GTPro / Looper / G-Major / 2120 / Röhrenendstufe, was sonst?


doc guitarworld
doc guitarworld
Moderator
Registriert
17 Januar 2002
Beiträge
7.879
Lösungen
5
Hallo Kollegas,

hat jemand hier ein Setup, in dem sich das Boss GT Pro, also die
erweiterte GT8-Version in 19" Format, befindet? Mich würde das
wirklich mal interessieren, wie sich dieses Teil zB. in Verbindung
mit einer guten Vollröhrenendstufe und ein zwei Böxchen so macht.

Nein, ich schwenke nicht weg von Koch, ich suche nur für
meine "midifizierte Sustainerfretless", die ich zur Zeit Part für
Part zusammentrage noch ein paar Ideen für ein kleines Rack
in Verbindung mit einer kräftigen 19" Röhrenendstufe, die möglichst
sparsam in den Ausmassen sein sollte. Der neue Axon Wandler,
ein gebrauchtes G-Major und eventuell noch ein Loop-Delay
werden ihren Weg in ein Rack finden. Stabile gutklingende
Komponenten und leicht zu transportieren eben.

Klanglich soll das schon grob in die Richtung David Torn gehen,
wobei es mir nicht um "seine" Loop-Kompositionen geht, auch
wenn ich diesen Gitarristen sehr schätze für seine Soundscapes.

Ich würde mich freuen, wenn ihr Klanggourmets mir da mit
etwas Ideen, Rat & Tat zur Seite steht.

Merci vielmals!
 
Rat Tomago
Rat Tomago
Well-known member
Registriert
15 Oktober 2004
Beiträge
1.157
Ort
Braunschweig
Hm, ich weiß nicht was du insgesamt ausgeben wolltest und hat wenig mit dem GT Pro zu tun, aber für so eine abgefahrene Gitarre... Nur so als Idee ;-)

Wie wärs mit einem Eventide H3000 Harmonizer statt dem G-Major? Im Store hatten sie mir einen für knapp 1000 Euronen angeboten und ich hab auch schonmal einen gebrauchten für 550 gesehen.
Generell die älteren Harmonizer sind sehr viel billiger geworden und haben ja bekanntlich sehr fetzige Effekte an Bord...

Ich bin ja gewöhnlich nicht der GAS Typ, aber irgendwann lege ich mir so ein Teil zu! :roll: :banana:

Schönen Gruß
Moritz
 
doc guitarworld
doc guitarworld
Moderator
Registriert
17 Januar 2002
Beiträge
7.879
Lösungen
5
Rat Tomago":15g1y6xy schrieb:
Hm, ich weiß nicht was du insgesamt ausgeben wolltest und hat wenig mit dem GT Pro zu tun, aber für so eine abgefahrene Gitarre... Nur so als Idee ;-)

Wie wärs mit einem Eventide H3000 Harmonizer statt dem G-Major? Im Store hatten sie mir einen für knapp 1000 Euronen angeboten und ich hab auch schonmal einen gebrauchten für 550 gesehen.
Generell die älteren Harmonizer sind sehr viel billiger geworden und haben ja bekanntlich sehr fetzige Effekte an Bord...

Ich bin ja gewöhnlich nicht der GAS Typ, aber irgendwann lege ich mir so ein Teil zu! :roll: :banana:

Schönen Gruß
Moritz

Ich habe tatsächlich auch schon an das Eventide Teil gedacht ... Vai
hat ja auch ein paar exemplarisch gute Sounds kreiert mit dem Teil.

Bei mir ist das übrigens auch kein G.A.S.-Anfall, sondern ein konkretes
Ziel, das erst einmal als Puzzle anfängt. Ich suche nach einem Klang-
teppich für ein ungewöhnliches Stück Gitarre.
 
A
Anonymous
Guest
doc guitarworld":1bg2skf3 schrieb:
Ich habe tatsächlich auch schon an das Eventide Teil gedacht....

....sondern ein konkretes Ziel, das erst einmal als Puzzle anfängt.
Ich suche nach einem Klangteppich für ein ungewöhnliches Stück Gitarre.

Probier mal das Eventide Eclipse. Es hat 1 HE und die 4-fache DSP Power
des H3000 etc. Ist zwar was teurer aber wahrscheinlich genau
das Richtige für Deine Pläne...
 
doc guitarworld
doc guitarworld
Moderator
Registriert
17 Januar 2002
Beiträge
7.879
Lösungen
5
oneworldclub":1eq86h0g schrieb:
doc guitarworld":1eq86h0g schrieb:
Ich habe tatsächlich auch schon an das Eventide Teil gedacht....

....sondern ein konkretes Ziel, das erst einmal als Puzzle anfängt.
Ich suche nach einem Klangteppich für ein ungewöhnliches Stück Gitarre.

Probier mal das Eventide Eclipse. Es hat 1 HE und die 4-fache DSP Power
des H3000 etc. Ist zwar was teurer aber wahrscheinlich genau
das Richtige für Deine Pläne...

Hi Paul,

2300 Euro z.Zt., das ist satt! Ich habe eine Seite mit Soundfiles gefunden,
die ich mir morgen antue. Ich habe gelesen, Herr Torn hätte dieses
Gerät auch schon näher begutachtet. Das werde ich wohl auch mal tun.
Hab Dank für den Tipp! Hast Du das schon gespielt?

Eivind Aarset belegt einen kleinen Mackie-Mischer
mit folgenden Geräten:

Eventide Eclipse
Line 6 Delay
Electrix Repeater (kenn ick nich)

Da fällt mir mein langjähriges Lieblingsspielzeug auch wieder ein,
das Digitech 2120, das doch sicherlich für eine Fretless vernünftige
Sounds liefert und mit Geräten wie dem Eclipse im Verbund sicher gut laufen.
Das hat mir immer gut gefallen und ist günstig zu bekommen.
 
A
Anonymous
Guest
Hi Sven,

das Eclipse gibt's mittlerweise für etwas unter €2000 je nach Deal...
Ich hab das Teil in meinem Studiorack.
Hey, Du kennst Eivind ! Phantastischer Musiker... wie Torn ja auch.
Das Digitech ist sehr gut geeignet.

Gruß,

PS: Übrigens, am Donnerstag ist Steve Morse für ein Workshop Konzert in Köln (Underground, 16:00) und am Abend mit Deep Purple in Bonn...
Vielleicht sieht man sich dort...
 
univalve
univalve
Well-known member
Registriert
27 Mai 2014
Beiträge
2.099
doc guitarworld":wz6hfogf schrieb:
Klanglich soll das schon grob in die Richtung David Torn gehen,
wobei es mir nicht um "seine" Loop-Kompositionen geht, auch
wenn ich diesen Gitarristen sehr schätze für seine Soundscapes.
Bisschen OT:
Ja, so in die Richtung werde ich mich ab Herbst auch wieder bewegen. Wobei mir der Sound weniger wichtig ist als die Geschichte des "Loopens".

Zum Rest kann ich nichts beitragen ;-)

greetz
univalve
 
doc guitarworld
doc guitarworld
Moderator
Registriert
17 Januar 2002
Beiträge
7.879
Lösungen
5
oneworldclub":3pvcbr6j schrieb:
Hi Sven,

das Eclipse gibt's mittlerweise für etwas unter €2000 je nach Deal...
Ich hab das Teil in meinem Studiorack.
Hey, Du kennst Eivind ! Phantastischer Musiker... wie Torn ja auch.
Das Digitech ist sehr gut geeignet.

Gruß,

PS: Übrigens, am Donnerstag ist Steve Morse für ein Workshop Konzert in Köln (Underground, 16:00) und am Abend mit Deep Purple in Bonn...
Vielleicht sieht man sich dort...

Ich habe Eivind Aarset mit Molvaer´s Khmer gesehen/gehört,
habe auch ein paar Alben, auf denen er zu hören ist nebst seinen
Soloscheiben, die man mögen muß oder eben nicht ;-) Vielen, denen
ich zB. die Electrique Noire vorgespielt habe, gefiel sie aber auch ...
Er nennt David Torn als einen seiner Einflüße - hört man auch. Ich widerrum habe
David Torn mit Bill Bruford das erste mal gehört, da war ich 18, 19 Lenze.
Das hat mich schon sehr beeindruckt.

Der Workshop ist sicherlich sehenswert, ich werde es leider nicht schaffen.

@Robin: da bin ich echt gespannt!

Hat schon mal jemand mit dem Yamaha G 50 Guitar to Midi Konverter
gearbeitet? Funktioniert das zB. auch gut mit VST-Instruments?
 
A
Anonymous
Guest
Hi,

was willste denn für ein LoopDelay nehmen? Vielleicht hast du ja schon ne konkrete Vorstellung, bin auch gerade am Suchen.

Schönen Abend Matze
 
A
Anonymous
Guest
Hallo Doc,

leider hört sich ein Boss GT-irgendwas selbst mit einer Röhrenendstufe immer sehr digital an, hoffentlich bist du dir dessen bewusst.

Ich habe ein GT-6 als Preamp vor einer Mesa 50/50 Röhrendendstufe hängen - der Sound klingt zwar satt und hat auf "Wumms" von unten, aber klingt halt digital. Es geht leider nichts um schöne Vorröhrentechnik...

Und wenn man überlegt, dass das GT-8 nur fast die Häöfte des GT-Pro kostet, sind sie sich noch viieel zu ähnlich meiner Meinung nach.

Gruß,
Felix
 
doc guitarworld
doc guitarworld
Moderator
Registriert
17 Januar 2002
Beiträge
7.879
Lösungen
5
Hi, das mit dem GT hatte ich mir so schon fast gedacht ... ist aber auch
nicht mehr mein Fav. Ich bin an einem 2120 Artist dran, das kenne
ich gut, weil selber lange im Rack gehabt. Für das Eclipse werde
ich wohl noch was stricken müssen, das wird eher zu Weihnachten was.

Looper? Hmm, ich werde mich da durchtesten müssen, eventuell
beim Store ...
 
Rat Tomago
Rat Tomago
Well-known member
Registriert
15 Oktober 2004
Beiträge
1.157
Ort
Braunschweig
Guck dir dann mal den Jam Man Looper von Digitech an wenn du den noch nicht kennst!
Ist allerdings etwas kompliziert, wenn du live im Spiel einen Loop aufnehmen willst, um dann über den Loop zu spielen...


Schönen Gruß
Moritz
 
Woody
Woody
Well-known member
Registriert
16 April 2003
Beiträge
2.902
Lösungen
2
Ort
Köln
Ich kenne ein paar Leute, darunter auch professionelle Gitarristen, die die Boss Loopstation benutzen, sehr zufrieden sind und (in meinen Ohren) damit sehr gute Ergebnisse erzielen.
Einen Test ist sie in jedem Falle wert. Die Bedienung ist etwas Übungssache, aber das liegt, denke ich, in der Natur dieser Looper.
Gruß,
Woody
 
A
Anonymous
Guest
Also ich spiele seit ein paar Monaten das GT-8 in der Bodentreterversion, soweit ich weiß, sind in der 19" Variante nicht allzuviele Veränderungen außer einigen Anschlüssen auf der Rückseite (Digital out etc.).
@doc: Wenn Du das Ding mal in Ruhe testen möchtest kann ich es Dir mal übers WE ausleihen.
Gruß,
dieter
 
doc guitarworld
doc guitarworld
Moderator
Registriert
17 Januar 2002
Beiträge
7.879
Lösungen
5
Dieter B":aa2okunf schrieb:
Also ich spiele seit ein paar Monaten das GT-8 in der Bodentreterversion, soweit ich weiß, sind in der 19" Variante nicht allzuviele Veränderungen außer einigen Anschlüssen auf der Rückseite (Digital out etc.).
@doc: Wenn Du das Ding mal in Ruhe testen möchtest kann ich es Dir mal übers WE ausleihen.
Gruß,
dieter

Hi Dieter, da werde ich mal drauf zurückkommen. Danke!

Tante Edit:

Preamp steht, der 2120 ist für einen fairen Kurs in der schicken
lila Artist Version zu mir unterwegs, wg. der Endstufe werde ich mich
als nächstes umsehen. Mad Cruiser hat mir ein, zwei Produkte
nahegelegt, ich denke es wird eine kleine Engl oder die Peavey
mit 2x50 Watts :) Für weitere Empfehlungen bin ich aber offen.
Es soll in jedem Fall keine ausgewiesene Rock-Endstufe sein wie zB.
die Reussenzehn-Teile. Gerne vielleicht sogar 6L6, eben etwas weicher
und räumlicher im Klang ... wahrscheinlich wird mit entsprechender
Röhrenbestückung noch viel zu machen sein.

Tante Edit II:

Pete-Rock hat mich wg. des Axon angeschrieben ...

Hi Doc,

steuerst du das Axon per Midi an ? Wie hast du das in dieses Setup mit gmajor und digitech integriert ? Ich habe hier nämlich ein ähnliches Setup und steuere das Axon mit einer Godin Nylon Acoustic per Midi an. Suche aber noch nach besseren Varianten.

Gruss
Pete


Ich denke, das könnte für einige interessant sein, deswegen
stelle ich das mitsamt meiner Antwort hier mit rein :)

Hi, ich habe das Axon noch nicht, das kommt wie schon
geschrieben, nächsten Monat in´s Rack, das ich im
Moment am zusammenstellen bin. Wenn das alles zusammen
ist und ich eine optimale Nutzungslösung habe, werde ich
natürlich was dazu schreiben. Ich denke aber, da das
Axon ja auch neben der Möglichkeit, das Originalsignal
durchzulassen und im Mix zu berücksichtigen
noch eine "Lagenaufteilung" erlaubt, sollte ich vielleicht
von vornherein mit einem kleinen Rackmischer arbeiten
wie z.B. von Phonic, Behringer, Mackie und Co angeboten ...

Bist Du mit dem Axon zufrieden? Hast Du schon etwas
aufgenommen mit dem Teil?
 
 

Oben Unten