außentemperatur relevant ?

A

Anonymous

Guest
hallo leute,

ich habe mir letzte woche mal einen satz neue saiten gegönnt.
diesmal war ich beim händler, habe mich beraten lassen und verließ den laden mit einem 11er satz kunststoffummantelter stahlsaiten von D´´aggio für 15 €uronen.
wirklich nicht übel die teile, klingen zum anfang auch nicht so "zickig" wie die anderen. soweit so gut ... nun war ja letzte woche wirklich eine affenhitze. die gitarre stand im wohnzimmer und abends, als die temperaturen halbwegs erträglich waren, musste ich feststellen, das die saiten um einen ganzen ton verstimmt waren[:(]
ist die temperatur denn so ausschlaggebend, oder sind die saiten einfach nur schlecht? vorher hatte ich dieses problem überhaupt nicht.

gruss daggy
 
finetone

finetone

Well-known member
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">Zitat:Original erstellt von: a.s.a.p.
hallo leute,

ich habe mir letzte woche mal einen satz neue saiten gegönnt.
diesmal war ich beim händler, habe mich beraten lassen und verließ den laden mit einem 11er satz kunststoffummantelter stahlsaiten von D´´aggio für 15 €uronen.
wirklich nicht übel die teile, klingen zum anfang auch nicht so "zickig" wie die anderen. soweit so gut ... nun war ja letzte woche wirklich eine affenhitze. die gitarre stand im wohnzimmer und abends, als die temperaturen halbwegs erträglich waren, musste ich feststellen, das die saiten um einen ganzen ton verstimmt waren:(
ist die temperatur denn so ausschlaggebend, oder sind die saiten einfach nur schlecht? vorher hatte ich dieses problem überhaupt nicht.

gruss daggy

</td></tr></table>
Hallo Daggy,
hast Du die Saiten nach dem Aufziehen auch schön gedehnt (gereckt)
und sie auch sauber aufgewickelt (2-3 Lagen)??

 
A

Anonymous

Guest
hi bernd,

hab alles genau so gemacht. erst dachte ich ja auch, das es evtl. daran liegt, das sie halt neu sind. aber nach einer woche ständigen nachstimmens, müßte ja langsam mal gut sein oder?

gruss daggy
 
finetone

finetone

Well-known member
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">Zitat:Original erstellt von: a.s.a.p.
hi bernd,

hab alles genau so gemacht. erst dachte ich ja auch, das es evtl. daran liegt, das sie halt neu sind. aber nach einer woche ständigen nachstimmens, müßte ja langsam mal gut sein oder?

gruss daggy
</td></tr></table>
Jo, da gebe ich Dir recht, so sollte es sein [?][?][?][?][?]
Also so stark dürften sich Temp-Schwankungen meiner Meinung nach nicht auswirken. Ich habe meine Explorer nicht ein einziges Mal nachstimmen müssen. Vielleicht hat ja W°° ne Idee...

PS: wie läuft es denn eigentlich mit Deinen Übungen zu "Stairway..."??


 
A

Anonymous

Guest
Hi,

dank der tropischen Aussentemperaturen haben sich sämtliche Gitarren von mir auch verstimmt. War schon nicht mehr lustig bei der Menge :D Es hat alle fast einen halben Ton nach unten getrieben (... was mich eigentlich wundert, aber egal.) Nicht unschuldig daran war aber auch unsere Wohnlage (gruß an den Doc) mit einer DG Wohnung und sommerlichen 35° tagsüber und 33° nacht. Toll, das es jetzt wieder kühler ist [8D]

Gruß
VVolverine

http://www.Chessman.info
 
finetone

finetone

Well-known member
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">Zitat:Original erstellt von: VVolverine
Hi,

dank der tropischen Aussentemperaturen haben sich sämtliche Gitarren von mir auch verstimmt. War schon nicht mehr lustig bei der Menge :D Es hat alle fast einen halben Ton nach unten getrieben (... was mich eigentlich wundert, aber egal.) Nicht unschuldig daran war aber auch unsere Wohnlage (gruß an den Doc) mit einer DG Wohnung und sommerlichen 35° tagsüber und 33° nacht. Toll, das es jetzt wieder kühler ist [8D]

Gruß
VVolverine

http://www.Chessman.info
</td></tr></table>
Hallo,
dass sich die Gitarre bei den hohen Temperaturen schon mal verstimmt, leuchtet mir ja irgendwie ein. Aber da die Temperaturen ja durchgängig hoch waren, leuchtet mir nicht ein, warum sie tagtäglich einen Halben bis einen Ton verstimmt sein soll.

 
A

Anonymous

Guest
@bernd: also ähem... naja "stairway to heaven" liegt noch in meinem ordner. ich muss erst noch den richtigen moment abwarten, bis ich mich in der lage fühle, mich daran zu wagen:D

@vvolve: vielleicht ist das wirklich die ursache, hatten ähnliche temperaturen. ich werde das jetzt die tage mal beobachten.

gruss daggy
 
A

Anonymous

Guest
@ bernd : Ne, ne, ich hatte leider erst nach der Hitzewelle die Möglichkeit die Gitarren mal wieder durchzustimmen. Da ist es mir erst aufgefallen. Vielleicht liegt es auch einfach an der Luftfeuchtigkeit...

Gruß
VVolverine

http://www.Chessman.info
 
A

Anonymous

Guest
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">Zitat:Vielleicht liegt es auch einfach an der Luftfeuchtigkeit...</td></tr></table>

...du meinst die, die in letzter zeit nicht vorhanden war?
 
A

Anonymous

Guest
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">Zitat:Original erstellt von: a.s.a.p.
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">Zitat:Vielleicht liegt es auch einfach an der Luftfeuchtigkeit...</td></tr></table>

...du meinst die, die in letzter zeit nicht vorhanden war?


</td></tr></table>

Gut möglich, es gibt nix schlimmeres als stetig austrocknendes Holz...

There are only two kind of good music:

Rock and Roll!
 
A

Anonymous

Guest
Hallo Dagmar,
die Endpinne hinten am Steg hast du tief genug reingedrückt ? Wenn die 1/10tel mm hochrutschen können, ist es mit der Stimmung vorbei.

Wolfgang
 
A

Anonymous

Guest
hi polli,

ich hab die pinnorkse so tief reingestöpselt, wie es halt eben ging.
ist aber ein guter ansatz, ich werde die sache auf jeden fall noch einmal überprüfen.

@sascha: das mit dem holz glaube ich nicht wirklich. ich hatte ja schließlich keinen wohnungsbrand.

gruss daggy
 
doc guitarworld

doc guitarworld

Moderator
Einen dreifachen Pinnorkse, aber sofort!

Wohnungsbrand hatten wir zwar nicht, aber Top waren an die 38°C, wo dann auch nur noch an eine Eiswanne zu denken gewesen wäre. Meine Klämpfchen haben aber auch diese Temperaturen schadlos mitgemacht ... Ich denke, bei den Kunststoffmantel-Strings auch am allerschlimmsten, wenn der Kunststoff am Instrument runterläuft ... :D jetzt regnet´s Bindfäden, Hunde & Katzen ... endlich mal wieder ein wenig Forum und auch mal weiter am Cover für die Video-CD basteln, war doch was warm in letzter Zeit (Gruß an Vvolvee)

Schön, daß es Euch gibt!

Stratige Grüsse,

Doc

(der immer noch sehr gerne Blues hört)
 
 
Oben Unten