boogie std22; wie überbrück ich den Equi-Schalter

A

Anonymous

Guest
hab für nen fuffi einen mesa boogie studio studio 22 erstanden.[:D] irgendwie schon ein schnäppchen. nach einer therapie mit hersteller-röhren klingt die kiste auch schon wieder richtig geil!
einziges manko: der schalter, welcher den equi ein- und ausschaltet ist nicht mehr da :(
da ich solchen amp vorher schon mal gespielt hab, meine ich, daß dieser fehlende 3-wege-switch einigermaßen überflüssig ist, da die stellung "OFF" soundmäßig vergleichbar mit der "AUTO"-stellung ist und somit das gleiche resultat erzielt, als würde ich den equi in mittel-(bzw 0-stellung) justieren. um den equalizer nun auch, ohne unbedingt einen neuen schalter einzulöten, zu nutzen, hab ich vor, den schalter so zu überbrücken, daß quasi eine dauer-"ON"-stellung besteht. jetzt gibt´s da einen gelben einen grauen und einen grünen draht, die alle nebeneinander auf der platine angelötet sind. meine frage ist nun, welchen draht ich mit welchem verbinden soll, um mein ziel zu erreichen. oder kann ich das etwa per "try&error" checken, ohne daß mir was wegschmurgelt? vielleicht hat jemand ja den masterplan oder kann mir auf die sprünge helfen, was ich beim durchmessen zu beachten habe.
danke im voraus.

vielleicht hat auch jemand schonmal was von einer paste gehört, die aufgequollenen, feuchtraum-geschädigten speaker-membranen wieder die geliebte knackigkeit zurückgibt und kann mir sagen, ob sowas zu empfehlen ist, wo ich sowas herbekomme und ob es eventuell bessere alternativen gibt.
auch hier für schonmal dank...
 
A

Anonymous

Guest
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">Zitat:Original erstellt von: guitarissimo
hab für nen fuffi einen mesa boogie studio studio 22 erstanden.:D irgendwie schon ein schnäppchen. nach einer therapie mit hersteller-röhren klingt die kiste auch schon wieder richtig geil!
einziges manko: der schalter, welcher den equi ein- und ausschaltet ist nicht mehr da :(
da ich solchen amp vorher schon mal gespielt hab, meine ich, daß dieser fehlende 3-wege-switch einigermaßen überflüssig ist, da die stellung "OFF" soundmäßig vergleichbar mit der "AUTO"-stellung ist und somit das gleiche resultat erzielt, als würde ich den equi in mittel-(bzw 0-stellung) justieren.</td></tr></table>

Hallo,

herzlichen Glühstrumpf, das ist ein Geschenk-Kurs.

Einmal kurz meckern muß mal sein: Deine Shift-Taste scheint defekt zu sein; für einen unabhängigen Leser ist das Lesen von einem reinen "kleinbuchstabentext" ein wenig hinderlich, aber das nur am Rande.

Auto bedeutet bei den Boogie Combos (jedenfalls ist das bei meinem Caliber so): Wenn der ZERR-Kanal aktiviert ist, dann geht der EQ an. Schaltet man auf Clean, ist er wieder auf Null-Stellung. Der EQ läßt sich quasi als Lead-Sound-Booster herrvoragend einstellen. Ansonsten ist der Clean-Kanal im Vergleich ja recht laut.

Gruß
burke
 
 
Oben Unten