Aus welchen Hölzern ist SIE denn nun?

A
Anonymous
Guest
Hi, Freunde des gepflegten Sounds,

es geht mal wieder um die ES 175 D von Gibson.
Da habe ich ein altes Fachblatt aufgetan und muß staunen.
Die schreiben Anno 1989:
Hals einteilig : Mahanoni
Griffbrett : Palisander
Boden : Mahagoni
Zargen : Mahagoni
Decke : Ahorn

Ich liebe den unverstärt brillianten, transparenten und höhenreichen Sound.
Mitten und Jazzmuff kann ich mit dem Amp hinzuregeln.

Mir ist klar,das die Decke gesperrt ist. Ich denke, es ist Fichte mit Ahornlaminat?
Aber sind nicht auch die Zargen und der Boden aus Ahorn?
Wann wurde welches Holz verwendet?
Oder nehmen die gerade, was Ihnen in die Finger fällt?

Ich habe klanglich (rein akustisch gesehen) konkrete Vorstellungen und möcht grene wissen welche Jahrgänge für mich persönlich überhaupt in Frage kommen.

Danke für Eure Bemühungen duffes
 
A
Anonymous
Guest
Also, nach ewig langen Blättern in Büchern und Katalogen: Heute: Alles laminiertes Ahorn und 1-teiliger Mahagony Hals mit Palisander Griffbrett.
Früher: auch

Also eine ES 175 (D) habe ich auch noch nie gesehen mit Mahagony-Zargen und Boden, aber es gab sie(s.u.)

Änderungen gab es mal bezüglich des Tailpieces und das die ersten Serien nur 19 Bünde hatten und später 20, sowie die Es 175 mit einem P-90 und der Es 175 D mit 2 HB’s (na, wer wird denn gleich in die Luft gehen? Mr. Howe offensichtlich nicht,-)).
Achja die 175 kommt vom damaligen Verkaufspreis, wobei die ES 175 N(atural) 190$ jekostet hat. Es gab auch eine ES 175 T(hinline), ist aber eher selten.
1974 gab es dann das "neck volute" diesen Gnubbel am Übergang zum Kopf, ’77 gab’s dann eine Tune-o-Matic, 81 wurde das neck volute abgeschafft und von 83-90 gab’s das Teil tatsächlich mit Mahagony Zargen und Boden, was aber allein preislich keinen Unterschied macht.

Hoffe geholfen zu haben.Wenn noch Fragen sind, immer her damit,-)

Und tschüß!
 
A
Anonymous
Guest
Achja, eine Sache noch: Soweit ich des weiß, klingt Ahorn dumpfer als Mahagony, weil dichter, oder? Oder irre ich?
Man ist natürlich geneigt zu sagen, das Mahagony dumpf klingt, weil’s eben weich ist, dem ist aber nicht so.
 
W°°
W°°
Well-known member
Beiträge
4.963
Lösungen
3
Ort
Dübelhausen
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">
Hi, Freunde des gepflegten Sounds,


Hi Duffes,

Bei Gibson sind alle Jazzgitarren Korpi mit Ausnahme der L5, Super 400 und Birdland aus Sperrholz. Es stellt sich also höchstens die Frage, welches Deckfurnier verwendet wurde. Hälse wurden aus Mahagoni, wie aus Ahorn gebaut.
Sustainblöcke werden aus möglichst weichen Materialien gefertigt und ober - wie unterseitig geschlitzt, damit sie sich an Decke und Boden anpassen. Ich hatte neulich eine 175 mit einem Sustainblock aus Balsa auf der Bank. Ob das einen gepflegten Sound macht, muss jeder selber wissen.
Mit besten Grüßen
W°°
 
A
Anonymous
Guest
Danke, danke,

das bringt mich ein ganzes Stück weiter. Ich werde Sie am Wochenende testen.
Der Verkäufer sagte mir Zargen/Boden wären aus Mahagoni. Tun-O-matic hat sie, wie ich sehe. Baujahr ’88 schreibt er. Na ja ein Blick auf die Kopfplatte und dann weis ich’s. Ich muß sie antesten, allein schon wegen dem Klang.

gruß duffes
 
W°°
W°°
Well-known member
Beiträge
4.963
Lösungen
3
Ort
Dübelhausen
Ich muß sie antesten, allein schon wegen dem Klang.

Jawoll - allein darum sollte es gehen.

Beste Grüße und viel Glück

W°°



</td></tr></table>
 

Ähnliche Themen

 

Oben Unten