Baut Kasuga noch?


A
Anonymous
Guest
Hi,
ich hab im Sperrmüll!!! ne Kasuga Konzertgitarre gefunden. Sie ist in einem sehr guten Zustand, d.h. ohne Brüche etc. Sie war lediglich voll von Aufklebern, die ich mit Silikonentferner entfernt habe. Neue Saiten und Mechaniken drauf und sie war wieder fit.
Jetzt wollte ich mal ´n bisschen mehr über sie erfahren und hab mich auf die Suche im Internet gemacht, leider ohne großem Erfolg.
Baut Kasuge eigentlich noch Gitarren? Kennt ihr irgent welche Seiten im WWW wo ich was über Kasuga erfahren könnte?

MFG -Basti-
 
DerOnkel
DerOnkel
Well-known member
Registriert
26 November 2004
Beiträge
294
Ort
Ellerau
Ein wenig Futter habe ich mittlerweile zusammengetragen:

Kasuga war ein japanischer Instrumentenhersteller, der in den späten 60er Jahren in Nagoya gegründet wurde. In den 70er Jahren war die Firma in Japan einer der führenden Hersteller qualitativ hochwertiger Instrumente, die teilweise in Handarbeit hergestellt wurden.

1967 besuchten Tommy Moore, ein erfolgreicher Instrumentenverkäufer aus Fort Worth, Texas und einer der Gründer von "Hondo", Japan, um Abkommen zu treffen. Ohne Kontakte und nur mit einer Kreditzusage seiner Bank traf er Herrn Kaku, der ihn mit der Firma "Tokai Gakki" in Kontakt brachte.

"Tokai" war in Japan durch den Verkauf der "Pianaca", einer Harmonika mit Tastatur, die auch an den japanischen Schulen verwendet wurde, sehr bekannt und erfolgreich geworden.

Am 15. Dezember 1970 gründeten Moore und "Tokai Gakki" die Firma "Tokai USA Inc." und "Tokai" begann damit, Instrumente für das eigene Label und für das OEM-Geschäft zu produzieren. Es stellte sich jedoch schnell heraus, daß die steigende Nachfrage nicht befriedigt werden konnte. Also wurde eine Fabrik gesucht, die den Qualitätsansprüchen von "Tokai" genügte. "Kasuga" konnte diese Ansprüche erfüllen und so wurde ein weiteres Joint Venture zwischen "Tokai USA Inc." und "Kasuga International" mit Niederlassungen in Singapur, Zürich und Frankfurt, gegründet.

Im Mai 1972, erschien eine bedeutungsschwere Anzeige in der Zeitschrift "The Music Trades". Ein Cartoon, der ein Flugzeug auf dem Weg von Japan nach den USA darstellte, dehnte sich über zwei Seiten aus. Die Überschrift lautete: "Kasuga Gitarren kommen nach Amerika."

Im Dezember 1972 wurde in Anzeigen für die neue Modellreihe unter dem Label "Kasuga" geworben, die im Wesentlichen aus Kopien der populären amerikanischen Modelle von Fender, Gibson und Martin bestand. Neben den Elektrogitarren waren auch akustische Instrumente im Angebot. Darüber hinaus wurden auch günstig Instrumente für "Ibanez", "Maya" und andere Handelsmarken hergestellt.

Ulf
 

Ähnliche Themen

A
Antworten
65
Aufrufe
7K
Docter
Docter
DerOnkel
Antworten
4
Aufrufe
875
DerOnkel
DerOnkel
DerOnkel
Antworten
27
Aufrufe
6K
Anonymous
A
 

Oben Unten