Austauschsteg für PRS Custom?


A
Anonymous
Guest
Moin Kollegen,
nachdem ich endlich diese (aus meiner Sicht) Mist-Klemmechaniken an meiner PRS Custom gegen "stinknormale" aber unkompliziert funktionierende Schaller Mini M6 ausgetauscht habe, ist mir dieser "lächerliche" Wrap- Around-Steg noch ein Dorn im Auge. Was kann man da als Ersatz nehmen? Am besten mit wenig Holzarbeiten verbunden? :-D

Gruß
Little Wing
 
W°°
W°°
Well-known member
Registriert
4 Februar 2002
Beiträge
4.959
Lösungen
3
Ort
Dübelhausen
Little Wing":1n8jwjxl schrieb:
Moin Kollegen,
nachdem ich endlich diese (aus meiner Sicht) Mist-Klemmechaniken an meiner PRS Custom gegen "stinknormale" aber unkompliziert funktionierende Schaller Mini M6 ausgetauscht habe, ist mir dieser "lächerliche" Wrap- Around-Steg noch ein Dorn im Auge. Was kann man da als Ersatz nehmen? Am besten mit wenig Holzarbeiten verbunden? :-D

Gruß
Little Wing

Moin,

PRS hat den Fehler in den Mechaniken inzwischen selbst bemerkt (es hat etwas länger gedauert, da keiner der User und schon gar nicht die Fachzeitschriften die Traute hatten, darauf aufmerksam zu machen). An dem Steg ist nicht viel zu ändern. Für eine TuneOMatic müssten neue Stehbolzen gesetzt und die alten reduziert werden. Das ist nicht schön. Wenn man den Wert nicht mindern will, lässt man sie am besten, wie sie ist.
 
A
Anonymous
Guest
W°°":3mcvhu94 schrieb:
Little Wing":3mcvhu94 schrieb:
Moin Kollegen,
nachdem ich endlich diese (aus meiner Sicht) Mist-Klemmechaniken an meiner PRS Custom gegen "stinknormale" aber unkompliziert funktionierende Schaller Mini M6 ausgetauscht habe, ist mir dieser "lächerliche" Wrap- Around-Steg noch ein Dorn im Auge. Was kann man da als Ersatz nehmen? Am besten mit wenig Holzarbeiten verbunden? :-D

Gruß
Little Wing

Moin,

PRS hat den Fehler in den Mechaniken inzwischen selbst bemerkt (es hat etwas länger gedauert, da keiner der User und schon gar nicht die Fachzeitschriften die Traute hatten, darauf aufmerksam zu machen). An dem Steg ist nicht viel zu ändern. Für eine TuneOMatic müssten neue Stehbolzen gesetzt und die alten reduziert werden. Das ist nicht schön. Wenn man den Wert nicht mindern will, lässt man sie am besten, wie sie ist.

Hallo Walter,
das hab ich mich auch immer wieder gefragt, warum das keiner mal auf den Punkt brachte. Aber an einem heiligen Sakrilek rummeckern traut sich wohl niemand. Bei mir hat die PRS wegen der Mechaniken 2 Jahre an der Wand abgehangen :? . Die hohe E-Saite hat sich immer verstimmt. An einen schnellen Saitenwechsel bei Probe oder Gig war nicht zu denken. In Amiland hätte ich über eine Klage gegen PRS nachgedacht, so oft hab ich mich beim Saitendrauffummeln schon in die Finger gestochen :lol: . Sei es drum jetzt funktioniert sie besser u. sieht besser aus. Wenn ich das Ding nur Oktavrein bekäme (wird leider durch den billig-Steg verhindert).

Gruß
Little Wing
 
C
Christof
Well-known member
Registriert
8 November 2002
Beiträge
669
Ort
Hamburg
Moin,

klärt mich bitte kurz auf. Was ist an dem Wrap-Around Steg "lächerlich" und welches Problem habt Ihr mit den Mechaniken? Geht es um die alten Klemmdinger oder um die neue Serie? Mal abgesehen von der seltsamen Übersetzung- insbesondere bei der G-Saite - habe ich nie ein Problem mit den Teilen gehabt.
 
A
Anonymous
Guest
Tach Leute,

Jau, dieser "grandiose" Steg is wirklich ein Ärgernis, da eine gezielte
Oktaveinstellung einfach nicht möglich ist. Was ist Dir wichtiger? Ein gutes Instrument oder ein gutes Sammlerstück. Auf folgernder Saite kann man sehen, wie es ausschauen kann, wenn man die "Monsterr-Sustain-No-Intonation-Bridge" gegen eine popelige Tun-o-Matic tauscht.

http://www.edroman.com/custom/custom_prs.htm

Da sieht man nichts mehr, aber der Preis ist ´ne Schweinerei. Vielleicht geht´s auch günstiger, aber ob das Ergebnis das selbe ist bleibt fraglich.
Mit den Mechaniken habe ich weniger Probleme und komme da gut klar mit. Aber offensichtlich werden die nicht mehr verbaut, was auch nicht schadet.
 
C
Christof
Well-known member
Registriert
8 November 2002
Beiträge
669
Ort
Hamburg
Auch wenn ich überhaupt nicht begreife, was an der PRS-Bridge falsch sein soll....

Austauschteile gibt es von PRS selbst (Wraparound mit Einzelreitern - siehe PRS Archtop) und von Tonepros ( die man gleich noch mit Madenschrauben festziehen kann, damit das gute Teil auch ohne Saitendruck nicht von den Bolzern fällt)

Möglicherweise passen auch die Teile, welche Nik Huber auf seinen PRS-Kopien verbaut.
 
A
Anonymous
Guest
Hi,

Auch wenn ich überhaupt nicht begreife, was an der PRS-Bridge falsch sein soll....

ich habe ja eigentlich keine Ahnung von PRS (höchstens von den Vögeln, die da vögeln ;-) ), aber eine Bridge, die mir eine Anpassung der Oktavreinheit an meine Lieblingssaitenstärke/ Lieblingstuning/ Lieblingsart zu spielen nicht zuläßt... würde ich als suboptimal empfinden. Oder hab ich da was nicht ganz verstanden? Für mich sieht das nach "friß-oder-stirb" aus. Be happy with our compensation or leave it. Sehe ich das falsch?

Ein Austauschsteg aus den heiligen PRS-Hallen wird dann womöglich wohl ein Bein kosten? Strange policy.

Aber wie gesagt. Ick weees et nit.

Gruß
burke
 
A
Anonymous
Guest
burke":1arjmc1j schrieb:
Hi,
Oder hab ich da was nicht ganz verstanden? Für mich sieht das nach "friß-oder-stirb" aus. Be happy with our compensation or leave it. Sehe ich das falsch?

Gruß
burke

Hallo Burke,
obwohl dieser Steg als suboptimal empfunden, behalte ich die PRS dennoch, da der Sound optimal ist :lol: . Im Leben muß man öfters Kompromisse machen. Ich hack mir auch nicht die Hände ab, nur weil ich die Fingerlänge als suboptimal empfinde :mrgreen: .

Gruß
Little Wing
 
W°°
W°°
Well-known member
Registriert
4 Februar 2002
Beiträge
4.959
Lösungen
3
Ort
Dübelhausen
Henry Vestine":1ab1qe76 schrieb:
Hi,
ich meine, Rockinger hätte auch verstellbare Badass-Warparounds im Angebot (gehabt?)!

Ja, genau! Gerade gefunden. Es gibt so etwas von Bad Ass und von Schaller. Letzter nennt sich bei Göldo "Einteiler mit Feinstimmern".
Bolzenabstände stehen natürlich wieder nicht dabei... :roll:
Sieht wohl alles wenig elegant aus.
 
A
Anonymous
Guest
W°°":3dfrwcpj schrieb:
Henry Vestine":3dfrwcpj schrieb:
Hi,
ich meine, Rockinger hätte auch verstellbare Badass-Warparounds im Angebot (gehabt?)!

Ja, genau! Gerade gefunden. Es gibt so etwas von Bad Ass und von Schaller. Letzter nennt sich bei Göldo "Einteiler mit Feinstimmern".
Bolzenabstände stehen natürlich wieder nicht dabei... :roll:
Sieht wohl alles wenig elegant aus.

Hallo Walter,
Eleganz hat hier keinen Vorrang. Wenn es funktioniert u. ich die Klampfe Octavrein bekomme, ist das in Ordnung :-D . Wer schonmal einen Barree- D am 10ten Bund gespielt hat u. die Gitarre war verstimmt, weiß was ich meine :shock: .

CU
Little Wing
 
A
Anonymous
Guest
hmmm... also ich hab zwei 7 - 8 jahre alte prs gitarren, die sind extrem bundrein (vorausgesetzt der hals ist kerzengerade) und mit denen hatte ich noch nie probleme... auch an den stimmechaniken kann ich absolut nix aussetzen, irgendwie nach den grover das beste was mir bis jetzt untergekommen ist... was soll den das fürn baujahr sein wo das ned gepasst hat?
 
 

Oben Unten