Ist es eine 70th Fender Telecaster Deluxe?

doc guitarworld

doc guitarworld

Moderator
Hallo liebe Gemeinde!

Kollege Magman hat mir ein Bild von einer Telly mit Bighead geschickt.



Soll angeblich einst in den Staaten einem alten Bluesman gehört haben, der alles an verräterischem Schriftzeug entfernt hat um Diebe nicht auf Ideen zu bringen. Anhand der Bridge und der Tilt Neck Bullet könnte es sich tatsächlich um eine Tele aus den Siebzigern handeln. Bemerkenswert ist natürlich der Bighead, sowas wurde 1970 als Deluxe auf den Markt gebracht und meiner Information nach bis in 1976 in Trem und Non-Tremversionen in Black und dem farbton Walnut, was o ein bißchen sch.... aussah, gebaut. Aber bei Fender fand man ja auch immer wieder "Fehllackierungen" oder kleine farblich Unterschiede (warum also nicht natural?) ... vor allem nach langen Wochenenden war der Montag für jede Menge Überraschungen gut. Hier noch ein Scan aus einem der wirklich gelungen Werke über Fender Gitarren. Schaut Euch die beiden Gitarren gut an ...



So, habt Ihr vielleicht Info´s um was für ein Fabrikat es sich handeln könnte? Serials gibt es keine. Martin, vielleicht baust Du die Telly mal auseinander und schaust, ob der Halsfuß oder der Body mit Datum spezifiziert sind. Die Elektronik scheint modifiziert, ursprünglich hatte man der Deluxe was Paula-artiges an Schaltung und Regelmöglichkeiten verpasst. Auch hatte die Deluxe Humbucker mit verchromten Kappen, die jeweils versetzt drei Öffnungen mit Madenschrauben hatten. Vielleicht sind die Tonabnehmer nicht mehr die Originale.

Gruss und Danke vorab,
Doc
 
A

Anonymous

Guest
Hi!

Naja, also erstmal würde ich die Hardware und Elektronik ausbauen und schauen wie sie gemarkt ist und ob sie überhaupt von Fender stammt. Anhand der Potis kann man auch eine ungefähre Altersbestimmung vornehmen, nur leider nicht, ob sie original ist.
Ein Unterschied zwischen den Bildern ist mir aufgefallen: Auf der Tele aus A.R. Duchossoirs Buch ist über dem Toggleswitch eine Pickguardschraube mehr, als bei der oberen Gitarre. Nun gut, kann ja auch mal während der Modellreihe über die Jahre Änderungen gegeben haben. Kratzspuren an der Kopfplatte zu sehen, die die Vermutung untermauern?
 
W°°

W°°

Well-known member
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">
Hallo liebe Gemeinde!

Kollege Magman hat mir ein Bild von einer Telly mit Bighead geschickt.



Soll angeblich einst in den Staaten einem alten Bluesman gehört haben, der alles an verräterischem Schriftzeug entfernt hat um Diebe nicht auf Ideen zu bringen. Anhand der Bridge und der Tilt Neck Bullet könnte es sich tatsächlich um eine Tele aus den Siebzigern handeln. Bemerkenswert ist natürlich der Bighead, sowas wurde 1970 als Deluxe auf den Markt gebracht und meiner Information nach bis in 1976 in Trem und Non-Tremversionen in Black und dem farbton Walnut, was o ein bißchen sch.... aussah, gebaut. Aber bei Fender fand man ja auch immer wieder "Fehllackierungen" oder kleine farblich Unterschiede (warum also nicht natural?) ... vor allem nach langen Wochenenden war der Montag für jede Menge Überraschungen gut. Hier noch ein Scan aus einem der wirklich gelungen Werke über Fender Gitarren. Schaut Euch die beiden Gitarren gut an ...



So, habt Ihr vielleicht Info´s um was für ein Fabrikat es sich handeln könnte? Serials gibt es keine. Martin, vielleicht baust Du die Telly mal auseinander und schaust, ob der Halsfuß oder der Body mit Datum spezifiziert sind. Die Elektronik scheint modifiziert, ursprünglich hatte man der Deluxe was Paula-artiges an Schaltung und Regelmöglichkeiten verpasst. Auch hatte die Deluxe Humbucker mit verchromten Kappen, die jeweils versetzt drei Öffnungen mit Madenschrauben hatten. Vielleicht sind die Tonabnehmer nicht mehr die Originale.

Gruss und Danke vorab,
Doc

Hi Sven,

ich bin kein Vintageguru - das vorweg.
Der Body ist aus Erle und hat ein Armshaping. Ich kenne nur Teles aus der Zeit aus bleischwerer Esche. Armshapings hat es meines Wissens nie gegeben. Der Body sieht nachgearbeitet aus. Irgend eine Pfanne - entlackt und bearbeitet. Bis auf die Grundform des Pickguards stimmt nichts. Und (!) wer entfertnt das Logo, was beim Verkauf Profit verspricht?! Entweder der Verkäufer ist doof, oder der Käufer...
Wie auch immer - die Gitarre ist "verfrickelt" und hat den Wert einer koreanischen Kopie. Gebraucht, versteht sich.

Mit besten Grüßen
W°°
 
A

Anonymous

Guest
Hi W°°,
also 1.ens hab ich noch nie ne Gitarre gekauft, die nicht geklungen hat und 2.ens ist diese Tele keine verpfrickelte "Pfanne", sondern ein absolutes Sahneteil was Soundentfaltung und Twang betrifft! Ich hatte, da ich einiges an Gitarren besitze noch keine Zeit das Teil näher zu begutachten, was die Originalität angeht. Ich werde sie demnächst mal auseinanderschrauben und euch mitteilen was ich dabei festgestellt habe. Jedenfalls hab ich schon so manch edle und teure Tele in der Hand gehabt und selbst besessen, die dieser "Pfanne??" in keinem Punkte das Wasser reichen konnte. Wir werden sehn...
Ps: Übrigens, was Kopien betrifft, schau dir mal die Gebrauchtpreise von alten Tokai’s an, gegen diese alten Schätzchen kacken doch alle neuen Fenders ab !! *war nicht bös gemeint:)*

see you babe...:))))

bluesy Gruß
Magman
 
doc guitarworld

doc guitarworld

Moderator
quote:
Hi W°°,
also 1.ens hab ich noch nie ne Gitarre gekauft, die nicht geklungen hat und 2.ens ist diese Tele keine verpfrickelte "Pfanne", sondern ein absolutes Sahneteil was Soundentfaltung und Twang betrifft! Ich hatte, da ich einiges an Gitarren besitze noch keine Zeit das Teil näher zu begutachten, was die Originalität angeht. Ich werde sie demnächst mal auseinanderschrauben und euch mitteilen was ich dabei festgestellt habe. Jedenfalls hab ich schon so manch edle und teure Tele in der Hand gehabt und selbst besessen, die dieser "Pfanne??" in keinem Punkte das Wasser reichen konnte. Wir werden sehn...
Ps: Übrigens, was Kopien betrifft, schau dir mal die Gebrauchtpreise von alten Tokai’s an, gegen diese alten Schätzchen kacken doch alle neuen Fenders ab !! *war nicht bös gemeint:)*

see you babe...:))))

bluesy Gruß
Magman




Hijo Magman,

ich glaube W°° wollte die Gitarre nicht schlecht machen, zumal er mit Sicherheit schon einige tausend Gitarren aller möglicher Herkunft in den (Gitarrenbaumeister)-händen hatte und von daher sicherlich schon in gute und schlechte unterscheiden könnte, unabhängig vom Namen auf den Headstock. Nur könnten die aufgezählten Punkte durchaus schon einmal in eine Richtung weisen. Was aber, selbst wenn definitiv davon auszugehen sein mag, es handelt sich nicht um eine Fender ... ja noch nix über den Blues, den man auf diesem Baby spielen kann, aussagt. Und sie schaut ja auch gut aus! Wir sind wohl weiterhin gespannt.

Gruss, Doc
 
W°°

W°°

Well-known member
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">
Hi W°°,
also 1.ens hab ich noch nie ne Gitarre gekauft, die nicht geklungen hat und 2.ens ist diese Tele keine verpfrickelte "Pfanne", sondern ein absolutes Sahneteil was Soundentfaltung und Twang betrifft! Ich hatte, da ich einiges an Gitarren besitze noch keine Zeit das Teil näher zu begutachten, was die Originalität angeht. Ich werde sie demnächst mal auseinanderschrauben und euch mitteilen was ich dabei festgestellt habe. Jedenfalls hab ich schon so manch edle und teure Tele in der Hand gehabt und selbst besessen, die dieser "Pfanne??" in keinem Punkte das Wasser reichen konnte. Wir werden sehn...
Ps: Übrigens, was Kopien betrifft, schau dir mal die Gebrauchtpreise von alten Tokai’s an, gegen diese alten Schätzchen kacken doch alle neuen Fenders ab !! *war nicht bös gemeint:)*

see you babe...:))))

bluesy Gruß
Magman

Hi Magman,

ich erlebe es oft, daß man mich (nun das hat man hier nicht, sondern die Allgemeinheit) fragt, wie ich ein Instrument bewerte. Dann bewerte ich es. Mit meinen eigenen Bewertungskriterien, die immer zu einem Teil subjektiv sind. Es ist mir schon einige male passiert, daß Leute auf meine Bewertung hin sehr ungehalten reagierten, da sie ihre eigene Bewertung und damit ihre Kompetenz in Frage gestellt sahen. Ich kann das nachvollziehen, aber es ist nicht richtig.
Der Wert einer Sache ist generell nicht objektiv zu bemessen. Das gilt für eine blöde Kohlenstoffverbindung, die im Gitter einen Diamanten macht genauso, wie für eine vergammelte Strat, oder eine blaue Briefmarke mit einer Insel drauf.
Ich gebe auf eine Frage eine Antwort und die spiegelt meine Bewertungskriterien wieder. Dabei muß ich nicht verstehen, warum Du Deine Gitarre liebst. Ich gehe auch gerne zu den Hochzeiten meiner Freunde, ohne deren Bräute zu begehren.

Hab doch einfach Spaß an Deiner Gitarre - Du scheinst zu wissen, warum Du sie magst. Ich würde sie nicht kaufen, aber was heißt das schon?

Mit besten Grüßen
W°°

PS: "Pfanne" ist hier in der Gegend ein Ausdruck, wie "Klampfe". Aus dem Sauerland kenne ich die Bezeichnung "Ast". Das ist so gut wie garnicht bös gemeint.
 
 
Oben Unten