Solo? Bitter bitter!


W°°
W°°
Well-known member
Registriert
4 Februar 2002
Beiträge
4.959
Lösungen
3
Ort
Dübelhausen
Tacheles!

Gerade habe ich meinen Boss RC20 Loop Samler mal anders gebraucht.
Ich gniedel nach Feierabend gerne zu meinen Playalongs. Das ist spaßig, schult Ohr und Groove und ist überhaupt eine Freude für den Akteur.... Im Zusammenhang...
Jetzt ging es gerade gegen 22°° und ich dachte: Wie mag mein tägliches Erlebnis wohl bei meinen Nachbarn ankommen? - und drückte auf den Record Taster des RC20 um das Solo solo aufzunehmen.
Das abgehörte Ergebnis war niederschmetternd! Im Studio klingen Solospuren oft und gerne wackelig und dröge, aber frei gespielt war es wirklich haarstäubend, wie mich die Maschine hier gnadenlos zitierte! Meine armen Nachbarn[V]

Der Anrufbeantworter beantwortet die Frage nach der sozialen Wichtigkeit und der RC20 die Frage nach dem musikalischen Genie. Beides hart, aber wenn man will auch sehr hilfreich!
Einen AB hat jeder, den RC20 kann ich nur empfehlen.


Grüße aus dem milden Westen.
(Un wie deä määt mit die Jitar - äsue en äsue!)
W°°
 
A
Anonymous
Guest
Oh, das ist hart-ich erinnere mich noch daran, wie ich das erste mal eine aufnahme von mir gehört habe...
ist in etwa so, als würde man sich das erste mal auf einem video oder tonband sprechen hören, seeeehr ungewohnt!

Bis denne
 
A
Anonymous
Guest
Hi,

das kenne ich auch... Aber ungedingt den RC20 braucht man dazu ja nicht...

Ich nehme immer über ein Mikro ab, welches über die Soundkarte aufm Rechner mittels eines WaveStudio Programms (war bei der Soundkarte enthalten) die Spuren füttert.

Doch zum eigentlichen Thema.
Sein eigens Gespieltes sich entspannt ohne Gitarre in der Hand ahzuhören öffnet einem Augen und Ohr....

also - ÜBEN !

:D:D
ciao
Oliver
 
A
Anonymous
Guest
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">Zitat:Original erstellt von: Oliver
Hi,

das kenne ich auch...

Doch zum eigentlichen Thema.
Sein eigens Gespieltes sich entspannt ohne Gitarre in der Hand ahzuhören öffnet einem Augen und Ohr....

also - ÜBEN !

:D:D
ciao
Oliver
</td></tr></table>

Hi,

Ich recorde mit V-Amp und Tape.
Aber egal, wie mies die Spur ist, ich entdecke immer Kleinigkeiten, da frag ich mich:’wie hast du das denn gemacht?’ Analysieren und dahinterkommen, was die Fingerchen da wieder mal angestellt haben. Und das dann auf Ansage hinkriegen. Und dann hat sich die Sache doch gelohnt, denk ich mal.

AMI’s los, Öl abschöpfen

gruß duffes
 
W°°
W°°
Well-known member
Registriert
4 Februar 2002
Beiträge
4.959
Lösungen
3
Ort
Dübelhausen
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">Zitat:Original erstellt von: Oliver
Hi,

das kenne ich auch... Aber ungedingt den RC20 braucht man dazu ja nicht...

Ich nehme immer über ein Mikro ab, welches über die Soundkarte aufm Rechner mittels eines WaveStudio Programms (war bei der Soundkarte enthalten) die Spuren füttert.

Doch zum eigentlichen Thema.
Sein eigens Gespieltes sich entspannt ohne Gitarre in der Hand ahzuhören öffnet einem Augen und Ohr....

also - ÜBEN !

:D:D
ciao
Oliver
</td></tr></table>

Hallo Oliver,

Der RC 20 bietet den enormen Vorteil, daß man unmittelbar Musik machen kann. Kein Gestecke und Gestarte, keine Spuren, Umwege und Mikrophone. Draufdrücken und spielen. Fertig.
Dazu habe ich auch ein paar Zeilen geschrieben.
http://www.sick-guitars.ch/forum/topic. ... Terms=RC20
Bei meiner Beschreibung ging es mir übrigens nicht um eine Studiosituation. Dort spiele ich in der Regel nicht frei und bin bestens vorbereitet. Mir ging es um das freie Spiel in der Solohabhöre. So etwas kommt ja sonst nicht vor.


Grüße aus dem milden Westen.
(Un wie deä määt mit die Jitar - äsue en äsue!)
W°°
 
A
Anonymous
Guest
Moin Walter,

ich nutz meinen Delay/Looper von LineSucks auch gern mal als einfache One-Man-Band. Sowas bringt timingmässig gut auf die Spur und bringt ja auch wegen dem geringen Aufwand viel Spaß. Letztens klingelte mal das Telefon (zum Glück nicht mein stressgeplagter Nachbar) und ich schaltet den Loop einfach stumm. Festgequatscht am Telefon, dann auch noch Lust euf einen Espresso beim Italiener ums Eck gehabt, da festgequatscht und als ich nach hause kam, war der Looper noch unter Strom. Also mal den Loop angeklickt und reingehört .... herrje, watt ’ne Grütze *g* Aber Spaß macht es allemal.

loop on ...
bO²gie

NP: Tom Petty | The Last DJ
(abgesehen von den etwas blauäugigen Texten eine schöne Scheibe)
 
doc guitarworld
doc guitarworld
Moderator
Registriert
17 Januar 2002
Beiträge
7.879
Lösungen
5
Genau! Ein Loop aufnehmen, spielen lassen, laut aufdrehen und in Urlaub fahren. Sagen wir, drei Wochen in andere Gefilde und dann zurückkommen, die Nachbarn nach ungewöhnlichen Vorkomnisssen befragen ...

Gruß,
Doc
 

Ähnliche Themen

 

Oben Unten