BSM Treble Booster - Aber welcher???


A
Anonymous
Guest
Nach schier endlos anmutenden Eskapaden was den Ankauf/Verkauf/Tausch von Overdrives und Low- Midgain-Pedalen
angeht, fiel mein geneigtes Auge nun auf die Auslage des Hauses BSM.
http://www.treblebooster.net/home.html :shock:

Es wäre ganz wunderbar wenn der ein oder andere mir hier von seinen Erfahrungen mit den verschiedenen Typen
berichten könnte.

Ich selbst würde eine Ergänzung jeweils zu meinen beiden Suhr Badgers als auch zum 65amps Empire und meinem alten JCM 800 2203 suchen.

Dabei suche ich jetzt nicht nach einem "neuen" Sound sondern vielmehr etwas zur jeweiligen Amp-Ergänzung um dessen Stärken zu betonen :oops:

So ungefähr auf jeden Fall...

Würde mich über eure Erfahrungen und Tipps freuen!

Gegen Angebote hätte ich natürlich auch nichts einzuwenden :!:

Gruß
Stefan
 
diet
diet
Well-known member
Registriert
12 September 2011
Beiträge
934
Hi,

ich kann mit zwei Testberichten dienen.
Den HS und den RM hatte ich getestet.
Den RM hab ich behalten, obwohl die Entscheidung wirklich sehr schwer war.
Echt teuer, aber das Geld wert. Ich finde, gerade bei BSM wird klar, warum "Boutique" eben mehr kostet. Alles "nur" schnöde Treble Booster, aber jeder klingt ganz eigen und zwar wirklich so, wie beschrieben.

Aber trotzdem, auch wenn das dem widerspricht, der Amp und die Gitarre müssen passen!

Für mich haben echte Treble Booster nur bei klassischen non Master Amps Sinn, bei denen die Endstufe schon verzerrt. Klasse z.B. bei meinem Bluesbreaker Combo, also JTM 45. Vorstufenzerrung modernerer Art plus Treble Booster funktioniert für mich nicht, aber jeder Jeck ist ja anders :)

Die Testberichte findest Du im Overdrivetest meiner website guitartest.de

Gruß Diet
 
 

Oben Unten