Harley Benton 2x12" - mehr Höhen?


A
Anonymous
Guest
Hi,
ich spiele meinen Orange Tiny Terror zur Zeit noch über die billige 2x12" von Harley Benton, da mir bis jetzt das Geld für eine Marshall, Engl, Orange, Mesa,... gefehlt hat bzw. noch fehlt.

Der Tiny Terror ist ja sowieso dafür bekannt, eher wenig Höhen zu haben, vllt liegt es auch an meiner Box, aber für mich sind es definitiv zu wenig. Er klingt nicht schlecht, aber ich mag es lieber, wenn ich viele Höhen und wenig Bässe habe, im Moment ist es genau andersrum.


Ich habe mal gehört, dass eine geschlossene Box Bässe betont und Höhen eher dämpft und eine offene die Bässe dämpft und die Höhen betont.
Ist es sinnvoll, die Box zu öffnen?

Ich habe auch schon über einen Speaker-Tausch nachgedacht, da die Box an sich wirklich nicht schlecht ist. Welche Speaker sind besonder höhenlastig?

Habt ihr sonst noch Tipps, wie ich das ändern kann? Zu einen zusätzlichen EQ,.. will ich eig nicht greifen, da ich eig schon viel zu viele Treter habe.


MFG -Basti-
 
A
Anonymous
Guest
Hi.

Das liegt nicht an der Konstruktion der Box, sondern einfach an den mumpfigen
Lautsprechern. Eine gute Alternative wären wohl Jensens auch der CH Serie,
z.B. der Jensen MOD12/50.

Gruß,
Nick
 
A
Anonymous
Guest
Basti":2lydncff schrieb:
Ich habe mal gehört, dass eine geschlossene Box Bässe betont und Höhen eher dämpft und eine offene die Bässe dämpft und die Höhen betont.
Ist es sinnvoll, die Box zu öffnen?


Ob das so sinnvoll ist, ist schwer zu sagen. Eine offene Box strahlt den Sound in erster Linie anders ab. Die Bässe einer geschlossenen Box reichen normalerweise weniger Tief hinab, aber dadurch, dass sie durch das geschlossenen Gehäuse gerade die tendenziell "mumpfigen" Frequenzen abschneidet und nicht im "Raum" verteilt, nehmen wir sie definierter wahr udn können tendenziell mehr an Bass hinzugeben als bei einer offenen Box, die sich an zuviel Bass schnell "verschlucken" kann.
Die hohen Frequenzen werden bei geschlossenen Boxen eher gebündelter abgestrahlt. Es geht weniger nach hinten in den Raum. Ein wirkliches mehr an Basswiedergabe erreicht man im Prinzip nur durch Volumen und Membranfläche, aber das ist ja gar nicht das Problem.

Ausprobieren kannste es schon. Wenn die Rüchwand verschraubt ist, ist das ja eher ein "Klacks".

Gitarrenspeaker machen ja alle bei ca. 5 KHz dicht und fallen dann mehr oder weniger stark ab.

Es ist schwer zu raten, der oder der Speaker macht jetzt mehr Höhen, so wie du dir das vorstellst.

So wie du es beschreibst, würde ich aber eher zu einem "amerikanisch" ausgelegt Speaker tendieren, der nicht so einen leistungsstarken, dicken Magneten hat. Aber das ist auch nur so grob die Empfehlung..

Da ich nicht weiß , was du im Moment drin hast , ist eine Empfehlung nur schwer möglich. Solltest du diese billige Box mit irgendwelchen OEM Speaker drin haben, ist es ohnehin wahrscheinlich, dass jeder andere Speaker eine Verbesserung bringen kann. Schau doch mal bei Eminence ins Programm.
Dort kannst du auch ein paar Speaker hören und vergleichen. Ums ausprobieren kömmt man leider eh nicht rum, aber die Dinger sind verhältnismäßig günstig.

Jensen bietet auch ein paar Soundclips auf der Seite..
 
A
Anonymous
Guest
Hi,
danke.

Die Rückwand ist leider nicht verschraubt, deswegen habe ich ja nachgefragt, wäre sie verschraubt hätte ich es ausprobiert ;-)

Ich habe nicht die die "teuere" mit den V30, ich habe nur die ganz billige:
http://www.thomann.de/de/harley_benton_g212.htm

Höhen sind schon vorhanden, jedochextremst gebündelt nach vorne, d.h. nur"hörbar", wenn man direkt davor steht, ein Stück zur Seite und sie sind weg. Würde Beamblocker was bringen?


MFG -Basti-
 
HaWe
HaWe
Well-known member
Registriert
19 Dezember 2006
Beiträge
1.088
Ort
Hadamar
Basti":1ws21uwi schrieb:
Höhen sind schon vorhanden, jedochextremst gebündelt nach vorne, d.h. nur"hörbar", wenn man direkt davor steht, ein Stück zur Seite und sie sind weg. Würde Beamblocker was bringen?

Das könnte in der Tat etwas bringen, da durch diese die Höhen, sagen wir mal, besser gestreut werden.

Sowas kann man für wenig Geld recht einfach selbst bauen.

Versuche es für den Anfang mal mit zwei runden Bierdeckeln mittig über den Speakern.
Wenn sich das Ergebnis für Dich besser anhört als vorher, kannst Du es noch verbessern, indem Du meine Bauanleitung hier:
http://www.line6forum.com/viewtopic.php ... ler#p58311
befolgst.
 
A
Anonymous
Guest
Abgesehen davon, dass die Speaker nicht der Bringer sind, mal was Anderes:

Es kommt natürlich erheblich auch auf den Standort der Box im Verhältnis zum Ohr an. Wenn die 2x12 am Boden steht, dann bekommt man die Höhen geradlinig in die Kniekehlen, während die tieferen Frequenzen sich naturgemäß streuend im Raum ausbreiten.

Und schon hat man ein Hörproblem: In 1,80 Meter Ohrhöhe kommt halt nicht an, was wirklich unten rauskommt.

Also:

Box mal schräg an die Wand kippen und 2 Meter weggehen. Sollte schon etwas anders klingen. Und/oder Box mal 40 cm höher stellen und sich 3 bis 4 Meter gegenüber aufstellen.
 
A
Anonymous
Guest
Marcello":2nd45y3v schrieb:
Basti":2nd45y3v schrieb:
Würde Beamblocker was bringen?


MFG -Basti-

Ich denke, besser Speaker wären vorerst die bessere Investition...

Da schliesse ich mich an. Ich habe die Erfahrung mit der billigen 1 x 12" Box
von Harley Benton gemacht und gehe davon aus, dass dort der gleiche
Speaker verbaut war. Der hat im Clean-Bereich eher "warm und rund"
geklungen, mancher würde bestimmt sagen "dumpf und muffig".
Im (Hi)Gain-Bereich hat er dann garnix mehr getaugt. Siehe hier:

http://www.guitarworld.de/forum/hioctane-hb-g112-und-eminence-speaker-t15685.html

Da die Box als solche wirklich nicht schlecht ist, würde ich auch zu einem
Speaker-Tausch raten. Sieh dich mal im Programm von Eminence um.
Da sollte auch für dich der passende Speaker dabei sein und meiner
Meinung nach haben Eminence momentan das beste Preis-/Leistungs-
Verhältnis in Sachen Speakern. Bekommen tust du das Eminence-Programm
unter anderem bei Tube Town.
 
HaWe
HaWe
Well-known member
Registriert
19 Dezember 2006
Beiträge
1.088
Ort
Hadamar
Nochmal ich ;-)

Versuche es erst mal mit den Bierdeckeln.
Das kostet nix und wenn das Ergebnis gefällt bzw. ausreicht ist durch meine Bauanleitung für ein paar Cent noch ein besseres Ergebnis zu erreichen.

Wenn das Ergebnis (mit den Bierdeckeln) nicht ausreicht kannst Du immer noch neue/andere Speaker einbauen.
Das kostet dann halt etwas mehr. ;-)
 
Keef
Keef
Well-known member
Registriert
19 Januar 2009
Beiträge
391
Ort
Rhoihesse
Basti":prthox9t schrieb:
Hi,
ich spiele meinen Orange Tiny Terror zur Zeit noch über die billige 2x12" von Harley Benton,....

Der Tiny Terror ist ja sowieso dafür bekannt, eher wenig Höhen zu haben,..

Ich habe auch schon über einen Speaker-Tausch nachgedacht,...

Hi,
dito - allerdings gegen Greenbacks gewechselt. :top: (Die Originalen werkeln mittlerweile in 'ner 4x12er mit ein paar alten Rolas)
Dass der TT zu wenig Höhen hat, wurde im anderen TT-Thread auch gemeint (beklagt :?: ) Ok - die Empfindungen sind unterschiedlich sonst gäbe es auch keine "Kabel-Tests", "Speaker-Tests" etc.
Aber für mein Empfinden isses nit so. Wie gesagt, kipp die Box oder stelle sie höher - das bringt was :!:

Gruß
Gottfried
 
 


Oben Unten