Das Glück kann so einfach und so nahe sein!


Max
Max
Well-known member
Registriert
25 Januar 2002
Beiträge
588
Heute zum ersten Mal mit meiner frisch erstandenen gebrauchten Reußenzehn Guitar Slave Endstufe geprobt.

:-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D

SOUNDOFFENBAHRUNG!

Und das, obwohl ich noch gar nicht grossartig rumgefummelt habe. Welch Glücksgefühl mir wohl noch bevorsteht, wenn ich erst mal eine der Röhrenvorstufen, nach denen es mir in den Fingern kribbelt, günstig ergattern kann!??!
 
Max
Max
Well-known member
Registriert
25 Januar 2002
Beiträge
588
Na ja, da die Kollegen alle ausnahmsweise pünktlich waren, war nicht viel mit fummeln. Ich hab einfach das, was ich früher in meine Marshalls gejagt habe, in die Endstufe gejagt. Natürlich habe ich "Output" reichlich weiter aufgedreht. Und, da meine haupt-probe-Gitarre dringend ein paar neue Saiten braucht, kam sogar ne billige Ersatzgitarre zum Einsatz.

Washburn MG40 -> Alesis Quadraverb GT send -> Hughes & Kettner Warp Factor -> Alesis Quadraverb GT return -> Endstufe -> 2 4x12 Marshall JCM800 Boxen.

Der Sound ist einfach auf ein mal "klarer". Will sagen, trotz des angeblich "matschigen" Warp Factor, jeder Ton kommt durch, der Anschlag und das Volume Poti kommen viel mehr zur Geltung, natürlich werden Spielfehler auch schneller offenbart. Nebengeräusche waren so gut wie keine zu höhren. Und das war nur der erste Eindruck,wie gesagt, zum rumfummeln war keine Zeit.
 
Max
Max
Well-known member
Registriert
25 Januar 2002
Beiträge
588
mad cruiser":2xree4bj schrieb:
An welche Preamps denkst Du denn? :roll:

Wieso verdrehst du bei der Frage die Augen??

Nach Studium einiger Berichte im Netz, sind Rocktron Piranha und Hughes & Kettner Access meine Favoriten.
 
A
Anonymous
Guest
Max":2jdfs873 schrieb:
Wieso verdrehst du bei der Frage die Augen??

Das mache ich immer, wenn ich überlege! Manchmal zupfe ich zusätzlich noch am Schnurrbart.

Max":2jdfs873 schrieb:
Nach Studium einiger Berichte im Netz, sind Rocktron Piranha und Hughes & Kettner Access meine Favoriten.

Der Piranha funktioniert gut mit der Reußenzehn, das habe ich selbst schon pespielt. Der Access ist nicht leicht zu finden. Soweit ich weiß, war er Anfang der 90er einer der ersten programmierbaren Preamps.

Wenn Du nicht nur gaaaaanz böse spielst, wäre der Groove Tubes Trio ein erstklassiges Soundaggregat. Ich habe meinen für 420 Euro bekommen. Ist immer mal wieder einer im Geläuf.
 
physioblues
physioblues
Well-known member
Registriert
20 August 2003
Beiträge
2.103
I,

also ich hatte mal vor Urzeiten den Reussenzehn Double Twin Preamp mit der Reussenzehn Endstufee. Top Gespann, sehr flexibel und immer gut klingend.
Den DT gibt es bei ebay immer wieder mal. Mach dich mal kundig zu dem Teil, ist interessant.
 
Max
Max
Well-known member
Registriert
25 Januar 2002
Beiträge
588
physioblues":3hbdz5r2 schrieb:
I,

also ich hatte mal vor Urzeiten den Reussenzehn Double Twin Preamp mit der Reussenzehn Endstufee. Top Gespann, sehr flexibel und immer gut klingend.
Den DT gibt es bei ebay immer wieder mal. Mach dich mal kundig zu dem Teil, ist interessant.
Hab mir nur sagen lassen, dass der Doubletwin nicht das zuverlässigste Reußenzehn Gerät aller zeiten ist. :?
 
gitarrenruebe
gitarrenruebe
Well-known member
Registriert
20 Oktober 2005
Beiträge
5.562
Lösungen
1
Max":3nh0520o schrieb:
Doubletwin nicht das zuverlässigste Reußenzehn Gerät aller zeiten ist. :?

Zumindest kriegst du keinen ordentlichen Support mehr beim Reußenzehn, denn der Typ ist völlig paranoid unterwegs: Der hat mir ernsthaft am Telefon erzählt, dass Marshall alle Schaltungskonzepte ab dem JMP bei ihm gestohlen hat, dass alle gebrauchten Reußenzehnteile auf dem Markt billige Kopien sind und nur er allein auf diesem Planeten in der Lage ist, einen gutklingenden Verstärker zu bauen. Alle anderen sind arme Würste, Lötkolbenschwachmaten. Seit diesem ungewönhlichen aber später dann unterhaltsamen Telefonat habe ich alle Reußenzehngeräte, die in meinem Besitz waren verkauft und meide die Geräte des Großmeisters nun, denn wenn da wirklich mal was dran ist, habe ich´s ja mit einem einer durchgeknallten Profilneurose mit Verfolgungswahn zu tun, nee danke.
 
A
Anonymous
Guest
gitarrenruebe":26h6asw6 schrieb:
Max":26h6asw6 schrieb:
Doubletwin nicht das zuverlässigste Reußenzehn Gerät aller zeiten ist. :?
...denn der Typ ist völlig paranoid unterwegs: Der hat mir ernsthaft am Telefon erzählt...

Sehr lustig!

Mir hat er das Gleiche erzählt und zusätzlich, dass Mehrkanaler niemals funktionieren und er das deshalb völlig ablehnt.

@ Seb: :oops: Nicht aufgepaßt!
 
karlchen
karlchen
Well-known member
Registriert
12 Januar 2004
Beiträge
624
Ort
Nähe Freiburg
Hi,
habt ihr schonmal die Werbung in den einschlägigen Magazinen gesehen?
Schon allein der optische Eindruck lässt mich bei obigen Aussagen nicht zu sehr übrrascht sein... ;-)

Nichts desto trotz, hab ich den Blackface-Preamp auf meiner Einkaufsliste ;-) ;-)

Gruß
 
gitarrenruebe
gitarrenruebe
Well-known member
Registriert
20 Oktober 2005
Beiträge
5.562
Lösungen
1
karlchen":365as26h schrieb:
Nichts desto trotz, hab ich den Blackface-Preamp auf meiner Einkaufsliste

... viel Spass mit dem Teil.

@Mad: Die Mehrkanalergeschichte war bei mir auch dabei ...
 
Max
Max
Well-known member
Registriert
25 Januar 2002
Beiträge
588
Naja, Genie und Wahnsinn liegen ja bekanntlich nicht weit von einander entfernt!

Nur weil er ein Spinner ist, müssen seine Geräte ja nicht schlecht sein. Wer von uns weis schon ob einer der Herren,

Wilkinson, Levinson, Bogner, Soldano, Rivera, Schindehütte, Baldringer, u.s.w. nicht womöglich ein noch grösserer Spinner ist? Oder ob unter den Amerikanern in der Liste nicht ein glühender George Bush und Irak-Krieg Fan ist, der sich über tote Araber freut?

Und wenn ich lese, dass Herr Reußenzehn einen kompletten Satz ausgewählter Ersatzröhren für die Guitar Slave für 60 Euro anbietet, dann ist das ein faires Angebot. Bei MesaBoogie und Co. kommt man nicht so günstig davon!
 
physioblues
physioblues
Well-known member
Registriert
20 August 2003
Beiträge
2.103
mad cruiser":1042d2lg schrieb:
gitarrenruebe":1042d2lg schrieb:
Max":1042d2lg schrieb:
Doubletwin nicht das zuverlässigste Reußenzehn Gerät aller zeiten ist. :?
...denn der Typ ist völlig paranoid unterwegs: Der hat mir ernsthaft am Telefon erzählt...

Sehr lustig!

Mir hat er das Gleiche erzählt und zusätzlich, dass Mehrkanaler niemals funktionieren und er das deshalb völlig ablehnt.

... interessant dazu auch noch die Geschichte, daß man ihn vor langer Zeit in A. Pittmans GT Musikmessestand nächtens dabei ertappte, wie er GT Amps auseinanderbaute und mal ein wenig reinschaute. :oops:
 
A
Anonymous
Guest
physioblues":1qonqw4d schrieb:
... interessant dazu auch noch die Geschichte, daß man ihn vor langer Zeit in A. Pittmans GT Musikmessestand nächtens dabei ertappte, wie er GT Amps auseinanderbaute und mal ein wenig reinschaute. :oops:


Lol .... um zu schauen, warum der Amp nicht funktionert! War ein Mehrkanaler! ;-)
 
A
Anonymous
Guest
Moinsen,

kann mir jemand so ein Telefonat mal aufzeichnen? :-D

Also ich kenn die Reussens-sachen nur anhand der früher bekannten Tunereien, jedoch als Köckler (Exef), Steavens, Bogner, etc. auch Marshalls modifizierten wurde vielen der Unterschied klar...(auch in Preis/Leistung)

Zu den neuern "eigenen" Sachen: Natürlich kann sowas auch an der Art und Weise der Anpreisung liegen,
(obwohl eine gewisse Spinnerei muss beim freiwilligen Dauereinatmen von Lötzinndampf ja schon vorhanden sein)

Etwas nachdenklich stimmt mich nur der Gedanke, daß alle anderen auch auf dem internationalen Musikerbazar Fuss gefasst haben.
(auch wenns nur -mangels erhältlicher Geräte/Vertriebe oder astronomischer Preise - auf Mundpropaganda beschränkt sein sollte)

Also irgendwie kommt Reussenzehn für mich nich so richtig aus der Peter-Bursch-Gedächtnisecke raus... ;-)

Was jetzt halt nix mit der tatsächlichen Brauchbarkeit der derzeitigen Amps zu tun hat, ...
Jedoch meine ich mich auch zu erinnern... an Stereo-Hifi-Amps in der Vergangenheit...und deren Tests, die alles andere als glimpflich verliefen...

Vieleicht wäre hier der Gedanke auch naheliegend - einen Reussenzehn-Besitzer mal mit Lekkerli (Freibier/Currywuast) zur nächsten GW Session einzuladen um zu hören wie unrecht man dem Produkt getan hat....

oder um es ganz schnell wieder auszuschalten....damit einem sich nicht die Reussenzehennägel aufrollen. :lol:
(Alles kann - nichts muss ;-) )

greez
 
Max
Max
Well-known member
Registriert
25 Januar 2002
Beiträge
588
alien":a3vrxmly schrieb:
Vieleicht wäre hier der Gedanke auch naheliegend - einen Reussenzehn-Besitzer mal mit Lekkerli (Freibier/Currywuast) zur nächsten GW Session einzuladen um zu hören wie unrecht man dem Produkt getan hat....
Leckerli wären ja gar nicht nötig, nur ein Termin an dem nicht noch ein halbes Dutzend andere interessante Dinge geschehen! Ich wär echt gern auf die Burg gekommen!
 
 

Oben Unten