Line Out Recording-Funktion bei Peavey JSX Head


A
Anonymous
Guest
Hallo Jungs,

ich habe einen Peavey JSX Signature Head mit 4x12er Box in meiner Wohnung stehen. Ueber den hinteren Line-Out Jack habe ich meinen Multitracker angeschlossen um damit Aufnahmen zu machen.

Die Boxe ist natürlich angeschlossen um die Endstufenröhren nicht abzudampfen.

Damit der Sound für die Aufnahme am Line-Out Ausgang stimmt, muss ich einen relativ hohen Pegel fahren. Dies treibt natürlich die angeschlossenen Lautsprecher hoch und gleichzeitig meine Nachbarn in den Wahnsinn. Ich traue mich nicht, die Boxe auszuziehen, da ja so der Verstärker beschädigt werden kann.

Kennt jemand einen Weg, dass ich einen hohen Pegel (Mastervolume auf 3-4) fahren kann, ohne die Boxen anzuschliessen.
Ich erinnere mich da an so Widerstände, welche man als Boxen-Dummies einstecken konnte.

Danke für eure Hilfe.

Superhuper
 
juergen2
juergen2
Moderator
Teammitglied
Registriert
24 September 2007
Beiträge
1.004
Ort
Saarland
Hallo und willkommen im Forum!

Schau mal mit der Suchfunktion unter "Powersoak", "Loadbox", "Dummy load", "Powerbrake", da gabs schon einige Themen hier.

Viel Spass

Gruss

Juergen2
 
E
erniecaster
Well-known member
Registriert
19 Dezember 2008
Beiträge
4.260
Lösungen
2
Hallo!

An deiner Stelle würde ich das ganz anders machen.

Wupp deinen Amp da hin, wo er hingehört: In den Proberaum.

Anstelle eines Power-Soaks kaufst du dir vernünftige Software und spielst die Gitarre direkt in den Rechner.

Gruß

erniecaster
 
A
Anonymous
Guest
Danke, diese Episode habe ich schon hinter mir...!!

Nuendo, Cubase, etc. haben mich fast in den Wahnsinn getrieben. Nun habe ich einen YAMAHA 16G Multitracker und den habe ich mittlerweile im Griff. Ich fahre über einen Behringer V-Amp2 und der Sound ist nicht mal schlecht. Ich wollte aber trotzdem mal über den Line-Out meines JSX probieren. Uebungsraum habe ich z. Zt. keinen, deshalb entfällt diese Variante :)

Aber thx anyway für Deinen Vorschlag... ROCK ON...!!
 
 

Oben Unten