Paula endlich zuhause_Bilder


raulin
raulin
Well-known member
Registriert
23 April 2006
Beiträge
99
Ort
Sevilla - Spanien
Ich suchte mir eine Paula und habe sie endlich gefunden und gekauft. Sie ist schon bei mir und sie ist soooo schön! Ich glaube, ich habe mich in sie verliebt... :oops:

Guckt hier mal:

http://perso.wanadoo.es/rcabezalib1/edwards/eddy.html

Ernst jetzt: sie ist eine Edwards E-LP-90-LTS. Alle Edwards kommen mit einer sehr guten Pickup Bestückung, nähmlich Seymour Duncans oder EMGs. Meine kommt mit Seymour Duncans. Ein anderes im Preis sehr seltenes Merkmal ist, dass der Set-Neck des Typs 'Long Tenon' ist, also im Korpus weiter eingesetzt als 'normale' Les Paul Necks.

Sie klingt meiner Ohren nach fantastisch, so wie ihres Aussehen. Der Preis inklusiv Versand liegt bei €670. Der 'Customs'-Zuschlag ist nicht auszuschliessen: €120 musste ich ausgeben, also etwas weniger als €800 alles inklusiv.

Ich habe sie bei http://www.guitarjapan.com gekauft.


Grüsse!

P.S: Entschuldigung für mein Deutsch
 
A
Anonymous
Guest
Hallo Raulin,

hübsches Teil, aber warum Custom? Es ist doch eine Kopie der Standard?

C-ya
 
raulin
raulin
Well-known member
Registriert
23 April 2006
Beiträge
99
Ort
Sevilla - Spanien
Also, ich schrieb 'Customs', weil ich mich nicht mehr an das deutsche Wort für "Import/Exportamt" erinnere :oops: ... und habe ein Wörterbuch nicht dabei. Ist es 'Zoll' oder 'Toll' ? ... :?
 
A
Anonymous
Guest
Hallo Raulin,

Verstehe! Das deutsche Wort dürfte wohl Zoll sein!

Viel Spaß mit der 59er!

C-ya

-----------

"The Song remains the same" Led Zeppelin ;-)
 
doc guitarworld
doc guitarworld
Moderator
Registriert
17 Januar 2002
Beiträge
7.879
Lösungen
5
raulin":fl6qi8y8 schrieb:
Ich suchte mir eine Paula und habe sie endlich gefunden und gekauft. Sie ist schon bei mir und sie ist soooo schön! Ich glaube, ich habe mich in sie verliebt... :oops:

Guckt hier mal:

http://perso.wanadoo.es/rcabezalib1/edwards/eddy.html

Ernst jetzt: sie ist eine Edwards E-LP-90-LTS. Alle Edwards kommen mit einer sehr guten Pickup Bestückung, nähmlich Seymour Duncans oder EMGs. Meine kommt mit Seymour Duncans. Ein anderes im Preis sehr seltenes Merkmal ist, dass der Set-Neck des Typs 'Long Tenon' ist, also im Korpus weiter eingesetzt als 'normale' Les Paul Necks.

Sie klingt meiner Ohren nach fantastisch, so wie ihres Aussehen. Der Preis inklusiv Versand liegt bei €670. Der 'Customs'-Zuschlag ist nicht auszuschliessen: €120 musste ich ausgeben, also etwas weniger als €800 alles inklusiv.

Ich habe sie bei http://www.guitarjapan.com gekauft.


Grüsse!

P.S: Entschuldigung für mein Deutsch

Sehr schöne Gitarre! Gratulation! Und sicherlich jeden Cent
wert, warum also Gibson USA? Bei denen würde diese Gitarre wahrscheinlich
2800 Euro kosten.

Übrigens gefallen mir auch die Kacheln/Fliesen im Hintergrund.
Sowas bekommt man in Deutschland leider nicht ...

Achja, die 2 Dutzend Popups fand ich nicht so witzig ...
 
raulin
raulin
Well-known member
Registriert
23 April 2006
Beiträge
99
Ort
Sevilla - Spanien
doc guitarworld":3ftovdpq schrieb:
Achja, die 2 Dutzend Popups fand ich nicht so witzig ...

Entschuldigung!

imag0058.jpg


imag0060.jpg


imag0063.jpg


imag0069.jpg


imag0070.jpg


imag0072.jpg


So ist es besser für zukünftige Angucker!
 
A
Anonymous
Guest
Hi Raulin,

echt super, daß Du das mal hier kurz darstellst.
Die Paula ist bestimmt erste Sahne. Du hast sehr schöne Fotos gemacht und sie sieht schon mal richtig gut aus. Wenn dann noch der Sound begeistert, die Bespielbarkeit komfortabel ist und die gesamte Verarbeitung eben japantypisch 1A ist - Tja, da könnte man doch glatt mal behaupten, daß Du einen genialen Eigenimport gemacht hast.
Serienmäßig noch mit originalen Duncan´s ist bei dem Kurs schon wirklich super. ...ist der Body aus Mahagony? Das geben sie auf der Website leider nicht an.

-Das werde ich mir auch überlegen! - Deswegen noch vielen Dank, weil Du den link geposted hast. Hab dort mal geschaut und bin von den Edward´s Gitarren schon ziemlich fasziniert, könnte allerdings auch ne Fender werden. Ich denke, die Preise sind größtenfalls ebenfalls ziemlich in Ordnung. Ich hab es zwar noch nicht genau umgerechnet, denke aber, daß es ganz ok ist.

Einer hier aus´m Forum, hatte doch schon mal ne Strat aus Japan kommen lassen. - Doc, warst Du das nicht? ...hätte gerne ma den link, oder war das auch guitarjapan.com?

Viel Gruß

Sven
 
doc guitarworld
doc guitarworld
Moderator
Registriert
17 Januar 2002
Beiträge
7.879
Lösungen
5
Schellibo":2h3jgge8 schrieb:
Hi Raulin,

echt super, daß Du das mal hier kurz darstellst.
Die Paula ist bestimmt erste Sahne. Du hast sehr schöne Fotos gemacht und sie sieht schon mal richtig gut aus. Wenn dann noch der Sound begeistert, die Bespielbarkeit komfortabel ist und die gesamte Verarbeitung eben japantypisch 1A ist - Tja, da könnte man doch glatt mal behaupten, daß Du einen genialen Eigenimport gemacht hast.
Serienmäßig noch mit originalen Duncan´s ist bei dem Kurs schon wirklich super. ...ist der Body aus Mahagony? Das geben sie auf der Website leider nicht an.

-Das werde ich mir auch überlegen! - Deswegen noch vielen Dank, weil Du den link geposted hast. Hab dort mal geschaut und bin von den Edward´s Gitarren schon ziemlich fasziniert, könnte allerdings auch ne Fender werden. Ich denke, die Preise sind größtenfalls ebenfalls ziemlich in Ordnung. Ich hab es zwar noch nicht genau umgerechnet, denke aber, daß es ganz ok ist.

Einer hier aus´m Forum, hatte doch schon mal ne Strat aus Japan kommen lassen. - Doc, warst Du das nicht? ...hätte gerne ma den link, oder war das auch guitarjapan.com?

Viel Gruß

Sven

Hi Namensvetter,

ich habe noch keine Gitarren aus Japan nach D geholt. Es war umgekehrt,
zwei JEM sind zurück in ihr Ursprungsland ...
 
A
Anonymous
Guest
doc guitarworld":1s83qnc2 schrieb:
warum also Gibson USA? Bei denen würde diese Gitarre wahrscheinlich
2800 Euro kosten.

Ja, warum eigentlich, wenn man so etwas oder vergleichbares haben kann. Das macht immun gegen Markenfetischismus.

Auch von mir herzlichen Glückwunsch und viel Freude mit dem Baby.

Max
 
raulin
raulin
Well-known member
Registriert
23 April 2006
Beiträge
99
Ort
Sevilla - Spanien
Schellibo":32arjcws schrieb:
Hi Raulin,
ist der Body aus Mahagony? Das geben sie auf der Website leider nicht an.

Ja, der Korpus ist laut der Hersteller aus einem Stück Mahogany gefertigt:

http://www.espguitars.co.jp/edwards/index.html

Hier, auf "Lacquer Taste" klicken und dann E-LP90-LTS

Der Kurs Dollar-Euro ist besonders günstig these days, also, ungefähr 1,275 Dollar pro Euro. Jetzt ist der beste Moment, um eine Gitarre aus Japan zu kaufen.

klick hier mal, um euch einige Sound-Beispiele anzuhören. Die sind von mir selbst gespielt worden, also nicht besonders gut gespielt aber sie stellen meiner Meinung nach die Klangmöglichkeiten der Edwards sehr gut dar:

Im Vergleich Edwards - Blade Switzerland - Tele MIM

http://www.youtube.com/watch?v=K2NQ4h_nC2U

Ein improvisierter Blues

http://www.youtube.com/watch?v=-qzXJcuiBMY


Grüsse!
 
A
Anonymous
Guest
Buenos días, Raulin!

den Sound im C Jam finde ich eigentlich ziemlich amtlich, wenn man bedenkt, dass das durch die Videokamera aufgenommen wurde.

Ich vermute du hast den auch mit dem Vamp eingespielt.

Da aus der ESP Fabrik und nach den Fotos zu urteilen, ist das Ding wohl tadellos verarbeitet.

Mich wundert, dass ESP diese Edwards Gitarren nicht in Europa vertreibt. Ich vermute mal, dass ESP hier mehr den Ruf hat "Heavy-Metal" Klampfen z bauen. Schade eigentlich! Denn was man sieht und hört scheint richtig gut zu sein.

Ah ja! Eine Frage zum Gewicht. Ist die Gitarre erträglich oder eher eine dieser schweren Mahagoni - Planken?

Wie cool! der Typ vom Custom Shop! :p

char.jpg
 
raulin
raulin
Well-known member
Registriert
23 April 2006
Beiträge
99
Ort
Sevilla - Spanien
Marcello":q7u397v2 schrieb:
Ah ja! Eine Frage zum Gewicht. Ist die Gitarre erträglich oder eher eine dieser schweren Mahagoni - Planken?

Ich vermute, das Gewicht nicht viel über 3,5kilo liegen soll. Ich dachte mir, alle Paulas recht schwer waren, also empfand ich die 'Leichtigkeit' meiner Edwards im Bezug auf Sustain eher ein Nachteil als ein Vorteil, obwohl in der Tat 'sustainierte' sie die Noten unendlich. Letztendlich habe ich gelesen, dass reissue Paulas auch so leicht waren (genauso wie die Originalen).

Un saludo!
 
A
Anonymous
Guest
Marcello":24lg8kvz schrieb:
Mich wundert, dass ESP diese Edwards Gitarren nicht in Europa vertreibt. Ich vermute mal, dass ESP hier mehr den Ruf hat "Heavy-Metal" Klampfen z bauen. Schade eigentlich! Denn was man sieht und hört scheint richtig gut zu sein.
Hallo,

ich vermute stark, dass das rechtliche Gründe hat. Diese exakten Kopien mit der Open-Book Kopfplattenform werden in Europa normalerweise nicht vertrieben. In Japan gelten da andere Regeln, da haben sich Gibson und Fender wohl nicht so surchsetzen können oder Lizenzen vergeben (Orville?).
 
raulin
raulin
Well-known member
Registriert
23 April 2006
Beiträge
99
Ort
Sevilla - Spanien
billion guitar horror":ye8sed6g schrieb:
ich vermute stark, dass das rechtliche Gründe hat. Diese exakten Kopien mit der Open-Book Kopfplattenform werden in Europa normalerweise nicht vertrieben.

Ganz richtig. :top:

Grüsse
 

Ähnliche Themen

raulin
Antworten
7
Aufrufe
4K
U
 

Oben Unten