Jazzgitarre - bitte um Anspieltipps!


A
Anonymous
Guest
Hallo!

Nach Jahren des Rock 'n Roll würde ich mich gerne ein bischen in die Jazzgitarre reinhören. Könnt ihr mir Tipps für gute Gitarristen/Alben geben, die ich mir mal zu Gemüte führen könnte? Stehe weniger auf ewiges improvisiertes Gedudel über irgendwelche Harmonien, mehr auf komplexere Kompositionen.

Thanx, schwerkowksy
 
A
Anonymous
Guest
schwerkowsky":3sd8pc9h schrieb:
Stehe weniger auf ewiges improvisiertes Gedudel über irgendwelche Harmonien, mehr auf komplexere Kompositionen.

Dann bist du im Jazz falsch!

Es gibt ein paar Ausnahmen, wo wirklich große Teile arrangiert sind, da fallen mir aber fast ausschließlich Pianisten ein...

Ach so! Nee, doch! Pat Metheny. Das ist zu 99% Prozent arrangiert und auch komplex. Teilweise auch recht "poppig". Das könnte es sein. Ansonsten fällt mir nicht mehr viel ein..

P.S. Wenn?s nicht unbedingt Gitarre sein muss. könnte man auch Solomaterial von Keith Jarrett anführen. Das krasse an der Sache. Er spielt Impros so, wie andere Kompisitionen. Schnallste ab! Ich empfehle den Live Mitschnitt vom Kölner Konzert.
 
simoncoil
simoncoil
Well-known member
Registriert
17 Oktober 2005
Beiträge
292
Ort
Berlin
Mein absoluter Favorit: Paul Desmond - Bossa Antigua (feat. Jim Hall)
Sicher keine übermäßig komplexen Kompositionen, aber schönste Lead- und vor allem Rhythmusarbeit. Die Besetzung ist schön transparent: Nur Drums, Bass, Gitarre und Saxophon.
 
Al
Al
Well-known member
Registriert
4 März 2006
Beiträge
1.818
Lösungen
1
Ort
Karlsruhe
hi,

ich hab die frage nicht verstanden. oder du den jazz nicht :) kein anderer stil zeichnet sich so stark durch seine improvisation aus. eigenlich ist jazz ständige improvisation. das ist garnicht so einfach wie es aussieht und ich behaupte sogar schwerer, als einmal was aufzuschreiben und dann immer wieder "runterzuspielen", wie z.b. die noch so anspruchsvolle komposition. du wirst immer jemand finden, der dir die fiesesten dinger nach einmal durchlesen vom blatt spielt, aber so gut wie nie wirst du jemand finden, der so improvisieren kann wie charlie parker, dizzy gillespie oder z.b. auch mclaughlin um mal wieder einen gitarristen zu nennen :)

buchtipp: ein einer neuer weg zur jazzIMPROVISATION!!! von jamey aebersold

lg

alex


p.s. wenns denn unbedingt jazz und gitarre sein muss, der vielgenannte metheny, ich find auch steve morse gut...
 
A
Anonymous
Guest
Mein Tip: Pat Metheny Group! Lange Songs, klar strukturiert und durcharrangiert, nicht zu abgefahren für den Anfang und ein traumhafter Sound, hier mal ein günstiges und sehr zu empfehlendes Live-Album:

http://www.amazon.de/Concert-US-Pat-Met ... F8&s=music

Ansonsen würde ich noch Miles Davis (Kind of Blue) empfehlen, das ist für Rockerohren allerdings schon etwas schmerzhafter zu Beginn...
 
A
Anonymous
Guest
Dieter B":9cvmm94b schrieb:
Ansonsen würde ich noch Miles Davis (Kind of Blue) empfehlen, das ist für Rockerohren allerdings schon etwas schmerzhafter zu Beginn...

Ein herrliches Album. Musik, wie der Duft einer schönen Frau. Aber eben Impro über Changes bzw. Themen.
 
muelrich
muelrich
Well-known member
Registriert
24 August 2006
Beiträge
2.699
schwerkowsky":29lk5l04 schrieb:
Stehe weniger auf ewiges improvisiertes Gedudel über irgendwelche Harmonien, mehr auf komplexere Kompositionen.

Vielleicht meinst Du dann ja sowas wie Jazz Rock....?

Return to Forever - Where have I known you before
Mahavishnu Orchestra - Visions of the emerald beyond
..zwei meiner absoluten Lieblingsscheiben.

Ansonsten ganz spontan:
Bill Connors
John Scofield
UZEB
Pat Metheny (wurde ja schon genannt)

och, die Liste könnte ich fast endlos fortführen
 
A
Anonymous
Guest
Huhu

Also nachdem ich diesen Monat Al Di Meola live hier in Lüneburg sehen durfte würde ich vielleicht noch seine neue Platte "Consequence of Chaos" anhören.

Liebe Grüße
Simon
 
A
Anonymous
Guest
Hi,

Mal so, was mir spontan in den Kopf kommt:
Chet Atkins
Phillip Chaterine
Jan Akkermann
Wes Montgomery
Django Reinhard
Freddie Green
Charlie Christian
Joe Pass
Larry Coryell
John Abercrombie
George Benson
Earl Klugh
Joe Scofield

und noch viele mehr...
 
Y
yrrkon
Well-known member
Registriert
2 Februar 2004
Beiträge
435
Ort
Oberhausen
Larry Carlton und Fourplay! Erste Sahne!

Und dann fallen mir noch Steely Dan ein: Akkorde bis zum Abwinken! Da erschrickt sogar mancher Jazzer...
 
A
Anonymous
Guest
schwerkowsky":27fxrmgh schrieb:
Könnt ihr mir Tipps für gute Gitarristen/Alben geben, die ich mir mal zu Gemüte führen könnte?

Besorge Dir mal eine ordentliche Best of.... vom guten alten Les Paul.
Komisch, dass der noch nicht genannt wurde...
 
A
Anonymous
Guest
[/quote]

Vielleicht meinst Du dann ja sowas wie Jazz Rock....?

[/quote]

DAAA hab ich noch was: Von Rock und Metal aus auch gut zu erreichen: Planet X - Live From OZ, sehr schönes verspieltes Fusion (?) Progressive (??) bissiebenzähler MusikfürMusiker - Album mit Tony MacAlpine an der Gitarre-Er ist momentan Live-Keyboarder bei Steve Vai, echt genial der Mann, hab die Truppe im E-werk in Köln gesehen und wurde 3Std. bestens unterhalten
 
simoncoil
simoncoil
Well-known member
Registriert
17 Oktober 2005
Beiträge
292
Ort
Berlin
Oder was von John McLaughlin und dem Mahavishnu Orchestra. Das ist aber ziemlich anstrengend für ungeübte Ohren.
 
A
Anonymous
Guest
Probiers mal mit den Yellowjackets oder Terminal A.

Is halt eher modernes Zeug. Teils arrangiert, teils improvisiert (Aber nicht ellenlanges Gedüdel).

Für alle die auf eben dieses "Gedüdel" stehen:
- Grant Green
- Django Reinhardt (wobei der ja eher in die Gypsy Richtung geht)

lg

PS: Hierma n Youtube Video von den Yellowjackets. (Gibt imo noch besseres von denen ;) )

[youtube]http://youtube.com/watch?v=JaBGW3CaQR0[/youtube]


EDIT: Normallerweise gibts die Yellowjackets auch mit Gitarre. Hab ich grad n doofes Video rausgesucht. :roll:
 
A
Anonymous
Guest
Sorry wg. Doppelpost, aber ich hab jetzt ein tolles Video von den Yellowjackets mit der wunderbaren WDR Big Band gefunden:

Yellowjackets - Azure moon (with WDR big band)
[youtube]http://youtube.com/watch?v=ZHPW9DQxawM&mode=related&search=[/youtube]

Schönes Gitarrensolo ab 3:30.

Viel Spaß.

lg Domjay
 
A
Anonymous
Guest
Moinsen

versuch doch auch mal mit Dreiklängen zu spielen...die alte Schule

spontan würde mir auch Stan Getz einfallen (so Sachen wie "Girl from Ipanema" for Example)

greez
 
 

Oben Unten