Livemitschnittchen


A
Anonymous
Guest
Werte Kollejenz,

der Mitschnitt unseres letzten Gigs war mal wieder ernüchternd.

Meine komplette Axtgarnitur bis auf die schon mal erwähnte Tele kannste übern Hachz kicken, die lebendig so gut geklungen habenden 3-stimm-harmonies waren bei waaaaaitem nicht so close wie erwachtet, aber...

...die verdammten Rhythmusknechte grooven wie Sau, so, wie die das im Studio und im Proberaum niiiiiiiiiiie hinkriegen, wenn mitgeschnutten wird.

OK. Die leadguitar interessiert sowieso niemanden, die vocals kann man nachbehandeln. Aber mit diesen todgeilen grooves meiner rhythm section stelle ich mich beim nächsten Gig auf die Bühne, und ich weiß, es knallt. Ich muß einfach nochmal auf sie prosten.

Wie geht Euch das, wenn Ihr Mitschnitte anhört?
 
A
Anonymous
Guest
Hi,

die Mitschnitte aus dem Proberaum sind furchtbar. Aber es langt für den zweck, wofür die Aufnahme gedacht ist.
 
univalve
univalve
Well-known member
Registriert
27 Mai 2014
Beiträge
2.099
Ich wundere mich so oft, was ich da gespielt habe :-D
Ansonsten ist es schon das, was ich auch so wahrnehme. Also der Unterschied ist nicht mehr so deutlich wie früher: Man kommt von der Bühne und sagt "Mann, haben wir gerockt!" und dann hört man sich die Aufnahme an und bekommt Kotzkrämpfe. Inzwischen (wundert mich selbst) nehme ich das schon mit dem gewissen "Wahrheitsgrad" wahr.

greetz
univalve
 
W°°
W°°
Well-known member
Registriert
4 Februar 2002
Beiträge
4.959
Lösungen
3
Ort
Dübelhausen
mad cruiser":2v5dj04v schrieb:
Werte Kollejenz,

der Mitschnitt unseres letzten Gigs war mal wieder ernüchternd.

Lieb Jörg!

Lautheit produziert Unschärfe!
(Der späte Tag und der Alkohol auch.)
Nimm die selbe Aufnahme, und jage sie Abends um 11 nach 2 Bier über die PA des Proberaums. Dann ist sie ok.

Die besten Studioaufnahmen habe ich immer des morgens vor 10°°h gemacht. Dann sind die Ohren noch frisch und die Seele weich.
 
doc guitarworld
doc guitarworld
Moderator
Registriert
17 Januar 2002
Beiträge
7.879
Lösungen
5
Hallo liebe Leidensgenossen!

Hier ist zB. ein klassisches "Stereo-Sony-Mikrophon in das Laptop
vom Drummer"-Ding ;-) Kein Mischpult, nur ein wenig Effekt
von Steinberg´s.

Die Aufnahme entstand um den 17. oder 18.07.2003 in Franky´s
Music Shop in Königswinter-Oberpleis.

http://www.guitarworld.de/musicloader/WALKONINDIGO18072005.mp3

Die Gitarre kommt etwas aus dem Off und wurde über einen Rath 103
in eine 1960AX gepumpt, nur ein Bad Horsey und Daniel D.
dazwischen... Gaiiiiiiiiiiiiiin! Gitarre: Strat!

Ach ja, die Datei ist riesig und sicherlich nur für Gitarristen, Bassisten
und andere kranke Personen interessant. Langes Laden hilft bei
Haltungsschäden :)

Dä Doc: Jitarr; Til (hier bekannt als Bassist): Bass; Satch: Drümmele
 
 

Oben Unten