Power Conditioner


A
Anonymous
Guest
Hi zusammen,

ich überlege, mir einen Power Conditioner zuzulegen. Ist das sinnvoll und wozu würdet ihr mir raten? Die Palette bei Furman ist ja schon ziemlich groß, genauso wie die Preisspanne...

Gruß
Oingoboingo

p.s. der neue Amp rockt echt geil... ;o)
 
A
Anonymous
Guest
Also da kann ich dir nur abraten! Ist pure Geldmacherei von der Industrie. Meine Haare sind duch den Conditioner kein Stück weicher oder geschmeidiger geworden.

Normales Anti Schuppen Shampoo von Nivea reicht bei mir vollkommen

:roll:
 
A
Anonymous
Guest
Also ich habe nur so nen Powersupply zum Anschalten im Rack, ohne Spannungsstabilisierung, wohl aber mit Überspannungsschutz inkl. Racklicht. Habe 65 € bezahlt von Omnitronic.

Wenns keine Spannungsregelung sein muss, sondern bloss die Faulheit unterstüzt langt das alle mal.
 
blues guy
blues guy
Well-known member
Registriert
29 August 2002
Beiträge
221
Im hugeracks Forum www.hugeracksinc.com (das ist ein Forum für die Rackprofis) schrieb der aktuelle Guitartech von EVH, Lonnie Totman zum Thema furman power conditioner:

"a glorified power bar with a rfi filter"

Also eine Mehrfachsteckerleiste mit Überspannungsschutz und einer simplen Schaltung gegen hochfrequente Eintreuungen aus dem Stromnetz.

Er reguliert oder stabilisiert keine schwankende Netzspannung!
Dazu braucht man einen Voltage Stabalisator.


Was willst du den mit dem Powerconditioner? Für welchen Einsatz ist er gedacht? Spielst du in Festzelten (wo der Strom oft "unrein" ist und schwankt)?

IMHO ist der Strom aus dem deutschen Netz i.d.R. sauber.


Gruß Jürgen
 
A
Anonymous
Guest
Also wir mucken hauptsächlich in "festen" Clubs. Eher im Ausnahmefall mal auf nem Open Air wie z.b. Stadtfest. Eigentlich kommt der Strom da immer aus dem Netz, also nicht aus irgendwelchen Generatoren oder so. Aber man weiß nie, was da sonst noch dranhängt. Hab mal gehört, daß da schon heftige Spitzen auftreten, wenn z.b. ein Kühlschrank anläuft o.ä. Ich weiß nicht, in wie weit das dem Amp oder anderen Geräten schadet. Daher die Überlegung, den Strom ein bischen "sauberer" zu machen.

Gruß
Marc
 
A
Anonymous
Guest
Hallo Oingo,

ich denke mal, das ist für Deine Zwecke Overkilled. Ein simpler Überspannungsschutz sollte es tun. So ein Rack-Geschoß ist wohl eher für die Europa-Tournee...

Also unser Kühlschrank im Proberaum ist auch ab und an angelaufen, während der Probe. Nie etwas Nachteilhaftes festgestellt (höchstens, daß die Glühbirnen kurz etwas in die Knie gingen, aber das tun die auch beim Anschaltstrom der PA...)

Gruß
burke
 
A
Anonymous
Guest
Hab mich mal bei Conrad umgesehen. Da gibts fast das Gleiche ohne bunte Lämpchen: Überspannungsschutz und Netzfilter (ich glaub was anderes machen die Furmans auch nicht wirklich) für 50 Öre. Ist ne Steckerleiste, passt zwar nicht wirklich ins Rack aber was solls...

Gruß
Oingoboingo
 
univalve
univalve
Well-known member
Registriert
27 Mai 2014
Beiträge
2.099
Mir sind schon zwei Amps in meinem alten Proberaum am "unsauberen" Strom abgekackt.
Meine Lösung war eine alte 3er Steckdose nehmen, Kabel durchtrennen, 9EUR Filter aus dem Elektroladen zwischenschalten und Gaffa drum wickeln. Seit dem keine Probleme mehr. Man sollte nur die maximale Wattleistung beachten.

greetz
univalve
 
 

Oben Unten