Gitarren-Synthesizer EHX Microsynth & Co.


A
Anonymous
Guest
Ich suche Informationen über Gitarren-Synthesizer ähnlich dem EHX Microsynth oder dem Pigtronix - Mothership. Kennt jemand noch andere, vergleichbare Geräte, für die man auch keinen speziellen Tonabnehmer benötigt? Kann man sogar evtl. nicht dafür gedachte Geräte zweckentfremden? Oder macht das ML9 von Line6 glücklich? Ich bin dankbar für jeden Tipp - auch "aus der alten Schule"...

Album "Nulla Vita Sine Musica" - weiterhin kostenlos downloaden!
http://www.guitarworld.de/forum/album-nulla-vita-sine-musica-kostenloser-download-t27723.html
 
A
Anonymous
Guest
lpopphusen":nxtutmvc schrieb:
Ich suche Informationen über Gitarren-Synthesizer ähnlich dem EHX Microsynth oder dem Pigtronix - Mothership.

Hallo,

so auf die Schnelle fällt mir dazu erst mal ein, dass man den Roland VG-99 auch, wenn auch mit Einschränkungen, mit dem normalen Gitarrensignal ansteuern kann.

Der alte MIDI-Konverter Yamaha G50 verträgt auch ein normales Signal, damit kann man dann jeden Synthesizer ansteuern. Der geht bei Ebay so um die 100 € weg, falls er denn mal angeboten wird.

Wenn es nicht unbedingt Hardware sein muss, kann ich noch das Freeware-Paket "Fretted Synth" empfehlen:

http://rekkerd.org/fretted-synth/

Da sind auch durchaus brauchbare Amp-Simulationen bei.


Gruß,

Klaus
 
A
Anonymous
Guest
lpopphusen":m5gijbax schrieb:
Ich bin dankbar für jeden Tipp - auch "aus der alten Schule"...
Hier spricht die alte Schule.

Ich verwende für abgedrehtes Zeug einen Line 6 Filter Modeler Pro und ein Rocktron Intellipitch. Gerne auch nacheinander. Es hat einfach etwas Bewegendes, wenn die Nachbarn mit Ferngläsern auf dem Balkon stehen und nach UFOs suchen.
 
muelrich
muelrich
Well-known member
Registriert
24 August 2006
Beiträge
2.699
mad cruiser":3e714ei9 schrieb:
Es hat einfach etwas Bewegendes, wenn die Nachbarn mit Ferngläsern auf dem Balkon stehen und nach UFOs suchen.

u made my day, man ! :-D :lol:
 
Rat Tomago
Rat Tomago
Well-known member
Registriert
15 Oktober 2004
Beiträge
1.157
Ort
Braunschweig
mad cruiser":az9hch5e schrieb:
lpopphusen":az9hch5e schrieb:
Ich bin dankbar für jeden Tipp - auch "aus der alten Schule"...
Hier spricht die alte Schule.

Ich verwende für abgedrehtes Zeug einen Line 6 Filter Modeler Pro und ein Rocktron Intellipitch. Gerne auch nacheinander. Es hat einfach etwas Bewegendes, wenn die Nachbarn mit Ferngläsern auf dem Balkon stehen und nach UFOs suchen.

Was nutzt du denn an Effekten von dem Teil?
Ich hatte es mal eine Zeit lang hier und wirklich brauchbar fand ich nur die Tron Up/ Down, Q-Filter und einen der Synths, ich glaube den Synth-o-Matic. Gerade die anderen Synths empfand ich als ziemlich schwer kontrollierbar... Aber vielleicht war ich auch unfähig das einzustellen :-D
 
A
Anonymous
Guest
Hi,
ich schließe mich lpopphusen hier mal an.

Sowas will ich schon lange mal auf meinem Board haben, also nur her mit Tipps, Tricks und Vorschlägen ;-)


MfG -Basti-
 
A
Anonymous
Guest
kks":1sea49r7 schrieb:
so auf die Schnelle fällt mir dazu erst mal ein, dass man den Roland VG-99 auch, wenn auch mit Einschränkungen, mit dem normalen Gitarrensignal ansteuern kann. Der alte MIDI-Konverter Yamaha G50 verträgt auch ein normales Signal, damit kann man dann jeden Synthesizer ansteuern. Der geht bei Ebay so um die 100 € weg, falls er denn mal angeboten wird. Wenn es nicht unbedingt Hardware sein muss, kann ich noch das Freeware-Paket "Fretted Synth" empfehlen:

Hallo Klaus, super Tipps, Danke. Für das Yamaha G50 habe ich mir mal das Manual geladen. Das liest sich vielversprechend! Die Fretted Synth habe ich auch nun geladen. Klasse, Danke!
 
A
Anonymous
Guest
mad cruiser":1mnoqzkv schrieb:
Ich verwende für abgedrehtes Zeug einen Line 6 Filter Modeler Pro und ein Rocktron Intellipitch. Gerne auch nacheinander. Es hat einfach etwas Bewegendes, wenn die Nachbarn mit Ferngläsern auf dem Balkon stehen und nach UFOs suchen.

Klasse, Danke! Das werde ich mal testen!
 
A
Anonymous
Guest
muelrich":1rc37jcn schrieb:
Rat Tomago":1rc37jcn schrieb:
...schwer kontrollierbar... Aber vielleicht war ich auch unfähig das einzustellen :-D
Damit warst Du nicht allein ! :| :cool:
Stimmt. Aber wenn ich das in kontrollierbar haben will, miete ich mir einen Keyboarder. Das Octavia war ja auch unterhalb des 12. Bundes schwierig. Manchmal muß es eben sein, dass man vorher nicht genau weiß, was rauskommt. :lol:

@ Rat: Seeker, Obi wah, Throbber und Growler sind meine Favoriten. Richtig amtlich wird es, wenn man sich etwa die Frequenz auf ein Expression Pedal legt. Das kann man dann in etwa mit Theremin oder Becks Zaubereien mit dem Jammerhaken vergleichen, es läßt sich aber mit dem Fuß steuern. Etwa wie ein Whammy Wah auf Drogen. Wenn man das dann durch den Phaser Zapp vom Intellipitch jagt, braucht man keine Geisterbahn mehr.

Wenn man allerdings schon ein Signal mit 100% Delay und vielen Repeats oder einen Multiphaser einpeist, sollte man sich besser setzen. Könnte sein, dass man dann die Himmelsrichtungen etwas durcheinanderbringt. :hihi:
 
Gerrit
Gerrit
Well-known member
Registriert
28 Januar 2006
Beiträge
1.736
mad cruiser":3o67e1op schrieb:
Könnte sein, dass man dann die Himmelsrichtungen etwas durcheinanderbringt. :hihi:

XD XD XD

Das würde ich gerne mal hören ... im sitzen natürlich!
 
A
Anonymous
Guest
Günstige Gitarre zu MIDI Möglichkeit:
http://www.youtube.com/watch?v=KaodEXYB ... re=related

Ich benutze einen EHX Microsynth einen EHX Ring Thing und verschiedene Modulationseffekte.
Schön ist es wenn man the Microsynth mit einer ziemllich gesättigeten Zerre anbläßt und danach noch mal leicht anzerrt um so ne Art "Röhrenkompression" vorzugaukeln, so wie hier:
http://www.youtube.com/watch?v=-dOM4W5n0Cs

Ich denke ein gutes rezept ist:
Ein kaputter Fuzz (z.b: Devi Ever Legend of Fuzz)
Ein Filter
Irgendwas zum Oktavieren oder n Harmonizer
Und noch Modulationseffekte.
Mit diesen vier Elementen kann man schon extrem viel synthiartiges kreieren

Was fällt mir noch ein:
Moog Freq Box
Dwarfcraft Synthmangler
Snazzy effects Sachen (z.b. :
http://www.youtube.com/watch?v=mcs4uMNd ... re=related
 
Rat Tomago
Rat Tomago
Well-known member
Registriert
15 Oktober 2004
Beiträge
1.157
Ort
Braunschweig
Als ich mit dem Video von dem Mini Ark durch war, hatte ich schon in der Google Suchleiste "the mini ark shop" stehen. Doch leider ist das Ding ja nicht so günstig um es mal spontan zum testen zu bestellen und dann zur Not wieder abzustoßen... :-D

Ich hab mir die ganzen EHX Sachen mal durchgehört, aber ich finde das klingt alles so nach Auto Wah oder Whammy, halt zu sehr nach Gitarre...

Oder täuscht das und man kriegt tatsächlich brauchbare Synthesizer Sounds aus den Dingern raus? Mich interessiert da besonders der Singlenote Bereich.
 
Gerrit
Gerrit
Well-known member
Registriert
28 Januar 2006
Beiträge
1.736
Schrummel":2hokibd3 schrieb:
Devi Ever Legend of Fuzz

Oh ja, kranke Scheiße diese Devi Ever-Dinger. Ich habe zuhause ein
Hyperion-Fuzz rumfliegen, was einen richtig böses tiefes Fuzz erzeugt
-> the rumble from down under sag' ich da nur. Devi Ever bietet aber
auch so Geschichten wie Bit-Fuzz's an, die absolut krank klingen.

Ich sag's nochmal krank, krank, krank ....
 
A
Anonymous
Guest
Devi Ever bietet aber auch so Geschichten wie Bit-Fuzz's an, die absolut krank klingen.

Das Legend of Fuzz ist das BIT. Wurde umbenannt. :)

Oder täuscht das und man kriegt tatsächlich brauchbare Synthesizer Sounds aus den Dingern raus? Mich interessiert da besonders der Singlenote Bereich.
Man kriegt schon Synthartiges hin aber du hast bei Gitarre halt immer einen Anschlag und eine abklingenden Ton. Das klingt natürlich anders als wenn man am Keyboard "signal an" gibt und dan wieder "Signal aus". Man kann das aber verbessern indem man nen Compressor vorschaltet oder schon vorher verzerrt, um mit einem gleichmäßigeren Ton in den Synth zu gehen.

Was mir auch noch eingefallen ist ist dieser Monophone Gitarrensynth (Günstig und scheinbar sehr gutklingend):
http://www.pkeffects.com/en/products/synthesizer.html
 
A
Anonymous
Guest
Da es mir primär um monophone Tonerzeugung geht, habe ich mir zum Testen das hier: http://www.sonuus.com/products_g2m.html bestellt. Nun brauche ich natürlich noch einen Synthesizer, der ein geeignetes Signal rausbringt. Hat jemand noch was im Keller liegen, was er nicht mehr braucht und via midi angesteuert werden kann?

@alle: Danke für die zahlreichen Tipps und auch für die Ansätze, sowas über Fuzz etc. auch zu generieren. Das habe ich mal mit einem Multieffekt probiert. Kranke, Spacige, lässige oder abartige Sounds bekommt man auf jeden Fall ;-) Eine gute Inspiration. Danke!
 
A
Anonymous
Guest
Nun brauche ich natürlich noch einen Synthesizer, der ein geeignetes Signal rausbringt

Hast du einen Rechner und ne halbwegs ordentliche Soundkarte?
Wenn ja, gibt es haufenweis freeware Synths...da kann man schon mal mit dem Gerät rumspielen :)
 
Rat Tomago
Rat Tomago
Well-known member
Registriert
15 Oktober 2004
Beiträge
1.157
Ort
Braunschweig
Schrummel":ep3ca6o1 schrieb:
Man kriegt schon Synthartiges hin aber du hast bei Gitarre halt immer einen Anschlag und eine abklingenden Ton. Das klingt natürlich anders als wenn man am Keyboard "signal an" gibt und dan wieder "Signal aus". Man kann das aber verbessern indem man nen Compressor vorschaltet oder schon vorher verzerrt, um mit einem gleichmäßigeren Ton in den Synth zu gehen.

Was mir auch noch eingefallen ist ist dieser Monophone Gitarrensynth (Günstig und scheinbar sehr gutklingend):
http://www.pkeffects.com/en/products/synthesizer.html

Das ist ein guter Tip! Klingt auf jeden Fall schonmal gut, ich denke ich bestell mir demnächst mal eins :)

lpopphusen":ep3ca6o1 schrieb:
Da es mir primär um monophone Tonerzeugung geht, habe ich mir zum Testen das hier: http://www.sonuus.com/products_g2m.html bestellt. Nun brauche ich natürlich noch einen Synthesizer, der ein geeignetes Signal rausbringt. Hat jemand noch was im Keller liegen, was er nicht mehr braucht und via midi angesteuert werden kann?

Ich würde auch eher auf Software Synthesizer zurückgreifen... Selbst mit ner On Board Soundkarte sind dank Asio 4 all die Latenzen gering und die Qualität in Ordnung.
Bei einem Hardware Expander bist du selbst bei Gebrauchtware nicht unter 200 Euro dabei...
 
A
Anonymous
Guest
Schrummel":29xaibg7 schrieb:
Hast du einen Rechner und ne halbwegs ordentliche Soundkarte? Wenn ja, gibt es haufenweis freeware Synths...da kann man schon mal mit dem Gerät rumspielen :)

Sobald das Teil da ist, werde ich das ausprobieren! :)
 
A
Anonymous
Guest
Rat Tomago":1gxf526o schrieb:
Ich würde auch eher auf Software Synthesizer zurückgreifen... Selbst mit ner On Board Soundkarte sind dank Asio 4 all die Latenzen gering und die Qualität in Ordnung. Bei einem Hardware Expander bist du selbst bei Gebrauchtware nicht unter 200 Euro dabei...

Ich habe Sorge, dass dieser Weg in Live-Situationen nicht so praxistauglich ist. PC stürzt ab etc. Außerdem fehlen mir die Knöpfe. Aber ein kostengünstiger Versuch für den Einstieg wäre das allemal. Vielleicht gefällt mir das am Ende alles überhaupt nicht. Na ja, Freude am Experiment ist ja auch schon eine Menge wert.
 
Rat Tomago
Rat Tomago
Well-known member
Registriert
15 Oktober 2004
Beiträge
1.157
Ort
Braunschweig
Klar, live ist sowas doof... Aber ich würde es echt erstmal ausprobieren ob es deinen Erwartungen entspricht. Ich hab ein Guitar-to-Midi System mit speziellem Tonabnehmer und ich würde damit, wenn es nicht plötzlich besser trackt, nicht auf die Bühne gehen. Aber für zu Hause ists gut, daher bleibts wohl bei der Software Lösung ;-)

Dazu wollte ich eigentlich noch ne Art Review schreiben, man man man...
 
A
Anonymous
Guest
So, ich habe diesen Sonuus G2M Midi Converter mit Cakewalk-Midi-USB-Dings bestellt und ausprobiert. Wahrscheinlich bin ich zu doof, aber das hat einfach nicht funktionieren wollen. Geht heute wieder zurück. Hmm... und nun?
 
 

Oben Unten