Hilfe- mein Fender superchamp xd frisst röhren!


A
Anonymous
Guest
Werte Musikanten und Technik-KÖnner- Grüße ausm Norden!
Ich habe ein Problem.
Mein 7ender superchamp xd ist während weniger Wochen nun zum 2. Mal ausgefallen- plötzlich war Ruhe.

Da ich die Original-Röhren ersetzt hatte durch 2 X 6V6 GTB und 1X TAD 7025 (RT010) und ich ein Röhrenproblem vermutete habe ich nach dem ersten Mal einfach die Originalröhren wieder eingesetzt und konnte wieder spielen- allerdings nur 3 Proben lang, jetzt ist wieder Ruhe im Karton.

Bevor ich jetzt mindestens rund 50€ in neue Röhren investiere wäre es vllt ratsam vorher zu eruieren warum die Röhren aufgeben!?

Was, wie soll ich prüfen?
HInweis: Als Effektgerät hängt ein altes serva- digital delay davor. kann es sein, dass dies zuviel output produziert (regelbar) und damit die Röhren killt?
Wie kann ich am besten rausfinden welche Röhre defekt ist? Was tun?
Wer kann mir da auf die Sprünge helfen?

Mit freundlichen GRüßen
luxp
 
A
Anonymous
Guest
Hallo und willkommen hier bei GW ;-)

Also ich denke, da ist wohl mehr faul als nur eine defekte Röhre. Kann auch ein Röhrensockel sein, der wenn der Amp warm ist Kontakt verliert. Oder aber der Ruhestrom (BIAS) ist nicht richtig eingestellt. Nimm den Amp und geh zu einem guten Amptech in deiner Nähe. Kostet meist nicht viel und meist erkennen diese Spezialisten auch recht schnell den Fehler.
 
frank
frank
Well-known member
Registriert
13 Oktober 2004
Beiträge
3.682
Hi luxp,

vielleicht hilft Dirdas hier für's erste weiter?

Wobei Maggy recht hat. Sollte der Amp wirklich reihenweise Röhren killen, ist der Techniker gefragt. Die gekillten Röhren sind dann ja nur der "Erfolg" eines technischen Defektes, der beseitigt werden muss.

ICh kenne Deinen Amp nicht, daher diese Frage: Muss bei dem Amp der Bias eingestellt werden? Wenn ja, hat da einer geschraubt? Dann könnte es sein, dass die Röhren zu heiß angefahren werden. Kann man (in Maßen) machen; aber der Röhrenverschleiß ist halt höher. Bei Dir wäre er dann aber schon sehr hoch bzw. der Bias arg verstellt.
Der Techniker prüft das mit seinem Oszilloskop schnell.
 
 

Oben Unten