Lâg Arkane 1000


A
Anonymous
Guest
Hi Leute,
ich habe vor mir zu meinem Geburtstag (13.07) eine Lâg Arkane 1000 zu schenken. Ich konnte das Teil leider noch nicht anspielen, da in Regensburg keine zu finden ist, aber ich schau was sich da machen lässt.
Nachdem ich einige Testberichte über die Klampfe gelesen hatte, war mir klar: das ist sie! Die nächste! :)
Schon alleine das Design fasziniert mich total.
Hier im Forum gabs ja schon öffters Threads über die franz. Firma Lâg. Und ich habe auch von Leuten die schon Erfahrungen mit einigen Produkten machen konnten durch die Reihe nur positives gehört.
Meines Wissens nach kostet die Arkane rund 1200 - 1300 € und die möchte ich natürlich in ein ordentliches Stück Klangholz investieren.
Jetzt möchte ich von euch wissen, ob Ihr speziel mit dieser oder anderen Lâg Produkten Erfahrungen machen konntet.
Dankeschön :)

Dave

Edit: Ja, die orange hats mir angetan :) ich steh auf die Farbe!
 
A
Anonymous
Guest
craTe":6f2uafjp schrieb:
oder anderen Lâg Produkten Erfahrungen machen konntet.
Dankeschön :)

Hi Dave,

ich hatte mal eine "The Blues". Sehr schönes Teil. Stratform mit Telesteg und Halshumbucker. Sauber verarbeitet, angenehm zu spielen und wohlklingend.
Die habe ich nur weggetan, weil ich dann doch eine richtige Tele wollte, so mit Drücken in den Rippen und so.

Ein paar Roxannes habe ich gespielt, die waren auch ok, und eine, deren Bezeichnung ich vergessen habe, mit HSS-Bestückung und Piezo war mir zu arg von allem (wenn ich mich richtig erinnere auch noch scallopped auf den obersten Bünden), aber handwerklich sher fein.

Von der Form her gefällt mir die Arkane übrigens auch ganz gut.
 
A
Anonymous
Guest
Auch ich hatte schon mal eine 'The Blues', die ich dummerweise wieder verkauft habe :roll: ....war ne sehr gute Gitarre und wie bereits von Mad beschrieben sehr gut verarbeitet.
Auch alle andern Modelle, die ich in der Hand hatte machten einen sehr guten Eindruck. Frank Nimsgern, ein bekannter Gitarrist und Kollege aus meiner Heimat ist/war Endorser dieser Company. Über ihn konnte ich einige Modelle antesten.

Über die heute Qualität kann ich nichts genaues sagen, ich würde dir auf jeden fall empfehlen, 'deine' Gitarre vorher anzutesten, bevor du sie kaufst!
 
A
Anonymous
Guest
Hi,
danke erstmal für die Antworten. Ja optisch macht die Arkane einiges her. Ich hab mir auch die 100er angeschaut, die gibts für 300 noch was Okken aber da will ich doch bissi mehr reinstecken!
Magman":19rxg2m1 schrieb:
Über die heute Qualität kann ich nichts genaues sagen, ich würde dir auf jeden fall empfehlen, 'deine' Gitarre vorher anzutesten, bevor du sie kaufst!
Ja, das werde ich auf jeden Fall tun. Ich muss nur sehen, wo... Ich hab alles Musikalienhändler hier in der Umgebung schon angeklingelt (und das sind viele... das wird wieder ne Telefonrechnung :)) aber leider hatte keiner eine Lâg.
Naja, da ich mir zu 98 % sicher bin, mir die zuzulegen, werde ich den Klampfenmenschen meines Vertrauens bitten eine solche zu bestellen. Ich hoffe er wehrt sich nicht :D
Falls doch schon jemand die Ehre hatte, die Arkane anzutesten: HER MIT INFOS :)

Liebe Grüße aus dem bayerischen Winterparadies

Dave
 
little-feat
little-feat
Well-known member
Registriert
29 März 2020
Beiträge
5.457
Lösungen
2
Ort
Hamburg
craTe":3cujyc55 schrieb:
Jetzt möchte ich von euch wissen, ob Ihr speziel mit dieser oder anderen Lâg Produkten Erfahrungen machen konntet.
Dankeschön :)

Erfahrungen mit LAG schon. Ich hatte über Jahre eine Roxanne P90, die wirklich außergewöhnlich gut war.

Allerdings haben die neuen "Billigmodelle" wie die Arkane z.B. nicht wirklich etwas mit den hochwertigen, in Frankreich gebauten LAG`s zu tun, vom Namen und vom Design mal abgesehen.

Sie gehören zur üblichen Low-Budget-Schiene, auf der ja nun mittlerweile alle fahren, werden in Korea oder China auf den Bändern von Cort/Samick gefertigt.

Wieso bestellst Du Dir nicht einfach eine bei den üblichen Verdächtigen, testest sie zu Hause in aller Ruhe an Deinem Amp und schickst sie innerhalb der gesetzlichen Frist wieder zurück, wenn sie nichts ist??

Einfacher geht´s doch wirklich nicht, vor allem ohne jedes Risiko.

Tom
 
Woody
Woody
Well-known member
Registriert
16 April 2003
Beiträge
2.895
Lösungen
2
Ort
Köln
mad cruiser":1huzy4g0 schrieb:
Ein paar Roxannes habe ich gespielt, die waren auch ok, und eine, deren Bezeichnung ich vergessen habe, mit HSS-Bestückung und Piezo war mir zu arg von allem (wenn ich mich richtig erinnere auch noch scallopped auf den obersten Bünden), aber handwerklich sher fein.

The Beast.

Gruß,
Woody
 
A
Anonymous
Guest
Moinsen,

Über die neuen günstigen Modelle kann ich nichts sagen.
Spiele seit Jahren eine "The Beast" die is einfach ab dem ersten Moment geil gewesen.
("wie 1 Jahr eingespielt"..waren meine ersten Worte zum damaligen Lag-Manager beim Test... und hab se gleich behalten ;-) )
Stell ich mal in die Galerie die Tage.
Die Blues hab ich damals im Auftrag von Lag mit nach LA genommen und dem Zappa-Sprössling überlassen, die war auch ganz nett..nur leider nix für meine Sounds...

Jedenfalls absolut empfehlenswert...sollte man sich mal gebraucht nach umguggen.. ;-)

greez
 
A
Anonymous
Guest
little-feat":3ed3lh53 schrieb:
Allerdings haben die neuen "Billigmodelle" wie die Arkane z.B. nicht wirklich etwas mit den hochwertigen, in Frankreich gebauten LAG`s zu tun, vom Namen und vom Design mal abgesehen.

Nunja, von der Arkane gibts ja die 300 Euro-Version. Wobei ich da denke, dass die wirklich nichts für mich ist. Die die ich ins Auge gefasst habe, scheint von besserer Qualität zu sein.
Ich war letzte Woche beim Stamm-Musikalienhändler, und der hat das Gerät direkt bestellt. Das ist nich verbindlich, da er das Teil sowieso im Laden haben wollte. Kam ich ihm genau richtig.
Ausführlicher Testbericht folgt dann natürlich an dieser Stelle :)
Liebe Grüße

Dave
 

Ähnliche Themen

 

Oben Unten