frage zu warmoth bestellung


A
Anonymous
Guest
hi,

ich wollte mir nen body bei warmoth machn lassn.
bei der bestellung werden da aber 2 sachen gefragt, wo ich net 100%ig weis, was die von mir wissn wollen. und das wären:

8.) Pot hole locations (Meine vermutung: wo die potis hinkommen sollen?)
9.) Switch slot (Wo der Schwitch hinkommen soll?)

lieg ich mit meinen vermutungen richtig, oder is da was ganz anderes gemeint?

Grüßle bÄstel
 
W°°
W°°
Well-known member
Registriert
4 Februar 2002
Beiträge
4.959
Lösungen
3
Ort
Dübelhausen
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">Zitat:Original erstellt von: bÄstel
der muss wohl jede antwort seinen segen erteilen *g* what a job

Grüßle bÄstel
</td></tr></table>

Hallo,

Hier kann und soll jeder das mitteilen, was er auf der Taste hat. Gegenseitiger Respekt und freundliche Umgangsform sind Voraussetzung, egal mit wem man gerade zu tun hat. "Verbeugungen" darüber hinaus sind überflüssig.
Ich bin kein Admin und kein Zensor.
Zur Frage:
Der bÄstel liegt vermutlich richtig. Kann auch sein, daß es sich beim swich slot auch um eine ja/nein Frage handelt. Also Toggle oder 5-Way Swich.
Da mußt Du selbst nachfragen.


Grüße aus dem milden Westen.

Walter
 
A
Anonymous
Guest
Danke, also sind meine vermutungen jetzt sogar schon 2 mal bestätigt worden. ich denk mal die 2 frage werden erst richtig wichtig wenn ich rear routing habe, also vornen ins holz nur kleine löcher für potis und switchens kommen sollen (z.B. LesPaul). Aber da ich n pickguard (front routing) haben werd, is das wohl eher nebensächlich. Was mich aber wundert is, dass ich nirgend die mensur angeben soll/muss/kann. diese angabe sollte für die warmoths doch wichtig sein, um zu wissen, wo sie die saitendurchführungen für die bridge hinmachen, oder red ich da wieder bockmist?

Grüßle bÄstel
 
A
Anonymous
Guest
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">Zitat:Hallo,

Hier kann und soll jeder das mitteilen, was er auf der Taste hat. Gegenseitiger Respekt und freundliche Umgangsform sind Voraussetzung, egal mit wem man gerade zu tun hat. "Verbeugungen" darüber hinaus sind überflüssig.
Ich bin kein Admin und kein Zensor.
</td></tr></table>

Hallo Walter,

war auch nicht böse bemeint, aber die Bürde muss mal als Fachmann wohl tragen [;)]:D

Gruß
VVolverine

http://www.Chessman.info
 
W°°
W°°
Well-known member
Registriert
4 Februar 2002
Beiträge
4.959
Lösungen
3
Ort
Dübelhausen
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">Zitat: Was mich aber wundert is, dass ich nirgend die mensur angeben soll/muss/kann.
Grüßle bÄstel
</td></tr></table>

Ich nehme an, dass es für Strat Bodys nur Hälse mit 648mm Mensur gibt.

@VVolverine: Es kam schon richtig an, aber ich poste hier, genauso wie jeder andere, weil es mir Spaß macht - also privat.
Es wird dem einen oder anderen vielleicht irgendwann aufgefallen sein... Ich vermeide jede Verquickung meines lokalen Gewerbes mit diesem Forum. Ich habe genug Arbeit. Ich bin mit Freude stolz auf gute Arbeit, emfinde Werbung jedoch (oder gerade darum) meist als würdelos.
Ich fände es sogar ausgesprochen schrecklich, wenn sich hier irgendwann ein Haufen "wohlmeinender" Schleimbeutel zum Kundenfang treffen würden.
Berufserfahrung und Beitrag lassen sich zuweilen schlecht voneinander trennen. Dennoch bemühe ich mich, daraus keine Butterfahrt zu machen.

Was man braucht, um im GW mit zu schreiben, ist ein Netzanschluss und eine freundliche Umgangsform.
Ich bitte darum, Respektsbekundungen einzustellen und mich als den, der ich hier gerne sein will, zu lassen; den W°°

So. Dies soll mein einziges Schreiben in dieser Sache gewesen sein.


Grüße aus dem milden Westen.

Walter
 
A
Anonymous
Guest
wird aber nen tele thinline body. hab aber noch keine ahnung was es telehälse so an mensuren gibt...(werd ich mich nächsten monat drum kümmern, wenns wieder geld regnet *g*)

Grüßle bÄstel
 
A
Anonymous
Guest
wird wohl direkt ausn usa kommen...

p.s. was is der unterschied zwischen Economy Tele Neck und Vintage Tele Neck? Ist der Vintage Hals nur dünner, oder ist da noch ein unterschied?

Grüßle bÄstel
 
A
Anonymous
Guest
sicher, schreibst mir halt mal ne mail, wird aber warscheinlich erst nächsten monat was, mir ist die grafikkarte und md-player verreckt gestern *kotz* und da geht gehalt erstmal dafür drauf.
wie ist das eigentlich, wenn ich mir theoretisch den body von men kumpel ausn usa zuschicken lasse, kostet das dann auch importgebühr oder is das dann was anderes? und wie hoch wären die importkosten wenn ich es aus den usa importieren lassen würde?

Grüßle bÄstel
 
blues guy
blues guy
Well-known member
Registriert
29 August 2002
Beiträge
221
Hi, bÄstel.

was ist mit Steuer und Zoll? Hast Du dich informiert?
Ich habe mal das hier gefunden:
______________________________________________________
Zoll und Steuer

Ein unerfreuliches Thema bei allen Sendungen aus USA. Tips zur "Hinterziehung" darf ich natürlich nicht geben, aber Informationen, was in welcher Höhe und unter welchen Umständen verzollt wird.

Fällig werden 6 % Zoll und 16 % Einfuhrumsatzsteuer und zwar auf den gesamten Wert der Sendung inclusive Porto. "Air" kommt daher auch in dieser Beziehung teurer zu stehen als "Surface".

grundsätzlich sind diese Abgaben auf alle kommerziellen Sendungen ("Mercandise"), d.H. mir einer Firma als Absender, zu zahlen, bei einem Gesamtwert incl. Porto von weniger als 50,00 DM jedoch nicht. Die Rechnung sollte leicht auffindbar im Paket liegen, bzw. aussen in der entsprechenden Klarsichthülle bei der Zollerklärung liegen (und natürlich mit der Wertangabe übereinstimmen!). Dann besteht Hoffnung, dass ihr das Paket tatsächlich von der Post an die Haustür geliefert bekommt und dort nur bezahlen müsst. Gibt es Unklarheiten (aber leider nicht nur dann), müsst ihr das Paket unter Vorlage der notwendigen Nachweise selber beim Zoll abholen, meist ein ziemlich aufwendiges Unterfangen. Aber trotzdem nicht lachen, wenn ihr dort irgendwo das Schild "Zoll an Zukunft!" hängen seht....

Kleinsendungen von Privat an Privat ("Gift"). , die ausschliesslich zum persönlichen Gebrauch bestimmt sind, sind bis zu 100,00 DM Gesamtwert zollfrei. Dann darf auf dem Absenderfeld natürlich auch kein Firmenname prangen (auch kein "Stallname", der Firmenmässig klingt), im Paket keine Rechnung liegen! Erinnert die Absender, dass auch hier eine Wertangabe erforderlich, sonst kann es auch hier passieren, dass ihr selber das Paket beim Zoll abholen müsst.


__________

Gruß Jürgen
 
A
Anonymous
Guest
Hi bästel,

ich persönlich würde Dir auch nicht unbedingt raten aus den USA zu bestellen. Mit dem Zoll, der Versicherung und dazu noch den Versandkosten hast Du da schnell eine stolze Summe zusammen. Ich würde Dir eher mal empfehlen bei Rockinger reinzuschauen und wenn Dir das nicht gefällt kannst Du bestimmt einen Gitarrenbauer finden der Dir zu einem fairen Preis einen body herstellt. Letzteres wäre wahrscheinlich sogar billiger als einen Warmoth aus den USA zu bestellen...

LG,
Skirmish.
 
blues guy
blues guy
Well-known member
Registriert
29 August 2002
Beiträge
221
Hi moritz aka Skirmish,

ich sehe shon, du hast Dich auch mit Thema beschäftigt. Also, ist da was dran aus Deiner Einschätzung, dass der Import so dramatisch ist?

Gute Nächtle

Jürgen
 
A
Anonymous
Guest
Nunja, sagen wir mal ihr bestellt 2 Bodys
Die kosten wir sagen wir mal 200€
Mit Versicherung etc kostet es bis in EU 200€ Rohpreis und 150€ Versandgebühren..
Sind wir bei 350€
+22%
ihr zahlt insgesamt:
427€
das wären 213,5€ pro Body...
ich hab für ne 1qm große PLanke ca 30€ gezahlt..
Gute Erle..
Ein Freund macht mir das ganze Leimfertig und im Nu hab ich ein Body den ich nach belieben Verunstalten kann :D
 
A
Anonymous
Guest
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">Zitat:Original erstellt von: stealth00
Nunja, sagen wir mal ihr bestellt 2 Bodys
Die kosten wir sagen wir mal 200€
Mit Versicherung etc kostet es bis in EU 200€ Rohpreis und 150€ Versandgebühren..
Sind wir bei 350€
+22%
ihr zahlt insgesamt:
427€
das wären 213,5€ pro Body...
ich hab für ne 1qm große PLanke ca 30€ gezahlt..
Gute Erle..
Ein Freund macht mir das ganze Leimfertig und im Nu hab ich ein Body den ich nach belieben Verunstalten kann :D
</td></tr></table>

Sowas ähnliches hatte ich auch Ausgerechnet, leider ist der Strom vorm Posten ausgefallen...:( Mit den Zollbeamten in Deutschland habe ich soweit aber nur gute Erfahrungen gemacht (sowohl in Göttingen als auch am Frankfurter Flughafen). Im Endeffekt kamen bei mir so 355 Euro pro body raus weil die ich den Thinline body mit 250 Euro und den Versand mit 50 Euro betitelt habe. Wie dem auch sei:
Ich denke es gibt günstigere Alternativen (z.B. Rockinger o.ä.).

LG,
Skirmish.
 
A
Anonymous
Guest
klar nen normalen solidbody kriegste leicht, z.B. auch bei rockinger, aber ich wüsste net, woch ich nen tele thinline body herkriegen würde (außer gitarrenbauer, wobei ich keinen in meiner nähe kenne) und selber machen trau ich mir bei einer thinline sicher nicht zu, soldi vielleicht...

Grüßle bÄstel
 
A
Anonymous
Guest
Hallo zusammen,
bin auch der Meinung, dass es teurer sein wird soche Bodys aus den USA zu kaufen als sie bei uns zu kaufen.
Wenn einem der Preis aber OK ist, importieren ist überhaupt kein Problem (wie oben schon gesagt).
Ich denke, dass Rockingers alter "Freund" Göldo (http://goeldo.de/) solche Bodys im Großhandel verkauft. Evtl. mal im Musikgeschäft danach fragen.


Keep on building!
Andreas
 

Ähnliche Themen

A
Antworten
8
Aufrufe
1K
Anonymous
A
DerOnkel
Antworten
27
Aufrufe
5K
Anonymous
A
A
Antworten
1
Aufrufe
2K
Al
 

Oben Unten