(Boutique) Amp direkt aus USA importieren

physioblues

physioblues

Well-known member
Hai zusammen,

heute hat mir die Spedition meinen neuen Verstärker angeliefert, den ich direkt in den USA beim Hersteller custom-geordert habe.
Da der Dollarkurs zur Zeit enorm günstig für ein solches Unternehmen ist, schätze ich mal, daß der Eine oder Andere auch schon mit dem Gedanken gespielt hat, selbiges zu tun. Deshalb denke ich, daß meine Erfahrungen aus diesem Deal für manchen Verstärkersuchenden interessant sein kann.

Meine Idee erwuchs aus dem wachsenden Raumbedürfmis der älter werdenden Kinder, was mich veranlasste, viele Gitarren, die sich so im Laufe der Jahre angesammelt hatten zu verkaufen. Mein Gitarrenfuhrpark besteht noch aus einer LP, einer Strat und seit ein paar Wochen noch aus einer ES 335. Ich denke, mit diesen Gitarren kann man glücklich alt werden.
Auch die Verstärker wurden verkauft. Der Engl Squeeze als kleiner Jam-Amp blieb, jetzt musste also noch eine Rakete her.
Ich habe mich also im Internet auf allen möglichen Seiten von Herstellern und Händlern rumgetrieben und bin dann bei Realguitars auf ein Bild gestossen, auf dem Gregor Hilden gerade einen Amp mitnahm, mit der Aussage, daß das der neue Verstärker für seine 59er Sunburst sei. Es war ein Valvtech 2x10 Combo. Ich habe dann die Specs gelesen und fand den Amp sehr interessant und preislich vertretbar.
Ich habe dann G. Hilden ( dessen Musik ich sehr schätze) angemailt und zu seinen Eindrücken von dem Amp befragt. Er teilte mir sehr viel Positives mit, wenn auch der Amp für seinen Geschmack ein wenig zu "weich" war. Aus dem Wissen um sein sonstiges Equipment konnte ich mir schon ein relativ klares Bild vom Klang des Verstärkers machen.

Ich habe dann also die Valvetech-Homepage ( www.valvetechamps.com ) angeschaut und mal mit dem Erbauer der Amps, Rob Pierce kontakt via mail aufgenommen. Die Homepage ist leider nicht sehr gut und aktuell, ich fand aber auch bei harmony-central einige Kommentare.
Nebenbei stellte ich fest, daß der Amp beim Hersteller viel billiger als beim Importeur war. Da kam ich auf die Idee mit dem Importieren des Amps.

Die nächsten Schritte waren dann Zollinformationen einzuholen und mit Rob Pierce abzuklären, wie die Abwicklung dann aussehen würde.

Beim Zoll gab es dann die Info, daß der Verstärker in Frankfurt/Main am Zoll ankommt. Von da an sei es dann meine Angelegenheit.
Zoll für Ton-Verstärker sind 2% auf Rechnungswert plus Transport. Darauf werden dann noch 16 % Einfuhrumsatzsteuer erhoben.
Ich konnte also grob mit 20 % auf den Verstärkerpreis mit Versand rechnen. Das entspricht ungefähr dem momentanen Währungsvorteil. Also war der Preis incl. Versand in $ ungefähr der zollabgefertigte Endpreis in Euro.

Damit stand fest, ich mache es. Die nächsten tage habe ich mir dann den Kopf darüber zerbrochen, wie ich den Verstärker denn haben will.
Man hat bei Rob recht viele Optionen, auch kann man die Bespannstoffe, das Tolex, die Knöpfe etc. alles direkt beim Zulieferer von Valvetech ( www.mojotone.com ) aussuchen.
Auch die Lautsprecherbestückung ist wählbar, Rob baut eh jeden Verstärker einzeln in PTP-wiring und alles von Hand. Ein echter Custom-Shop !!!!!
Meine Wahl fiel dann auf eine Brown-Tolex mit Oxblood-Bespannstoff und Oxblood-knobs, mit Hall und parall. Effektloop. Ich entschied mich für eine ungewöhnliche Lautsprecher-Kombi, einen 10" und einen 12" ( Weber Blue Bulldog ). Ausserdem bestellte ich die 12AX7 / 12AY7 Umschaltung footswitchable, und das ganze natürlich in einer 240 Volt Version.

Rob hat eine Wartezeit von ca. 3 Monaten für seine Verstärker, eine Anzahlung von 150 $ verifiziert die Bestellung.
Damit war ich dann mit dem nächsten Thema konfrontiert. Wie kriege ich mein Geld schnell und günstig nach USA ohne PayPal ( Ich habe und will keine Kreditkarte ).
Ich bin dann auf folgene Lösung gestoßen. Ich habe einen Swift-Scheck ausgestellt, eine recht schnelle, zuverlässige und von den Amis akzeptierte Art der Zahlung.

Vor ca. zwanzig Tagen kam dann die mail von Rob, daß der Verstärker soweit sei. er verschickt seine Amps mit BaxGlobal, kostete von Tür zu Tür 143 $. Also bezahlt und gewartet.
Letzte Woche dann der Anruf von BaxGlobal Germany, daß der Verstärker da ist. Der ( übrigens sehr nette) Mitarbeiter von BaxGlobal eröffnete mir die Möglichkeit, die Zollabwicklung in deren Hände zu legen. Bax Global ging dann in Vorlage der Zoll- und Einfuhrkosten, die ich dann heute per Nachnahme beglich.

Der Verstärker war sehr gut verpackt und ist heil angekommen. Es ist doch immer wieder schön, an einem Herbstabend schöne Röhren warm glühen zu sehen ( und erst zu hören !!! ). Einfach schöner als kaltes blaues Zentera-Leuchten ;-) !!

Für einen ausführlichen Test hatte ich noch keine Zeit, werde aber ein Review einstellen, mit all den features dieses Amps. Und das sind ganz schön viele !!

Mein Fazit : die Abwicklung war einfacher als gedacht. Mit dem Wissen um Zoll, Einfuhr und Geldtransfer ist es mit der sehr zu empfehlenden Abwicklung mit BaxGlobal fast wie in Deutschland bestellt. Nur spannender !

Ach ja, und statt ca 1900.- bis 2000.- Euro ( mit Sonderwünschen ) beim Importeur hat mich dieser Verstärker jetzt ziemlich genau 1200.- Euro gekostet.


Gruß
Stefan
 
A

Anonymous

Guest
Hi,

Einfach schöner als kaltes blaues Zentera-Leuchten !!

Das glaube ich nicht... :lol: ;-)

Aber das ist doch mal ne gute Idee sich den Amp direkt zu ordern. Mein Bruder sucht noch ein Keyboard und da es in den Statten doch erheblich günstiger ist, war er auch am überlegen sich zu einer solchen Aktion hinreissen zu lassen. Dumm ist aber nur, wenn anschließend an deinem Amp was kaputt geht, oder er die Reise nicht ordnungsgemäß überstanden hätte. Was hättest Du dann gemacht ?

Gruß
VVolverine

P.S.
Wie hoch ist eigentlich die Einführsteuer für Keyboards? Ebenfalls 2% ?
 
physioblues

physioblues

Well-known member
VVolverine":32f7g1nk schrieb:
Hi,

Einfach schöner als kaltes blaues Zentera-Leuchten !!

Das glaube ich nicht... :lol: ;-)

.... Dumm ist aber nur, wenn anschließend an deinem Amp was kaputt geht, oder er die Reise nicht ordnungsgemäß überstanden hätte. Was hättest Du dann gemacht ?

Gruß
VVolverine

P.S.
Wie hoch ist eigentlich die Einführsteuer für Keyboards? Ebenfalls 2% ?


Hi,

da es ein PTP-wired Amp ist, ist ein Transport auf Grund der hohen Verarbeitungsqualität im Normalfall kein Problem.
Reparaturen sind wegen nicht-Vorhandensein von Platinen auch einfacher.
Die verpackung war sehr weich und gut, also auch da kein Problem.
Klar, wenn was nicht geklappt hätte, wäre es mit viel Aufwand verbunden gewesen. Aber 700 - 800 Euro billiger ist auch ein Argument !

Den Zollsatz für Keyboards weiß ich nicht, so zwischen 2% und 4 % schätze ich mal. Die Einfuhrumsatzsteuer ist immer 16 %.

Gruß
Stefan
 
A

Anonymous

Guest
Servus,

aus eigener Erfahrung:
Wichtig ist beim Selbstimport das die Versandkosten immer auf der Rechnung mit angegeben werden da der Zoll sonst nach einer Tabelle schätzt. Ist mir selber passiert, hab ein 5E3 Board bestellt (kam aus Malaysia) und der Zoll hat dann 90€ für Luftfracht veranschlagt (500g, Luftfracht May-> Ger). Tatsächliche Shipping Kosten waren 14€.
Das macht dann bei der EUSt Berechnung (Rechnungsbetrag + Shipping + Zoll) nen netten Batzen aus.
Und noch eins: Vergesst TNT. Inkompetent, unfreundlich und sackteuer.
Allein die Zollabwicklung kostet bei denen 25€...
Von USA aus bin ich bis jetzt immer noch mit US Postal Service gut gefahren. Dauert zwar manchmal ein bisschen aber gut und günstig.

cu
bluesfreak
 
C

Christof

Well-known member
Ich habe mir in USA eine Gitarre gekauft und selbst via FedEx hierher überführt. Ging ohne Stress, die ca. 20% Steuer, Zoll etc. habe ich auch in etwa bezahlt. Beim derzeitigen Dollarkurs ist dies eine ECHTE Alternative. Grössere Ami-Händler kennen das Verfahren eh aus dem Eff-Eff, haben eine gute Auffassung von dem sagenumwobenen Wort "Dienstleistung" und sind üblicherwiese sehr hilfsbereit.
Ich würde es wieder machen. Garantiefanatikern würde ich allerdings abraten, denn ein Restrisiko bleibt leider bestehen.

Christof
 
A

Anonymous

Guest
Hola,

danke für den Erfahrungsbericht.
Kannst du mir genaueres über den "Swift-Scheck" erzählen? Ich suche nämlich auch nach einer Alternative zur Kreditkarte.



Gruß,
Andy
 
A

Anonymous

Guest
Dirty Martini":1k6o2nyw schrieb:
Hola,

danke für den Erfahrungsbericht.
Kannst du mir genaueres über den "Swift-Scheck" erzählen? Ich suche nämlich auch nach einer Alternative zur Kreditkarte.



Gruß,
Andy

Moin,
im allgemeinen noch einfacher als ein Swift-Scheck ist zur Postbank zu gehen und einen sog. Western Union Money Transfer zu machen. Kostet einen bestimmten Prozentsatz, dafür ist das Geld jedoch schon nach spät. sechs Stunden da und kann vom Empfäner abgeholt werden. Swift Scheck, genau wie internationale Überweisungen, dauert länger und es gibt tatsächlich viele privat Amis die kein Konto haben und daher den western union Transfer bevorzugen.
 
physioblues

physioblues

Well-known member
Skirmish":f9cs66yw schrieb:
Dirty Martini":f9cs66yw schrieb:
Hola,

danke für den Erfahrungsbericht.
Kannst du mir genaueres über den "Swift-Scheck" erzählen? Ich suche nämlich auch nach einer Alternative zur Kreditkarte.



Gruß,
Andy

Moin,
im allgemeinen noch einfacher als ein Swift-Scheck ist zur Postbank zu gehen und einen sog. Western Union Money Transfer zu machen. Kostet einen bestimmten Prozentsatz, dafür ist das Geld jedoch schon nach spät. sechs Stunden da und kann vom Empfäner abgeholt werden. Swift Scheck, genau wie internationale Überweisungen, dauert länger und es gibt tatsächlich viele privat Amis die kein Konto haben und daher den western union Transfer bevorzugen.


Hi skirmish,

endlich wieder online ?! Dann ist spät abends ja wieder mehr los hier, oder ?


Zum Swift-Scheck :


Beim swift-Scheck geht eine Anweisung an eine amerikanische Partner-Bank deiner Hausbank, einen Scheck per Post an den Empfänger zu senden. Mit dem Scheck kann dann jeder (!) Ami was anfangen, er braucht also nicht ein Konto zu führen.
Die Gebühren waren so bei ca. 6 - 8 Euro, wenn ich mich da recht erinnere.

Zum Western Union Transfer :

In einer größeren Stadt mit größerem Postamt mag das gehen, in kleineren Orten, die gerade mal noch so ein kleines Postamt haben, sind die lieben Postler meistens überfordert mit solchen Aufgaben. Und dann bildet sich eine Schlange mürrischer Leute hinter dir, die langsam aber sicher schon den besten Baum in der Nähe für dich aussuchen :evil: .


Gruß
Stefan
 
A

Anonymous

Guest
@physioblues:
bin noch nicht wieder richtig online, warte noch auf meine Zugangsdaten von Freenet *grummel*... dürfte aber nicht mehr lange dauern und dann bin ich auch wieder aktiver.

So ein Swift Scheck von mir hat übrigens schon mal knapp einen Monat von Göttingen nach L.A. gebraucht also bin ich da ein wenig von abgerückt. Allerdings bin ich mir sicher dass das im Normalfall auch prima klappt, ich persöhnlich bin mit Paypal (auch ohne Kreditkarte) völlig zufrieden. Wenn jetzt nur nicht so ein scheiss Dollar Kurs wäre... :cry:
 
A

Anonymous

Guest
Skirmish":1agku3sk schrieb:
@physioblues:
.... Wenn jetzt nur nicht so ein scheiss Dollar Kurs wäre... :cry:

Warum?
Bekommst Du Dein Gehalt in U$?
Momentan ist doch der Euro fast 20% stärker d.h. die USA Teile sind 20% günstiger. Ob da jemals das angestrebte 1:1 Verhältnis dauerhaft eintreten wird lass ich mal dahingestellt, aber Dollarkurse wie wir sie vor 5 Jahren hatten werden wir wohl so schnell nicht mehr sehen.
Trotzalledem jagt mir die Preispolitik mancher US Großhersteller kalte Schauer über den Rücken. Erhöhung wegen Euroschwäche aber dann die Preise nicht mehr senken....

cu
bluesfreak
 
A

Anonymous

Guest
Hallo,
wo bleibt der Test bei Reviews??????
Bin sehr gespannt.
Mach mal...mit vielen Bildern u. Soundbeispielen :-D

Gruß
Franz
 
physioblues

physioblues

Well-known member
Little Wing":qhm130b5 schrieb:
Hallo,
wo bleibt der Test bei Reviews??????
Bin sehr gespannt.
Mach mal...mit vielen Bildern u. Soundbeispielen :-D

Gruß
Franz

Hi Franz,


gib mir Zeit.

Ich bin tatsächlich erst ca. 20 Minuten zum anchecken gekommen. 50 Std.Woche, 2 kranke Kinder, gestresste Frau, zur Zeit gehts turbulent zu !!
Den Clean-Kanal habe ich gehört, mit breitem Grinsen auf den Backen !!!!

Aber der Bericht kommt.
Mit dem Aufruf an alle, an den Reviews aktiv teil zu nehmen.


Gruß
Stefan
 
A

Anonymous

Guest
physioblues":68b8g6uq schrieb:
Little Wing":68b8g6uq schrieb:
Hallo,
wo bleibt der Test bei Reviews??????
Bin sehr gespannt.
Mach mal...mit vielen Bildern u. Soundbeispielen :-D

Gruß
Franz

Hi Franz,


gib mir Zeit.

Ich bin tatsächlich erst ca. 20 Minuten zum anchecken gekommen. 50 Std.Woche, 2 kranke Kinder, gestresste Frau, zur Zeit gehts turbulent zu !!
Den Clean-Kanal habe ich gehört, mit breitem Grinsen auf den Backen !!!!

Aber der Bericht kommt.
Mit dem Aufruf an alle, an den Reviews aktiv teil zu nehmen.


Gruß
Stefan

Moin,
wie hälst Du das nur aus? Das mit dem Amp mein ich natürlich. Solange schon haben und noch nicht gespielt :cool:

CU
Franz
 
physioblues

physioblues

Well-known member
Moin,
wie hälst Du das nur aus? Das mit dem Amp mein ich natürlich. Solange schon haben und noch nicht gespielt

CU
Franz

Hi,

ja, es ist manchmal nicht leicht, Familienvater zu sein !!

Aber jetzt habe ich Zeit gefunden und ein Review geschrieben, nur irgendwie taucht meine Schreibe noch nicht unter der Überschrift auf.
Bin mal gespannt, ob das noch auftaucht, oder ob ich alles nochmal schreiben muß.

Wenn du wirklich so interessiert bist, ich kann dir den Bericht auch zumailen.

Gruß
Stefan
 
physioblues

physioblues

Well-known member
stealth00":2qvh9j1p schrieb:
Hä, wo ist denn dein Review?
Kann's nirgends entdecken...

Hi,

wenn ich im Review-Bereich eingeloggt bin, kann ich den Bericht abrufen. Wenn ich mich nicht einlogge, taucht da nichts mehr auf.

Tut mir leid, keine Ahnung, warum. :oops:

Ich habe den Bericht zweimal eingestellt, beim ersten Mal hat es nicht geklappt. Beim zweiten Mal dachte ich, da ich ihn abrufen konnte, er wäre jetzt allen zugänglich. :?

Liegt es am Browser ? ( IE )
Soll ich es mit Opera probieren ?

Wer weiß Rat ?


Gruß
Stefan


Ergänzung : Ich habe es mit Opera probiert. Wenn man ein extra Fenster öffnet, dann klappts auch ohne einloggen.
Beim IE auch extra Fenster öffnen aus eingeloggtem Forum, dann gehts.
Etwas umstaändlich, aber bei mir gehts über diesen Umweg.
 
68goldtop

68goldtop

Well-known member
hi physioblues!
ich kann´s auch nirgends finden ...
das "neueste" review ist irgendwie vom september ...
ich finde an der "useability" des forums müsste dringend noch gearbeitet werden.
mail mir doch dein review gern mal nach hause ;)
carsten@tiemessen.de
vielen dank + grüße
goldtop
 
physioblues

physioblues

Well-known member
68goldtop":4qt6eu9v schrieb:
hi physioblues!
ich kann´s auch nirgends finden ...
das "neueste" review ist irgendwie vom september ...
ich finde an der "useability" des forums müsste dringend noch gearbeitet werden.
mail mir doch dein review gern mal nach hause ;)
carsten@tiemessen.de
vielen dank + grüße
goldtop

Hai,

scheint wirklich ein Problem zu sein, mit dem Review-Bereich.
Ich mach es jetzt immer so:
einloggen im Forum > dann gehe ich zum Informationsforum > dann bei "Wichtig - an die Benutzer des Review-Bereichs " ist ein Link zum Review Bereich. Den öffne ich in einem neuen fenster und Voila !!

Zugegeben nicht ganz unkompliziert.
Vielleicht liegts ja daran, daß der Review-Bereich nicht das Riesen-Feedback hat.


Gruß
Stefan
 
 
Oben Unten