SONOR CLAME GITARRE


A
Anonymous
Guest
hi leute

weiss jemand vielleicht irgendwas über sonor clame gitarren ? habe hier so ein teil zuhause...ist sehr nobel und massiv...mit schaller floyd und EMG pickups...weiss jemand in welcher preis klasse das teil liegen könnte?

hier das model A 1355 in weiss ( und gold hardware )

danke
 
A
Anonymous
Guest
huhu

Sonor?! vielleicht kannste ja irgendwo ein fell drauf spannen oder so... :lol:

hab ich noch nie gehört, dass die auch gitarren bauen

Gruß
Chris
 
Rat Tomago
Rat Tomago
Well-known member
Registriert
15 Oktober 2004
Beiträge
1.157
Ort
Braunschweig
Hm, kann doch gut sein. Gretsch baut mittlerweile ja auch hochwertige Gitarren und die haben früher auch mal Schlagzeuge gebaut. (Die waren extrem in Mode)

Ich würde mal einfach bei Sonor anrufen, die sind da immer sehr nett!


Schönen Gruß
Moritz
 
A
Anonymous
Guest
Hi,

Claim by Sonor Gitarren wurden ab ca. mitte der 80er bis in die Frühneunziger von 2 Hamburgern hergestellt. Den Vertrieb übernahm Sonor.

Die Gitarren selbst sind schwer vom feinsten. Kein wirkliches Wunder, es wurde nur bestes Material mit vie Sorgfalt verarbeitet. Die allerersten hatten sogar noch die original Fender Kopfplatte. Damals spielten sich die Teile im oberen Preisbereich ab, was seinerzeit jedenfall im Bereich Gitarren, wohl nur mit made in Amiland langfristig durchzuhalten war.

Solange die Teile nicht völlig verbastelt und/oder verhurt sind bekommt man bei Ebucht auch noch etwas Geld dafür. So 250 bis 300 EUR sind in etwa realistisch.

Gruß

Sven
 
Max
Max
Well-known member
Registriert
25 Januar 2002
Beiträge
588
Schellibo":2mob47wh schrieb:
Hi,

Claim by Sonor Gitarren wurden ab ca. mitte der 80er bis in die Frühneunziger von 2 Hamburgern hergestellt. Den Vertrieb übernahm Sonor.

Die Gitarren selbst sind schwer vom feinsten. Kein wirkliches Wunder, es wurde nur bestes Material mit vie Sorgfalt verarbeitet. Die allerersten hatten sogar noch die original Fender Kopfplatte. Damals spielten sich die Teile im oberen Preisbereich ab, was seinerzeit jedenfall im Bereich Gitarren, wohl nur mit made in Amiland langfristig durchzuhalten war.

Solange die Teile nicht völlig verbastelt und/oder verhurt sind bekommt man bei Ebucht auch noch etwas Geld dafür. So 250 bis 300 EUR sind in etwa realistisch.

Gruß

Sven
Also, ich hatte auch mal gedacht das wären Gitarren vom feinsten. Zufällig waren dann mal 2 Stück günstig bei iBäh zu haben. Von guter Verarbeitung nicht die Spur. War froh als sie wieder weg waren.
 
doc guitarworld
doc guitarworld
Moderator
Registriert
17 Januar 2002
Beiträge
7.879
Lösungen
5
Max":15k84bzu schrieb:
Schellibo":15k84bzu schrieb:
Hi,

Claim by Sonor Gitarren wurden ab ca. mitte der 80er bis in die Frühneunziger von 2 Hamburgern hergestellt. Den Vertrieb übernahm Sonor.

Die Gitarren selbst sind schwer vom feinsten. Kein wirkliches Wunder, es wurde nur bestes Material mit vie Sorgfalt verarbeitet. Die allerersten hatten sogar noch die original Fender Kopfplatte. Damals spielten sich die Teile im oberen Preisbereich ab, was seinerzeit jedenfall im Bereich Gitarren, wohl nur mit made in Amiland langfristig durchzuhalten war.

Solange die Teile nicht völlig verbastelt und/oder verhurt sind bekommt man bei Ebucht auch noch etwas Geld dafür. So 250 bis 300 EUR sind in etwa realistisch.

Gruß

Sven
Also, ich hatte auch mal gedacht das wären Gitarren vom feinsten. Zufällig waren dann mal 2 Stück günstig bei iBäh zu haben. Von guter Verarbeitung nicht die Spur. War froh als sie wieder weg waren.

Ich hatte selber ein halbes Dutzend dieser Gitarren, eine noch aus
HH-Zeiten und den Rest aus der Zeit, als Sonor bei verschiedenen
Herstellern mit CNC-Fräsen Aufträge vergeben hat. Die Gitarren waren
bis gut bis sehr gut verarbeitet und machten optisch echt was her.
Mir lag das Halsprofil und die von Schaller gebauten Claim-Pickups
mit der Claim-Blendschaltung nicht wirklich ... aber das waren schon
tolle Instrumente. Achja, es gab da Unterschiede bei den Sonor
Claim Field-Modellen. Das Topmodell hatte Luxus-Charvel-mässig
die PU´s direkt in´s Holz geschraubt, Gold-HW und die günstigere
Variante hat ein Pickguard und schwarze Hardware, übrigens alles
von Schaller! Einzelne Hälse und Korpusse tauchen in letzter Zeit auf Ebay
wieder auf, nicht selten bekommt man da für ca 50 Euro einen
Hals oder Body, der Warmoth-Qualität hat ... ich kann Max Eindruck
nicht bestätigen. Die Gitarre von dave31185 hat, wenn das tatsächlich
EMG´sind, jedenfalls keine orig. PU´s mehr ... was oftmals besser war.
 
Max
Max
Well-known member
Registriert
25 Januar 2002
Beiträge
588
doc guitarworld":1irahse4 schrieb:
Ich hatte selber ein halbes Dutzend dieser Gitarren, eine noch aus
HH-Zeiten und den Rest aus der Zeit, als Sonor bei verschiedenen
Herstellern mit CNC-Fräsen Aufträge vergeben hat. Die Gitarren waren
bis gut bis sehr gut verarbeitet und machten optisch echt was her.
Mir lag das Halsprofil und die von Schaller gebauten Claim-Pickups
mit der Claim-Blendschaltung nicht wirklich ... aber das waren schon
tolle Instrumente. Achja, es gab da Unterschiede bei den Sonor
Claim Field-Modellen. Das Topmodell hatte Luxus-Charvel-mässig
die PU´s direkt in´s Holz geschraubt, Gold-HW und die günstigere
Variante hat ein Pickguard und schwarze Hardware, übrigens alles
von Schaller! Einzelne Hälse und Korpusse tauchen in letzter Zeit auf Ebay
wieder auf, nicht selten bekommt man da für ca 50 Euro einen
Hals oder Body, der Warmoth-Qualität hat ... ich kann Max Eindruck
nicht bestätigen. Die Gitarre von dave31185 hat, wenn das tatsächlich
EMG´sind, jedenfalls keine orig. PU´s mehr ... was oftmals besser war.

Ich hatte 2 der günstigeren.

Bei beiden:

schlampig bundierter Hals mit optisch nicht ansprechendem ungleichmäßigem Griffbrett. Am Sattel etwa 1-1,5mm dünner als am Korpus.

Korpus aus schlechtem Holz oder schlampig gebohrte löcher. Schrauben des Pickguards drehten durch oder fielen gar raus.

Nahtstellen der Korpus-Teile trotz deckender Lackierung deutlich zu erkennen.

Pickups sehr mittelmäßig!
 
doc guitarworld
doc guitarworld
Moderator
Registriert
17 Januar 2002
Beiträge
7.879
Lösungen
5
Max":1pwswyil schrieb:
Ich hatte 2 der günstigeren.

Bei beiden:

schlampig bundierter Hals mit optisch nicht ansprechendem ungleichmäßigem Griffbrett. Am Sattel etwa 1-1,5mm dünner als am Korpus.

Korpus aus schlechtem Holz oder schlampig gebohrte löcher. Schrauben des Pickguards drehten durch oder fielen gar raus.

Nahtstellen der Korpus-Teile trotz deckender Lackierung deutlich zu erkennen.

Pickups sehr mittelmäßig!

Das ist wirklich sch....! Und vermutlich denn auch der Rest,
der noch verbaut wurde ... Die Field 3 od. 4 war schon etwas
exquisiter und sehr gut verarbeitet, locker an US-Klampfen
im hochpreisigen Bereich ranreichend. Nur diese Pickups! Da hat
sich Schaller nicht mit Ruhm bekleckert! Saft- und kraftlos. Ich habe
in eine dieser Claims, in ferrarirot, OBL-Pickups gemacht, was sehr gut
kam. Die ersten noch von Hand gebauten Claim-Strats sind
übrigens recht gesucht und Sammler zahlen da schon wieder
ordentlich für ...
 
 

Oben Unten