gleich 2 emg-fragen


A
Anonymous
Guest
Moin,
ich habe meine beiden EMGs (81 bridge, 85 neck) jetzt in die Paula geschraubt, mal abgesehen von der Potibedienung (habe momentan noch kurze drin, also muss man die oberen per Plek verstellen) funzt auch fast alles toll.
Was mich jedoch wundert ist folgenes:
Ich wähle EINEN der Pickups aus und drehe dessen Volume-Poti komplett zu, dennoch spuckt die Gitarre ganz leise Signale bei Saitenanschlag aus.
Erst wenn ich beide Volume-Potis zu drehe ist Ruhe.
Die naheliegenste Erklärung ist natürlich ein Schaltfehler, so dass ein Teil des Signals eines Pikcups über das Poti des anderen läuft.
Werde das checken wenn ich wieder zu Hause bin.
Vielleicht weis aber ja jemand eine andere mögliche Ursache!?!?

Die zweite Sache ist:
Die original Kabel, welche von den Potis zum Pickupswitch und zurück laufen sind doch arg dünn. Sind die für die EMG-Pegel überhaupt geeignet?

Schönen Dank,
Nils.
 
A
Anonymous
Guest
Ich kann dir auch nicht genau helfen, aber ich habe das selbe Problem bei meiner Explorer, die auch 2 Volumen-Regler hat.
 
A
Anonymous
Guest
Hat die Explorer den gleichen PU-switch wie die Paulas?
Das Problem trat bei meiner Ibanez RG570 mit diesen PUs nicht auf, womöglich trennt der switch die nicht gescheid?!?!
Würde mich sehr wundern, aber an irgendwas muss es ja liegen.... :?
 
A
Anonymous
Guest
Ich denke mal es ist der gleiche Switch, da auch Gibson. Ein anderer passt leider.
Bei meiner Explorer ist er am Schlagbrett montiert, und da drunter ist das Elektrikfach eben nicht so
tief.
Ehrlich gesagt finde ich die Schaltung nicht so toll, und das obwohl Gibson so teuer ist.
Im Holz möchte ich den Schalter nicht montieren, da ich an der Elektronik (2x Vol., 1x Ton) nichts ändern will.
 
A
Anonymous
Guest
Jo Leutz, das liegt am Toggle!
Mein EX hatte genau das gleiche Prob und das hat beim Recording schon manchmal arg gestört.
Mit den neuen PUs hab ich ihm dann auch nen neuen Schalter verpasst (kost ca. vier Eu beim Thomann, war der teuerste, aber mir wurde versichert, dass dann sowas nichtmehr auftritt) und siehe da: absolute Ruhe!
Das is weil die Gibson Toggles anscheinend echt minderer Qualität sind. Baut das Ding ma raus und schaut wie billig und zerbrechlich es is!
 
A
Anonymous
Guest
Na klasse!
Echt unglaublich, was für ne Schei**e Gibsons verbaut und das bei dem Preis!!
Gut, dass ich meine Paula günstig gebraucht erstanden habe.
Nungut, also komplette Elektrik umbauen, warum nicht, dann kann ich auch gleich diese popeligen Drähte tauschen, die zum Switch laufen.

Gleich ma bei thomann schauen. THX!
 
A
Anonymous
Guest
Giselbert":1pf15v9b schrieb:
Jo Leutz, das liegt am Toggle!
Mein EX hatte genau das gleiche Prob und das hat beim Recording schon manchmal arg gestört.
Mit den neuen PUs hab ich ihm dann auch nen neuen Schalter verpasst (kost ca. vier Eu beim Thomann, war der teuerste, aber mir wurde versichert, dass dann sowas nichtmehr auftritt) und siehe da: absolute Ruhe!
Das is weil die Gibson Toggles anscheinend echt minderer Qualität sind. Baut das Ding ma raus und schaut wie billig und zerbrechlich es is!

PS Ich meinte natürlich "ein anderer passt NICHT"
Es liegt wohl an der Art, wie der Schalter funktioniert.
Bei anderen Schaltern ist es einfach in die jeweiligen Position die dazugeschaltet wird (die funzen genauso wie die Mini-Schalter), aber beim Gibson Switch wird der andere Kontakt WEGgeschaltet, und das klappt dann wohl nicht hundert pro.
 
A
Anonymous
Guest
Yngwer Malmstein":3apcs0x8 schrieb:
Giselbert":3apcs0x8 schrieb:
Jo Leutz, das liegt am Toggle!
Mein EX hatte genau das gleiche Prob und das hat beim Recording schon manchmal arg gestört.
Mit den neuen PUs hab ich ihm dann auch nen neuen Schalter verpasst (kost ca. vier Eu beim Thomann, war der teuerste, aber mir wurde versichert, dass dann sowas nichtmehr auftritt) und siehe da: absolute Ruhe!
Das is weil die Gibson Toggles anscheinend echt minderer Qualität sind. Baut das Ding ma raus und schaut wie billig und zerbrechlich es is!

PS Ich meinte natürlich "ein anderer passt NICHT"
Es liegt wohl an der Art, wie der Schalter funktioniert.
Bei anderen Schaltern ist es einfach in die jeweiligen Position die dazugeschaltet wird (die funzen genauso wie die Mini-Schalter), aber beim Gibson Switch wird der andere Kontakt WEGgeschaltet, und das klappt dann wohl nicht hundert pro.

Jo, und diesen Fehler haben wohl einige Elektronik-Firmen entdeckt und produzieren einen Toggle, der eben eine komplette Trennung ermöglicht.
Bei den Gibson-Switches liegts glaub ich daran, dass der Rahmen des Schalters nicht 100%ig isoliert.

@pedro:
Die dünnen Kabel würde ich auch auf jeden Fall austauschen.
Auch wenn da jetzt keine Spannungen fließen, die wirklich Auswirkungen haben, allerdings hat man ja bei einem größeren Querschnitt einen günstigeren Widerstand (oder so) und das wirkt sich ja auch auf den Sound aus...
 
A
Anonymous
Guest
Wobei es die richtig dicken Drähte noch nicht mal bei Conrads & Co. gibt.
Ich habe mal kabel eines alten PC, der auf dem Sperrmüll lag "ausgeschlachtet" und habe nun solche Drähte, wie es ihn in den meisten Gitarren gibt. Wunderbar.
 

Ähnliche Themen

 

Oben Unten