Probleme mit Record Out von Laney TT100H?


A
Anonymous
Guest
Hallo zusammen!
Hat irgendwer Erfahrung mit dem Record Out vom Laney TT100H Topteil? Habe das soeben ausprobiert, aber zum einen wird die Box nicht zu 100% stillgelegt (trotz Amp Mute-Funktion) und zum anderen muss ich sowohl Master als auch Kanal-Volume Regler bis ~ 7 oder 8 aufdrehen, bis ich ein Signal bekomme, das laut genug ist. Und das Signal klingt echt schlimm. Das kann doch so nicht richtig sein? Bitte um Hilfe!
Gruß,
Flo
 
A
Anonymous
Guest
Hallo!

Ich kenne den Amp nicht, aber ein Record Out klingt immer schrecklich!
Selbst wenn eine DI-Box eingebaut ist mit einer Speaker-Simulation bringt es meist nicht die gewünschten Ergebnisse.
Gitarrensound entsteht vor allem auch in der Box und bei Aufnahmen durch entsprechende Mikrophonierung.

Der Mastervolume sollte auch nix mit dem Record Out zu tun haben, das Signal wird meist vo der Endstufensektion abgegriffen.

Hoffe ich konnte helfen.

Gruß

Jelly
 
A
Anonymous
Guest
Ja, das ist mir schon klar, da meine Wohnung allerdings in einem sehr hellhörigen Haus ist hatte ich auf einen halbwegs vernünftigen Klang gehofft. Zumindest stand das auch im G&B-Testbericht, aber das muss natürlich nichts bedeuten. Hab mich aber tatsächlich mitlerweile dafür entschieden, erstmal weiter mit dem POD aufzunehmen. Mikrofonieren ist einfach nicht drin in der Wohnung. Evtl. lässt sich das Problem mit der Isolation-Box von Randall lösen, ist ja bald Weihnachten :)
 
A
Anonymous
Guest
Ich würde mal vermuten, das du mit´m POD auf jeden Fall "bessere" ergebnisse erhälst, wobei das wohl auch relativ aufgefasst werden kann... :cool:
 
 

Oben Unten