Mit Drumbeat oder Click aufnehmen - Timing?


A
Anonymous
Guest
Hallo liebe Lesende,

ich möchte nächste Woche beginnen, meine eigenen Ideen die ich auf Band skizziert habe, timingfest aufzunehmen. :p

Dazu werde ich den Amp per Mic abnehmen, außerdem werde ich mir meinen Kopfhörer aufsetzen, in dem mein Rhythmusgeber laufen soll. Über den Kopfhörer deswegen, damit der Beat/Click auf der Aufnahme nicht zu hören ist ... ... Ich stelle mir gerade die Frage, was sinnvoller ist - bzw. ob es einen Unterschied macht, wenn ich mir auf den Kopfhörer einen Drumbeat vom Drumcomputer gebe oder nur einen Click einblende auf den Kopfhörer :?:

Wie geht ihr da so vor, wenn ihr das optimale Timing bei einer Gitarrenaufnahme rausholen wollt? Gehts möglicherweise ganz ohne Orientierung wenn man richtig an seinem Timing übt :?:


Ich bin auf eure Antworten gespannt :)
Nils


PS: Ich muss dazu sagen das ich erst ein mal in einem Tonstudio gespielt habe für zwei Tage, ansonsten hatte ich bisher eigentlich nie sehr viel von mir aufgenommen, eher immer nur Skizzen und Ideen.
 
A
Anonymous
Guest
Hi!

Ich spiele eigentlich generell nach einem schönen Shuffle des Drumcomputers ein, das macht das Feeling für dich an der Gitarre viel schöner (meiner Meinung nach kann man das auch besser spielen).
Natürlich ist das auch aufwendiger, aber die Resultate waren auf diesem Wege immer weitaus schöner!

lg,
Felix

PS: Das mit dem "Timing im Blut" würde ich lassen - nachher ärgerst du dich nur, weils nicht auf den Punkt genau ist.
 
physioblues
physioblues
Well-known member
Registriert
20 August 2003
Beiträge
2.103
Hi Nils,

nimmst du nur mit einem Ein-Spur-Recorder auf ?

Sonst mach halt eine Spur mit Drumbeats und eine Spur mit dem Mic-Signal über Kopfhörer. Mit der Drumspur kannst du ja dann immer noch machen, was du willst. Den Amp am besten trocken aufnehmen und einen Hall/Effekte nur über den Kopfhörer-Monitor dazu. Bearbeiten kannst du das dann immer noch.
 
A
Anonymous
Guest
Hallo Stefan,

ich hab' ein 4-Spur Tascam Recorder und werde es jetzt so machen, wie du es beschreibst, auf die erste Spur den Drumbeat bzw. Click. Am Ende kann man den ja z.B. auch durch Gesang ersetzen...

Ich hab mir eine sehr interessante Shareware besorgt, die man gegen 10 EUR registrieren kann. Nennt sich "MidiClick" und hat alles was ich benötige, von Click in sämtlichen Takten bis Drumloops nach allen möglichen Kategorieren (Funk, Pop, Rock, Metal usw.)...

Falls jemand etwas ähnliches benötigt: www.midi-connections.com



Vielen Dank für eure Antworten,
Nils
 
 

Oben Unten