Flamenco-Schule Graf-Martinez


A
Anonymous
Guest
hi!

als introduction: ich spiele flamencogitarre, leider nur im "anfangsstadium". bin seit einem jahr erst richtig konzentriert dabei; vorher habe ich mit einer grausamen technik nur faul rumgedaddelt. vor einem jahr habe ich dann angefangen mit unterricht ("klassische" grundlagen) und bin seitdem sehr glücklich darüber, wobei ich im moment keinen unterricht nehme, da ich nach kiel umziehen werde.

ich spiele eine pro tierra pt-42, eine mischform aus klassik- und flamenco, zumindest vom klang her.

ich würde auch gern andere musikrichtungen lernen, namentlich blues, jazz, aber flamenco nimmt jetzt schon sehr viel zeit in anspruch, und ich muss halt prioritäten setzen :(

- - - - -

zum thema: hat jemand vielleicht die erwähnte flamenco schule ? oder sogar mit dvd ?
der neupreis ist mir jedenfalls ziemlich happig...

über antworten würd ich mich freuen, vielleicht gibts ja vielleicht hier leute die flamenco spielen ?
 
A
Anonymous
Guest
Tach auch!

Flamenco...lang is´her, oje!!

Wenn ich nicht irre meinst du das hier:

http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3 ... 96-7403220

Nicht billig, aber der Preis geht auf jedenfall in Ordnung!!! Hervorragendes Buch bzw. das sind ja eigentlich zwei Bücher..

Vielleicht gibt es die ja auf Ebay günstig zu schießen. Ich habe die damals mit meinem Gitarrenlehrer teilweise erarbeitet, lebte allerdings von Kopien. ;-)

Glückwunsch übrigens. Mit Flamenco zu beginnen, ist total pervers! Man bricht sich die Finger und braucht viel Ehrgeiz, aber es lohnt. Technisch macht dir keiner der auch so lange oder gar länger spielt was vor. Viel Spass, dass ist eine tolle Gitarrenwelt!!

Sieh mal einer an..
http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?Vie ... eName=WDVW
 
A
Anonymous
Guest
hi

ja der preis für die version mit audio cd ist ja auch ok, aber es gibt ja auch eine dvd-version und das ist doch viel besser.

wenn man BUCH + DVD haben möchte gibts das nur für 60 euro, es gibt die schule auch gänzlich auf dvd, das kostet dann 40 euro, aber ich habe nun wirklich keine lust jedesmal wenn ich üben will den pc anzumachen, wegen der ganzen geräuschkulisse.
und das dann auch für band 2 macht schließlich 120 euro.

ich habe auch noch "die flamencogitarre" von b. steinmann, aber ich finde es wird dort zu wenig auf die konkrete technik eingegangen, die bewegungsabläufe
 
A
Anonymous
Guest
Hi Denku!

Wusste von der DVD Version garnichts, finde ich aber auch interessant!

John McLaughlin hat jetzt auch eine Schule vollständig auf DVD rausgebracht. Ist der Hammer! Da kommst du sogar günstig weg, denn die kostet glatt 180 Piepen!

Ich sag´mal so: Die ganzen Bücher für Fachbereiche sind keine Bestseller, die man auch nochmal als Taschenbuchversion auflegen kann, sondern werden in Kleinstserien produziert.

Wenn eine CD und neuerdings ja DVDs dazu produziert werden, dann ist das halt entsprechend teuerer

Wenn du den Preis nicht zahlen willst, was ist denn dann deine
Alternative?


Denku":qnz237u4 schrieb:
ich habe auch noch "die flamencogitarre" von b. steinmann, aber ich finde es wird dort zu wenig auf die konkrete technik eingegangen, die bewegungsabläufe

Ich denke auch, dass das Graf-Martinez eines der besten Werke in dem Bereich ist!
 
A
Anonymous
Guest
Was mich ja wundert, ist, dass sich so'n Flamenco nich wehrt, wenn man auf ihm spielen tut. Ist das nicht gefährlich, die haben doch so scharfe Schnäbel...? Oder werden die betäubt, Marcie?
 
A
Anonymous
Guest
migmag":324rbtml schrieb:
Was mich ja wundert, ist, dass sich so'n Flamenco nich wehrt, wenn man auf ihm spielen tut.

hm... wollt ihr sagen ich prügle meine gitarre ?

es gibt übrigens eine rasgeuado technik (tresillo) bei der man den eindruck hat, die gitarre wird "geohrfeigt", weil sich die hand ständig um die eigene achse dreht.


zur flamencoschule : tja, gerhard graf martinez ist ja auch nicht so bekannt wie mclaughlin :)
es ist nur so, dass ich zwar bereit bin geld auszugeben, aber die erwähnte schule ist die mit abstand teuerste, und da such ich lieber noch ob ich vielleicht nich was günstigeres finde. bin bei ebay auch schon fündig geworden für die dvd version leider ohne buch, deshalb mal abwarten..
 
A
Anonymous
Guest
Ich finde diese beiden Bücher sehr gelungen; es handelt sich aber nicht umbedingt um einfachen Lehrstoff.
Ich möchte mir natürlich nicht anmaßen über Deinen Hintergrund zu urteilen, aber man sollte meiner Meinung schon eine recht solide klassische Basis haben, bevor man sich diese Schule zur Brust nimmt. Nicht so sehr weil es sich (überwiegend) um Soloetüden (falsetas) handelt, sondern weil die eigentliche Herausforderung darin besteht, die sehr spezielle rhythmische Struktur zu verstehn; da sollte man nicht auchnoch über technische Grundlagen nachdenken müssen.
Das ist natürlich nur meine subjektive Einschätzung.
Mein Vorschlag: Such' Dir einen guten Lehrer (vorzugsweise in Spanien - läßt sich wunderbar und auch kostengünstig mit Urlaub verbinden), der Dich erstmal für die Begleitung fit macht.

PS: Bin selbst weit davon entfernt Flamenco spielen zu können, kann aber den obigenRarschlag aus eigener Erfahrung geben.
 
A
Anonymous
Guest
geht das auch in kiel ? denn da bin ich wahrscheinlich die nächsten semester :)

ich hatte unterricht seit einem jahr in den "klassischen" grundlagen, also arpeggio, apoyando usw.

flamenco habe ich eher mir selber bzw. per buch beigebracht; grundsätzliche dinge sind bei beiden richtungen ratsam zu beachten wie lockeres spiel bei handhaltung etc., sauber greifen...
aber wenn man genauer hinguckt gibt es da doch unterschiede: picado ist nicht gleich dem klassischen apoyando, und ein flamenco arpeggio wird weniger durch das wurzelgelenk gespielt als bei klassik.

von daher ist man nach meiner erfahrung nach nicht vollkommen verloren wenn man nicht über die klassischen grundlagen verfügt, natürlich ist es aber besser.

"spezielle rythmische struktur" - ja da bin ich noch dabei. es ist jedoch nur eine frage der zeit oder der praxis, da sich die rythmen am besten mit übungsstücken einprägen lassen, und für das spielen dieser stücke braucht man wiederum technik und natürlich... zeit.

zu meinem "spielstand": ich würd mich schon noch als anfänger bezeichnen. die rein technischen grundlagen habe ich eigentlich schon in der tasche, aber natürlich auf einem geringen niveau.
die gängigsten flamenco estilos wie alegrias, rumba, tango, bulerias, sevillianas und soleares habe ich auch drauf. aber wie gesagt, es braucht zeit bis ich innerhalb des compas (flamenco-rythmik) frei improvisieren kann, da es noch nicht so gefestigt ist.
 
A
Anonymous
Guest
Hallo Denku !

Zum Thema Flamenco ein paar Tipps.
Ich finde die Schule von Juan Martin: "El Arte Flamenco de la guitarra" zum Enstieg ganz gut. Wenn man schon etwas weiter ist: Paco Pena " Toques Flamencos". Die gibt es auch recht günstig mit Tape. Dann
findest Du Transkriptionen von bekannten Gitarristen beim Verlag
ENCUENTRO ( mit Video ). Alain Faucher hat ebenfalls sehr gute Transkriptionen erstellt. Das alles kannst Du beziehen bei www.mundo-flamenco.com Dort gibt es auch ein Forum zum Thema. Was die Technik des Flamenco-Spiels angeht muß man sich natürlich durchbeißen, das schwierigste ist in meinen Augen allerdings das freie Spiel innerhalb der COMPAS. Hier erscheint es mir sinnvoll sich selbst eine CD mit den geklatschten Rhythmen zu erstellen. Habe ich für mich schon gemacht und kann ich Dir gerne rüberziehen. Würde mich auch über einen persönlichen Kontakt freuen. Das Geld für gewisse Lehrmittel finde ich nicht überteuert, wenn sie denn auch gut sind und was bringen. Hier kam ja auch die DVD von John Mc Laughlin zur Sprache. O.K. 180,-- sind 'ne Menge Kohle, dafür kriegt man aber echt was geboten und selbst Gitarristen, die schon einiges draufhaben können sich damit sicher sehr lange beschäftigen. Kein Anfanger-Stuff ! Ich hoffe ich konnte Dir ein wenig helfen.

Gruß Ralph
 
 

Oben Unten