Schnief, Soldano mißhandelt und jetzt ist er sauer

A
Anonymous
Guest
Heulheul liebe Freunde, es is’ passiert, mein Sol ist krank.
Krankheitsgeschichte: ich konbnte es ja nicht abwarten bis die 2. Box kommt und habe also mal spaßeshlaber 2 Tops auf eine Box geschnallt. Also, Box auf stereo gestellt, die Lautsprecherbuchsen auf 16 Ohm und ab. Das ging, wenn ich und Ede den Engl und den Steavens gleichzeitig über eine Box anspielten.
Also denk’ ich mir doch, wenn’s mit’m ENGl geht warum nicht mit dem Sol? Also, den Sol und den Steavens drangehangen, und die Gitarrenausgänge auf eine A/B-Box geschnallt und angemacht das ganze. Fürchterlicher Brumm flatterte(im wahrsten Sinne) aus der Box. Ich also alles auf standby, A/B-Box abgehangen, standby an, wieder rauschen. Amps separat über die Box, alles paletti....fast, denn heute, 3 Tage nach der letzten Probe wollte ich mal eine Noise Reduction am Sol ausprobieren. Und? Es knackte fürchterlich beim Spielen und bei zerre noch übler.
Also was hat er denn? Hat er durch die A/B-Box Massekontakt bekommen oder was? Endstufe hin? Glaube ich nicht, denn die Leistung steht, es knackt halt nur. Oder sind’s nur die blöden Röhren? Und wenn ja, warum erst jetzt nach dem oben beschriebenen Versuch? Zusammenhang?

Ich bin ziemlich angepisst von der sache, hatte mich nänmlich schon in Gedanken mit einem Sylvesterevent im Proberaum mit endlich komplettierter Anlage gefreut, aber des is’ wohl getz hinfällig, Mist!

Achja, wenn’s was nützt: Hier die benutzten Gerätschaften beim Versuch 2 Tops auf eine Box zu knallen: Die beiden Tops (beide 50 Watt), ABY-Box von Morley , Framus Dragon Box und des Klampferl.

Manmanman, das wird teuer wie mir dünkt, ob Röhrenwechsel oder sonstwas.

Ferndiagnose ist schwer, ich weiß, aber bevor ich zum Amp Doc gehe, möchte ich meinungen haben, um mir keinen vom Pferd erzählen zu lassen.

Macht’s gut!

P.s.: da fällt mir ein, das ich den Soldano heute eigentlich nur eine Warmlaufzeit von vielleicht 40 sec. gegönnt habe, vielleicht lag’s daran, aber wenn ja, warum?
 
A
Anonymous
Guest
moin
sobald du zwei kabel in deiner 4x12 stecken hast sind die beiden seiten elektrisch komplett unabhaengig. (ich gehe davon aus dass du die tops erst nach dem kompletten verkabeln eingeschaltet und an der inneren verkabelung der box nichts geaendert hast)
technisch ist es gleichgueltig ob du EINE stereo endstufe an der box hast oder ZWEI monoendstufen.
der von dir beschriebenen hoerbare brumm hatte vermutlich 50 herz und ruehrt wohl eher von einer falschen netzverkabelung der topteile: mit ziemlicher sicherheit hatten beide nicht die selbe "masse". in der a/b box sind diese beiden unterschiedlichen bezugspunkte dann aufeinandergetroffen und der brumm schlich sich durch die vorstufen in die topteile. das klingt haesslich, sollte aber in 99% aller faelle ohne bleibende schaeden ablaufen.
daher bezweifel ich das dein soldano dabei schaden genommen hat...

gruesse und viel glueck,
highlander
 
blues guy
blues guy
Well-known member
Beiträge
221
Hi Johnny,

wir haben ja schon mal gepostet.

Also, ich komm nicht ganz mit, warum die seit einiger Zeit diese Multi Amp geschichte verfolgst.

Verstanden habe ich, dass du auf den highgain Sound des Soldano (HR50?) für Solo nicht verzichten willst und auch die exquisiten Steavens Sounds haben möchtest. Die Geschichte mit den schaltbaren Tops scheiterte ja an der fehlenden Last für den ausgeschalteten Amp, deswegen hast du ja beide Amps quasi parallel in Doppelmono permanent auf die Stereobox gelegt und schaltest das Eingangssignal.

Bei aller Liebe dieser Ansatz kommt mir irgendwie krank vor.

Mein Poundcake klingt im Heat bei richtiger Einstellung wie ein Soldano. Ich weiss nicht welche Switches der PC 50 hat.
Einstellungen meines PC100 im Heat für Soldano Sound:
Depth 1 uhr, Presence 12.00 Uhr, Bass 11 uhr, Middle 1 uhr, Treble 1 uhr, Bright in, mid boost off.

So bei deinem Setup bieten sich folgende elegante Möglichkeiten an.

Mit Looper die beiden Vorstufen alternativ gleichzeitig auf beide Endstufen der Tops geben, eh voila Stereo über die Framus Box.

Noch cooler wäre dann Stereo über multi fx nach Looper(oder in Loop Stereo des Loopers)mit einem leichten delay von 10-20ms. Das klingt fast wie zwei Gitarristen auf einmal.

Die Lösung, die ich fahren würde, wäre E-Git. in den Steavens und aus dessen fx Weg raus ins Multifx und dann auf beide Topendstufen.
Den Soldano Preamp hierbei einfach außer acht lassen.
Das hat den Vorteil, dass du live nur an einem Amp schrauben musst und ein prima Stereo Setup hast. Leih dir doch mal ein multi (intellifex oder g-major) und teste das mal. Halte nicht so krampfhaft am Soldanopreamp Sound fest. Den Bereich kann der Steavens IMHO auch.

Ich hoffe du nimmst mir meine offenen Worte nicht übel, aber du kommst ja IMHO vor lauter Setup Konstruktionen nicht mehr zum wesentlichen:

Gitarre SPIELEN!


Gruß Jürgen
 
A
Anonymous
Guest
Hi Jürgen!

Schön mal wieder von dir zu lesen!

Tja, zur Sache: O.k., klar ist entbehrt das jedweder Logik 2 Halfstacks auf der Bühne, wobei der eine nur für’n Leadsound gebraucht wird. Aaaber das mit den 2 Tops auf eine Box hatte ich schon lange verworfen, wollte ja jetzt noch eine 2. anschaffen, aber bis dahin schonmal spaßeshalber schauen, ob es bis zum Eintreffen der Box nicht auch so geht.
Soundmäßig sage ich mal ist der Steavens einfach unheilbar geil (und der is’ ja auch noch so richtig böse getunt worden ab Werk, weia!), allerdings finde ich den Leadsound des Soldano mehr so meinen Vorstellungen entsprechend, als den Heat des Steavens. Damit wir uns nicht falsch verstehen, beide haben imho saugeile Leadsounds, aber persönlich mag ich den Soldano lieber, aus folgenden Gründen:

er singt mehr und ist nicht so superdirekt wie der Steavens (hört sich blöd an, aber beim Solo brauche ich nix brachialdirektes)

Feedbackgeschichten sind mit dem Soldano in einer idiotensicheren Leichtigkeit zu realisieren, beim Steavens muß ich mehr kämpfen (was ja auch viel Spaß macht)

Der Soldano hat imho mehr gain, trotz gain-tunings am Steavens, und ich geb’s zu, Gain ist bei mir meist 3/4 auf, hat sich so eingebürgert, nicht dass ich so haudraufmucke machen würde

ich finde, dass der Soldano cremiger ist als der Steavens


Und insgesamt gesehen ist weniger natürlich sehr oft mehr, aber ich spare mir seit neuem eben die 2. Klampfe (und die 3.und 4. auch,-)) und nehme lieber die beiden Amps mit, denn den Spaß gönne ich mir. Du mußt auch sehen, ich habe jetzt zwar 2 Amps im Betrieb, benutze aber auch distortion keinen einzigen Effekt, denn sowas finde ich ehrlich gesagt noch viel aufwendiger: dat Zeuch verkabeln, ’n Board, Netzteil hier, Brummschleife da......
Und seit ich den Steavens habe, habe ich den Soldano auch nicht mehr oft gespielt, nur noch bei 1 oder 2 Aufnahmen, in Ermangelung einer 2. Box. Ich bin auch so klargekommen, aber den letzten Kick vom Soldano vermisse ich trotzdem, also sage ich doch einfach, scheiß drauf, es ist bescheuert aber ich find’s geil, also ist es doch richtig.
Und die Setup-Konstruktion ist ja mittlerweile klar, nur fehlr halt noch ein Baustein, that’s it

Und mit dem Gitarrespielen brauchst du mal keine Angst haben, seit ich die Grazien habe spiele ich soviel wie nie zuvor.

Mach’s schwer gut!

P.s.: Offene Worte sind doch die besten, also immer raus damit,-)

P.P.S.: was ist denn aus dem Steavens Forum geworden?
 
A
Anonymous
Guest
Achja, der PC 50 hat 3 Kanäle (clean, Crunch und Heat) und der 100er doch 4 (w.o. und mit meat), vielleicht liegt’s daran?,-)les
 
blues guy
blues guy
Well-known member
Beiträge
221
first @ polli

Hi, ich kenne leider auch nur die Live Version non "let´s try it again" Alos nix mit CD Booklet

:(

Aber so schwer wird das raushören doch nicht sein!
Nur Mut! Viel Erfolg dabei!


@johnny


Tja, das mit dem Steavens Forum ist schade!
Der Christoph hat erstmal auf ein Posting nicht geantwortet.
Gerade eben habe ich ihm mal mit der gleichen Frage eine Mail geschickt. Schließlich willich ja wissen, ob Tesla 6L6, ruby STR oder alte Philips/Sylvania das optimale aus dem Amp rausholen.

BTW: was hast du in der Endstufensektion?

Von wegen Direktheit des heat Kanals!
Den Eindruck hat ich zuerst auch beim Gebrauchtkauf meines Tops. Ich war regelrecht erschrocken, dass es nicht so sanft und geschmeidig tönte wie aus meiner steavens radioactivator Vorstufe.

Ich habe aus Spass mal den Preamp in den fx return gehängt. Das war fast der selbe Sound wie der Preamp des Tops. Der war etwas knackiger.

Nachdem ich den Amp hatte, habe ich die Vorstufenröhren gegen ruby E83CC (tesla JJ in anderer Bedruckung!) getauscht. Der Amp ist nun snafter zu spielen. Festgestellt habe ich, dass die Endstufenröhren eine unheimliche Soundfärbung ausmachen. Hast du mal cross gecheckt?
Also Steavens preamp in die Endstufe des Soldanos. Dann weist du, ob es an der Endstufe liegt, dass der Soldano sanfter anspricht.

Wenn das der entscheidende Faktor ist, dann würde ich als nächstes die Röhren des Soldanos in den Steavens stecken. Wäre auch den Versuch mit den preamp Röhren wert. Irgendwie habe ich das Gefühl, dass dann der PC im heat nicht wesentlich anders reagiert und klingt als der Soldano.

Aber sind wir Gitarristen nicht alle ein bißchen (Equipment) verrückt?

Optimal wäre natürlich Mr. Steavens himself würde sich mal zu unseren brennenden [;)] Fragen im Steavens Forum melden, dann könnten wir ihn richtig löchern...


Wenn alles glatt geht sehen wir uns in Aachen (der Saal zur Session ist fast quasi um die Ecke)und hören uns über unsere Steavens Teile.
Wenn ich komme, dann bringe ich meinen Poundcake natürlich mit. Wenn es von Walter oder anderen keinen Mecker von wegen zuviel Boxen gibt, dann kommt die recto 4x12 auch an den Start.


Einen netten Gruß aus Aachen

Jürgen
 
doc guitarworld
doc guitarworld
Moderator
Beiträge
7.879
Lösungen
1
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">quote:Originally posted by blues guy
first @ polli

Hi, ich kenne leider auch nur die Live Version non "let´s try it again" Alos nix mit CD Booklet

:(

Aber so schwer wird das raushören doch nicht sein!
Nur Mut! Viel Erfolg dabei!


@johnny


Tja, das mit dem Steavens Forum ist schade!
Der Christoph hat erstmal auf ein Posting nicht geantwortet.
Gerade eben habe ich ihm mal mit der gleichen Frage eine Mail geschickt. Schließlich willich ja wissen, ob Tesla 6L6, ruby STR oder alte Philips/Sylvania das optimale aus dem Amp rausholen.

BTW: was hast du in der Endstufensektion?

Von wegen Direktheit des heat Kanals!
Den Eindruck hat ich zuerst auch beim Gebrauchtkauf meines Tops. Ich war regelrecht erschrocken, dass es nicht so sanft und geschmeidig tönte wie aus meiner steavens radioactivator Vorstufe.

Ich habe aus Spass mal den Preamp in den fx return gehängt. Das war fast der selbe Sound wie der Preamp des Tops. Der war etwas knackiger.

Nachdem ich den Amp hatte, habe ich die Vorstufenröhren gegen ruby E83CC (tesla JJ in anderer Bedruckung!) getauscht. Der Amp ist nun snafter zu spielen. Festgestellt habe ich, dass die Endstufenröhren eine unheimliche Soundfärbung ausmachen. Hast du mal cross gecheckt?
Also Steavens preamp in die Endstufe des Soldanos. Dann weist du, ob es an der Endstufe liegt, dass der Soldano sanfter anspricht.

Wenn das der entscheidende Faktor ist, dann würde ich als nächstes die Röhren des Soldanos in den Steavens stecken. Wäre auch den Versuch mit den preamp Röhren wert. Irgendwie habe ich das Gefühl, dass dann der PC im heat nicht wesentlich anders reagiert und klingt als der Soldano.

Aber sind wir Gitarristen nicht alle ein bißchen (Equipment) verrückt?

Optimal wäre natürlich Mr. Steavens himself würde sich mal zu unseren brennenden [;)] Fragen im Steavens Forum melden, dann könnten wir ihn richtig löchern...


Wenn alles glatt geht sehen wir uns in Aachen (der Saal zur Session ist fast quasi um die Ecke)und hören uns über unsere Steavens Teile.
Wenn ich komme, dann bringe ich meinen Poundcake natürlich mit. Wenn es von Walter oder anderen keinen Mecker von wegen zuviel Boxen gibt, dann kommt die recto 4x12 auch an den Start.


Einen netten Gruß aus Aachen

Jürgen



</td></tr></table>

... und noch ´ne 4x12"´[xx(] hahahahahaha!

Gruss,
Doc
 
blues guy
blues guy
Well-known member
Beiträge
221
Da war ja schon der augenzwickernde Mecker!

Tja, die recto klingt halt wirklich gut und nicht nach marshmello [;)]

Aber klar, zur Not...


Gruß Jürgen
 
A
Anonymous
Guest
Hi,

ich hab mir jetzt nicht alles genau durchgelesen; also sorry wenn’s schon gesasgt wurde oder sich diese Frage gar nicht stellt.
In einer G & B (2000 oder 2001) wurde ein Gerät vorgestellt, mit dem sich problemlos zwei Röhrentopteile abwechseln auf eine Box schalten lassen.
Das Teil kostete allerdings um die 1000 Mark - aber wenn man schon nen Soldano & nen Poundcake spielt...

Gruß, Oli

www.die-band.net
 
A
Anonymous
Guest
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">quote:Originally posted by Oli
Hi,

ich hab mir jetzt nicht alles genau durchgelesen; also sorry wenn’s schon gesasgt wurde oder sich diese Frage gar nicht stellt.
In einer G & B (2000 oder 2001) wurde ein Gerät vorgestellt, mit dem sich problemlos zwei Röhrentopteile abwechseln auf eine Box schalten lassen.
Das Teil kostete allerdings um die 1000 Mark - aber wenn man schon nen Soldano & nen Poundcake spielt...

Gruß, Oli

www.die-band.net
</td></tr></table>

N
Hi!

Naja, also es ist so: in einem älteren Topic hatte ich eben genau ein solches Gerät gesucht, bin aber mittlerweile der meinung, das 2 Halfstacks lustiger sind.

Noch was: Jau, es ist verrückt, überheblich und überhaupt einen Soldano und einen Steavens zu klimpern und noch diverses anderes Zeuch. Meine Philosophie: Noch bin ich jung, noch kann ich sagen, ich verkneife so einen Müll wie PC-Spiele, Playstation einen neuen Comp die coolsten Klamotten und überhaupt und kaufe mir lieber jetzt das Equipment zusammen, an dem ich auch bis in lange Zeit mit glücklich bin. Sehe ich so, denn mein Vorteil ist, dass ich noch zu hause wohne, keine Miete(außer Proberaum) bleche oder Unterhalt oder Sprit(mangels Führerschein) und das Studium durch die Mucke finanziert werden soll (teilweise).Ich habe also seeehr viel schwein in so einer Lage zu sein, aber verdienen muß ich mir das Zeuch ja auch, fällt ja nich vom Himmel. Also sach ich mal ich mach’s jetzt, als später, wenn ich dann andere Sorgen habe (was braucht das Kind schon wieder und die Frau und Rente??).
Nur so mal als Erklärung.

Schönen Gruß!
 
A
Anonymous
Guest
Genesung!

Naja, fast: es begab sich also, dass sich der arg gebeutelte Gitarrist zum Händler seines geringsten Mißtrauens begab und gar wundersame Heilung erhoffte. Und siehe da, ein Satz neuer Vorstufenröhren brachte nicht nur das Knacken zum Verstummen, nein, auch das Rauschen aus den Tiefen des Sol wurden stark eingeschränkt. Zu hören ist dennoch ein Netzrauschen. Warum? Naja, ich erblickte doch heute (auch schon früher) das nette Etikett auf der Rückseite das da lautet: 234VAC. Un nu? Darf ich den jetzt nur mit 234V betreiben und das Netzbrummen is’ ganz weg? Oder ist das zu einfach? Naja, der jetzige Brumm ist absolut erträglich, aber wenn man einmal anfängt will man es ja richtig machen,-)
Im Proberaum wieder eingetrofen alles verkabelt, und? Kein Knacken. Und dann mal die Noise Reduction eingeschliffen...Knacken. Ich Ochse habe natürlich als das Kancken zum ersten mal auftrat auch den Effektweg belegt, was ich sonst nie mache. Ja verdammt, Röhrenwechsael wegen Blödheit! Aber warum knackt et denn bei belegten Effektweg? Batterie in der NR habe ich gleich erneuert, trotzdem knacken, Netzteil dran, immernoch. Sind’s die Buchsen?
Naja, Fragen über Fragen.

@ Blues Guy: gab es bei Steavens eigentlich mal Schalter mit denen man auch die Effektloop schalten kann? Ich meine jetzt Fußschalter, meiner ist ein 2facher mit 7pol. Gab’s auch mal einen 3fachen? Denn schalten läßt sich die effektloop ja auch mit Knöppken an der Front.

Übrigens: Bei ebay kann man einen Hipshot B-Bender für 100 Euronen schießen, nix wie ran Jungs und Mädels!

Macht’s gut!
 
blues guy
blues guy
Well-known member
Beiträge
221
Hi,

lies doch mal im Steavens Forum (Link über FAQ Page auf der Steavens Page). Da hab ich beschrieben wie man den FX Weg per Fussscshalter schalten kann. Mein PC 100 hat hinten zwei stereo Buchsen zum externen Schalten zusätzlich zum 5 Pol Din Kanalpedalanschluss. Darüber könnte ich bei meinem Amp den FX schalten.

Wenn du nicht weiterkommst kann ich Dir die Privatnummer von Bernd Stephan mailen.

BTW: hast du 6L6 oder EL 34 drin und welcher Marke? Wie sind deine Erfahrungen?


Gruß Jürgen
 
A
Anonymous
Guest
Hi Jürgen!

Ich habe 6L6er drin, aber frach mich jetzt nicht nach der marke, muß ich am Montag mal nachschauen, ich tippe aber mal auf Sovteks.

Stereobuchsen zum Schalten hat mein Steavens nicht, und für den Fußschalter wie gesagt 7pol Din. Meinherren, da muß ich dann doch mal den Bernd phonen, denn ich wette es gab einen 3fach Fußschalter optional. Tel habe ich, trotzdem vielen Dank!

Mach’s schwer gut!
 
A
Anonymous
Guest
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">quote:Originally posted by Johnny_Thul
Hi Jürgen!

Ich habe 6L6er drin, aber frach mich jetzt nicht nach der marke, muß ich am Montag mal nachschauen, ich tippe aber mal auf Sovteks.

Stereobuchsen zum Schalten hat mein Steavens nicht, und für den Fußschalter wie gesagt 7pol Din. Meinherren, da muß ich dann doch mal den Bernd phonen, denn ich wette es gab einen 3fach Fußschalter optional. Tel habe ich, trotzdem vielen Dank!

Mach’s schwer gut!
</td></tr></table>

Tja, so kann man sich irren. Habe heute nachgeschaut und eine große Überraschung erlebt: Endstufenbestückung sind 2x 5881er von Tube Arts (nie gehört den namen), Vorstufenröhren sind allesamt 12AX7A von Sovtek. Die Röhren sind original, wobei der bernd die Kiste mal getunt hat, also u.U. auch andere Röhren reingetan hat.
Sachen gibt’s

Mach’s gut!
 
blues guy
blues guy
Well-known member
Beiträge
221
Hi,

Sovteks in der Vorstufe!Die klíngen IMHO immer etwas harsch und kantig.

Besorg dir mal drei tesla jj bei BTB Elektronik und setz die Röhren auf die ersten drei Sockel vom ab Inputbuchse. Du wirst dich wundern wie weich die Verzerrung im heat sein kann.

Wenn dir der Sound dann zum Gusto passend ist, dann könnte dir das vielleicht das Schleppen von zwei Boxen und zwei Topteilen... .

Warnung: hier nicht weiter üebrlegen.Zwei Halfstacks auf der Bühne sehen männlich aus und die Mädels stehen drauf...
Check das mal aus! Wenn es noch sanfter sein soll hätte ich noch ein paar Vorschläge für Röhren.
Tube arts habe ich beim Googeln nach 6L6 mal entdeckt. Das ist aber nur ein Label und kein Hersteller.



Gruß Jürgen


PS: Hast du schon die Röhren des Soldano im Steavens laufen gehabt?
Bitte jetzt nicht hauen....
 
A
Anonymous
Guest
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">quote:Originally posted by blues guy
Hi,

Sovteks in der Vorstufe!Die klíngen IMHO immer etwas harsch und kantig.

Besorg dir mal drei tesla jj bei BTB Elektronik und setz die Röhren auf die ersten drei Sockel vom ab Inputbuchse. Du wirst dich wundern wie weich die Verzerrung im heat sein kann.

Wenn dir der Sound dann zum Gusto passend ist, dann könnte dir das vielleicht das Schleppen von zwei Boxen und zwei Topteilen... .

Warnung: hier nicht weiter üebrlegen.Zwei Halfstacks auf der Bühne sehen männlich aus und die Mädels stehen drauf...
Check das mal aus! Wenn es noch sanfter sein soll hätte ich noch ein paar Vorschläge für Röhren.
Tube arts habe ich beim Googeln nach 6L6 mal entdeckt. Das ist aber nur ein Label und kein Hersteller.



Gruß Jürgen


PS: Hast du schon die Röhren des Soldano im Steavens laufen gehabt?
Bitte jetzt nicht hauen....
</td></tr></table>

Hi!

Arrrg!! Mensch, ich finde den Sound vom Steavens so wie er ist perfekt, molto bene unvergleichlich. Aber um die Möglichkeit zu haben zwischen agressiven Crunch und High Gain Sounds zu einer weichen Leadzerre zu wechseln-> 2 Amps, sind jetzt eben Halfstacks. Warum? Das hat weniger mit Posen zu tun, sondern wegen dem schönen Drcuk einer 4x12er, selbst wenn’s nicht Bühnenlautstärke ist. Ich habe auch schon eine 2x12er sowohl am Steavens als auch am Sol drangehabt, aber es war nicht so ganz befriedigend, was nix mit Lautstärke zu run hat, eher mit Dynamik. Das Kontra ist natürlich die Mordsschlepperei und die Wartung.

P.S.: Haste noch’n Vorschlag für Vorstufenröhren für den Sol? Der ist mir nämlich jetzt doch ein wenig zu agressiv nach dem Röhrenwechsel, und ich würde gerne mal mit meinem Händler reden, aber ich wüßte gerne mal deine Vorschläge, danke schonmal.
Und nein, ich habe noch nicht die Röhren getauscht, da ich jetzt voll zufrieden bin. Ich habe jetzt auch noch den Tubefactor beim Steavens eingeschliffen. Ergebnis: Höhenklau, aber das war mir klar, aber ein echt netter Crunchsound, hallo hallo. Die FX-Loop hat bei mir keine Schaltbuchse, deswegen hoffe ich auf ´Bernds Antwort, dass es vielleicht doch einen 3fach Fußschalter gab.
Ist dein PC100 eigentlich MIDIfiziert? Gab’s das als Option? Ich habe nämlich ein midiboard bei Steavens gesehen, was nicht mehr gebaut wird.
 
blues guy
blues guy
Well-known member
Beiträge
221
Hi,

wegen den Tube Marken lies mal hier:
http://scobro.150m.com/Rivera/index.htm

Das ist zwar eine Seite über Konkurrenzverstärker aber sehr informativ! Ansonsten helfen die Kommentare auf der Watfordvalve Page ganz gut weiter. Bernd hat mir in einem Telefonat Tesla/JJ als Austauschröhre empfohlen. Original waren die Steavens zuerst mit rubys r010 oder so ausgestattet. Das war frührer die highgain Röhre bis das Werk in China keine Röhren mehr fabriziert hat. Ruby behaupten aber mt den alten Maschinen in China wieder eine neue Produktion aufgezogen zu haben.

Besonders lecker sind natürlich General Electrics.

Du kannst auch mal Siggi Schwarz Music in Heidenheim anrufen. Die ind nett und erfahren. Außerdem habe ich meine rubys da billiger als bei ruby selber bekommen.

Aktuell sind in meinem Poundcake folgende Röhrenprodukte:
Eingangsröhre Valvo, dann 4 rubys, die Wirklichkeit Tesla/JJ sind, und als Phasentreiberröhre eine alte deutsche ECC 83. (einige alte Preampröhren habe ich mal von einem ehemaligen Echolettetechniker geschenkt bekommen). In die Endstufe habe ich wieder alten Originalen China 6L6 STR von Steavens selktiert reingetan. Die Tage kommen aber NOS Sylvania/Philips(Ebay Beute).

Gruß Jürgen
 
 

Oben Unten