Piezo unter Metall - geiht dat?

A

Anonymous

Guest
Hallo zusammen!

Wie bereits in einem anderen Thread angedroht, bin ich gerade dabei meine Strat umzubauen und bin auf eine bestimmte Idee gekommen. Ich möchte den Steg-PU auch Tele-Like in einer Metallplatte einbauen. Die Platte soll die Breite der Brigde haben und von der Länge her bis zum Platz des dann entfernten Middle-PUs reichen. Entsprechend soll aus dem alten Pickguard der Bereich ausgeschnitten werden. So weit alles kein Problem, aber meine Spinnereien gehen noch weiter:

ich hätte noch einen Shadow Piezo-PU an meiner Westerngitarre, der dort eigentlich keinen sinnvollen Auftrag hat. Bringt es was, diesen Piezo unter der Metallplatte in Höhe des Ausschnitts des Middle-PU zu befestigen und an der Mittenstellung des Schalters anzubringen? Oder ist das Quatsch?
 
A

Anonymous

Guest
Hi Sascha,

ich halte das für Quatsch, da ein Piezo nur mit dem Saitendruck und der dadurch übertragenden Schwingung funktioniert. Deshalb gibt es ja von diversen Herstellern Piezobridges (z.B. LR Baggs). Die Saite drückt direkt auf das Piezoelement. Wird die Saite nun angeschlagen werden die Schwingungen durch das Piezo erfasst und so entsteht der Ton.

Bei deiner Methode führen ja weder die Saiten über das Piezoelement, noch hat der Tonabnehmer irgendeinen Bezug zu einer schwingenden Seite. Die Schwingung die durch das Blech übertragen wird reicht nicht aus um was brauchbares an Sound zu erzeugen... Wahrscheinlich wird so gar kein Sound erzeugt.

Gruß
VVolverine
 
A

Anonymous

Guest
Hi VV!

Alles klar, besten Dank für die Info. Dann belasse ich es bei der Metallplatte und zwei PUs...
 
 
Oben Unten