bürocontainer/proberaum


A
Anonymous
Guest
Wie viele andere auch, habe ich das Problem (meine Frau als Musikerin auch), dass ich Probleme habe zu Hause ordentlich aufdrehen zu können. Habe jetzt überlegt, mir einen Bürocontainer in den Garten stellen zu lassen, diesen evtl. noch speziell zu isolieren! Generell soll dieser für mich, d.h. Gitarre Gesang über kleine PA sein, wünschenswert wäre natürlich, dass Abends mit meiner Band üben könnte, ohne die ganze Wohnsiedlung (!) aus dem Schlaf zu holen...
Hat jemand da Erfahrungen, Ideen, Anregungen....
 
Riddimkilla
Riddimkilla
Well-known member
Registriert
4 Januar 2008
Beiträge
3.473
Ort
Takatukaland
Servus auch, da wärest du nicht der erste. Die Schlagzeugerin Carol Gray hat sich auch mal nen Container auf nen Bauernhof gestellt mit dem Drumset drin und das wildeste war ein Drumset in nem Wohnmobil und zum üben sich auf nen Acker gestellt.
Problem ist nur so ein Teil nach aussen leise zu bekommen. Noppenschaum dämmt nur die Reflektionen innen, nach aussen dröhnt trotzdem Bass und Drums. Da hilft nach meiner Meinung letztlich nur Masse, so in der Art 10 cm vor der Innenwand noch ne Ziegelwand hochziehen und den Zwischenraum mit Sand füllen ... Also wenns laut sein soll. Nur Gitarre und Gesang ist harmloser.
Ansonsten: evtl. tuts auch ein alter Überseecontainer? Könnte billiger sein.
Ansonsten: Frag erst mal bei deiner Gemeinde, nicht dass du noch nen Schwarzbau errichtest ...
Good Luck

Riddi
 
A
Anonymous
Guest
Hi,

es ist ewig her, da habe ich mal in einem Container geprobt, der in einem Garagenhof hinter einem Haus stand.

Wir habe Risse und Durchlässe nach aussen mit Montageschaum verkleistert. Dann denn üblichen Mist mit den Eierpappschachteln gemacht.

Akustisch hat das lediglich die Reflexionen im Raum verändert und für ein weniger feuchtes Klima gesorgt. Nach Aussen bliebt alles gleich.

Schallisolation ist immer teuer und aufwendig. Entwerder du baust mir sehr dicken Wänden (MAsse, deswegen sind ja auch die
Bunkerbauten im Stadtgebiet als Proberaum beliebt, aber fürchterlich ekelhaft), oder man wählt eine Raum in Raum Konstruktion. Das bewirkt eine Schalldämmung nach aussen.

Ein Cotainer im Hof, wenn die Nachbarn die Fenster geschlossen halten, kann aber funktionieren. Von den Umständen natürlich abhängig! Abhängig von den Lärmvorschriften, wäre ein solcher Container im Industrie-/Gewerbegebiet sicher am unproblematischten.

Gerade Abends, wenn viel Umgebungslärm sich in wohlgefallen auflöst, halte ich so eine Probe mit Band im Hinterhof des Hauses, lediglich durch die Containerwände gedämmt, für fraglich. Die Schallereignisse kommen dann vermutlich recht klar bei den Nachbarn an. Wie gesagt, Gewerbegebiet....
 
auge
auge
Moderator
Teammitglied
Registriert
9 Oktober 2006
Beiträge
5.658
Lösungen
2
Ort
zwischen Tür und Angel...
Hi. Da du ja scheinbar aus der Schweiz bist (Avatar) musst du auch berücksichtigen, dass so ein Container eine Menge Strom zum temperieren braucht und im Sommer brülleheiss wird. Ich hab grad 2 so Bürocontainer im Hof stehen weil ich ein Zwischenlager gebraucht habe. Wenn du bei Nichtbenützung dann gar nicht temperierst bekommst du eine Menge Feuchtigkeit und auch eventuell Probleme mit Instrumenten.
Die Form eines solchen Containers ist für eine Band auch suboptimal.
 
A
Anonymous
Guest
Riddimkilla":158pq8zz schrieb:
....Da hilft nach meiner Meinung letztlich nur Masse, so in der Art 10 cm vor der Innenwand noch ne Ziegelwand hochziehen und den Zwischenraum mit Sand füllen ...
Riddi

guter Rk,

DAS möchte ich sehen. eine ziegelwand in einem container mit sand hinterfüllt. oder sprachst du vom wohnmobil auf dem acker? oder wie oder was?

probiers aus und mach bei dieser gelegenheit ein belegfoto. aber sei SCHNELL. die umstürzende wand wird nicht nur dich, sondern auch die camera pulverisieren.

jaja, der fasching. narrhallamarsch.

gausö, franz
 
Riddimkilla
Riddimkilla
Well-known member
Registriert
4 Januar 2008
Beiträge
3.473
Ort
Takatukaland
franz":34c03ukv schrieb:
Riddimkilla":34c03ukv schrieb:
....Da hilft nach meiner Meinung letztlich nur Masse, so in der Art 10 cm vor der Innenwand noch ne Ziegelwand hochziehen und den Zwischenraum mit Sand füllen ...
Riddi

guter Rk,

DAS möchte ich sehen.
probiers aus und mach bei dieser gelegenheit ein belegfoto. aber sei SCHNELL.


nö, weil der kleine riddi hat nen probenraum im keller wo er 24/7 rumlärmen kann. warum sollte ich mir nen container ausbauen?

Grüssle RK
 
Rat Tomago
Rat Tomago
Well-known member
Registriert
15 Oktober 2004
Beiträge
1.157
Ort
Braunschweig
franz":3ozfwq7n schrieb:
Riddimkilla":3ozfwq7n schrieb:
warum sollte ich mir nen container ausbauen?

gegenfrage:

warum gibst du dann so scheiß- ratschläge?????
wie war das noch, wenn man keine ahnung hat.............

ohne. f.

Ganz tolles Posting...

Riddimkilla hatte doch einige Aussagen in seinem Posting die weiterhelfen können:

- Noppenschaum dämmt nur die Reflektionen innen
- nach aussen dröhnt trotzdem Bass und Drums
- Da hilft letztlich nur Masse
- evtl. tuts auch ein alter Überseecontainer
- Frag erst mal bei deiner Gemeinde, nicht dass du noch nen Schwarzbau errichtest

Was gibts daran denn zu meckern? Auch wenn er manchmal sinnfreies postet und ohne das irgendwie gutzuheißen, mir scheints als wolltest du dich wirklich über ihn aufregen...
 
A
Anonymous
Guest
Sinnvoller erscheint es mir, wenn du einen Bunker in deinen Garten baust. Mit 5m dicken Beton-Wänden etc.

Ist optisch halt nicht der Bringer, aber einfacher, billiger und wirkungsvoller
 
A
Anonymous
Guest
Hans-Peter":24t0gbl4 schrieb:
Sinnvoller erscheint es mir, wenn du einen Bunker in deinen Garten baust. Mit 5m dicken Beton-Wänden etc.

Ist optisch halt nicht der Bringer, aber einfacher, billiger und wirkungsvoller

Und!!! man ist gerüstet für den nächsten Krieg :lol: Nee aber mal Spass bei Seite. Hab diese ganzen Dinge selbst schon mehr als einmal miterlebt. Vor allem egal ob wie man die Raumakustik in so nem Container ändert, es kostet viel Geld und es bleibt suboptimal. Ist nur interessant wenn man ein Drumset will welches sich nach Manowar oder so anhört. :roll:
 
A
Anonymous
Guest
Hans-Peter":335k9fxp schrieb:
Sinnvoller erscheint es mir, wenn du einen Bunker in deinen Garten baust. Mit 5m dicken Beton-Wänden etc.

Ist optisch halt nicht der Bringer, aber einfacher, billiger und wirkungsvoller

5cm Beton werden wohl nicht standhalten. Weder dem Gewicht des Erdreichs noch sonst irgendetwas.

Mensch, Leute, wenn ihr keine Ahnung habt, dann behaltet die doch einfach mal für euch. Echt nervig sowas und weiterhelfen tut es auch niemanden.
 
auge
auge
Moderator
Teammitglied
Registriert
9 Oktober 2006
Beiträge
5.658
Lösungen
2
Ort
zwischen Tür und Angel...
VVolverine":a5jepi27 schrieb:
Hans-Peter":a5jepi27 schrieb:
Sinnvoller erscheint es mir, wenn du einen Bunker in deinen Garten baust. Mit 5m dicken Beton-Wänden etc.

Ist optisch halt nicht der Bringer, aber einfacher, billiger und wirkungsvoller

5cm Beton werden wohl nicht standhalten. Weder dem Gewicht des Erdreichs noch sonst irgendetwas.

Mensch, Leute, wenn ihr keine Ahnung habt, dann behaltet die doch einfach mal für euch. Echt nervig sowas und weiterhelfen tut es auch niemanden.

5m ungleich 5cm ;-)

Ansonsten geb ich dir aber recht!
 
A
Anonymous
Guest
VVolverine":14uxrmqj schrieb:
Hans-Peter":14uxrmqj schrieb:
Sinnvoller erscheint es mir, wenn du einen Bunker in deinen Garten baust. Mit 5m dicken Beton-Wänden etc.

Ist optisch halt nicht der Bringer, aber einfacher, billiger und wirkungsvoller

5cm Beton werden wohl nicht standhalten. Weder dem Gewicht des Erdreichs noch sonst irgendetwas.

Mensch, Leute, wenn ihr keine Ahnung habt, dann behaltet die doch einfach mal für euch. Echt nervig sowas und weiterhelfen tut es auch niemanden.

Scheint ansteckend zu sein oder es ist die Kurzsichtigkeit. ;-) Entschuldigt meinen Verleser. 5m sind natürlich ebenso überzogen wie 5cm. Sicher würde das halten, was aber nicht die Unsinigkeit entschuldigt.
 
Riddimkilla
Riddimkilla
Well-known member
Registriert
4 Januar 2008
Beiträge
3.473
Ort
Takatukaland
... aber bei 5 m dickem Beton könnte die lauteste Band der Welt drin proben und kein Nachbar würde was merken. Die Nummer mit den zweischaligen Wänden kenne ich aus Kölner Edelproberäumen, das wurde dort gemacht um die Räume untereinander akustisch zu trennen.
Ich denek aber in der Summe wäre der Aufwand einen Bürocontainer Band- und Nachbarschaftstauglich zu bekommen recht hoch. aber drüber nachdenken kann man.
Gruss
Rid
 
A
Anonymous
Guest
VVolverine":1jm13yfd schrieb:
VVolverine":1jm13yfd schrieb:
Hans-Peter":1jm13yfd schrieb:
Sinnvoller erscheint es mir, wenn du einen Bunker in deinen Garten baust. Mit 5m dicken Beton-Wänden etc.

Ist optisch halt nicht der Bringer, aber einfacher, billiger und wirkungsvoller

5cm Beton werden wohl nicht standhalten. Weder dem Gewicht des Erdreichs noch sonst irgendetwas.

Mensch, Leute, wenn ihr keine Ahnung habt, dann behaltet die doch einfach mal für euch. Echt nervig sowas und weiterhelfen tut es auch niemanden.

Scheint ansteckend zu sein oder es ist die Kurzsichtigkeit. ;-) Entschuldigt meinen Verleser. 5m sind natürlich ebenso überzogen wie 5cm. Sicher würde das halten, was aber nicht die Unsinigkeit entschuldigt.

5m waren ja eigentlich auch eher symbolisch gemeint. Falls du dir aber schon mal was Bunker ähnliches angeschaut hast, 5m sind nicht wirklich abwegig ...

Naja, hauptsache auch mal was gepostet, wa :roll:
 
A
Anonymous
Guest
Hans-Peter":e5ge5an0 schrieb:
Naja, hauptsache auch mal was gepostet, wa :roll:


Jo,


möchte wissen, was der Fragesteller denkt!

Der schreibt nix mehr! Vermutlich denkt der, ihr seid ein bisschen doof! Is´hart, aber trifft´s irgendwie!
 
 

Beliebte Themen

Oben Unten