DI Box für Gitarre...

Daniel

Daniel

Well-known member
Hat jemand schon einmal eine DI Box für die Gitarre benutzt...? Mich nimmt wunder ob sich die Anschaffung für so ein Teil lohnt. Ich würde die E- und Akustische Gitarre damit benutzen...

Thanx...
 
doc guitarworld

doc guitarworld

Moderator
Hi Daniel,

ich habe DI Boxen schon häufig eingesetzt für unterschiedliche Zwecke: für E-Akustik und E-Gitarre nach dem Effektsignal (das POD habe ich in zwei RED box(en) von Hughes Kettner geschossen, das Signal kam sehr gut in der PA an) sowie halt auch (alter Hut, ich weiß) für den E-Bass (vor dem Amp bspw.) Die Hughes & Kettner Teile seien empfohlen, da auch auf den Frequenzgang der Gitarre optimiert.

Gruss,
Doc

animatebanner02.gif
 
Daniel

Daniel

Well-known member
Ja Hughes & Kettner kenne ich ein wenig, aber ich denke, dass ich das Behringerteil ULTRA-G® GI100
gi100_medium2.jpg
kaufen werde. Die Speakersimulation (die abschaltbar ist) wurde von Jürgen Rath gemacht. Von ihm haben wir ja auch schon viel gutes gehört.

Die nächste Frage die ich habe ist: Brauche ich eine oder zwei solche Teile...??? Ne ich denke eines sollte reichen... :D
 
doc guitarworld

doc guitarworld

Moderator
Ja, der Name Jürgen Rath ist tatsächlich schon häufiger im Forum gefallen ... er könnte vielleicht auch mal vorbeikommen. Und wer weiß, ob er nicht sogar die Red-Box designed hat :D

Für eine Akustik oder eine E-Gitarre brauchst Du eine DI-Box. Wenn Du mit einem vernünftigen Stereo-Effektsignal die PA oder ähnliches füttern willst, nimmst Du halt zwei oder aber etwas, von dem ich in dem Zusammenhang für Gitarre noch nicht gehört habe: Stereo-DI-Box für Gitarre und anderen Saiteninstrumenten, deren Frequenzgang dem der Gitarre entspricht. Vielleicht sind wir ab dem nächsten Posting beide etwas schlauer. Wenn Du Dir die Behringer-Box zulegst, dann aber bitte einen Kurztest schreiben ... was kostet das Teil? I´m looking forward!

Gruss,
Doc
 
Daniel

Daniel

Well-known member
Das Behringerteil kostet lächerliche €52... und es ist eine aktive DI-Box, was heisst, wenn keine Phantompower zur Verfügung steht, nimmt es die Power von ner 9V Batterie.

Die Behringer DI-Box ohne Speakersimulation kostet nur €45...

Tja, ich werde sie testen...
 
Daniel

Daniel

Well-known member
Also... ich bin jetzt stolzer Besitzer einer...
gi100_medium2.jpg

Behringer DI Box für Gitarristen und habe sie schnell mal getestet...!!!

Diese DI Box ist eines der Behringerteile die wirklich sehr sehr geil sind...!!! Nicht alles von Behringer ist gut, aber die KondenserMics und diese DI Box... JA...!!!

Ok... mit der Gitarre direkt in die Box und rein in das Mischpult oder Micvorverstärker. Klares deutliches Signal. Man kann ja auch ohne direkt ins Mischpult, aber das tönt nicht wirklich brauchbar...!Clean ist die DI Box auch ohne Speakersimulation wirklich sehr gut.
Um die DI Box auch verzerrt zu testen habe ich das Boss DS-2 Pedal zwischen Gitarre und Box gehängt. Ohne Speakersimulation nicht wirklich zu gebrauchen... nur grelles gekratze... ABER mit der Simulation... GEIL...! Klares Verzerre einfach nur schön...
Dass das Teil auch Live grosse Vorteile bringt brauche ich wohl nicht zu erwähnen...

Mit einem Preis von €52 exkl. ist das ein Schnäppchen und sollte bei keinem Gitarristen fehlen, der mit Recording oder Live zu tun hat.
 
Daniel

Daniel

Well-known member
Ach ja noch... kleiner Nachttrag...

Diese DI Box kann man auch zwischen Amp und Boxe schalten...! So hat man die Zerre vom Amp auch auf dem Pult. Man kann die Box bis zu 40db abschwächen und somit Verstärker bis zu 3000Watt benutzen... laut Behringer... aber das habe ich noch nicht probiert...
 
Mike

Mike

Well-known member
Hallo Leutz,

kann man so ne DI-Box auch zum Recording hinter einen preamp schalten?


Gruß,

Mike
 
Daniel

Daniel

Well-known member
Ja kannst Du... bis zu 3000Watt passt alles rein. Das ist der grosse Vorteil einer aktiven DI Box. Sie braucht entweder ne 9V Batterie oder Phantomspeisung...!
 
A

Anonymous

Guest
Hallo,
ich muss mich fast schon schämen das alte Thema wieder aufgreifen zu müssen jedoch bin ich soooo Neugierig und hab ein Paar fragen
da ich mir in diesem Monat (wenn alles nach meinen Plänen läuft :-D) nen Fender Hot Rot Deluxe zulege und der hat ja keinen Di-Out und ich möcht (unserem Schlagzeuger zuliebe) noch ein signal in die PA tun da er eine Box bei sich stehen hat damit alles gut hört.
Also:
Wie verwendet man so ne Di-Box?
Wo steht sie im Kanalweg?
Könnt ihr mir eine empfelen?
Lohnt es sich mehr den Verstärker zu Mikrofonieren (hoffentlich gibt es das Wort überhaupt :-D) ?

Naja wenn ihr wollt ich bin um 18:00 Uhr im "Chat" da könntet ihr mir auch schreiben

Grüße
Dennis
 
Jamalot

Jamalot

Well-known member
Hi Dennis!
Ich habe eine Behringer Ultra G - GI 100 mit 4x12er Simulation. Das Ding ist der Hammer! Kleinere Gig's spiel ich nur noch mit dem Teil!
1. Du hast keinen Streß mit Mikros
2. Du hast keinen Streß mit dem Tonmann
3. Du hast keine anderen Störsignale(wie z.b. 'ans mikro stoßen')

Das Teil kommt zwischen die Endstufe und Box.

An der DI Box hast Du einen Input wo Du mit dem Endstufensignal reingehst und einen Direct Link um wieder an die Box / dem Speaker zu gehen.
Auf der anderen Seite der kleinen roten Kiste befindet sich der XLR-Ausgang fürs Pult.

Achte nur darauf, dass Du hinter der Endstufe grundsätzlich nur noch Boxenkabel verwendest! Ganz wichtig, sonst haust Du Dir irgendwas in die Wicken!
 
A

Anonymous

Guest
Dann mal vielen Dank Jan muss ich mir fast überlegen mir noch einen mitzunehmen denn ich möcht zum Verstärkerkaufen zum Thomann fahren erst mahl testen und der Preis ist beim Örtlichen Musikgeschäft fast 100€ teurer als beim Thomann.

Naja dann noch mal Danke

Grüße
Dennis
 
A

Anonymous

Guest
Moin Guitarreros,

ich habe ja von beiden DI-Boxen (Ultra-G und H&K Red Box) bisher nur gutes gehört, aber mich würde interessieren wie sie im direkten Vergleich abschneiden...

falls beide gleich gut klingen würde das meiner Meinung nach zum Kauf einer Red Box sprechen, da diese ohne 9Volt Block auskommt, der ja gerne bei Auftritten den Geist aufgibt ;-) ...

@Doc Guitarworld: Da du ja nach eigenen Angaben Besitzer der Red Box bist und dir die Ultra G von Behringer auch noch kaufen wolltest würde mich mal sehr dein Vergleichsurteil interessieren.

Grüße Murph
 
doc guitarworld

doc guitarworld

Moderator
dennis_pleyer":i1652wgu schrieb:
Hallo,
ich muss mich fast schon schämen das alte Thema wieder aufgreifen zu müssen jedoch bin ich soooo Neugierig und hab ein Paar fragen
da ich mir in diesem Monat (wenn alles nach meinen Plänen läuft :-D) nen Fender Hot Rot Deluxe zulege und der hat ja keinen Di-Out und ich möcht (unserem Schlagzeuger zuliebe) noch ein signal in die PA tun da er eine Box bei sich stehen hat damit alles gut hört.
Also:
Wie verwendet man so ne Di-Box?
Wo steht sie im Kanalweg?
Könnt ihr mir eine empfelen?
Lohnt es sich mehr den Verstärker zu Mikrofonieren (hoffentlich gibt es das Wort überhaupt :-D) ?

Naja wenn ihr wollt ich bin um 18:00 Uhr im "Chat" da könntet ihr mir auch schreiben

Grüße
Dennis

Hi Dennis,

du klemmst die RedBox (mittlerweile auch schon für 15 Euro auf Ebay)
zwischen Lautsprecherausgang und Speaker, nur mußt Du zusehen, kein
Gitarrenklinkenkabel dran zu machen sondern sondern ein
Speakerkabel. Das funktioniert in Praxis sehr gut und ist leicht zu
installieren. Dann geht ein XLR-Kabel von der DI-Box zum Pult oder
Stagebox ...

Wg. Chat: ich finde es nervig, bin wohl etwas altmodisch
(bin schon seit 1996 im I-Net) ... poste also lieber hier, da haben auch
alle was von und man hat Zeit zum Denken.

@ Murphey: Es hat bisher keinen Grund gegeben, noch eine zusätzliche Box zu kaufen, die RedBox funktioniert doch sehr gut.
 
A

Anonymous

Guest
Hallo,

hat eigentlich jemand Erfahrungen gemacht mit der Gi100 in Verbindung mit eine E-Akustik? Wie kommt der Sound rüber (besonders in den beim Piezo kritischen Höhen)?

Stay tuned,

ojc
 
A

Anonymous

Guest
Hm... hört sich doch sehr interessant an.

Hab einen alten jtm 45 und noch keine kohle für ne feine 4x12er (dachte da schon an so grüne Speaker...), aber bin eben ein chronisch armer Mensch...

Wärs dann eine gut klingende Lösung mit DI und nur ner 2x12 (oder vielleicht nur 1x12) für Proberaum (da gehts eh nicht solaut) und für kleine gigs (bis "große" gigs kommen, dauerts eh noch ein wenig...)???
 
A

Anonymous

Guest
Jamalot":1sianeh0 schrieb:
Das Teil kommt zwischen die Endstufe und Box.

Hi, ich hätte hier auch noch mal eine kleine Frage... ich habe mittlerweile nur noch einen 1x12er Combo, einfach aufgrund des Transport, weil man so nicht als zu viel zu schleppen hat... das war mir es echt wert, von der 4x12er zu lassen... nun beim blättern duch diesen Theard kam mir jetzt die Frage, ob es sich lohnt, bei meinem 1x12er Combo eine 4x12er Simulation mit rein zu hängen und ob man dadurch einen dickeren Sound bekäme? Wäre für mich zumindest eine ganz interessante Möglichkeit, was meint ihr?

Nils
 
 
Oben Unten