billig sind (dann noch mit Garantie). Ein Freund von mir hat das MX1604A und ich finde es ganz in ordung.
Ach ja, bei dem Thoman Ding kannste keine Mikrofone anschliessen, da kein Mic-Vorverstärker vorhanden ist. Achte auf XLR...
... und... an diesen Pulten kannste keine Boxen anschliessen... das wären dann Powermixer...!

Viel Spass¨


Viele Grüsse aus dem Käseland...
Daniel

"http://www.sick-guitars.ch/"



Edited by - Daniel on 31 Jul 2002 12:17:00
 
A
Anonymous
Guest
Hi! Es wäre ja zu schön gewesen, wenn das ganze keinen Hacken gehabt hätte... na ja, Lautsprecher sind auch noch nicht da... wir brauchen allerdings auch keine rießen Anlage, sondern nur ein Pult und zwei bis vier Boxen (also evtl. 2 Bass Boxen und 2 für die Höhen)...

Das Schlagzeug wird erst mal, ich denke auch das dieser Zustand sehr lang anhält, nicht mit ins Pult kommen... in näherer Zukunft ist ja kein Auftritt oder sowas geplant, es geht nur rein um das Zeug für die Probe...

@Daniel:
Ich schaue mir mal die anderen Pulte an, die du mir aufgezeigt hast...

Danke für eure schnellen Antworten!
Nils

______________________
http://www.sonic-23.de
 
doc guitarworld
doc guitarworld
Moderator
Registriert
17 Januar 2002
Beiträge
7.882
Lösungen
2
quote:
Hi! Es wäre ja zu schön gewesen, wenn das ganze keinen Hacken gehabt hätte... na ja, Lautsprecher sind auch noch nicht da... wir brauchen allerdings auch keine rießen Anlage, sondern nur ein Pult und zwei bis vier Boxen (also evtl. 2 Bass Boxen und 2 für die Höhen)...

Das Schlagzeug wird erst mal, ich denke auch das dieser Zustand sehr lang anhält, nicht mit ins Pult kommen... in näherer Zukunft ist ja kein Auftritt oder sowas geplant, es geht nur rein um das Zeug für die Probe...

@Daniel:
Ich schaue mir mal die anderen Pulte an, die du mir aufgezeigt hast...

Danke für eure schnellen Antworten!
Nils

______________________
http://www.sonic-23.de



Hi,
ich befürchte, wenn Ihr neu was vernünftiges haben wollt, müßt Ihr etwas tiefer in die Tasche greifen. Vernünftig wäre ein Powermischer (Spirit) mit mind. 8 Kanälen und etwa 2x250 W aufwärts + 12"/3 bzw. 15"/3 Fullrangeboxen, wie es sie von Peavey, Hughes & Kettner (HK Audio), Fender etc. denn auch gebr. gibt (Ebay). Alles in allem ist günstigst mit 800 Euro zu rechnen. Wenn eine Anlage nur für den Gesang im P-Raum reicht, kauft Euch zwei gebr. Bodenmonitore mit Flansch (Für Boxenständer) von Peavey bspw. und einen sog. Gesangverstärker mit 2x100 Watt ... da kann man zumindest auch schon mal außerhalb des P-Raums, zB. auf einer Party den Gesang verstärken.

Gruss,
Doc
 
A
Anonymous
Guest
Hi,

unter 16 Kanälen läuft einfach nix. Und selbst die sind Untergrenze. Ich hab mich am Wochenende beim Gig wahnsinnig geärgert, weil kein einziger für mich übrig war. Das Pult ist das wichtigste Teil der PA. Die anderen Teile kann man gebraucht kaufen und austauschen.

Denk mal ans aufnehmen:
Drums = 5 Kanäle
Key = 2
Gesang = 2-3 (4?)
Bass mit Effekten = 2
Git mit Effekten = 2
2. Git kriegt nix und Bläser werden wieder ausgeladen?

Die Anschaffung will gut überlegt sein, auch im Hinblick auf Zukünftiges.
Submixer sind ev. auch eine Lösung. (Ein EX Drummer hatte nur für sich alleine ein 8 Kanal)!

gruß duffes, der am Wochenende den Hendrix raushängen lassen mußte.
 
A
Anonymous
Guest
Ihr braucht ja scheinbar keine PA für Auftritte, sondern nur eine kleinere Anlage zum Proben. Ich würd zu diesem Zweck einen Powermixer (Mischpult incl. Endstufe) empfehlen. Auch für den Proberaum sollte dieser 8 Kanäle haben (Reserve für Akustiggiatrre, keys in Stereo, noch ein backgroundsänger mehr usw.), die Leistung sollte bei wenigstens 2x150 Watt liegen (Manche raten zu wenigstens 2x400 Watt oder ähnlichen Werten, aber mit 2x150 kommen wir in unserer Band im grossen Probaraum bei höher Lautstärke locker aus. Auf jeden Fall genug, wenn ihr nichts allzu extremes Richtung Metal o.ä. machen wollt.)

Ebenso würd ich dazu raten, Bass und Gitarren nicht abzunehmen. Es kann zwar echt Sinn machen, auch die und beim Schlagzeug zumindest die Bassdrum zu mikrofonieren (im Proberaum!), aber grade der Bass kann bei hohen Lautstärken die PA überlasten.

Also: Powermixer, 8kanalig mit 2x150 Watt und 2 Boxen nur für Gesang und Keys.
Denkt nicht zu sehr an euren Bedarf für spätere Auftritte usw. PAs für diesen Zweck lohnt es sich erst ab einem ziemlichen hohen Level der Band und häufigen Auftritten zu kaufen.
Mischpult, Publikumsbeschallung und Monitoring für einen Gig vor 500 Leuten kostet gemietet ca. 300 € DM plus evtl. 100 € für nen Techniker; gekauft (neu) nicht unter ca. 7000 €.

Gruß, Oli
 
A
Anonymous
Guest
Wir brauchen wirklich nur (wie schon mehrfach erwähnt wurde) eine kleine Anlage, die erstens zum Proben und zweites für kleinere Partys in kleineren Räumen gedacht ist (wobei vorrangig erst mal zum Proben) Ich denke das es falsch wäre, richtig Kohle auszugeben, da es im Moment nicht sicher ist, ob wir als Band über Jahre zusammenbleiben würden... wir sind alle erst so um die 17 Jahre alt.. das muss man erst alles sehen... Ich schätze die vorerst beste Lösung wird sein (zumindest im P-Raum), man macht die Microphone über eine Stereoanlage mit einem kleinen Mischpult oder mit einem Computer als Mischpult...

@Oli:
quote: Also: Powermixer, 8kanalig mit 2x150 Watt und 2 Boxen nur für Gesang und Keys.

Kannst du da was empfehlen? Im übrigen haben wir das bei unserem Auftritt letztens genauso gemacht, 4 Boxen und Mischpult für Gesang und Key, Gitarre am eigenen Amp und Schlagzeug nicht verstärkt... das ist eigentlich auch die Situtation, wie wir sie beibehalten wollen würden...

Nils



Nils

Edited by - sonic-23 on 31 Jul 2002 23:41:58
 
A
Anonymous
Guest
An einen Powermixer schliesst Du in aller Regel nur 2 Boxen an. Das reicht auch für kleine Auftritte. Erst für etwas grössere Gigs nimmt man dann 2 Satelliten und 1-2 Subwoofer.

Konkretes Modell kann ich dir höchstens das von uns benutzte empfehlen. Ist von LEEM, das genaue Modell könnte ich dir in ein paar Tagen sagen.
Achte auf jeden Fall auf:
-8 Kanäle mit jeweils Klinke-und XLR-Input
-Hall MUSS (Gesang ohne Hall oder evtl. Delay klingt grausam!) drin sein; Intensität muss für jeden Kanal separat regelbar sein.
-Minimal ein 2-Band EQ pro Kanal, Gain- und Level-Regler pro Kanal.
-AUX-Input (Cinch), um bei nem kleinen Gig zwischendurch mal ne CD laufen zu lassen. Möglichst mit separatem Volumeregler.
-Hochwertige Boxen lohnen sich immer! Auf die Impendanz achten.

Das wär ertsmal alles, was mir so einfällt.

Gruß, Oli
 
A
Anonymous
Guest
hallo Nils,
du hast doch schon einen powermischer, oder ist aus der dynacord- gigant- geschichte nix geworden??? hall dran, zwei boxen dran, fertig ist die laube!
bei meiner schulband verwende ich einen yamaha- powermischer, 12- kanalig, und bin sehr zufrieden. vom transport und der bedienung her sicher die beste lösung für den anfang.........

gruß aus österreich!

franz ( der heimkehrer),
tk second spring
 
doc guitarworld
doc guitarworld
Moderator
Registriert
17 Januar 2002
Beiträge
7.882
Lösungen
2
quote:
hallo Nils,
du hast doch schon einen powermischer, oder ist aus der dynacord- gigant- geschichte nix geworden??? hall dran, zwei boxen dran, fertig ist die laube!
bei meiner schulband verwende ich einen yamaha- powermischer, 12- kanalig, und bin sehr zufrieden. vom transport und der bedienung her sicher die beste lösung für den anfang.........

gruß aus österreich!

franz ( der heimkehrer),
tk second spring




Servus Franzl!

Schön, daß Du wieder dabei bist und dann direkt mit einem guten Tipp!

Gruss,
Doc
 
A
Anonymous
Guest
Hallo!
Franz: Das mit dem Dynacord Gigant war, aber da ist nichts draus geworden, nur ein Kanal ging, ist aber im moment noch bei der Reperatur...
mfg Peter
 
A
Anonymous
Guest
herrje.......
da hab ich wohl jetzt euch zwei jungs verwexelt, entschuldigung!
freut euch bloß nicht aufs alter!!!!!!!!

gruß aus österreich............
franz, tk second spring
 
A
Anonymous
Guest
@Franz:

Ich habe mir nämlich auch nicht so ganz erklären können, wie darauf gekommen bist, dass ich das gewesen sein soll ;-)

Im Moment ist das Mischpult erst mal wieder in weitere ferne, ich muss an meinem kleinen Amp eine kleine Modifikation vornehmen lassen, so das man die Clean und Lead Kanäle per Bodentreter schalten kann, normal ist nämlich nur ein Handschalter direkt am Amp... kostet so um die 50,- EUR der Umbau...

Aber eins ist klar, unter 8 Kanäle werd ich keins kaufen... das ist wirklich das minimum... hab gerade gestern bei so einem Konzert wieder ans Mischpult geschaut... wahnsinn...

nils

______________________
http://www.sonic-23.de
 
A
Anonymous
Guest
Gibt es denn keine billigeren Mischpulte, die unter 100 € kosten und trotzdem noch etwas bringen?
 
A
Anonymous
Guest
Für 100 € findest Du vielleicht nen 2 Kanalmischer, wie er von DJs benutzt wird.

Du suchst nach einer Gesangsanlage? Wenn dein Budget seht klein ist: Für den allerersten Anfang kann man auch mit nem kleinen Gitarren- oder Bassamp leben. Brauchst nur evtl. nen Adapter fürs Mikro.

Gruß, Oli
 
A
Anonymous
Guest
Hi! Dieses Mischpültchen hab` ich mir heute gebraucht für 50,- EUR in einem Computer-Laden besorgt... der hatte das da so rumliegen... hat zwar nur einen Mic-Eingang, aber für mich persönlich zum üben langt es alle mal... außerdem kann man das Ding wunderbar in Verbindung mit einer Stereoanlage benutzen, wenn man z.B. ein Keyboard verstärken will... na ja, ist jetzt nicht so der Hammer schlecht hin aber für den Notdürftigen Anfang...

Wir werden das dann so machen:

Gitarre -> Amp (nicht abgenommen)
Bass -> Amp (nicht abgenommen)
Drums -> gar nicht verstärkt (bzw. nicht ab genommen)
Keyboard -> an das pult
Micro -> an das pult

und output vom pult in eine handelsübliche stereoanlage.. oder boxen oder so.. mal sehen was geht..

Nils


p.s.: was ist eigentlich der CROSS FADER unten?

______________________
http://www.sonic-23.de
 
 

Oben Unten