Musik Ding Screamer Bausatz


A
Anonymous
Guest
Servus...

ich hab mir den Screamer Bausatz von Musikding zusammen gelötet. Der Funktionierte auch wunderbar.

Jetzt habe ich folgendes Verändert:

Beide Schlater aus der Schaltung genommen. In und Out Buchse und Baterrie direkt mit "In" "Out" "9V" und Ground verbunden.

Jetzt habe ich das Problem das der zwar in der Theorie noch Funktioniert aber Furchbar leise ist und ein wahnsinns Rauschen Fabriziert.

Irgendjemand eine Ferndiagnose die mir hilft?
 
A
Anonymous
Guest
Watt ?? :p

Guck mal ob Masse richtig verbunden ist.

Bzw. haben beide Buchsen noch Masse, wie schauts mit der Masse an den Potis aus ?
 
A
Anonymous
Guest
Danke erstmal das ihr euch des Problems annehmt.

Das schlimme ist.. ich habe ja Mechatroniker gelernt.. aber die Ausbildung war dermaßen mies, das ich nicht die geringste Ahnung habe, was ich da eigentlich bastel :D. ..

im Anhang mal ein paar Bilder.. ich hoffe ihr findet den schalter den ich umlegen muss (ganz/kaputt)....

[img:1358x764]https://lh5.googleusercontent.com/-_AlTdrk_dLw/Up4nIYb-n6I/AAAAAAAAB-I/b-sTFYmhlV0/w1358-h764-no/20131203_194148.jpg[/img]

[img:1358x764]https://lh6.googleusercontent.com/-Em8qpWCKBlg/Up4nHYVBnLI/AAAAAAAAB-A/gGVSj0c2CzU/w1358-h764-no/20131203_194209.jpg[/img]

[img:1358x764]https://lh4.googleusercontent.com/-hGTDBApd9qw/Up4nGdytK8I/AAAAAAAAB94/DjDtxNlo9Z0/w1358-h764-no/20131203_194215.jpg[/img]

[img:1358x764]https://lh4.googleusercontent.com/-OduInaY2uP8/Up4nFNbwXJI/AAAAAAAAB9w/aCODKiP4FsA/w1358-h764-no/20131203_194306.jpg[/img]

[img:1358x764]https://lh3.googleusercontent.com/-ZHe_49aHNcI/Up4oDzzcoYI/AAAAAAAAB-U/-JEgOSnuIEY/w1358-h764-no/20131203_195026.jpg[/img]
 
A
Anonymous
Guest
Schaut doch alles gut aus, nur die Potis haben keine Masse ;)

Ist doch schnell gemacht, verbinde die Potis (alle) mal am Schaft mit GND (Ground, Masse).

Ansonsten, falls es immer noch nicht geht, alle Lötstellen prüfen.
 
A
Anonymous
Guest
richtig schön gelötet isset nicht, weder unten, noch oben die Bauteile ( Ausrichtung ) :-/ naja, geschenkt, mußte noch üben.
Aber:
...der Potischaft ist immer isoliert, also potentialfrei.
Bei der 2.ten Klinkenbuchse ( schwarze Drähte ) sind da an den Beinen Masse und "heiß" vertauscht? Ich kann das auf dem Bild nicht erkennen.
Ciao
W.-B
 
A
Anonymous
Guest
Noisezone schrieb:
Gut nicht am Schaft, am Gewinde dann eben ;)

auch dort sind sie gegenüber dem Rest im Inneren isoliert. Brücken der Gehäuse würde also nichts bringen. :cry:

guck hier:[img:596x640]http://home.arcor.de/Pollermann/DSC00546.jpg[/img]


Grüße
W.-B
 
A
Anonymous
Guest
Normalerweise stecken die Potis ja im Gehäuse und holen da die masse. Ne am output stimmts. Hab es geprüft.

Das was mich wundert ist, es hat schon mal funktioniert, dann lass ich es 6 Monate in einer Schublade und hole es raus ohne zu testen. Doof... hab gleich dran rum gelötet und nu kommt nix mehr raus. Also nur sehr leise eben.
 
A
Anonymous
Guest
Ah ok wenn es so schonmal funktioniert hat dann haste wohl irgendwo ne kalte Lötstelle, Kabelbruch etc.

Ein Multi mit Pieps ist da sehr hilfreich ;)

Potis gibst verschiedene Ausführungen.
Die Alphas, wie auf dem Bild und wie ich sie auch verwende sind komplett leitend, d.h. der Deckel,das Gewinde und der Schaft sind miteinander verbunden, und bekommen im eingebauten Zustand Masse übers Gehäuse ja.

Haste n Tranny zum wechseln ? Steckt der richtig drin ?
Die Sockel sind sone Sache, da habe ich auch schon Stunden nach Fehlern gesucht, am Schluß saß der Transistor nicht richtig im Sockel...

Haste ne Lupe ?
Und check dann auch mal die Ge-Dioden, auch so fiese Dinger ;)
 
Guitarplayer
Guitarplayer
Well-known member
Registriert
25 Dezember 2009
Beiträge
647
Ort
way down south
Hi,

also ich würde an Deiner Stelle erstmal das Input- und das Outputkabel nachlöten. Die Lötstellen da sehen auf den Bildern nicht soooo gut aus.

Das die Potis "verkehrt rum" laufen ist Absicht?

Viele Grüße,
gp
 
D
Django Telemaster
Well-known member
Registriert
11 April 2009
Beiträge
221
Birkel schrieb:
richtig schön gelötet isset nicht, weder unten, noch oben die Bauteile ( Ausrichtung ) :-/ naja, geschenkt, mußte noch üben.

Ob man das sich schenken kann,so wie das aussieht? :shock:

Löte da nochmal komplett drüber, und zwar vernünftig. bleihaltiges Lot verwenden. Erst an den Widerständen ausprobieren, ob es hinhaut.
Möglicherweise hast du eine kalte Lötstelle drin, oder auch ein Bauteil gekillt.
Die Spannungen durchmessen ist auch recht hilfreich bei der Fehlersuche.
 
Nominator
Nominator
Well-known member
Registriert
18 März 2012
Beiträge
663
Lösungen
1
Ort
back in Dschörmany
Noisezone schrieb:
Schaut doch alles gut aus, nur die Potis haben keine Masse ;)

Ist doch schnell gemacht, verbinde die Potis (alle) mal am Schaft mit GND (Ground, Masse).

Ansonsten, falls es immer noch nicht geht, alle Lötstellen prüfen.

Da sieht ueberhaupt nix gut aus - die Loeterei ist unter aller Sau !!
Ich hoffe dass deine Loetkuenste nicht auf den gleichen Level sind :shock:
Gruss
Der Nominator
 
Nominator
Nominator
Well-known member
Registriert
18 März 2012
Beiträge
663
Lösungen
1
Ort
back in Dschörmany
Chris_1981 schrieb:
Servus...

ich hab mir den Screamer Bausatz von Musikding zusammen gelötet. Der Funktionierte auch wunderbar.

Jetzt habe ich folgendes Verändert:

Beide Schlater aus der Schaltung genommen. In und Out Buchse und Baterrie direkt mit "In" "Out" "9V" und Ground verbunden.

Jetzt habe ich das Problem das der zwar in der Theorie noch Funktioniert aber Furchbar leise ist und ein wahnsinns Rauschen Fabriziert.

Irgendjemand eine Ferndiagnose die mir hilft?

Wo hast Du denn den Minus-Pol der Batterie angeschlossen?
...schon mal ne neue Batterie genommen?

Gruss
Der Nominator
 
A
Anonymous
Guest
Noisezone schrieb:
Potis gibst verschiedene Ausführungen.
Die Alphas, wie auf dem Bild und wie ich sie auch verwende sind komplett leitend, d.h. der Deckel,das Gewinde und der Schaft sind miteinander verbunden, und bekommen im eingebauten Zustand Masse übers Gehäuse ja.

hallo
an den Potigehäusen und Achsen muss nichts leitend sein und nirgendwo eine Verbindung zur Masse herstellen. Das Poti muß (!) auch ohne leitende Verbindung zum Gehäuse ( = Masse ) funktionieren, alleine nur durch die Beschaltung an seinen 3 Lötanschlüssen.
Stell dir mal vor, die "Masse" würde in die Funktion des Regelweges eingreifen....wäre doch etwas schräg, oder?
Viele Grüße
W.-B
 
A
Anonymous
Guest
Habs auch Grad gemerkt das die Potis alle falsch Rum sind. Peinlich...
Ja. Die Bauteile gucken blöd raus... Ich weiß. . .. ist mit beim einsetzen passiert. Die saßen eigentlich alle ganz ordentlich. . Nach dem anlöten nicht mehr. .. das Minus von der Batterie geht an GND .
und die hat auch noch ihre 9V. Daran habe ich auch Schon gedacht.
 
Nominator
Nominator
Well-known member
Registriert
18 März 2012
Beiträge
663
Lösungen
1
Ort
back in Dschörmany
Chris_1981 schrieb:
Habs auch Grad gemerkt das die Potis alle falsch Rum sind. Peinlich...
Ja. Die Bauteile gucken blöd raus... Ich weiß. . .. ist mit beim einsetzen passiert. Die saßen eigentlich alle ganz ordentlich. . Nach dem anlöten nicht mehr. .. das Minus von der Batterie geht an GND .
und die hat auch noch ihre 9V. Daran habe ich auch Schon gedacht.

...kommen die 9V auch an der Platine an??
Vielleicht ist am Batterie-Clip ein Kabel ab - mehr als 1x erlebt...
Du weisst doch was ein Multimter ist - also messen!

Gruss
Der Nominator
 
A
Anonymous
Guest
Hi..

japp die 9V kommen auch an der Platine an. Zumindest an den Anschlusspunkten der Batterie.

Aufgrund der Schimpfe die ich hier bekommen habe, habe ich mir jetzt erstmal einen neuen Lötkolben bestellt der nicht, wie meiner Ursprünglich, für Dachkannel-Löten vorgesehen ist.

Dann geh ich die ganzen Lötpunkte nochmal, dreh die Potis um und schaue dann nochmal. Sollte das kein erfolg haben, habe ich vermutlich irgendwas geschossen oder irgendwas kaputt gemacht als ich es lieblos in der Schublade rumfliegen lies :-( ...

Es ist halt immer alles Learning by Doing.. da gehört das einfach dazu.
 
Nominator
Nominator
Well-known member
Registriert
18 März 2012
Beiträge
663
Lösungen
1
Ort
back in Dschörmany
Chris_1981 schrieb:
Hi..


Aufgrund der Schimpfe die ich hier bekommen habe, habe ich mir jetzt erstmal einen neuen Lötkolben bestellt der nicht, wie meiner Ursprünglich, für Dachkannel-Löten vorgesehen ist.

Es ist halt immer alles Learning by Doing.. da gehört das einfach dazu.

Hi,

das war eine gute Entscheidung - und Loetkolben sind wirklich nicht teuer.

...was das bleihaltige Loetzinn betrifft ( irgendjemand hatte es erwaehnt): das loetet sich deutlich besser ist aber wegen des Bleianteils fuer die Gesundheit nicht so zutraeglich - muss jeder fuer sich entscheiden ....

Gruss
Der Nominator
 
A
Anonymous
Guest
Zustimm.
Hab beides da, und ich nutze nur "bleifreies" Lot.

Auch das ohne Blei ist alles andere als gesund.
Man hockt ja im Prinzip genau drüber und bekommt den ganzen Qualm direkt ins Gesicht.

Multimeter haste ja, Lötkolben/Station kosten nicht die Welt, was noch hilfreich wäre ist ne dritte Hand.

Chris, Lötkolben für Dachrinnen ist ja schon Hartlöten :shock: wieviel Temperatur macht das Ding denn ?

@Nominator.
Nein, meine Lötstellen schauen anders aus ;)
 
A
Anonymous
Guest
Noisezone schrieb:
Zustimm.
Hab beides da, und ich nutze nur "bleifreies" Lot.

Auch das ohne Blei ist alles andere als gesund.
Man hockt ja im Prinzip genau drüber und bekommt den ganzen Qualm direkt ins Gesicht.

Multimeter haste ja, Lötkolben/Station kosten nicht die Welt, was noch hilfreich wäre ist ne dritte Hand.

Chris, Lötkolben für Dachrinnen ist ja schon Hartlöten :shock: wieviel Temperatur macht das Ding denn ?

@Nominator.
Nein, meine Lötstellen schauen anders aus ;)

Das mit den Dachrinnen war etwas übertrieben. Ich hab ein ESRA Lötkolben mit 30 Watt. Aber mit Breiter Spitze. Hab mir jetzt ne Lötstation bei Musikding bestellt. Die ist günstig und ich hab dann auch nen Lötkolben mit Feiner Spitze. Ansonsten auch die dritte Hand endlich mal... und bei der gelegenheit auch gleich noch ein Screamer Bausatz. Versuch nummer 2. Diesmal Ordentlich...
 
Nominator
Nominator
Well-known member
Registriert
18 März 2012
Beiträge
663
Lösungen
1
Ort
back in Dschörmany
Chris_1981 schrieb:
Das mit den Dachrinnen war etwas übertrieben. Ich hab ein ESRA Lötkolben mit 30 Watt. Aber mit Breiter Spitze.

...genau den habe ich auch, aber entscheidend ist die Lötspitze - ich habe glaube eine von einer Weller-Lötstation reingemacht - ist schon lange her und bestimmt fast 1kg Lötzinn seitdem damit gelötet....

Übrigens will löten auch gelernt sein - Übung macht wie immer den Meister....die Lötstation lötet auch nicht von allein...

Gruß
Der Nominator
 
A
Anonymous
Guest
Genau. Übung macht den Meister.. darum übe ich ja auch ... und wenns am Ende funktioniert bin ich umso glücklicher...
 
 

Oben Unten