Final Spackdown


A
Anonymous
Guest
Boah ey! Hat hier schon jemand mal das Final Countdown Solo (vor allem den Anfangslick) auf original Tempo gebracht. Wenn ja, wie lange hat dat gedauert? :roll:

Ich schaff´jetzt mit Ach und Krach 80 % des Originals akzeptabel sauber, muss jetzt aber Schluss machen, sonst gibt et feine Sehnenscheidenentzündung. Tut schon weh! Wenn ich rumschlampe und ´ne einfache 16tel Figur spiel geht´s und kommt dem Original recht nahe, is´aber nur der halbe Spass..

P.S: Ich habe noch ´ne schöne Nummer in Petto. Maniac. Eine Blöde 80er Nummer. aber der der Tapping-Teil hat´s in sich. 5 gegen 4 und das ganze in Triolen gepackt! Prost Mahlzeit! Ich bin beschäftigt..Diese ganzen 80er Jahre Gitarrenhelden haben jedenfalls schön einen am Brett.
 
A
Anonymous
Guest
ohrks.. was hat man dem Sänger getan? Ich finde es unverantwortlich das der das komplette Lied durchsingen darf ohne das ihn jemand zum aufhören zwingt.
 
Mike
Mike
Well-known member
Registriert
21 Januar 2002
Beiträge
1.169
Lösungen
1
Ort
MG
Marcel D.":1xk2xjyf schrieb:
ohrks.. was hat man dem Sänger getan? Ich finde es unverantwortlich das der das komplette Lied durchsingen darf ohne das ihn jemand zum aufhören zwingt.

Wer sollte ihn denn zum Aufhören zwingen?
Ist doch keiner da. :shock:
 
A
Anonymous
Guest
Marcel D.":22rp7rls schrieb:
Ich hätte den jungen schon lange einen mit der Gitarre übergebraten ;)!

Du! Aber in der Band kann sic das eigentlich keiner erlauben. Wär besser gewesen, wenn die im Probenraum geblieben wären.. wat die jetzt denken. Na, vielleicht haben die kein Internet.
 
A
Anonymous
Guest
Siehste mal, Marcellino, da wären wir schon mal zwei ;-).

Nee, ich habe diesen Netz-Spakofideo-Selbsläufer tatsächlich zum Anlaß genommen, mal das Solo können zu wollen - so aus nostalgischen Gründen, und weil Klassiker und so. Dat is echt fix und foxi. 80% Speed schaff ich auch mit ach und krach, danach wirds arg unsauber. Faszinierend, wie sauber der Overdub aufgenommen ist (klingt jedenfalls nicht nach Pitch Shifter ;-) ).

Na ja, aber an meiner Klampfe hat der Waltrich herrlich hantiert, nun spült sie sich wie noi. Vielleicht klappts dann auch mal mit dem Finalen Rückzähl.

Gruß und so
burke
 
A
Anonymous
Guest
ihr müsst bedenken, dass die durch dieses video berühmter als so manch andere gute band geworden sind. schon ironisch, aber immer wieder gut zu sehen, wenn man an seinen spielerischen fähigkeiten zweifelt ;-)
 
A
Anonymous
Guest
ok, aber auf diese Weise will ich nicht berühmt werden ;). Aber selbst da merkt man das sich der Sänger in den vordergrund spielt. Er ist einfach am grausigsten. :roll:
 
A
Anonymous
Guest
burke":c2ogo7x2 schrieb:
Siehste mal, Marcellino, da wären wir schon mal zwei ;-).

Nee, ich habe diesen Netz-Spakofideo-Selbsläufer tatsächlich zum Anlaß genommen, mal das Solo können zu wollen - so aus nostalgischen Gründen, und weil Klassiker und so. Dat is echt fix und foxi. 80% Speed schaff ich auch mit ach und krach, danach wirds arg unsauber. Faszinierend, wie sauber der Overdub aufgenommen ist (klingt jedenfalls nicht nach Pitch Shifter ;-) ).

Na ja, aber an meiner Klampfe hat der Waltrich herrlich hantiert, nun spült sie sich wie noi. Vielleicht klappts dann auch mal mit dem Finalen Rückzähl.

Gruß und so
burke

Nee, nee, Burke! Da ist meiner Meinung nach nix mit Pitchshifter oder Overdub. Klar, er hat Delay auf der Leitung, aber dieser Doppler-Effekt entsteht durch die rhythmische Sauerei. Wenn man´s langsam hört wird´s deutlich. ( Tipp: http://www.seventhstring.com/ . Gute Software zum Transkribieren und Raushören)

Durch das perverse Tempo nimmt das Ohr das 32tel wie ´ne Doppelt angeschlagen Note wahr. Bin ich auch voll daruf reingefallen. Aber es klingt anders, wenn man ´ne reine 16tel statt der tatsächlichen Figur spielt. Aber genau diese Finesse macht es höllisch schwer.

Kennste diese Transkription? Stimmt meiner Meinung nach genau, nur die Blueslicks würde ich anders spielen:

http://www.justchords.com/guitar/finalcountdown.html
 
A
Anonymous
Guest
Nochmal was zu dem Video...

irgendwie stimmt doch da was nich... oder? Ich denke mal, das ist gar keine Band, sondern da singen/spielen ein paar, damit die hinter'm Mischpult hören, wie's so tönt...

Die Diskrepanz zwischen dem Sänger (kann überhaupt nichts, hat offensichtlich noch nie gesungen / hört sich selber nicht) und dem Schlagzeuger (nicht mal so übel, kann wenigstens +/-den Beat halten) ist doch offensichtlich. Dito der Gitarrist (kann nix) vs. dem Bassisten (immerhin).

Möglich ist auch, dass die mal aus Fun die Instrumente getauscht haben (Sänger spielt Gitarre, Schlagzeuger singt, usw.), aber das das 'ne Band sein soll sehe ich nicht, und ich hab schon einiges gesehen.

Lieg' ich falsch?
 
Rat Tomago
Rat Tomago
Well-known member
Registriert
15 Oktober 2004
Beiträge
1.157
Ort
Braunschweig
Also zu Final Countdown:

In der Transkription die Marcello verlinkt hat, werden die Saiten unvorteilhaft angeschlagen...

Ich hab es mal geübt und so gespielt was sehr gut geht, da man praktisch eine durchgängige Wechselschlagbewegung hat...

-----------P.O. P.O.
E------10--14-10-------10--14-10-----
B-12----------------12------------------
--D U D U D U


Und das immer in der Wiederholung


Schönen Gruß
Moritz
 
A
Anonymous
Guest
Ich habe des Solo auch mal geübt , nach 2 Wochen kontn eich es schon ca. auf dem Tempo spielen hat aber immer noch der kleien Tick extra gefehlt ^^
Hab eeinfach jeden ATg echt 2 Stunden nur den Lick geübt, nach 2 Wochen hatte ich dann aber auch keine Lust merh udn habs sein gelassen....

Ist aber schon nen Netter Brocken:D
 
A
Anonymous
Guest
burke":k4upyuxv schrieb:
Moin,

ich kenn die "offizielle" Trans. Da sind zwei Ketarren übereinander notiert, jedenfalls beim Gedudel-Thema...

Gruß
burke
(gute gibts bei www.mysongbook.com)

Burkensen,

da hätte ich Interesse dran! Kannst mir die EDV-technisch zukommen lassen?

p.s: kleiner Fortschritt. 83%. ;-)
 
A
Anonymous
Guest
[Outpostmodus-ON]
Bloß mal ne kleine zwischen Frage. Bei dem Tap sind so viele Begriffe die ich schonmal gehört hab aber keine Ahnung hab was sie bedeuten.
Also da wären die Wörter: sweepen , legato mit Pull-Offs, Arpeggien, Unisono-Bending.
Wenn ich weiterhin was lernen will wäre das schon ganz sinnvoll wenn ich wenigstens wüste was das ist und wie sie Theoretisch funktionieren bzw. was sie machen.
Danke
[Outpostmodus-OFF][/quote]
 
A
Anonymous
Guest
Hach... na gut..

Also; Sweeping bezeichnet eine Spieltechnik, in der man einen Lick über mehrere Saiten spielt und nur hochlaufend und runterlaufend die Saiten anspielt. Kein Wechselschlag! Im Grunde wie man Akkorde schrammelt, nur das die Linke Hand keinen Akkord greift, sondern eben einen Lauf (Appregios oder so)

Beispiel:
Code:
e-|-------------5-8-p-5----------
B-|-----------6---------6--------
G-|---------5-------------5------
D-|-------7-----------------7----
A-|-5-h-8---------------------8--
    <-     Up   -> <-    down  ->

Sinn des Ganzen ist, dass man somit schneller solche Licks spielen kann als mit Wechselschlag.

Kann das nie so gut erklären. Falls irgendwas ergänzt werden muss, bitte ;-)
 
A
Anonymous
Guest
Noch eine Frage. Spielt man dann jede Saite einzeln an oder spielt man eben wie nur einen Akkord alle Saiten nur einmal von oben nach unten oder von unten nach oben an?
 
A
Anonymous
Guest
dennis_pleyer":3s1xuz2o schrieb:
Versteht ihr überhaupt was ich meine?

Ich kanns mir denken - die wenigsten beherrschen das perfekt und sie ist hauptsächlich auch nur im Metal zu finden.
Du schlägst die Saiten wie einen Akkord an, von unten nach oben, nur, dass das alles langsamer von statten geht.
Auf dem Rückweg von oben nach unten gilt das umgekehrt...
Das ist imho sehr schwierig zu erklären - vielleicht hilft dir das weiter!

http://www.schanzel.de/Neue_Dateien/WS0901.html

lg,
felix
 

Ähnliche Themen

A
Antworten
1
Aufrufe
3K
Al
 

Oben Unten