Basstuning auf CGCF und anderes

A

Anonymous

Guest
Hi Leutz!

bin relativ neu in der Basswelt und wollt mal fragn wie ich meine Gitarre ( Ibanez GSR 200 BK ) mit nem konventionellem Stimmgerät ( Ibanez GU20 ) von EADG auf CGCF ( wie System Of A Down eben ) tunen kann?

folgende Einstellungen am Stimmgerät sind möglich:
3A, 2D, 1G, HC (was is das?), LB (hä?), 4E
b, bb für Halbtonschritte und von 435 bis 445 Hz

Bedienungsanleitung von Stimmgerät und Gitarre sind fürn Garten!

P.S.: Ich übe zwar fleißig zu Hause aber krieg nich so den erhofften Sound hin ( sh** 10 W Amp ) und auch so machts nich so viel spass wie mit Band im Rücken. Übe ich denn die falschen/langweiligen Stücke? Wie habt ihr nach all den Jahren noch Freude am spieln alleine?
´Mein Interesse geht so von Soad über Ratm zu Wir sin Helden etc.

Habe auch noch viele andere Fragen zu eher praktischen Dingen und kein Bass-Lehrer weit und breit. Was kann ich tun?

Danke für alle Antworten
 
A

Anonymous

Guest
Also 10W sind schon mal verdammt wenig fürn Bassverstärker, da kannste direkt unplugged spielen, so haste ja kaum druck.

Ich kann da nur von der Gitarre sprechen, aber da wird im NuMetal-Bereich oft folgende Einstellung benutzt: Höhen und Bässe voll rein, Mitten voll raus. Inwiefern das auf den Bass-Sound übertragbar ist, weiß ich nicht.

Bedenke auch, dass du bei solch tiefgreifenden Tuning-Maßnahmen auch n neuen Satz (stärkeren) Saiten benutzen solltest, was auch ganz schön auf den Geldbeutel schlagen kann.

Zur aufkommenden Langweile: Man muss sich vor Augen halten, dass der Bass doch in erster Linie "nur" Begleitinstrument ist. Es geht also mehr darum, die Songs nach vorn zu treiben und ab und zu Akzente zu setzten. Das "aha-Erlebnis" kommt bei mir, auch wenn ich recht häufig System, Slipknot und Korn höre, erst dann, wenn ich wirklich den "Groove" spüren kann.

Das geht bei mir meiner Meinung nach am besten mit Blues :)

Das beste Beispiel ist dafür find ich "Watch Out" von Hound Dog Taylor

So, tschüss, Olli
 
A

Anonymous

Guest
Danke Vestine

Also blues…
Na ja, hab ja schon immer gerne cowboy bebop geguckt. :-D
Aber das mit dem slipknot spieln haut bei mir noch nich so richtig hin weil ich noch nich so schnell spieln kann. Das Reinhämmern is noch ziemlich lahm. Und wenn ich mal tief reingreife dann schäpperts ganz schön! :cry:

Und du meinst beim Tunen auf CGCF brauch ich auch nen neuen Satz Saiten?
*heul*
Ich denk als nächstes kommt n größerer Amp in Frage und was schönes zum Verzerrn. ;-)

THX
 
A

Anonymous

Guest
also n neuen amp würd ich dir generell empfehlen, nich nur für metal...

man sagt im allgemeinen, dass der Bassverstärker 3x soviel Watt braucht wie ein Gitarrenverstärker um sich gleichgut durchzusetzen in einer Band...

fängt also praktisch mit 30-40W an.

und für C-Tuning entweder dickere Saiten oder 5-Saiter, sonst schlabbert's zu sehr

übrigens: die verbindung blues <-> cowboy bebob (anime) versteh ich nicht, falls du damit meintest, blues=cowboys, liegst du ganz falsch, cowboys= country ;D
 
A

Anonymous

Guest
ich meinte eigentlich bebop - anime.
ich finde die mugge die yoko kanno verwendet einfach genial.
Mischung aus Klassik und blues. deshalb ists auch schön anzusehn! :-D
country? bääh :mad:
soulfly rockz da hood ;-)
 
A

Anonymous

Guest
du kannst eigentlich mitnem herkömmlichen satz saiten also medium stärke(45-65-85-105) schon auf c runtersimmen hab das selbst 1 jahr lang bei meiner Band mitnem JazzBass gemacht und das hat wunderbar geklappt
zur ampeinstellung beim Bass is zusagen wenn du die mitten voll rausdrehst entsteht ein Basssound wie in fieldy von Korn benutzt(nur tiefenbass, und anschlagsgeräusch,kein Ton*g*) das ist vielleicht gut wenn du viel slappst ,da du aber neu bist würd ich dir von dieser einstellung abraten
ich würde dir bei dem tuning folgende einstellung raten:
Bass auf 12 uhr, mitten auf 2 uhr und die höhen auf 12
so sollte es recht gut ausgepegelt sein
wenn du noch feine nuancen reinbringen willst rate ich dir zum kauf eines equalizers

nochn kleiner rat am rande
damit du den Bass "verinnerlichst" rate ich dir eine andere Stimmung wie dein klampfer zubenutzen
meiner stimmt zum beispiel auf drop h ( hf#heg#c#)
und ich stimme meinen 5 saiter auf heada
bzw meinen 6 saiter auf headah

nun denn
viel spaß
 
A

Anonymous

Guest
danke für die guten tipps erstma!

mit meinem 10w-amp kann ich zwar noch wirklich nix reissen aber zum üben am anfang reichts ja... noch.
bei technischen fragen bin ich außerdem schnell überfragt (bin aber lernfreudig) :-o

da ich nur 2 jahre konzertgitarrenunterricht hatte weiss ich nich so praktisch wie ich manches spielen soll, krieg aber schon einiges hin.
und das mit dem tuning auf was anderes als gdae is ja dann auch schwieriger weil die meisten tabs auf gdae sind.
es ist bloss frustrierend die vielen lieder auf nem anderen tuning nich spieln zu können. (den sound krieg ich sowieso nich hin, dass es sich so richtig nach irendeiner band anhört - alles ein stupider monosound :oops: )
bin immer noch auf der suche nach nem preisgünstigen guten amp.

wie gesagt, da ich keinen lehrer auftreiben kann oder andere bassisten aus der gegend bin ich ziemlich auf mich allein gestellt und muss auf mein "können" vom konzertgitarrenunterricht (so n langes wort) zurückgreifen. :roll:

danke
 
doc guitarworld

doc guitarworld

Moderator
Hi Ronin!

Wenn Du Dich mit dem Bass langweilen solltest, kannst Du Dir ja mal Übungsmaterial und Musik von Jaco Pastorius, Rocco Prestia, Victor Wooten, Stanley Clarke, Billy Sheehan, Gary Willis, Richard Bona oder von mir aus auch Steve Harris von Maiden besorgen. Wenn Du Dich mit all den Jungs mal beschäftigt hast und auch mit den verschiedenen Techniken dieser Ausnahme-Bassisten ein bißchen zu Rande kommst, bist Du ein grosses Stück vorangekommen und wirst generell nie wieder Langeweile haben ...

Enjoy!
 
A

Anonymous

Guest
Oder nimm dir einfach Titelmelodien vom TV, wie z.B. von Simpsons, Löwenzahn. A-Team, etc. und mach was lustiges draus.
Habe mit meinem Bass schon sämtliche Themes gespielt und verändert und vor allem Spaß damit gehabt.
 
A

Anonymous

Guest
danke,

auch wenn ich die ganzen namen noch nich kenne, werd ich ma versuchn was über die jungs rauszufinden.

und das mit dem themes hab ich auch ma versucht (mac gyver) :-D

p.s.
danke für eure anteilnahme an meinem tristen dasein.
 
 
Oben Unten