Schutz des geistigen Eigentums

A

Anonymous

Guest
Hallo,

hier ein interessanter Beitrag zum Thema...

"Wie schütze ich meine Werke bzw. mein geistiges Eigentum an einem Werk?!"


BESONIC - Newsletter - http://www.besonic.com - 11.12.2002


Demo verschickt, Song hochgeladen, private Kopie verteilt.- Doch wie
schützt man das geistige Eigentum vor unerlaubter Fremd-Verwertung?

"Leider passen Deine Songs nicht in unser Gesamtkonzept..." - Tja, die Absage kam schnell,
aber was ist aus der Demo-CD geworden, die man blauäugig in fremde Hände gab und die
dann aus "verwaltungstechnischen Gründen" oder wegen "zu hohem Bearbeitungsaufwand"
nicht wieder zurückgeschickt werden konnte? Und heute - zwei Jahre später traut man seinen
Ohren kaum; klingt der Song im Radio doch genau wie der, den damals keiner haben wollte..

Natürlich will niemand den Plattenfirmen etwas unterstellen, aber wer kann schon sagen, was
mit den Demo-Titeln geschieht? Herr XY wechselt die Firma, die Putzfrau schenkt die CD ihrer
Nichte, der Praktikant macht daraus seinen Christbaumschmuck oder man hat ihn gleich selbst
auf einem Musikportal wie BeSonic für jedermann zum Downloaden angeboten. Zwar kann man
Einzelproduktionen per Einschreiben an sich selbst schicken - es gilt der Poststempel - was aber
geschieht bei zehn Titeln und mehr? Und wie kann eine länderübergreifende Sicherheit
gewährleistet werden - oder kann ich wirklich sicher sein, dass mein Song nicht schon seit
Wochen in den Charts von Wo-der-Pfeffer-wächst rauf und runter läuft?

GEMA werden jetzt viele denken, doch hier liegt ein weit verbreiteter Irrtum vor, registriert
diese doch lediglich Titel des Werkes und seine Spiellänge. Die Basedrum, das Gitarrensolo -
kurz die Komposition bleiben außen vor.

In Anlehnung an die Writers Guild of Amerika, hat sich jedoch bereits seit 1994 auch in Deutschland
eine Vereinigung gefunden, die das geistige Eigentum von Autoren jeder Art, Komponisten und sogar
Wissenschaftlern schützt. Hierfür können die Manuskripte und Kompositionen einfach bei der WGG
registriert bzw. hinterlegt und mittlerweile sogar online hochgeladen werden um im Falle eines Falles
das eigene Urhebertum auch nachweisen zu können.

Mehr Informationen über eine Mitgliedschaft bei der Writers Guild of Germany, Preislisten zur
Registratur, sowie viel Wissenswertes rund um das Thema finden sich auf den Online-Seiten
der WGG.

www.writersguild.de


Gruß

A. Trensch
WGG TEAM



WGG Writers Guild of Germany (R) GbR

Wieckstrasse 22, 22527 Hamburg
 
A

Anonymous

Guest
Wow, wenn das schon was kosten soll, dann kann ich auch gleich zum Notar gehen!


So long, kick ass!
Daniel
 
 
Oben Unten