"Pimp My Tone-Control" oder Erweiterte Klangregelu


A
Anonymous
Guest
Hier mal ein bisschen was technisches für die Interessierten...

Gerade bei Gitarren mit fetter Humbuckerbestückung gibt es ja bei der Klangregelung eher das Problem, daß der Bass/Mittenanteil z.B. für Rhythmusgitarre zu fett ist.
Hier macht es eher Sinn, die Bässe etwas zu verschlanken als die Höhen zu kappen.
Wohl dem, der einen splittbaren Tonabnehmer hat und so auf Singlecoil (mit Brummzugabe) oder auf Parallel-Wiring umschalten kann.
Wer einen schönen Satz '59 er oder andere 2-Drahter bestückt hat, hat da das Nachsehen.
Vor Jahren hatte der liebe Onkel Bill (Lawrence) mal die Idee mit einer Zusatzspule in der Klangregelung, es ist also keine Idee von mir.
Ich habe allerdings einen Weg gefunden, wie man sowas mit sehr gutem Ergebnis und absolut brummfrei selber bauen kann.

Es gibt auf dem Markt mittlerweile sehr hochwertige Ringbandkerne, mit denen man große Induktivitäten mit moderaten Windungszahlen aufbauen kann.

Hier ein Beispiel für so einen Kern:
http://shop.spulen.com/product_info.php ... cts_id=140

Für Singlecoil-bestückte Gitarren wird er mit 200 und bei reinen Humbuckern mit 300 Windungen bewickelt. Der CU-Lackdraht darf ruhg sehr dünn sein (ich habe den Draht eines alten Single-Coil-PUs dafür missbraucht). Dann werden zwei stabilere Litzen an die dünnen Drähtchen
gelötet und das ganze dann mit Kunstharz vergossen oder... die Wicklungen mit Sekundenkleber fixiert und das ganze mit der Heißklebepistole verfüllt.
Der Kern, den ich verwendet habe (siehe Link) ist von Natur aus unanfällig gegen Brummeinstreuungen und braucht nicht zusätzlich geschirmt zu werden.
Für unsere Inginöre hier: Mit 300 Turns komme ich auf eitwa 1,7 Henry Induktivität, bei 200 auf 0,7.
Diese Spule wird genau so wie ein Tone-Poti verdrahtet, nur statt des Kondensators diese Spule am Pot.
Bei mir habe ich das Tone-Pot durch ein Push-Pull-Poti 250KA ersetzt und durch den Umschalter schalte ich entweder einen 10nF Orange Drop Cap oder die Spule auf das Poti, so daß es als Treble oder Bass-Control fungiert.
Beides gleichzeitig wird man wohl kaum nutzen, geht aber auch, wenn man sich ein zweites Tone-Poti gönnt.

Wie wirkt sich das auf den Sound aus?
Die Parallelschaltung einer Spule zu Pickup bewirkt einen deutlichen Pegelabfall im Bass-Mittelbereich und eine Verschiebung der Pickup-Resonanz zu weit höheren Werten.
Bei meinem einkanaligen Röhrenamp (Trainwreck-Clone) kann ich so einen fetten Lead-Sound einstellen und durch Zurückdrehen des Tone-Reglers einen klaren transparenten Sound für Chords einstellen, ohne am Amp zu fummeln.
Bei meinem Instrument ist es so, daß ich bei Tone-Pot auf 0 durch ziehen von einem höhenreichen Cleansound zu einem fetten Midboost umschalten kann (bewirkt durch den Orange Drop mit seiner relativ kleinen Kapazität).
Sicherlich ist sowas für unsere Pedaltreter und Multichannel-Amp-Fraktion nicht so interessant, aber wer so einen schönen alten Vintage-Amp hat, kann so noch eine Menge mehr aus dem Instrument hervorholen, besonders wenn man PAFs oder andere nicht splittbare Humbucker hat.

Gruß

Stratitis
 
A
Anonymous
Guest
Irgendwie habe ich den Push-Pull auf deinem Plan nicht so ganz richtig erkannt. Ich habe's so gemacht: Den Schleiferanschluß des Potis zum Volumen-Pot (wie im Original). Die Lötöse für den "Linksanschlag" habe ich zu einem Mittelkontakt des Push-Pull-Schalters geführt (der hat 2x UM, eine Ebene bleibt frei) Den unteren Kontakt habe ich auf den 10nF, den oberen Kontakt auf die Spule gepackt. Die freien Enden von Spule und Cap habe ich auf GND gelötet. Wenn ich den Knopf herausziehe, liegt also die Spule am Poti, sonst halt der Cap.
Ich glaube, ich poste mal ein Bild dazu. Geht nur leider bei uns hier in der Firma nicht :roll:
 
karlchen
karlchen
Well-known member
Registriert
12 Januar 2004
Beiträge
624
Ort
Nähe Freiburg
Hi,
ich hab kein Schaltbild für einen Push/Pull-Poti und weiß [momentan] auch nicht wie die Dinger genau aussehen. Ich hab mir das einfach so "vorgestellt" um das Prinzip zu verstehen....

Wenn du ein Bild hast ist das natürlich 1000mal besser!

Gruß
Markus
 
A
Anonymous
Guest
Tadaaa... da ist es.
Von der Firma aus konnte ich das etwas schlecht uploaden. Ich hoffe, das hilft weiter!

1112k28.gif


Gruß

Stratitis
 
 

Oben Unten