Gutes Slap-Back Echo - welches?

A
Anonymous
Guest
Hi Folks!

Ich habe zwar noch vor einiger Zeit vollmundig getönt, komplett ohne Effekte auszukommen, aber mittlerweile reichen mir die "Bordmittel" meines Fender-Amps nicht mehr aus.

Ich weiß, dass viele Rock´n´Roller und Rockabillies Slap-Backs verwenden. Habt ihr eine Empfehlung für mich? Zwei Bedingungen knüpfe ich an das Gerät:

1. Um Himmels Willen kein Multieffekt mit 300 Seiten Handbuch, 2000 MHz Prozessor und 10GB Speicher für Pre-Sets ;-)

2. Da ich chronisch finanziell unterernährt bin :p auch nicht allzu teuer.

Gibts da was in der 50,- € Klasse, das was taugt und nicht nach 3x drauftreten im Dutt ist? Oder wo müsste ich ansetzen?
 
A
Anonymous
Guest
Sascha´s Strat":359439m0 schrieb:
Hi Folks!

Ich habe zwar noch vor einiger Zeit vollmundig getönt, komplett ohne Effekte auszukommen, aber mittlerweile reichen mir die "Bordmittel" meines Fender-Amps nicht mehr aus.

Ich weiß, dass viele Rock´n´Roller und Rockabillies Slap-Backs verwenden. Habt ihr eine Empfehlung für mich? Zwei Bedingungen knüpfe ich an das Gerät:

1. Um Himmels Willen kein Multieffekt mit 300 Seiten Handbuch, 2000 MHz Prozessor und 10GB Speicher für Pre-Sets ;-)

2. Da ich chronisch finanziell unterernährt bin :p auch nicht allzu teuer.

Gibts da was in der 50,- € Klasse, das was taugt und nicht nach 3x drauftreten im Dutt ist? Oder wo müsste ich ansetzen?

Hi Sascha,
na da kann ich dir helfen, da dies der einzige Effekt ist, den ich regelmäßig benutze. Die Danelectro Teile BLT Slap Echo (39 Euro) und PB&J Delay (69 Euro) leg ich dir ans Herz, die sind unschlagbar gut und sehr günstig! Das BLT macht genau und nur diesen Fifties Slap Back Effekt. Das PB&J ist ein wenig komfortabler, da kannst du von langsam auf schnelle Delays umschalten, ist klasse gemacht und klingt gut nach Echo. Besser wie alle Ibanez, Boss und sonstige Teile, die so richtig digital-muffig klingen für meinen Geschmack....und ich hab einen sehr guten :cool:
Gibst du gern etwas mehr aus, dann kauf dir ein H&K Replex (500 Euro), das ist Echoplex pur und zwar mit echter Röhre und Schweinesound. Das ist die Referenz für alle Echos und bislang auch unerreicht. Aber teste selbst und entscheide ;-)
Guggsd du hier:
blt.gif


und hier:
PB&J_BIG.gif



Blues on....

Mäggy
 
A
Anonymous
Guest
Hab noch was vergessen!
Es gibt in den USA bereits die Danelectro Wasabi Serie, das sollen erstklassige Effekte sein, was ich bisher gelesen, bzw. gehört habe. Ein Schweineteil soll das Rock-A-Bye sein, das soll ein Rock-a-Billy Tube Amp Breake Up warm Echo sein! Ein vielversprechender Name, gelle :lol:
Ihr könnt euch das Teil auf der Homepage schon mal anhören, siehe Link unten! Momentan gibt es noch keinen Vertrieb für Danelectro in Europa, bin mal gespannt, wer den denn übernimmt....Doc wie wärs denn? :p
http://www.danelectro.com/

Hier das Rock-A-Bye:
AS1-SM.jpg



Blues on....

Mäggy
 
univalve
univalve
Well-known member
Registriert
27 Mai 2014
Beiträge
2.101
Hi,

Gute Referenzen schon gegeben. Dank an den Vorschreiber.
Hier noch meine 2 Cent:
Replex ist sauteuer und meiner Meinung nach das Geld nicht wert (kein True Bypass!!!). Ich finde das nicht sehr überzeugend. Das Delay ist digital und man kann mit einem beeindruckenden "Vintage"-Regler den Sound an alte Bandechos anpassen (naja, das Delay wird einfach dumpfer). Die Röhre kann Dir ein bischen Rotz in das Signal geben (wem's gefällt). Dann gibt es noch einen Reverb (den finde ich wiederum ziemlich gut). Das größte Manko ist, das das Gerät grundsätzlich Deinen Sound verändert. Das muß man dann schon entscheiden, ob man das möchte (nein, Danke). Gleiches Problem hat übrigens auch der IMHO beste Chorus überhaupt: TC electronics TCF. Der verändert auch leider das Grundsignal bei deaktiviertem Effekt.

Wenn Du ein bischen mehr ausgeben möchtest und ein richtiges Lo-Fi Gerät willst (nur analog - kein digital Schrott), dann hol Dir von SIB! den Mr. Echo. Der kann nur Lo-Fi Sounds aber die sehr gut. Der will gar nicht mehr machen. Kostet so ca 130 EUR (True Bypass). Und macht Dir lecker Slap-Back.

Die meisten Geräte (unter 100 EUR) mußt Du selber mal ausprobieren, aber mir kommen die immer wie so Kühlschrankechos vor - sehr steril (Ibanez etc.)

greetz
univalve
 
A
Anonymous
Guest
Magman":3gkdy50t schrieb:
Hab noch was vergessen!
Es gibt in den USA bereits die Danelectro Wasabi Serie, das sollen erstklassige Effekte sein, was ich bisher gelesen, bzw. gehört habe. Ein Schweineteil soll das Rock-A-Bye sein, das soll ein Rock-a-Billy Tube Amp Breake Up warm Echo sein! Ein vielversprechender Name, gelle :lol:
Ihr könnt euch das Teil auf der Homepage schon mal anhören, siehe Link unten! Momentan gibt es noch keinen Vertrieb für Danelectro in Europa, bin mal gespannt, wer den denn übernimmt....Doc wie wärs denn? :p
http://www.danelectro.com/

Hier das Rock-A-Bye:
AS1-SM.jpg



Blues on....

Mäggy

@Mäggi


woah! Das sieht ja man stilecht aus! Dangeschön für die Tips!
 
A
Anonymous
Guest
Zum Thema Replex habe ich eine ganz andere Ansicht als univalve:


>>univalve: ...das Geld nicht wert (kein True Bypass!!!).

Natürlich hat das Replex TrueBypass. Außerdem ist TrueBypass m.E. nicht der einzig wertbestimmende Faktor an einem Effekt - die Jungs in den 60/70ern, deren Sound heute alle als den Heiligen Gral verehren, hatten von TrueBypass keinen Schimmer.


>>univalve: naja, das Delay wird einfach dumpfer

Der Vintageregler macht wesentlich mehr als nur dumpf - Die akustischen Auswirkungen von Bandsättigung, Bandalterung, Modulationen durch Gleichlaufschwankungen, Feedbackbesonderheiten etc. werden *sehr* überzeugend und dicht am Original wiedergegeben - wobei die Originale in den unterschiedlichen Verrottungszuständen auch klanglich variieren.


>>univalve: Die Röhre kann Dir ein bischen Rotz in das Signal geben (wem's gefällt)

Die Einstellung der Röhrensättigung macht für mich musikalisch mehr Sinn in dem Bereich, wo Verzerrungen noch nicht hörbar werden.


>>univalve: Das größte Manko ist, das das Gerät grundsätzlich Deinen Sound verändert.

Das Replex ist als Echoplexalternative konzipiert. Was das Echoplex mit Deinem Signal macht, ist die gleiche (eher noch stärkere) Höhenabsenkung, die auch beim Replex festzustellen ist. Also so gewollt. Sofern das nicht gefällt: Kleine Modifikation am Gerät oder den Reverbkanal bei abgedrehtem Effekt als Bypass nutzen und die Höhen am Amp nachregeln.


>>univalve: Dann gibt es noch einen Reverb (den finde ich wiederum ziemlich gut).

Die Geschmäcker sind verschieden - den Reverb des Replex finde ich nun wieder grottenschlecht - matschig, undifferenziert und kein bisschen 3D-mäßig - aber abgedreht wie gesagt als Bypasskanal ohne Soundunterschied zu nutzen.


>>univalve Replex ist sauteuer und meiner Meinung nach das Geld nicht wert (kein True Bypass!!!).

Wenn jemand eine zuverlässige Alternative zum Echoplex sucht, ist er mit dem Replex recht gut und *vergleichsweise sehr günstig* bedient.

Wenn jemand ein Delay für 50 € sucht, ist das Replex sicherlich das falsche.

Soviel zum Thema Replex.



Ein gutes und halbwegs solides Slapbackecho ist das Carl Martin Delayla. Das Danecho ist auch ganz respektabel, die Verarbeitung ist aber ziemlich lausig - die Buchsen waren bei mir nach einem halben Jahr Festinstallation auf dem Stressbrett komplett im Eimer. Wie das bei den kleinen Danelectros aussieht, weiß ich aber nicht.
Für 50€ ein solides Delay zu erwischen, halte ich auch auf dem Gebrauchtmarkt für ziemlich schwierig - eventuell ein Boss DD3 oder so?

Gruss Juergi
 
univalve
univalve
Well-known member
Registriert
27 Mai 2014
Beiträge
2.101
Replex und True Bypass bin ich mir aber schon sehr sicher... Naja, Du mußt es ja wissen. (True-Bypass = kein Strom am Gerät, aber trotzdem voller Signaldurchgang)
Kann ja aber auch sein, das meine Ohren mir was Falsches sagen.

Wie erwähnt, die Geschmäcker sind verschieden (bekennender H&K-Hasser :p )

Was mir noch eingefallen ist:
Copicat gibt es bei Ebay relativ günstig (50-160 EUR je nach Zustand).
Das hat wiederum das ganze Flair was das IMHO besch***ene Replex nicht hat. Gebe aber zu, das auch dieses keinen True-Bypass hat. Dafür einen schönen 60er Charme (mit aller Anfälligkeit, wie Motorgeräusch, Tonband, Hörbare Klebestelle, etc.)

greetz
univalve
 
A
Anonymous
Guest
True Bypass hat denke ich primär nichts damit zu tun, ob Strom am Gerät liegt oder nicht - wie der Zustand erreicht wird, der die Elektronik aus dem Signalweg nimmt, ist doch schnuppe.
Übrigens bin ich auch kein HK-Fan -
aber TubeFactor und Replex tun genau das, womit Sie beworben werden, und das richtig gut.
Und wenns tut, bin ich mir nicht zu fein, die Teile vor meinen Nobel/VintageAmp zu hängen.
 
univalve
univalve
Well-known member
Registriert
27 Mai 2014
Beiträge
2.101
juergi":prec3h23 schrieb:
True Bypass hat denke ich primär nichts damit zu tun, ob Strom am Gerät liegt oder nicht - wie der Zustand erreicht wird, der die Elektronik aus dem Signalweg nimmt, ist doch schnuppe.

Für einen True Bypass leider nicht. Dann muß das Gerät deaktiviert und ohne Strom immer noch das volle Signal durchlassen (ich glaube auch true hardwire bypass genannt - aber gut, will Dich nicht belehren). Wie gesagt, ich habe bei meinem Replex einen Unterschied gehört, wenn ich es deaktiviert im Signalweg hatte. Das hat mir nicht gefallen (vor allen Dingen bei dem IMHO hohen Preis).

Ist bei Dir eigentlich schon die schöne, blaue Plexiglasscheibe über der Röhre eingebrochen? Sowas sollte bei der Preisklasse ebenfalls nicht sein.

Aber gut, wir könnten auch einen anderen thread aufmachen und uns über die Vorzüge und Nachteile des Replex auslassen. Das ist hier inzwischen etwas off-topic.

greetz
univalve
 
A
Anonymous
Guest
Das mit der komischen Scheibe ist in der Tat nicht so der Hit. Gebrochen ist Sie zwar noch nicht, aber beim TubeFactor ist Sie so gebogen, daß ich zwecks Bierschutz Gaffa drübergepicht habe. Und der Röhrenwechsel ist ein echt übler Trip....

Aber Du hast recht, lass uns das Thema begraben....

Gruss Jergn
 
A
Anonymous
Guest
juergi":1cg3efen schrieb:
Das mit der komischen Scheibe ist in der Tat nicht so der Hit. Gebrochen ist Sie zwar noch nicht, aber beim TubeFactor ist Sie so gebogen, daß ich zwecks Bierschutz Gaffa drübergepicht habe. Und der Röhrenwechsel ist ein echt übler Trip....

Aber Du hast recht, lass uns das Thema begraben....

Gruss Jergn

Hi juergi,
ganz kurz zu dem Thema Scheibe am Replex, Rotosphere, TubeMan oder auch TF. Ich habe heute mit einem Techniker von H&K über diese üble Geschichte gesprochen. Tatsächlich sind 2 von ca. 10.000 !!! Gräten mit gebrochener Scheibe zurückgekommen und wurden auch promt ersetzt. Das Röhrenwechseln ist, wenn man denn weis wie, eine recht simple Sache....ist halt wie bei allem, erst mal alles probieren und schimpfen und dann nachfragen und wundern! Ist doch so, oder? Ich gebe aber zu, das es schon einiges an Kniffs benötigt ;-)
Das Replex hat definitiv true Bypass, jeder der was anderes behauptet hat KEINE Ahnung und sollte sich erst mal erkundigen und dann posten! Solche Behauptungen machen mit der Zeit unglaubwürdig :!: :oops:
Aber wie du bereits geschrieben hast, ob mit oder ohne, wichtig ist das was rauskommt! Wenn ich natürlich schon ein mießes Gitarrensignal reinschicke, kommt es halt mit Echo verstärkt noch mieser und eben wiederholend heraus :lol:
Ich kann nur eines sagen, ich hatte viele gute Echos und Delays im Besitz, wie Roland RE 201 + RE 301, Echoplex, Copycat, Echolette und und und....klasse Teile, aber auch sehr empfindlich. Im direkten Vergleich zu ettlichen Kopien, war das Replex dem Echoplex am allernächsten, ja ich behaupte sogar man hört kaum Unterschied wenn der Vintage-Factor voll aufgezogen ist. Die Userliste hier zu veröffentlichen würde das Forum sprengen! Alle Jungs die nur mal eben ein kleines Delay brauchen, sollten sich das Teil nicht kaufen, dazu ist es zu teuer und es gibt eine Menge an Geräten, die toll funktionieren. Für Leute die den perfekten Ton lieben und das Echo Bestandteil des eingenen Sounds ist, die sollten sich das Teil unbedingt mal anhören!
Ich habe mir heute mal auf Empfehlung von Univalve und vor allem meiner Neugier das SIB Mr. Echo (119 Euro) bestellt, ich teste und vergleiche das Teil mal ausgiebig und werde euch dann hier berichten ;-)

Hier noch ein interessanter Link zu dem Thema True Bypass: http://www.banzaieffects.de/attic/tech2.htm

Ps: Ich kann dir gerne ne neue Scheibe für den TF besorgen! Nein, ich bin KEIN Mitarbeiter von H&K, bin weder verwandt noch verschwägert...Ja, ich bin sogenannter Betatester bei H&K und stehe auch zu einigen Produkten, weil sie einfach eine Klasse besser klingen und ein tolles Design haben....bla bla bla... :lol: :lol: :lol:

Blues on...

euer Mäggy :cool:
 
univalve
univalve
Well-known member
Registriert
27 Mai 2014
Beiträge
2.101
Hi Magman,
Magman":1u44qhy8 schrieb:
Das Replex hat definitiv true Bypass, jeder der was anderes behauptet hat KEINE Ahnung und sollte sich erst mal erkundigen und dann posten! Solche Behauptungen machen mit der Zeit unglaubwürdig :!: :oops:
Wie ich oben sagte hatte es keine "hardwire true bypass" (da leuchtet doch sogar ne LED wenn es auf Bypass ist - nicht das das der Beweis ist, aber die Schalter sind ja Taster und dann muß ein Relais das Signal auf Bypass stellen (der auch über die Platine läuft?)... und diesem Bypass glauben meine Ohren nicht). Ich denke nicht das ich mit der Behauptung unglaubwürdig werde. Ich behaupte nur das ich einen Unterschied gehört habe (übrigens auch beim TC electronics SCF), ob ich das Gerät eingeschliffen habe oder nicht (im Bypass-Zustand). Übrigens habe ich das Replex sicherlich 4 Jahre lang (live) gespielt und auch (!) geliebt, aber meine Anforderungen haben sich wohl gewandelt ;-) und somit mußte das Replex weichen...
Magman":1u44qhy8 schrieb:
Ich habe mir heute mal auf Empfehlung von Univalve und vor allem meiner Neugier das SIB Mr. Echo (119 Euro) bestellt, ich teste und vergleiche das Teil mal ausgiebig und werde euch dann hier berichten ;-)
Na da bin ich mal gespannt.
Übrigens haben die ersten 50 Stück einen Fehler (der nicht von SIB! zurückgerufen wird):

Da steckt ein falsches Teil drin das das Delay Signal verzerren läßt. Ich habe das im Laden gehört und das klang furchtbar. Die hatten aber noch ein anderes da, was in Ordnung war. Wenn man das Gitarrenvolume runterdreht wird es dann cleaner (hing aber auch mit der Gitarre zusammen, nach einem Wechsel war es dann besser). Wenn Du so einen abbekommst also nicht wundern und besser zurückschicken...
Die Neueren sind aber in Ordnung.

wie gesagt Lo-Fi...

greetz
univalve
 
A
Anonymous
Guest
Magman":2efxjb1c schrieb:
Ps: Ich kann dir gerne ne neue Scheibe für den TF besorgen! Nein, ich bin KEIN Mitarbeiter von H&K, bin weder verwandt noch verschwägert...Ja, ich bin sogenannter Betatester bei H&K und stehe auch zu einigen Produkten, weil sie einfach eine Klasse besser klingen und ein tolles Design haben....bla bla bla... :lol: :lol: :lol:

Blues on...

euer Mäggy :cool:

Dank Dir für Dein Angebot! Werde es aber nicht in Anspruch nehmen, da das Gaffa seine Funktion perfekt erfüllt und das tolle Design perfekt ergänzt. :) Damit die Scheibe letztendlich eingetreten wird, muß man wohl mitsamt Stressbrett wohl von einer Horde stöckelschuhtragender Fans überrannt werden (was die Rückläuferquote erklären würde) - oder man gibt das Gerät vorsichtig dem Roadie und sagt "packs ein..."
Die unendliche TrueBypass-Diskussion werde ich mal überspringen... für meine Lauscher ist der Bypass true genug.

Gruss Juergi
 
physioblues
physioblues
Well-known member
Registriert
20 August 2003
Beiträge
2.104
Hallo Sascha,

ich habe heute mein kürzlich für 80 Euro erworbenes Ibanez AD 99 Delay gecheckt.
Das hat definitif einen sehr, sehr guten Slap-Back Sound, eine max. Delay-Zeit von 300 ms und True Bypass.
Da kommen die Digitalen einfach nicht hin. Als Vergleich habe ich ein RV-3 und ein DD-5 von Boss.
Und 80 Euro incl. Netzteil ist nun wirklich nicht so viel.
 
 

Oben Unten