Metronome mit großen Lampen oder Leds?


A
Anonymous
Guest
Hi,

sagt mal!

Ist vielleicht einer beim Stöbern im Netz mal über so´n Metronom "gestolpert", was man auch aus einiger Entfernung noch ablesen kann? Ablesen der Leuchten deshalb, weil es im Proberaum irgendwie dusselig ist, den Klick so zu verstärken, dass man ihn noch während des Spielens wahr nimmt.

Gut wäre also ein Teil mit Leuchten , die größer sind , als das, was man bei den gängigen Taschen-Formaten mitbekommt und an der Wand oder auf ´nem Ständer zu befestigen ist.
 
A
Anonymous
Guest
Hi,

bei uns bekommt nur der Trommler einen Klick ins Ohr. Der Rest richtet sich nach ihm.
Wir haben es auch mal mit einem blinkenden Metronom versucht, aber irgendwie klappt das nicht. Wenn man aufs Blinken wartet, kommt der Einsatz immer zu spät.
 
A
Anonymous
Guest
Ja,

das ist üblich, aber dem Rest der Mannschaft fehlt die Kontrolle! Wann werde ich schneller, wann langsamer?

Wenn nur der Drummer nach Klick im Ohr spielt, hat man manchmal das, möglicherweise, trügerische Gefühl er Bremse einen aus in der gerade eigenen Dynamik, die man fühlt. Er tendiert dazu die anderen einzufangen, statt mit ihnen zu spielen und verkommt zum reinen Time-Keeper. Es sei denn, alle haben einen Klick im Ohr, was aber nur mit aufwendiger In-Ear Lösung machbar wäre.

Im übrigen emfinde ich, gerade beim Proben mit mehreren, das Time-Keeping über ein visuelles Feedback "organischer".

Hier habe ich mal so eine Idee, die mir gefällt. Leider out of Stock und nur US Versand. Oh Mann! Das sind wieder alles so spezial Lösungen. Macht das denn sonst keiner? Ist die Idee so abwegig?

http://www.lasermetronome.com/product.htm

Auf das Blinken warten finde ich nicht so problematisch. Man antizipiert ja das Tempo auch ein wenig. Wenn ich drauf warte und erst spiele, wenn ich es sehe, ist der Zeitpunkt, wann zu spielen ist, ja schon weg. Muss man halt üben.. ;-)
 
Don_Mauzo
Don_Mauzo
Well-known member
Registriert
19 Juni 2006
Beiträge
373
Ort
Reutlingen
Hi Marcello,

ich kenn nur eins von Wittner mit LEDs die ein Pendel simulieren. Ist zwar auch recht handlich, aber gut ablesbar bzw. erkennbar.

Eins für "Maulwürfe" im Supersize-Format kenn ich auch nicht.

Vielleicht ginge ja eine billige Lichtorgel aus dem einschlägigen Elektronikversand und an dessen Eingang den Ausgang eines Klick-Metronoms anlegen. Mit ein paar hundert Watt wäre das dann sogar warm fühlbar, wenn direkt auf dich/die Band gerichtet.

Gruß,
Don Mauzo
 
A
Anonymous
Guest
Don_Mauzo":3383q6g3 schrieb:
Hi Marcello,

ich kenn nur eins von Wittner mit LEDs die ein Pendel simulieren. Ist zwar auch recht handlich, aber gut ablesbar bzw. erkennbar.

Eins für "Maulwürfe" im Supersize-Format kenn ich auch nicht.

Vielleicht ginge ja eine billige Lichtorgel aus dem einschlägigen

Genau das Wittner Dingen habe ich. Ich hätte gerne was "Protzigeres"! So richtig dicke Hose! ;-)

Mit der Lichtorgel habe ich auch schon überlegt, allerdings fehlt da genau die Pendelbewegung! Man müsste eines habe, wo zumindest einmal links - einmal recht, oder so , geht!
 
A
Anonymous
Guest
Don_Mauzo":3mk8xqb2 schrieb:
Vielleicht ginge ja eine billige Lichtorgel aus dem einschlägigen Elektronikversand und an dessen Eingang den Ausgang eines Klick-Metronoms anlegen.

Keine schlechte Idee! Dann hat man gleich eine Light-Show im Proberaum. ;-)
 
Don_Mauzo
Don_Mauzo
Well-known member
Registriert
19 Juni 2006
Beiträge
373
Ort
Reutlingen
Marcello":2u6mc215 schrieb:
allerdings fehlt da genau die Pendelbewegung! Man müsste eines habe, wo zumindest einmal links - einmal recht, oder so , geht!

Ich hab mir jetzt auch mal ´nen Wolf gegoogelt, aber auch nichts besseres gefunden (das Jedi-Laser-Teil ist aber pfiffig).

Ein versierter Elektroniker mit der Lizenz zum Löten sollte aber von einem vorhanden Geräte (mit LED-Pendel) das Signal der LEDs abgereifen, und ein "Pendel" mit Dicke-Hose-LEDs ansteuern können.

Keiner hier der eine kleine Challenge braucht?

Gruß,
Don Mauzo
 
A
Anonymous
Guest
hi Marcello,

ich habe jetzt leider nicht die zeit zu googeln.
bei TANZTURNIEREN gibt es sowas, um der band das genaue einzuhaltende tempo anzuzeigen..............vielleicht kann dir ein tanzsportclub weiterhelfen????

cha-cha-cha ersetzt den gausö, franz
 
A
Anonymous
Guest
Hi Marcello,

es gab mal ein Metronom für den Rechner, welches man akustisch, sowie optisch einstellen konnte. Soweit mir bekannt war das sogar Freeware. Hat ein Kollege von mir mal auf nem Laptop gehabt. Falls sowas für dich interessant wäre frag ich ihn gerne mal.
 
A
Anonymous
Guest
Magman":q8c03boi schrieb:
Hi Marcello,

es gab mal ein Metronom für den Rechner, welches man akustisch, sowie optisch einstellen konnte. Soweit mir bekannt war das sogar Freeware. Hat ein Kollege von mir mal auf nem Laptop gehabt. Falls sowas für dich interessant wäre frag ich ihn gerne mal.

Mmmh,


für´n Rechner ist mir das überhaupt nicht praktisch genug, aber danke!

Ohje, Tanzturniere! Ich dachte, da käme die Musi vom Band! Aber gut, irgendwo müssen die das Teil ja dann auch her bekommen.

Der Laser ist ja insofern gut, weil man das Dingen schön an Flächen projezieren kann.
 
jab
jab
Well-known member
Registriert
9 März 2008
Beiträge
847
Ort
Bad Goisern
Moin!

Wir ham den Klick über die PA laufen lassen, da sich unser Drummer sonst hat mitziehen lassen. Wenn man dann tatsächlich in time spielt (kam gelegentlich vor...) , verschwindet der Klick. Cooles Gefühl.
Uns hat das viel gebracht.
Der Drummer hatte den Klick zusätzlich im Ohr.

Beste Grüße!
Jab
 
finetone
finetone
Well-known member
Registriert
9 Januar 2003
Beiträge
2.642
Marcello":dlpjaimv schrieb:
Mmmh,


für´n Rechner ist mir das überhaupt nicht praktisch genug, aber danke!

Ohje, Tanzturniere! Ich dachte, da käme die Musi vom Band! Aber gut, irgendwo müssen die das Teil ja dann auch her bekommen.

Der Laser ist ja insofern gut, weil man das Dingen schön an Flächen projezieren kann.

Ich habe so etwas mal für einen kleinen Hutschienen-PC programmiert.
Setliste und dazugehörige Taktzahl werden per USB-Stick eingelesen.
Visualisiert und editierbar ist das ganze dann auf einem kleinen 5" Bildschirm.
Die Titel werden dann per Touch-Screen oder per Fußtaster weiter- oder zurückgetaktet, mit neuem Titel ist auch gleich die neue Taktzahl aktiv. Aus der Steuerung heraus geht dann ein 12V oder 24V-Takt-Signal, welches zu jeden Mitmusiker "verteilt" und über 10mm LEDs visualisiert wird. Befestigung am Mikroständer, zwischen zwei TomToms auf dem Floorboard oder wie auch immer.
Dadurch dass der Takt sowieso schon im Mini-PC ist kann man taktgetreu auch gleich noch das Licht, welches ebenfalls über den PC gesteuert werden kann, inszenieren. Das Programm dafür mit Überblend-Vorgängen steht auch schon, da fehlt jetzt noch die stufenlose Ankopplung an die PARs ;-)
 
A
Anonymous
Guest
Wie wärs mit einem digitalen Metronom? Habt Ihr einen Laptop bei euch im Proberaum?

Gibt jedemenge Freeware Metronome die ohne viel Ressourcen sich schön einstellen lassen - Hätten dann auch ein riesen Display sozusagen :) oder man könnte einen Kopfhörerverstärker mit anschließen und jeder bekommt ein Klicks ins Ohr :)

/edit: Oh Mist, Software willste ja nicht :(

Güßle
 
E
erniecaster
Well-known member
Registriert
19 Dezember 2008
Beiträge
4.264
Lösungen
2
Hallo!

Aus Interesse habe ich jetzt mal die LED-Variante an meinem Metronom probiert. Das akustische "Tack" meines Metronoms ist allerdings viel kürzer als der Lichteffekt. Es ist durchaus machbar, bezüglich des Lichts "in time" zu sein und hörbar neben dem akustischen Klick zu spielen.

Daher finde ich den akustischen Klick über die P.A. auch besser und außerdem noch einfacher umsetzbar.

Zu guter Letzt alle Daumen hoch für Üben mit Metronom - und auch mal ohne.

Gruß

erniecaster
 
Thorgeir
Thorgeir
Well-known member
Registriert
27 Februar 2007
Beiträge
1.888
Marcello":27wzuw0k schrieb:
Hi,


da bin ich auch drauf gestoßen. Aber Preis und Präsentation sind nicht so prall, wie?

Naja, wofür geben Gitarristen nicht mal schnell 400 € aus. Wenn ichs bräuchte, würde ichs mir leisten, Präsentation hin oder her, wenn nicht, dann nicht.

Das hier ist allerdings besser präsentiert, blinkt nur wahrscheinlich nicht ganz so cool und ist auch nicht so elitär ;p
 
A
Anonymous
Guest
Thorgeir":2vefqgzk schrieb:
Das hier ist allerdings besser präsentiert, blinkt nur wahrscheinlich nicht ganz so cool und ist auch nicht so elitär ;p

Hey, krass!

Das Behringer Teil kann das?

Wieviel das jetzt besser ist als mein Metronome, müsste man sehen, aber erstmal sieht das nach ´ner günstigen Variante aus!

Ich finde das Midimetronom o.k., aber es ist mir definitiv keine 400 Euro Wert. Da finde ich die Laser Idee besser. Möglicherweise ist Behringer Sache für einen Bruchteil schon sehr nah an der Idee des Midi-Metronoms dran. Hinzu kommt, dass ich die Mehrfunktion das zu Sequencer zu timen (augenblicklich) nicht benötige. Bei Björk sieht das natürlich ganz anders aus. Insofern ist in einem solchen Setup das Dingen natürlich gerechtfertigt.



Ich danke für den Hinweis!

Ein Laptop ist mir für olle Metronom zu viel Hassel!Ich weiß, da gibt´s einiges, aber das will ich nicht! Ein Klick im Ohr ist immer ein Kompromiss. Gerne spielt da doch keiner zu. Und man hört das auch, finde ich! Es nimmt die Dynamik auf der Zeitebene. Es gibt großartige Hits, die z.T starke Timig-Schwankungen haben. In der heutigen perfektionistischen Zeit, wo wirklich alles auf die Grid des Sequencers eingestampft werden kann, vermisse ich guten Groove in populärer Musik. Das wird rar. Is´so!

Ich finde die Leucht-Lösung , meinetwegen in Kooperation mit einem Audio-Klick, ziemlich gut. Ob man das jetzt auch live einsetzen muss, sei dahingestellt, es erleichtert aber das Proben. Ohne Schlagzeuger ist da momentan ziemlich Essig. Es gibt zwar eine Schlagzeuger, aber ohne ist mir halt das unsichere Timing aufgefallen. Sowas kann in dem Falle einfach nur weiterbringen. Beim Klick gibt´s aber, durchaus nachvollziehbar, Beschwerden und somit ist die Leuchtvariante, einfach mal gut.

Hat das Behringer Teil keiner? Ich meine, ist doch auch ein Racktuner! Wollte der Bangus Maximus sich nicht mal so ein Teil zu legen? Da war doch Hassel mit Lieferbarkeit und so.

Wie sieht´s aus?
 
Thorgeir
Thorgeir
Well-known member
Registriert
27 Februar 2007
Beiträge
1.888
Ich zweifle daran, daß das brauchbar ist, wenn da mehr Leute, als der Gitarrero, der seine Klampfe stimmen will und nen halben Meter davorsitzt, draufschauen. Hab aber keine Ahnung, wie das tatsächlich realisiert ist. Insofern bin ich da auch neugierig :)

edit: hab was gefunden, sieht ganz brauchbar aus:

http://www.youtube.com/watch?v=9K8tPqZ64gA
 
A
Anonymous
Guest
Thorgeir":1za1mf8s schrieb:
Ich zweifle daran, daß das brauchbar ist, wenn da mehr Leute, als der Gitarrero, der seine Klampfe stimmen will und nen halben Meter davorsitzt, draufschauen. Hab aber keine Ahnung, wie das tatsächlich realisiert ist. Insofern bin ich da auch neugierig :)

edit: hab was gefunden, sieht ganz brauchbar aus:

http://www.youtube.com/watch?v=9K8tPqZ64gA

Ja,

so ungefähr habe ich mir das vorgestellt. Inwiefern das aus einiger Entfernung noch funktioniert und ob das überhaupt praktikabel ist, wird sich rausstellen müssen. Zusätzlich kann es ja auch noch einen Audio-Click. Als Tuner interessiert mich das Dingen nichtmal.

Mal sehen, aber für 75 Steine halte ich mir das Teil mal als Option offen.
 

Ähnliche Themen

A
Antworten
1
Aufrufe
3K
Al
 

Oben Unten