Feinabstimmung

A
Anonymous
Guest
Ich hab bei meiner Charvelle Charvette eine Feinabstimmung, wie man es viellecht in dem Bild bei meinem Profil sehen kann! Langsam fang ich aber an dieses System zu hassen. Sobald man mit der Feinabstimmung am Ende ist, muss man mit einem Imbusschlüssel den obersten bund aufschrauben. Die Seiten sind dort abgeklemmt. Es sind 3 Imbusschrauben, jeweils eine deckt 2 Seiten ab. Sobald man jedoch eine aufmacht gibt es so einen Spannungunterschied auf dem Hals , das sich die Gitarre um 2 Oktaven verstimmt. neulich ist mir vor einem Auftritt mit der Schulband eine Seite gerissen. Ich habe eine halbe Stunde gebraucht um die Gitarre nach dem Seitenwechsel neu Einzustimmen. ..oben Aufmachen, zuschrauben, dann mit der Feinabstimmung. und dabei hat sie sich währendessen immer wieder verstimmt, nur so nach und nach kam ich dann in den erträglichen Bereich. Damit die Sannung gleich blieb, konnte ich alle Seiten immer nur Stückweise stimmen. Ich glaub ich steig wieder auf eine gewöhnliche Gitarre um, obwohl die Charvette super Hübsch und Kompakt ist... [:(]
 
A
Anonymous
Guest
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">quote:Originally posted by rock-wheel


Sobald man jedoch eine aufmacht gibt es so einen Spannungunterschied auf dem Hals , das sich die Gitarre um 2 Oktaven verstimmt.

</td></tr></table>

Hi,

ich persönlich hasse diese Dinger ja, aber egal.[}:)]
Wenn Du auch nur eine Saite neu draufmachst, löse vorher alle Klemmen. Lockere das ganze System. Dann bring die Gitarre in Stimmung, dehne die Saiten, wie üblich. Erst, wenn sich nichts mehr ändert in der Stimmung kannst Du die Klemmen wieder festziehen. Dann hast Du auch genügend Spielraum für die Feintuner.
Du hast wahrscheinlich die Klemmen viel zu früh angezogen.

und Krieg war noch nie eine Lösung der Probleme

gruß duffes
 
Mike
Mike
Well-known member
Registriert
21 Januar 2002
Beiträge
1.175
Lösungen
1
Ort
MG
Hallo rock-wheel,

ich habe auch schon von anderen Leuten gehört, die mit diesen Floyd-Rose-Systemen Probleme haben.
Ich habe auf meiner Ibanez PGM 30 auch so ein System und hatte bis jetzt keine Probleme.
Man muss nur bestimmte Sachen beachten.
Wenn man die Inbusschrauben oben am Hals lockert sollte man darauf achten, dass die Saiten auf dem kurzen Stück bis zu den Mechaniken noch genügend gespannt sind.
Ist mir schon öfter passiert, dass die Saiten da oben schon schlaff rumhingen, weil sich beim Ein- und Auspacken aus dem Gigbag mal wieder die Mechaniken verstellt haben.
Wenn ich neue Saiten aufziehe drehe ich die Feinstimmer an der Brücke immer fast ganz nach oben, damit ich die Saiten noch genug nachspannen kann wenn sie nachgeben.
Nachdem die Saiten drauf sind wird erstmal mit offenen Imbusschrauben gestimmt.
Um späteres Verstimmen zu verhindern hilft es, wenn man die Saiten einzeln im ersten Bund greift und dann mit der anderen Hand vorsichtig über den Tonabnehmern nach oben wegzieht um sie zu dehnen. Dann nochmal stimmen. Danach ziehe ich die Schrauben fest und überprüfe die Stimmung erneut. Dabei muss dann nur minimal nachgestimt werden. Wenn die Feinstimmer dann irgendwann am Anschlag angekommen sind ziehe ich die Saiten an den Mechaniken wieder an und löse danach die Schrauben. Dann die Feinstimmer wieder raufdrehen, stimmen, Schrauben festziehen und nachstimmen.


Gruß,

Mike

indie.JPG
 
A
Anonymous
Guest
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">quote:Originally posted by rock-wheel
Wie kommst du auf Krieg DUffes`?
</td></tr></table>

Nicht ich - dieser texanische Rotzlümmel ist so drauf.
Du verstehst? Farbe bekennen, sag ich mal so denn

und Krieg war noch nie eine Lösung der Probleme

gruß duffes
 
A
Anonymous
Guest
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">quote:Originally posted by rock-wheel
Wie kommst du auf Krieg DUffes`?
</td></tr></table>
ist halt seine Signatur, hat nix mit dem Topic zu tun

~~ Mun/Jester ~~
 
A
Anonymous
Guest
lol. Das heisst wenn man eine Gitarre in Sunburst hat, ist man ein Hippy*gg*
 
A
Anonymous
Guest
Ich war schon Hippie bevor ich ’ne Gitarre in Sunburst hatte. :D


~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~
git.gif

the only thing that stays the same is change
 
A
Anonymous
Guest
Wer Floyd-Rose hat, braucht für den Spott nicht zu sorgen...Sorry, aber ich hatte so´n Scheißteil mal auf meiner Cort- E-Brate, ich wurde nie damit galückalig, ich habe sie verkauft. Wenn ich irgendwas auf dieser Wölt hasse, dann verstimmte Gitarren und welche, die sich nicht richtig stimmen lassen.

Ich stimme, also bin ich!
Poli-Icon.jpg
 
A
Anonymous
Guest
Hallo zusammen!

Ich sehe das so: Für mich isset Pflicht nach jedem Somg die Klampfe neu zu stimmen, insofern finde ich ein Locksystem a lá Sattelklemme sehr behindernd. Gute Lockingmechaniken, gut geschmierter Sattel, und gut is’. O.k., wer ein Freudlos Trem brauch, bitte, aber dann auch nicht meckern wegen des Schraubens. Wie wär’s mit ’nem Whammy Pedal,-)))

Machste det jut, wa?
 
A
Anonymous
Guest
Tach,

Johnny_Thul wiso ist es Pflicht seine Klampfe nach jedem Song neu zu stimmen?

Ich stimme nur wenn sie verstimmt ist, oder ich verstimmt über den Klang bin :) (Kalauer zum Aschermittwoch)


cu
Etienne
 
A
Anonymous
Guest
also ich hattemal ne Jackson PS-4 die ich leider wieder abgeben musste... bin am anfang auch GARNICHT klargekommen mitdiesem system, aber mit der zeit kommts dann doch. Aber so wirkliche Vorteile hab ich darin nie gesehen.

~~ Mun/Jester ~~
 
Mike
Mike
Well-known member
Registriert
21 Januar 2002
Beiträge
1.175
Lösungen
1
Ort
MG
Tach nochmal,

also ich komme -wie gesagt- mit meiner Ketarre bestens zurecht.
Man muss sich halt erstmal an die Eigenarten des Systems gewöhnen.
Ich muss z.B. nach nem Divebomb den Hebel mal kurz nach oben ziehen, dann ist die Stimmung wieder top. Mit dem Stimmen hab ich keine Probleme, solange es keine extremen Temperaturschwankungen gibt. Ich habe mir aber für alle Fälle so ein Imbussschlüsselhalter von Schaller hinten an die Kopfplatte geschraubt.

Die Vorteile, naja.
Wenn man damit klarkommt ist das System extrem stimmstabil, auch bei extremem Gebrauch des Hebels. Und es bohren sich einem keine Madenschrauben in die Hand.
Ich spiele latürnich auch gerne auf Ketarren mit ohne Floyd-Rose.


Gruß,

Mike

indie.JPG
 
A
Anonymous
Guest
Mike hat Recht, mit dem System verstimmt sich das Gerät kaum. ich hab es mal ne Woche stehen lassen und bis zum G war noch alles korrekt, dann nur kleinere Abweichungen.
 
 

Oben Unten