Guitar Setup Drop C Tuning (Hals/Bridge? Einstellungen)


A
Anonymous
Guest
Hallo zusammen,

ich habe mir zum Ausprobieren und Rumschrauben 2 billig Klampfen gekauft.
Eine Ephiphone Les Paul Special und eine Tension. Beide machen ähnliche Probleme aber hier erstmal mein größeres Anliegen.

Ich habe auf die Les Paul ein Drop C Saitensatz aufgezogen (D´Addario 12-60). Dafür musste ich den Steg etwas nachfeilen. Die Saitenlage habe ich eingestellt - dann war logischerweise die Oktavreinheit hin.

Also habe ich versucht die Oktavreinheit wieder hinzubekommen.

  • Saitenreiter bis zum Anschlag
  • Saitenreiter umgedreht wieder bis zum Anschlag
  • Hals 2*1/4 nach links - Krümmung noch vorhanden

wenn ich die Gitarre jetzt D G C F A D stimme hört es sich recht passabel an. Nicht perfekt aber zum Rumgurken anfänglich für mich OK.
Aber sobald ich die tiefe E (bzw.D) Saite auf C stimme ist das hört sich alles nach dem 3 Bund für´n Anus an.

Nun meine Frage bevor ich noch weiter dran rum schraube.
Wenn der Ton im 12. Bund zu hoch ist muß ich ja die Mensur verlängern.
Macht es Sinn weiter am Hals rumzuschrauben bis er z.B. fast gerade ist?
Habe gelesen das man evtl. auch den Saitenreiter tauschen kann - Gotoh (hat wohl noch etwas reserve) würde es vielleicht auch nen Badass (da sind so Stellschrauben dran)Tun?. Wobei ich eigentlich kein Geld investieren wollte...

Bei der Tension ist es ähnlich... Hals ist schon gerade... und ich habe dort nur nen 10-46 Satz drauf (Drop D Tuning). Allerdings vermute ich bei der Gitarre das die Hölzer einfach zu weich sind... werde dort bei Gelegenheit mal nen 9er Satz aufziehen und einfach weiter dran rum basteln. Evtl. bevor ich die Saiten tausche mal die Federn von den Saitenreitern raus nehmen dann hätte ich ja noch gute 1 cm Platz nach hinten...

Die Les Paul würde ich allerdings gerne spielbar hinbekommen....

Über Tips und Ideen wäre ich dankbar...
Achso ein Besuch beim Profi kommt nicht in Frage da ich mir die Klampfen extra zum rumschrauben geholt habe...

Wenn Du Dir das bis hier hin durchgelesen hast schonmal vielen Dank ;).

Gruß

der Lebensmüde
 
finetone
finetone
Well-known member
Registriert
9 Januar 2003
Beiträge
2.642
Hallo,
kaufe/besorge Dir mal einen Satz für 7-saitige Gitarren und probier das dann mal - e-Saite natürlich weglassen ;-)

Damit habe ich meine Epi-Paula auf Baritonstiimung gebracht. Funzt!
 
A
Anonymous
Guest
Danke für den Tip

Wenn ich mir jedoch die Stärken von den 7 Saiter angucke bezweifele ich das mir dass weiter helfen wird.
Der derzeitig aufgezogene Satz hat
012-016-020-034-046-060

7 Saiter:
GHS 010-013-017-026-036-046-060
D Addario 10 - 13 - 17 - 26 - 36 - 46 - 59

aber wenn ich mal wieder zum Guitardealer komme bring ich mir mal nen 7 Saiter Satz mit kann ja nicht schaden...

Evtl. weitere Vorschläge?
 
Ibatz
Ibatz
Well-known member
Registriert
22 März 2008
Beiträge
228
Ort
Oberhausen
Ich spiele auf meinen Gitarren ebenfalls Drop C und da hab ich pers. mit 10-46er bei ner längeren Mensur garkeine Probleme.
In deinem Fall sollten normalerweise 11-50 o.Ä. reichen.

Mit dem 12-60er Saitensatz kannst du ja mal Standard C oder Drop B ausprobieren.
 
A
Anonymous
Guest
Erfahrungsgemäß kann ich sagen das mir persönlich ein 11-52er Satz zu schlabberig für Downtunings jenseits des Drop D ist.

Aber ich habe die Gitarre jetzt mal komplett auf C gestimmt. Hört sich brauchbar an...

Nachher teste ich mal ob ich die so oktavrein bekomme ansonsten muß ich mich wohl nochmal an die Halskrümmung machen...

und wenn das nicht klappt sollte ich mir wohl Gedanken machen ob es nicht sinnvoller wäre und ich mir gleich eine gescheite zu kaufen die alle Features die brauch gleich mitbringt - wie ne 7Saiter oder eine Bariton (konnte mich ja davon überzeugen das die Tiefen Töne mir sehr gefallen). Allerdings habe ich mittlerweile Spaß am Basteln bekommen. Die Tension muß auf jeden Fall noch für Lötversuche herhalten ;).

Also wenn in der Bucht eine Tension auftaucht die bedingt funktionstüchtig ist lasst die Finger davon... hehe
 

Ähnliche Themen

 

Oben Unten