B-Bender fĂĽr Telecaster

A

Anonymous

Guest
Moin Leute,
(mein alter Account -Teleopa- war irgendwie nicht mehr zu retten,
k.A. warum...aber)

mir brennt eine Frage auf den Lippen:
Wer weiss, ob es in D jemanden gibt, der B-Bender nach
Gene Parson's Art herstellt und in Telecasters einbaut.
http://www.stringbender.com/bender/classic.htm

Der Hintergrund ist, dass ich mir eine Tele lite ash (Korea)
gekauft habe.
Meine '88 Sunburst Tele (die habe ich noch aus der 'Avis' gekauft,
es gab seinerzeit noch kein eBay) hat einen B-Bender in der Art.
Er ist aber in D gebaut und montiert worden, sagte mir der
Verkäufer.
Es ist mehr als 15 Jahre her, und ich kann nicht herausbekommen,
wo in unserem Ländle das wohl geschehen ist.

Ich habe mich im Laufe der Jahre, Jahrzehnte so daran gewöhnt, mit
ihm zu arbeiten, dass mir die neue Tele (sie ist klasse, aber nur mit
einem 3. Pickup) nackt vorkommt ohne das System.

Würde mich sehr freuen, wenn jemand helfen könnte. :)
 
Hi...

kann dir zwar nicht helfen, aber was ist das????????

Was macht man damit und wofĂĽr ist es?
 
Dunkel Elf":2s4cy7yf schrieb:
Hi...

kann dir zwar nicht helfen, aber was ist das????????

Was macht man damit und wofĂĽr ist es?

Hi,

da stellen wa uns doch erstma janz dumm, und fragen uns: Watt issen nen B-Bender? ;-) Scherz beiseite: Eine Art Tremolo, sorry... Vibrato fĂĽr die Telecaster.

GruĂź
VVolverine
 
Arg....

wie heisst den dat nun richtig? Tremolo oder Vibrato? Es heisst doch auch Floyd Rose Tremolo aber Vibrato hebel oder??


Und wie funktioniert das ding? Und verweist mich bitte nicht auf den link. Ich versteh dort kein Wort.
 
Hi!

Also eigentlich ist das ein Vibrato, wobei im Volksmund auch "Tremolo" gesagt wird. Erklärung:

UNter Tremolo versteht man eine Lautstärkenveränderung, während ein Vibrato die Tonhöhe verändert.

Also fachlich ist Vibratosystem korrekt :-D
 
DunkelElf":9l3zg35i schrieb:
Arg....

wie heisst den dat nun richtig? Tremolo oder Vibrato? Es heisst doch auch Floyd Rose Tremolo aber Vibrato hebel oder??


Und wie funktioniert das ding? Und verweist mich bitte nicht auf den link. Ich versteh dort kein Wort.

Der B-Bender ist ein Vibratomechanismus nur fĂĽr die H-Saite, und wird aktiviert ĂĽber den oberen Gurtpin. Wenn man die Gitarre runterdrĂĽckt geht die H-Saite um bis zu einem Ganzton rauf. Kommt aus der Countrymusik. Abgefahren!
Ciao, Jochen
 
Hi Captain,
versuch es mal mit einer Anfrage bei bo²gie (ist auch User hier, aber leider seit einiger Zeit inaktiv), du kriegst in auch unter www.slidetone.net
Mehr braucht man garnicht zu sagen - schau Dir einfach seine Gitarren an, dann weisst Du, wie ich auf ihn kam :)

@Dunkelelf: das mit Vibrato und Tremolo wäre viel einfacher und weniger verwirrend, hätte unser Freund Leo damals nicht konsequent diese beiden Begriffe vertauscht. Aber wie schwer es ist, einmal in der Gesellschaft verfestigte Fehler zu beseitigen, sieht man an dem immer noch herrschenden Glauben, Spinat enthielte überdimensional viel Eisen - dabei hat sich damals nur eine Tippse mit den Nachkommastellen vertan ;-)
 
Hallo Elf,

in der Country-Musik wird viel gebendet, dabei ist ein ganz typisches Stilmittel, daß ein Ton auf einer Saite stehenbleibt, während auf der anderen Saite munter gebendet wird. Das klingt je nach dem total klasse. Und dafür gibt es verschiedene Systeme, um sich die Arbeit zu erleichtern.

Stell Dir eine Telecaster mit einer festen BrĂĽcke vor, so wie es Brauch ist. Da gibt es stellenweise Apparaturen, die wie eine Schreibmaschinentaste aus Metall wie ein Hebel auf einzelne Saiten wirken. Damit kann man - wie mit einem Vibratosystem (so heiĂźt es ja in amtlich ;-) ) den Ton nach oben benden, allerdings nur fĂĽr die eine Saite, fĂĽr die der Taster da ist. Es gibt Konstruktionen, da kann man fĂĽr die G- und die H-Saite separat so einen Hebel drĂĽcken (dadurch verstimmt sich der Ton nach oben, wie beim Bending).

Dann gibt es noch andere Systeme, da drückt man einfach die Gitarre von sich weg nach unten, und eine Gelenkkonstruktion aus Metallstangen, die durch die ganze Gitarre geht, wirkt auf eine oder zwei Saiten der Brücke. Stell Dir vor, Du spielst zwei Töne gleichzeitig. Einen auf der g- und einen auf der h-Saite. Sobald beide Töne klingen, Drückst Du die Gitarre nach unten. Am Gurtpin hängt dann die Konstruktion, die bis auf die Brücke wirkt und eine Saite verstimmt. Läßt Du die Gitarre dann wieder ganz locker, stellt sich die Stimmung wieder auf "normal" zurück. Damit kann man Melodien richtig eiern lassen, während man sich mit ganz geraden Tönen begleitet (das kann man dann zB mit einem Bottleneck kombinieren und die Intervallabstände zwischen zwei Saiten variieren...)

Dann gibt es noch ganz abenteuerliche Konstruktionen, bei denen man mit der Hüfte einen Hebel umstellt.... ähnlich wie bei der Pedal Steel, bei der man mit den Knieen gegen Hebel drücken kann um den Ton zu verändern.

Bisher hab ich sowas leider erst 2-3 mal live erlebt (nicht wahr, bo²gie), war ne tolle Sache.

GruĂź
burke

P.S.: Such mal bei Google nach "Hipshot", "B-Bender", "Palm Bender", "Parson / White"...
 
Moin Leudz und danke bis dahin.

Nun, der link oben in meinem Post zeigt so ein
Teil:
http://www.stringbender.com/bender/classic.htm

Natürlich habe ich schon unter allen möglichen Begriffen
gegoogelt.

FĂĽr Leute, die es nicht wissen:
Dass Federsystem bewirkt durch Druck auf den linken Gurtknopf
ein Anhebung der (leeren) H Saite auf C#.
Das funktioniert natürlich auf der ganzen Halslänge.....ist klar, sorry.

Stell Dir einen A-Akkord ganz unten vor - greif aber kein Cis auf
der H-Saite - lass es leer - also nur E auf der D-Saite und A auf
der G-Saite.
Dann drĂĽck Hals/Body runter - die Feder zieht die H-Saite auf's Cis.
Langsam, schnell - ganz nach Belieben - und Du hast einen vollen
A-Akkord - fast so, wie von einer Pedal Steel ĂĽbers 1. Pedal
(wenn Du das zweite Pedal schon getreten hast) 'eingetreten'.

Das ist es, keine Schweinerei, um Fingerbendings zu sparen, sondern
eine mir sehr lieb gewonnene Bereicherung. :) :)

@ Banger: ich gehe nachher mal auf den link, dank Dir.

(Ein eher schon rockiges Beispiel: Albert Lee, die Soli bei *Sweet
little Lisa*)
tmbender1_web.jpg
 
Capt'n Grau":26jnux74 schrieb:
(Ein eher schon rockiges Beispiel: Albert Lee, die Soli bei *Sweet little Lisa*)

*) Als Gast auf Dave Edmunds/Repeat when necessary, 1979

Hallo Käpt´n,

frag doch mal den Atze Rockinger an. Der ist so lange im Geschäft und hatte hardwaremäßig schon überall die Finger drin. Mir deucht, ich hätte das sogar mal irgendwann bei denen im Kataloge erblickt.

Viel Erfolg!
 
Yep. Keine schlechte Idee, Cruiser.
Werd's versuchen.
Danke.

Ja, genau, mit Dave Edmunds (hab's auf der Festplatte) und
auch auf einem 'Lehrvideo' (wĂĽrd mal sagen, fĂĽr Fortgeschrittene),
das noch nicht so sehr alt ist - also schon mit der Music Man -
aber noch ohne B-Bender in eben dieser.
Da singt er er 2 x den Refrain und zeigt viel auf der Bender-Tele.

Ahoy
 
Ich habe eines von Hipshot. Wenn Dir der Einsatz egal ist (ob mit Hüfte oder am Gurt ziehen), dann würde ich eher auf das Hiphot verweisen. Keine Fräsungen (siehe Link bei Sascha) und einfach wunderbar zu installlieren. Außerdem ist meines Wissens nach die Einstellung von dem zu "bendenden" Interval einfacher (per Rädelschraube - Halbton oder Ganzton).

greetz
univalve
 
Hi univalve,
danke fĂĽr deinen Post.

Auf Hip-Shot möchte ich nicht zurück gehen. Habe das System noch
herum liegen.
Man ist ziemlich auf eine bestimmte Haltung angewiesen und meine
Leute sagten immer, der Hüftschwung sähe bei mir ziemlich komisch aus.
:lol:

Ich habe jetzt erst einmal das halbe Wochenende an der neuen
Tele herumgebastelt (Seymour Duncan Bridge PU raus - van Zandt
rein - anderen Hals-Pickup - alter SD ohne Chrom-Kappe - mehrere
Mittelpickups ausprobiert etc.) - Finanzen zur Zeit auf 0 bzw. -. :cry:

Bin also nur interessiert an dem Bender nach Parson/White.
Macht gar nix, wenn das noch dauert.
Habe ja die 88er Japan.

Wenn jemand etwas weiss (Rockinger sagt darĂĽber nix auf seiner
Seite - hatte aber noch keinen Kontakt), bitte melden.
 
Ja, auch ich schraube gerade an meiner Tele rum, ein B-Bender hätte ich auch gerne, wenn ich jetzt mit knapp 25 Jahren damit anfange, ist meiner Rücken bald vollends im Eimer...schneller gehts übrigens mit Hipschrott!:)

Greetz an Capt. Grau...Son!
 

Beliebte Themen

ZurĂĽck
Oben Unten