Cleansound bei JMP-1 mit Marshall Endstufe


A
Anonymous
Guest
Seruvs...

steh vor einem Dillem....Dalime...Dileam.... Problem.

Unsere Band ist jetzt in ein zusätzliches Sideprojekt gesplittet worden. Das heisst: Wir machen jetzt auch Hochzeitsmusik.

Dafür haben wir 2 Gitaristen am start. Mich und meinen Kumpel. Ich stelle hier weniger das problem.

Der Kumpel spielt über folgende Konstellation:

Marshall JMP-1
Roland GP-100
Marshall 9200 Endstufe
Marshall 4x12 JCM900 Lead
Marshall 4x12 Slash Signature


Ist ja eigentliche eine "göttliche Kombination".

Leider ist es uns unmöglich da einen schicken Clean sound für Rythmus gitarre hinzubekommen. Es geht einfach nicht. Entweder es klingt matschig und undifferenziert dumpf oder es klingt extrem hart und beissend.

Nutzt noch jemand die kombi? Irgendwelche Tips?

Ach ja, wir benutzen zum einstellen die Zerberus Morpheus. An der klampfe kanns also nicht liegen.

Und:
Die Preamp sektion des GP-100 zu nutzen ist schwer, weil dann die Lautstärkenverhältnisse zum JMP-1 sehr schwer einzupegeln sind.

Ach ja... und verkaufen und was "gescheites" holen ist nicht, da es nicht sein zeug ist. Weil wir durch das Sideprojekt ein bisschen Rotiert worden ist. Unser "Normaler Gitarist" dem das Zeug gehört spielt nämlich nicht mit sondern macht die Technik, dafür ist unser Basser jetzt als Gitarist an seinem Equipment während den Bass.... ach vergesst`s.. es muss also mit dieser Kombi gehen.
 
A
Anonymous
Guest
Hi,

ich kenne mich mit Eurem Kram nicht aus, aber Ihr wollt doch nicht wirklich mit 8 12-Zoll-Lautsprechern auf einer Hochzeit aufspielen? :shock: Und wer transportiert? Oder wollt Ihr Euch auf Biker- und Rockerhochzeiten spezialisieren :evil: ???

Ich würd ja sagen, ein kleiner Combo mit 1x12 wäre die Lösung. ZB ein kleiner schicker Laney mit 30 Watt...

Gruß
burke
 
A
Anonymous
Guest
Moin

Das Vorhaben erinnert mich echt nen bisschen an den Versuch mit nem 20Tonner an einem Samstag Mittag einen Parkplatz in der Innenstadt zu finden. ;-)

Meint ihr nicht, dass die gesamte Anlage mit den 2 4*12ern usw. nen "bisschen" übertrieben ist?

Naja, versuche ich mal ernsthaft zu überlegen...

Meine einzige Idee war halt auch das mit dem GP-100 als Vorstufe aber das hat sich ja anscheinend erledigt.

Ich kenn das GP-100 jetzt ehrlich gesagt nicht wirklich und finde gerade im Netz auch nicht soviel darüber aber du sagst ja, dass das Ding ne eigene Preampsektion hat. Sollte es dann nicht möglich sein damit über die PA zu spielen?
So hab ichs auf Auftritten mit meinem POD2 auch gemacht, wenn man aus logistischen Gründen nicht so viel einpacken konnte und kam eigentlich immer zu durchaus guten Ergebnissen.

Wie gesagt, ich hab halt nen POD genommen dafür aber da du ja sagst das GP-100 hat ne Preampsektion. Von daher sollte das eigentlich funktionieren oder irre ich mich? :|

Gruß
Khali
 
A
Anonymous
Guest
Doch wir wollen echt mit 8x12 auf der Hochzeit antanzen. Warum auch nicht? Das schleppen und verladen und transportieren ist kein Problem. Schleppen tun wir, bus ist immer vorhanden.
Und auch ne 4x12 Box kann gut klingen wenn man leise spielt. Es ist ja auch unser erster Auftritt. Vllt, stinkt es uns dann und wir kaufen uns alle nen POD und gehen über die PA.

Dat Problem mit GP-100 zu PA ist, stell dann mal den Klang im voraus rein. Die PA, wird nämlich erst noch geliehen.

Werde heute noch mal den Nachmittag im Proberaum verbringen. Evtl nutze ich den JMP-1 doch nicht. Dann hohl ich eben Rockzerre und Clean nur aus dem GP-100.
Muss ich mal testen.


P.s: Um euch zu schocken. Auch ich habe ein Fullstack, das zur Hochzeit mitsoll ;-) das wäre dann 2x 8x12 :roll: :roll:
 
A
Anonymous
Guest
Hi,

also ich finde die "Boxenwand" witzig :cool: Aber wie macht Ihr das mit dem Platz ? Die "Bühnen" sind ja meistens bei diesen Gelegenheiten nicht unbedingt auf das Equipment der Band zugeschnitten :-D und Du kannst froh sein wenn Du Dich 1 Meter nach Links oder Rechts bewegen kannst :evil:
 
A
Anonymous
Guest
Da hast du recht. Natürlich wird das nur aufgefahren wenn der Platz reicht. Ansonsten müssen wir uns halt mir Half-Stacks Zufrieden geben. *grins*

Endlich mal jemand der das wie ich sieht. Es ist Witzig.
Danke.
 
A
Anonymous
Guest
Hi zusammen,

Khalaidahn":1kiw8i3b schrieb:
Das Vorhaben erinnert mich echt nen bisschen an den Versuch mit nem 20Tonner an einem Samstag Mittag einen Parkplatz in der Innenstadt zu finden.

Ach, Du warst das? :lol: ;-)

@Dunkel Elf : Ich kann das Problem irgendwie nich ganz nachvollziehen. Ich habe mal eine identische Anlage gespielt (JMP1, 9100er Marshall), allerdings hatte ich als Effektgerät ein TC G-Major im Einsatz. Ich hatte keinerlei Probleme damit einen Cleansound zu erzeugen. Ich fand ehr immer die Zerre entsätzlich und habe deshalb den ganzen Krempel wieder verkauft... ;-)

Gruß
VVolverine
 
A
Anonymous
Guest
Hi...

habe einen erfolg verbucht.

Habe erstmal das Gitarrenkabel getauscht, dann die Presence Regler des 9200 voll aufgedreht und dann über das GP-100 die JC-120 Simulation genutzt. Tadaaa. Es hat funktioniert.
Die Zerre mache ich mit JMP-1. Die Pegelanpssung hat jetzt doch geklappt.

P.s:
Die zerre vom JMP-1 ist wirklich nicht toll. So unflexibel. Brrrrr *schüttel*
 
A
Anonymous
Guest
Morgen,

also ich nutze den JMP-1 seit über 2 Jahren ohne Probleme. Clean-Sound ist da auch kein Thema. Patentrezept für ne Einstellung gibts da nicht, hängt eben vom benutztem Equipment ab. Letztlich würde ich versuchen ein wenig die Bässe abzusenken und ganz dezent nen Chorus drüberzulegen. Ihr macht das schon ;-)

Na das wird ne Hochzeit ;-) Viel Spass
 
 

Oben Unten