LED für VOX Wah

A
Anonymous
Guest
Hallo,

ich würde gerne mein VOX Wah V847 um eine LED erweitern. Die LED soll leuchten, sobald das Wah aktiv ist; wenn das Wah aus ist, soll die LED auch aus sein.

Wie kann ich das denn realisieren?


Wolfgang


Carlos
 
finetone
finetone
Well-known member
Registriert
9 Januar 2003
Beiträge
2.644
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">Zitat:Original erstellt von: carlos
Hallo,

ich würde gerne mein VOX Wah V847 um eine LED erweitern. Die LED soll leuchten, sobald das Wah aktiv ist; wenn das Wah aus ist, soll die LED auch aus sein.

Wie kann ich das denn realisieren?


Wolfgang


Carlos
</td></tr></table>
Hallo Wolfgang,
dafür mußt Du den Schalter auswechseln gegen einen, der eine zusätzliche Schaltebene hat. An der schließt Du dann den "Anzeigekreis" an! Wenn Du mehr Infos brauchst, mail mich kurz an.


finetone-GW.gif
 
A
Anonymous
Guest
</td></tr></table>
Hallo Wolfgang,
dafür mußt Du den Schalter auswechseln gegen einen, der eine zusätzliche Schaltebene hat. An der schließt Du dann den "Anzeigekreis" an! Wenn Du mehr Infos brauchst, mail mich kurz an.
</td></tr></table>

Hi,

ja, ein paar Infos mehr wären nicht schlecht! Im Moment befindet sich das Wah noch im Originalzustand - rein schaltungstechnisch gesehen. Ich hatte vor, bei diesen Wah einen Carling DPDT-Schalter zu verwenden um eine True Bypass Schaltung zu realisieren.

Kann ich mit diesem Schalter auch die LED schalten, oder brauche ich dann dazu wieder einen anderen Schalter?

Gruß,

Wolfgang



Carlos
 
finetone
finetone
Well-known member
Registriert
9 Januar 2003
Beiträge
2.644
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">Zitat:Original erstellt von: carlos
Hi,
ja, ein paar Infos mehr wären nicht schlecht! Im Moment befindet sich das Wah noch im Originalzustand - rein schaltungstechnisch gesehen. Ich hatte vor, bei diesen Wah einen Carling DPDT-Schalter zu verwenden um eine True Bypass Schaltung zu realisieren.
Kann ich mit diesem Schalter auch die LED schalten, oder brauche ich dann dazu wieder einen anderen Schalter?
</td></tr></table>

Hallo,
entschuldige, ich war ein paar Tage unterwegs...
Nein Du brauchst einen Schalter mit drei Schaltebenen, zwei Ebenen für den True-Bypass und eine Ebene für die LED. Als Bezugsquelle schau mal z.B. hier.

 
A
Anonymous
Guest
Danke für die Infos !!
Diese WebSite ist ja sehr interessant - ein super Tip!!

Den Schalter und die LED mit Einbaufassung werde ich mir besorgen - wie muß denn die LED-Schaltung aussehen? Wie berechne ich die LED (Strombedarf, Leuchtkraft) und die Größe des Arbeitswiderstandes der LED?


Gruß,

Wolfgang




Carlos
 
finetone
finetone
Well-known member
Registriert
9 Januar 2003
Beiträge
2.644
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">Zitat:Original erstellt von: carlos
Danke für die Infos !!
Diese WebSite ist ja sehr interessant - ein super Tip!!

Den Schalter und die LED mit Einbaufassung werde ich mir besorgen - wie muß denn die LED-Schaltung aussehen? Wie berechne ich die LED (Strombedarf, Leuchtkraft) und die Größe des Arbeitswiderstandes der LED?


Gruß,

Wolfgang




Carlos
</td></tr></table>
Hi,
kommt auf die genaue Type der LED an und dann darauf, wie hell sie leuchten soll. Bei einer roten "Standard"-LED wähle einfach mal einen Widerstand zwischen 500...1000 Ohm, das passt dann schon.
Der muß dann in Reihe (serial) zwischen Batterie und LED gelötet werden, je größer der Widerstand, um so geringer die Helligkeit.


 
A
Anonymous
Guest
Hi,

ich habe mir jetzt den Schalter sowie die Kleinteile (LED, Fassung, Widerstand) bestellt. Auf der Website von Banzai ist auch eine Graphik zur Verdrahtung vorhanden - sollte also kein Problem mehr darstellen.

Jetzt brauche ich nur noch eine Werkstatt, die mir in mein VOX Gehäuse die entsprechende Bohrung und Ausfräsung für die LED-Fassung reinmacht. Aber die sollte es in München doch irgendwo geben ... :)

Danke für deine Unterstützung!!

Gruß,

Wolfgang


Carlos
 
A
Anonymous
Guest
Hi Carlos,

such mal ne Edelstahlschlosserei, die haben meist das passende und nötige Werkzeug. Und bessere Preise bei gleich guter Leistung im Vergleich zum Musikfachhandel dürften auch drin sein...

Gruß
burke
 
A
Anonymous
Guest
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">Zitat:Original erstellt von: burke
Hi Carlos,

such mal ne Edelstahlschlosserei, die haben meist das passende und nötige Werkzeug. Und bessere Preise bei gleich guter Leistung im Vergleich zum Musikfachhandel dürften auch drin sein...

Gruß
burke
</td></tr></table>

Von den Schlossereien lasse ich jetzt lieber die Finger ... ich habe mein Gerät gleich wieder mitgenommen. ;-)

Ich habe mein Wah jetzt in eine feinmechanische Werkstatt gebracht. Der Mechaniker hat einen sehr guten Eindruck gemacht, und er wird mir die Bohrungen und Fräsungen so machen, wie ich mir das vorstelle.

Also Leute, wenn es über eine Bohrung hinausgeht, sucht euch einen Feinmechniker. Diese Leute haben Ahnung und die entsprechenden Geräte.


Wolfgang


Carlos
 

Ähnliche Themen

 

Oben Unten