nebengeräusch 2

A
Anonymous
Guest
Grüß Euch,
Durch den Topic "Nebengeräusche" bin auf den Gedanken gekommen, dass mir vielleicht einer von euch bei "meinem" Geräusch helfen kann.

Es ist das Brummen der Saiten (der E-Gitarre). Keine Saite ist angeschlagen, keine Hand am Instrument. Trotzdem brummt´s aus dem Verstärker.
Sobald ein Finger ganz zart einen Metallteil (Saite, Tonabnehmer, Mechanik,...) berührt - ist Stille. :?:
Was kann das sein? Wohl etwas elektrisches. Kann ich das als Laie beheben, oder muss ich den Servicemann aufsuchen?

Muchos gracias in voraus
Servus
Rollo
 
physioblues
physioblues
Well-known member
Registriert
20 August 2003
Beiträge
2.103
Hi,

das Problem ist die Erdung.
Anscheinend sind nicht alle Metallteile geerdet, bzw haben Kontakt mit der Masseleitung deiner Gitarrenelektronik, welche über den Amp geerdet wird. Deshalb musst du mit deinen Patscherchen erst eine Erdung über deinen Körper herstellen.
Schau nach, ob die Bridge geerdet ist. Wenn nicht, machen. Wenn schon, nochmal die Lötstellen überprüfen.
Am besten gleich das Elektrofach komplett abschirmen. Da gibt es ein Kit bei Rockinger. Das funktioniert gut, ist einfach einzubauen und kostet nicht die Welt. Es gibt auch noch andere Möglichkeiten mit Graphitlack etc..

Gruß
Stefan
 
W°°
W°°
Well-known member
Registriert
4 Februar 2002
Beiträge
4.959
Lösungen
3
Ort
Dübelhausen
Tacheles,
Der Stefan hat Recht, es ist die Erdung.

Grundsätzlich ist es richtig, daß die Gitarre leiser wird, wenn Du die Hand an ein Metallteil legst. Die Ursache für das Störgeräusch bist nämlich Du selbst. Als wandelndes Salzwasserfaß stehst Du wie eine Antenne hinter dem Instrument und strahlst Störgeräusche in die Elektronik ein. Durch das Berühren der geerdeten Metallteile fließen sie gegen Erde ab und das Instrument ist still.
Ein Fehler liegt dann vor, wenn das Instrument beim Berühren der Metallteile zirpt.
Bei manchen Herstellern sind aber auch die Abschirmmaßnahmen innerhalb des Instruments so sparsam ausgeführt, daß sie übermäßig mehr Nebengeräusche entwickeln. Hier kann man durch Abschirmlack (benutze die Suchfunktion!) Verbesserungen herbei führen.
 
W°°
W°°
Well-known member
Registriert
4 Februar 2002
Beiträge
4.959
Lösungen
3
Ort
Dübelhausen
mad cruiser":2qm1q96y schrieb:
Bei manchen Herstellern sind aber auch die Abschirmmaßnahmen innerhalb des Instruments so sparsam ausgeführt, daß sie übermäßig mehr Nebengeräusche entwickeln.
Bei einer meiner Strats mit EMG-Bestückung ist keine Abschirmung und keine Masseverbindung vorhanden. Trotzdem Ruhe. Wie kommt?

Na Band!

Eine Abschirmung und Saitenerdung ist bei EMG nicht notwendig. Die Pickups mit nur seher wenig Wicklungen werden im Pickup vorverstärkt. Das niederohmige Signal ist nicht einstreuungsempfindlich. Auch die Qualität und Länge von Kabeln spielt bei EMG's keine Rolle mehr. Im Prinzip kannst Du über Klingeldraht spielen.
 
A
Anonymous
Guest
Hallo Zusammen,

Hab heute meine Gibson Les Paul Studio Plus in Lemon Burst mit PAF 57 HB erhalten.

Echt ein Traum von Gitarre.

Was mich jedoch wundert, ist dass es ein (leises) Knackgeräusch gibt, wenn man die Metallteile (also HB, Schrauben, usw. berührt).

Ist das normal?
 
 

Oben Unten