EMOTIONS...

A
Anonymous
Guest
Hallo allesamt!

Ich saß da letztens so im Cabrio, da hab ich Tom Petty´s "Learning to Fly" im Radio gehört. Auf einmal lief es mir so wohlig-kribbelnd den Rücken herunter. ->Rückblende: Vor ca 6 jahren hab ich bei dem Lied meine Ex-Freundin kennengelernt, mit der ich eine einmalige Zeit hatte...
Obwohl mir Tom Petty eigentlich garnicht so gefällt, kam da in mir so einiges hoch (natürlich nur Mental).

Meine Frage:
Welches sind eure "Schiffchen durch die Zeit" und was verbindet ihr damit?

Hach, ist Musik nicht die schönste Sache der Welt?

Grüße
Pascal

Tune Low, play hard and Floor it. Floor it!
-SRV
 
A
Anonymous
Guest
Hi!

Meine persönlichen Emotionsbomben:

-Purple Rain: da bin ich 2 Stunden durch die Straßen gestiefelt zu meiner Freundin um zu ihrer Geburtstagsparty zu gelangen und endlich angekommen, macht sie mit jemand anderen rum. Und ich habe die ganze Zeit den MP3 Player um und höre Purple Rain auf repeat,-)) Jaja, wenn ich das Lied höre wird’s mir direkt peinlich....

- Tuesday’s gone von Skynyrd: Weia, erste Freundin mit nach Hause gebracht, schön auf dem Sofa angerichtet(die Freundin jetzt,-)), Skynyrd’s Beste reingepfeffert (Freeeeeeebird als Demo und Live mit Tuesday’s gone uuuund natürlich auch hier wieder die repeat Taste gedrückt,-)) und just im Schönsten Moment von Tuesday’s gone (und nicht nur da) klingelt Handy von Freundin. Wer dran? Genau, ihr bester Freund und klagt über Durchfall und Brechreiz....kein Kommentar dazu.

Macht’s gut!
 
W°°
W°°
Well-known member
Registriert
4 Februar 2002
Beiträge
4.963
Lösungen
3
Ort
Dübelhausen
Hi Ein Freund überraschte mich neulich mit der "Snowgoose" von Camel. Ende ’70 habe ich mit dieser Platte das Gitarrenspielen begonnen. Ich war wie benommen, als ich sie nach gut 20 Jahren zum ersten mal wieder hörte. ......Soo vieeel Zeit! Und dennoch diese Nähe und all die klaren Bilder.... herrlich! Schwelg, schwelg...

Krauts!! - Kehren kommen!
Grüße aus dem milden Westen.
W°°

der gerade im Moment zu Dave Weckl za-za-za-za pelt.
 
A
Anonymous
Guest
Aus der Abteilung: peinlich aber schöööööööön. Letztes Jahr rief mich meine erste Liebe an, 20 Jahre nichts von ihr gehört. Wohnt jetzt in Berlin und schwupps hatten wir uns verabredet uns mal wieder auf einen Kaffee zutreffen. Und Baaalin ist ja immer eine Reise wert. Am Telefon jokten wir noch rum, was für einen gruseligen Musikgeschmack wir damals hatten. Ich fand es "romantisch" dabei unbedingt Stiff Little Fingers "Johnny Was" zu hören und sie konnterte mit Barry Manilows "Mandy". Und wie oft lief "Mandy" im Autoradio auf der Fahrt nach Berlin? Dreimal ;-) ... jetzt läuft gerade "The Best of SLF" bei mir im CD Player. Ein Geschenk meiner Ex, das sie mir nach dem Berlin Besuch zum Abschied in die Hand drückte.

zeitreise on ...
bO²gie
 
A
Anonymous
Guest
Moin...

im zarten Alter von 8 Jahren war ich auf einem Geburtstag meines Onkels (man wird ja als Kind immer mitgeschleppt)
Doch mein Cousins, welche alle um einige Jahre älter sind, als ich,
trafen sich zu jeder Gelegenheit (seiner Zeit) mit Freunden und versammtleten sich zu Musik, Nikotin, Bier und anderem Rauchgenuß (wie ich im nachhinein weiß) in einem damaligen "Kinderzimmer" meiner Cousins.
Wenn ich da war, war ich natürlich immer da, wo die großen waren[8D]
Ich hab früher keinen speziellen Musikgeschmack gehabt, aber er wurde erheblich geformt.

Da flammten all die Gefühle und Eindrücke, Gerüche:D etc. auf, als ich vor einiger Zeit "We are the Champions" von Queen im Radio hörte.
Daraufhin bin ich erstmal los um mir die 1977er "News Of The World" von Queen zu kaufen - Retrobanausenhaft natürlich auf CD :D
Und beim Hören dieser Scheibe (jeder Song von vorne bis hinten) ist die Zeitreise perfekt (ganz ohne FluxCompensator).

Eine noch weiter zurückliegende Erinnerung ruft bei mir der Sond "when i was young" von Eric Burbon und seinen Animals hervor.
Immer wenn ich den Song höre, sehe ich die Küche mit Eßbereich von der Wohnung meiner Eltern, in der ich aufgewachsen bin und meine Mutter, wie sie die Hausarbeit verrichtet..
Und im Fernsehn läuft jeden Tag das gleiche in den Nachrichten:
Hubschrauber, wo grün angezogene Männer rausspringen und in den Jungle rennen. (damals hab ich meine Eltern echt gefragt, warum in den Nachrichten denn jeden Tag das gleiche läuft - das waren halt meine Eindrücke der Bilder aus dem Vietnamkrieg) (von der Einrichtung, die ich vor meinem geistigen Auge sehen kann, zu beurteilen muß ich so 3 bis 4 gewesen sein) - Ich hab die Erinnerung das erste mal gehabt, als ich den Song als Filmuntermalung gehört hab.

Was mich an meine erste Liebe erinnert ist Depeche Mode.
Ich mag Depeche Mode nicht - ich mochte sie bis auf "Master and SErvant" nicht. (zu der Zeit war mein Musikgeschmack mehr Richtung Punk/Psychobilly etc.)

also - zurück in die Zukunft ..

Gruß
Oliver
 
A
Anonymous
Guest
Bonjour Pascal!

Um den Reigen an (vermeintlichen aber lustigen) Peinlichkeiten zu ergänzen:
Running Wild - als was gilt das; als Powermetal? Das ist meine Mittelstufenzeit in der Schule, also so zwischen 14 und 17 (Alter, nicht Schuljahr); keine Verpflichtungen, wenig Hausaufgaben, keine Geldprobleme, der deutschen Wirtschaft ging’s auch noch gut :), und dann im Sommer jeden Nachmittag mit dem Ghettoblaster auf’m Fahrrad an einen See und (in natürlich zivilisierter Lautstärke) sämtliche Running Wild-Alben durchgehört und verbotenerweise Würstchen gegrillt.

In einem Anfall von Wehmut hätte ich mir neulich fast mal die eine oder andere CD
"der Mannen um Rock’n’Rolf" (hahaha, geil, wie? Ich glaube, so wurden sie immer im MetalHammer genannt...) geschossen; aber ohne die damalige Atmosphäre könnte ich das nicht mehr wirklich genießen...

-elvis

--
LYRICS? WASTED TIME BETWEEN SOLOS!
 
A
Anonymous
Guest
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">Zitat:Original erstellt von: bO²gie
Aus der Abteilung: peinlich aber schöööööööön. Letztes Jahr rief mich meine erste Liebe an, 20 Jahre nichts von ihr gehört. Wohnt jetzt in Berlin und schwupps hatten wir uns verabredet uns mal wieder auf einen Kaffee zutreffen. Und Baaalin ist ja immer eine Reise wert. Am Telefon jokten wir noch rum, was für einen gruseligen Musikgeschmack wir damals hatten. Ich fand es "romantisch" dabei unbedingt Stiff Little Fingers "Johnny Was" zu hören und sie konnterte mit Barry Manilows "Mandy". Und wie oft lief "Mandy" im Autoradio auf der Fahrt nach Berlin? Dreimal ;-) ... jetzt läuft gerade "The Best of SLF" bei mir im CD Player. Ein Geschenk meiner Ex, das sie mir nach dem Berlin Besuch zum Abschied in die Hand drückte.

zeitreise on ...
bO²gie
</td></tr></table>
Hai Sven,
da gab es mal eine Joke-Version von: " Warum ließ ich dich stehen, oh Brandy " Keine Ahnung mehr von wem.:)

>>liebe Grüße, Polli <<
 
A
Anonymous
Guest
Hmm...
aufgrund meines geringen Alters hab ich da nicht soviel zu erzählen.
Aber ein Lied gibt es schon, bei dem ich sofort an meinen Urlaub denken muss:
Sunshine Reggea!!!!! (kennt eigentlich jeder)

Ich war mit einer Jugendgruppe in der Schweiz und es war Tag der Abreise. Ich saß mit 2 anderen unten auf dem Busparkplatz und der Rest der Gruppe saß schon im Bus aber wir konnten aus irgendwelchen Gründen noch nicht fahren. Also saßen wir bei 30 Grad in der Sonne mit wunderbarer Sicht auf die schneebedeckten Berge und hörten ca. 1 Stunde ohne Pause "Sunshine Reggea". War irgendwie sehr lustig....
 
doc guitarworld
doc guitarworld
Moderator
Registriert
17 Januar 2002
Beiträge
7.881
Lösungen
5
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">Zitat:Original erstellt von: Zottel
Hallo allesamt!

Ich saß da letztens so im Cabrio, da hab ich Tom Petty´s "Learning to Fly" im Radio gehört. Auf einmal lief es mir so wohlig-kribbelnd den Rücken herunter. ->Rückblende: Vor ca 6 jahren hab ich bei dem Lied meine Ex-Freundin kennengelernt, mit der ich eine einmalige Zeit hatte...
Obwohl mir Tom Petty eigentlich garnicht so gefällt, kam da in mir so einiges hoch (natürlich nur Mental).

Meine Frage:
Welches sind eure "Schiffchen durch die Zeit" und was verbindet ihr damit?

Hach, ist Musik nicht die schönste Sache der Welt?

Grüße
Pascal

Tune Low, play hard and Floor it. Floor it!
-SRV
</td></tr></table>

Bei mir ist es an allererster Stelle immer noch der 17 Minuten Epos Duty von Frumpy von Anfang 70er ... Es hat etwas mit einem Liebeserlebnis zu tun (jaja, die erste "große" ...) und natürlich auch mit der Gänsehaut, die Inga Rumpf´s Stimme mir auch heute noch verpaßt. Abgesehen davon, daß mich Rainer Baumanns Gitarrenarbeit immer noch anmacht ... Cool fand ich Running with the devil und Jamie´s Crying von VH. Da denke ich an alte Zeiten auf guten Parties oder an lauen Sommerabenden am See ... mmh!

Gruß,
Doc

Die Hoffnung stirbt zuletzt!
 
A
Anonymous
Guest
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">Zitat:Original erstellt von: elvis

Um den Reigen an (vermeintlichen aber lustigen) Peinlichkeiten zu ergänzen:
Running Wild</td></tr></table>

Ahoi Kaptain Elvis,

nun wird’s peinlich *g* Immer wenn mir mal ein Running Wild Stück über den Weg läuft, dann zieht die halbe Jugend an mir vorbei. Einer meiner ersten Schulbandauftritte war zusammen mit Running Wild. Hasche (der heute afaik was mit einem Liveladen in Karlsruhe am Hut hat. Rockfabrik?) war damals mit dem Mädchen aus meiner Klasse zusammen und Rockenrolf wohnte damals 3 Strassen weiter und trug live schon ein cooles Outfit aus Hundeleinen, Absperrketten und Fahradketten. Und dann war da noch der Grobe Unfug Bassist Matthias Kaufmann, der bei RW spielte. Später wurde er Lehrer und Jahrzehnte später spielten wir zusammen in einer Country Band (er teilte sich den Platz mit seiner Hundehütte mit dem Dixie Gunsworks Hundehüttenspieler, mit dem ich heute wieder zusammenspiele). Und später war da ja auch noch AC, Hamburgs legendäre Cozy Powell Kopie, Mitverantwortlicher für das Ozonloch, der später auch mal bei den RW’s trommelte. Mit AC teilte ich mir die Bühne bei meinem allerersten Bandauftritt... lang lang ist’s her ....

slide on ...
bO²gie
 
A
Anonymous
Guest
Die wohl beste Erinnerung ist die an das Lied "Skullbubbles".
Ein Freund und ich kamen, vor einem Jahr ungefähr, von einer Geburtstagsparty. Er hatte das besagte Lied auf eine CD gebrannt und zwar nur dieses eine. Das haben wir dann in seinem Getthoblaster laufen lassen weil wir auch sonst nichts dabei hatten.
Da wir den letzten Bus verpasst hatten sind wir gelaufen. 2h lang, ohne Pause "Skullbubbles"
War trotzdem recht cool, und ich könnte dieses Lied sogar heute noch ohne Pause hören. (Was
ich jetzt wohl auch tuen werde)

Martin
 
 

Oben Unten