Spektraflex, Klotz, Belden & Co.

doc guitarworld
doc guitarworld
Moderator
Beiträge
7.879
Lösungen
1
Hallo Ihr Lieben da draussen!

Nachdem ich vom Waffeleisenkabeldesign des Blug´schen Gitarren-Kabels enorm angetan war, habe ich mir direkt mal zwei Spetraflexkabel bei ToneToys bestellt. Ich freu mich schon drauf ... ist ja auch ein wenig Trost für immer noch zwei verschwundene XLR´s (eines ist bei der neederlandsje Connections aufgetaucht - Gruß an Andreas!) ...

Was habt Ihr so zwischen Amp und Gitarre hängen? Klar, ´nen Tubescreamer, ein Wah, ´nen Dosenöffner ...

Mit besten Empfehlungen

Doc

NP: Jean Paul Bourelly/Vibe Music
 
Jamalot
Jamalot
Well-known member
Beiträge
872
Hi Sven und all others!
Ich hab mich da irgendwie auf Klotz eingefahren. Das sind Kabel die bei mir irgendwie alles mitmachen (vom drauf rumtreten bis hin zum sauberen Ton übertragen). Ich nutz die Teil irgendwie für alles. Als Patchkabel im Rack und als Verbindung von der Klampfe zum Amp. Für eine Sache eigenen sich die Patchkabel allerdings nicht so gut und zwar zum verbinden von Tretmienen. Da machen die nämlich Krach. Aber da ich ja sowieso völlig weg von Mienen will und zum größten Teil auch schon bin, juckt mich der Aspekt eher wenig(Ok, bei einem Booster wie den TubeFactor könnte ich womöglich doch wieder Schwach werden...). Spectraflexes habe ich noch nicht probiert um ehrlich zu sein. Also kann ich da kaum was zu sagen.

Bin gespannt auf Deine Erfahrungsberichte!

Best Regards
Jan

NP: Neil Zaza - I Spy
 
A
Anonymous
Guest
also ich hab n coxx und son anderes, kei ahnnung was für ne marke, aber die stecker von dem werden nur noch durch rotes isolierband zusammengehalten,...
mein bruder hat auch son waffeleisenkabel, von fender sogar, aber des taugt mal echt garnix, des hatte nach netmal 2 wochen an beiden steckern wackelkontakte, inzwischen fallen die sogar fast weg,...

bÄstel

Rettet den Wald, esst mehr Biber!
 
W°°
W°°
Well-known member
Beiträge
4.963
Lösungen
3
Ort
Dübelhausen
Cher Doc,
was die XLR angeht - ich habe Deine nicht, aber Du bekommst zwei von mir. Habe sie hier nutzlos herumhängen. Du mußt mich aber besuchen[;)]

Kabel - Horizon[:(!][:(!]
Ich habe vor einiger Zeit einen großen Posten davon gekauft. "Lebenslange Garantie!" Mit diesem Argument habe ich sie als Händler unter die Leute gebracht. Inzwischen verrecken die Dinger, wie die Eintagsfliegen (Ich ärgere mich selbst über verschiedene Kabel in meinem Besitz) Aber Horizon sitzt inzwischen in England. ...Und dann kommt alle Tage EIN Kunde mit EINEM Kabel, was den Geist aufgegeben hat. Was geschieht? Der Händler erstattet den Preis und wirft das Kabel weg. Denn der Aufwand, den Müll per Vorkasse in das UK zu schicken, ist zu groß. Ein Scheißgeschäft und nix, als Ärger!

Was die Qualität von Kabeln anbetrifft: Ich benutze seit einem guten Jahr ein stoffummanteltes Kabel von Schaller. Es macht keinen Krach, ist relativ weich und verknotet sich wegen der glatten Oberfläche nicht. (Im Grunde halte ich nichts von dem Bamwoll - Stoffzeug, weil es biergetränkt eklig wird - dies hat eine Nylon Umspinnung.) Ich finde es sehr gut.

Was den Ton von Kabeln angeht: Diskussionen darum sind etwas für Gitarristen ohne Freunde. Niemand - ich meine NIEMAND! hört den Unterschied zwischen zwei Mittelklassekabeln, wenn der Bassist und Schlagzeuger mitspielen. Auch in einer Aufnahme sind da keine Unterschiede auszumachen. Wer in seiner Effektkette am Anfang einen Impedanzwandler (Preamp / EQ) hat, kann dahinter eh mit Klingeldraht weiter machen. Roger Mayer hat das hier mal vorgeführt - 20 Meter Klingeldraht - kein Unterschied!
Ich weiß, ich bin ein Ketzer - ich hör’ schon auf [V]

Grüße aus dem milden Westen.

W°°
 
Daniel
Daniel
Well-known member
Beiträge
1.872
Jo, W°° der Ketzer... :)

Ich habe mir versprochen, bevor ich wieder einen G.A.S. Anfall bekomme und auch ausleben tue, lerne ich erst besser Gitarre spielen...!!!
Wie ja auch schon geschrieben wurde, tönt der Blug immer nach Blug, egal was für eine Gitarre, Amp oder Kabel...!!!! (sogar 4 Ausrufezeichen und das will was heissen... :D)
Ich töne immer nach Daniel und das ist schlimm genug... :D

Wo ist mein Weizen...?


Viele Grüsse aus dem Käseland...
Daniel
 
A
Anonymous
Guest
Moin Freunde des Weizens!

Klotz finde ich vom Kabelmaterial ganz gut, aber die Stecker finde ich richtig übel. Dann lieber die Heavy-Version von Neutrik. Ich nehm nix anderes (außer auffm Streßbrett, da die ganz flachen Winkelstecker - jawoll! von Conrad für 1 1/4 OIR das Stück.

Ich weiß nicht, wann ich das letzte mal ein Kabel gekauft habe. Denn die Kollegen um mich herum können zum größten Teil nicht löten, deshalb fische ich die ollen Kabel aus der Tonne und statte sie mit Neutriks aus. Feddich is der Fisch. Die halten auch (bei manchen Kabeln brechen allerdings die Schirmadern leicht, das rauscht und kracht dann...).

Super Kabelmaterial gibt es übrigens von Sommer-Cable. http://www.sommercable.com/

(das Gitarrenkabel mit 2 Innenleitern soll irre stabil und langlebig sein)

Gruß
burke
P.S.: Sach ma bescheid, Doc, wie das Spectraflex so ist. Ich muß ja mal wieder was beim Tone-Toys bestellen...
 
A
Anonymous
Guest
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">Zitat:Original erstellt von: Doc Guitarworld
Hallo Ihr Lieben da draussen!
Was habt Ihr so zwischen Amp und Gitarre hängen? Klar, ´nen Tubescreamer, ein Wah, ´nen Dosenöffner ...
</td></tr></table>

Hi Doc,
yoo das Spectraflex hab ich nun schon seit gut 6 Jahren in Gebrauch und hab es auch mit vielen anderen verglichen, wie z.B. Monsterkabel oder Belden. Ich habe auch von der Firma Sommer-Cabel einige Muster bekommen, aber an das Fatsoflex von Spectraflex kommt so schnell nix ran. Besonders an einer Strat hört man da gravierende hörbare Unterschiede. Du hast eine gute Wahl getroffen, wenn auch nicht ganz billig, aber es lohnt auf jeden Fall! Übrigens habe ich noch 1 Fatsoflex mit 6,2 Meter über, ich hatte mir damals 3 Stück gekauft, spiele aber immer noch das erste davon, die Teile sind unkaputtbar!

bis denne[8D]....

magsiganturegif.gif


Lieber im Blues als im Minus.....
 
A
Anonymous
Guest
Dann hast Du doch bestimmt eins günstig über?! ;-)))

Schurz beiseite, ich wollt eh mal eins ausprobieren (und die Neutrik-Konstrukte als guten Ersatz behalten). Das Schöne bei ToneToys: die Farbe ist Überraschung. Hach, der Spieltrieb im Ketarristen ;-).
Ach ja, die haben jetzt ein Gürtelschnallenfilzkondom ("Clasper") für Safer Guitarsex. Hat das schon jemand getestet? Sinn/ Unsinn? Naja, fürnen Fünfer, mal schauen.

Gruß
burke
P.S.: Hat hier jemand Erfahrungen mit dem Ändern der Kabelkapazität mittels Kondensator(en)?
 
A
Anonymous
Guest
In der Gitarre steckt ein D´Darrio Low Noise (9 Meter, ich bin mittlerweile gut zu Fuss auf der Bühne), die Tretminen sind mit einteiligen Patchsteckern unmittelbar aneinander.

Für alles dahinter halte ich´s Woo: normale Patchkabel (je nach Bühnengrösse unterschiedlche Längen) mit Neutrik-Nachbauten. Wenn´s einigermassen abschirmt ist´s ok (der Sound kommt aus den Fingern). Noch ein Midi-Kabel rüber zum Intellifex, fertig.

Long Live Rock `n´ Roll !!

Ritchie
 
A
Anonymous
Guest
Hi Doc!

Ich schließe mich W°° an, den Unterschied hört man wirklich nicht, zumindest ich nicht, aber ich hab’ ja auch nur ein funzendes Ohr.
Tja, mein Lieblingskabel besitze ich seit 5 Jahren, und war bei der Paula dabei. Was es genau ist weeß ick nicht, aber der Vorbesitzer meinte, es sei eine Heavy Duty Ausführung von Uli’s Musik, naja, es hält und klaut Höhen, was mich sehr freut, denn ich mag Höhen nicht wirklich.
Ansonsaten habe ich letztes Jahr ein Klotz Kabel und ein Straight A gekoft für ein heidengeld. Sind jetzt 8 Minate alt und beide im Sack, und soviel trample ich nicht auf denen herum. Komisch, das alle meine billigen kabel seit Jahren halten...

Soviel dazu.

Mach’s gut!
 
blues guy
blues guy
Well-known member
Beiträge
221
Hi Sven,

Deine Mikrokabel sind in meinem Kabelpack nicht aufgetaucht.
Ich spiele auch Klotz La Grange. Die gibt es sehr günstig als 6m Kabel bei music offelder hier in Aachen. Meine Patchkabel habe ich selber mit Klotz und Neutriks gelötet.


Einen lieben Gruß Jürgen
 
A
Anonymous
Guest
Sers´n,

ich kann VVolverine eigentlich zustimmen.
Was ich mir schon für Kabel gekauft habe, geht auf keine Kuhhaut!!!
Das erste sind immer die Steckr, die Flöten gehen.
--- Neutrik forever ---



Up the Iron´s

Jochen
 
Daniel
Daniel
Well-known member
Beiträge
1.872
Gehen wir doch mit dem Ketzern noch einen Schritt weiter.

Wer die Vorführung vom Thomas Blug (einem der betsen Gitarristen überhaupt...!!!) gesehen hat ist sicher aufgefallen, dass er den TriAmp sehr genau vorgestellt hat, den ZenTera aber kaum angespielt...
Die TubeTools hat er sogar einem A-B Vergleich unterzogen... ZenTera - TriAmp aber nicht...warum wohl...?
Warum hat Thomas immer noch eine mit Sand gefüllte Kiste mit ne 4x12" auf dem Dachboden stehen, damit er um Mitternacht voll Kanne Aufnahmen machen kann...?
Hat er denn keinen ZenTera...???

Und dann erzählt er uns Anfängern etwas über n’Kabel...?!?



Bin ich böse heute...? Tja... hatte noch kein Weizen und auch noch keine Klarinettistin... [:p][;)]:D

Viele Grüsse aus dem Käseland...
Daniel
 
A
Anonymous
Guest
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">Zitat:Original erstellt von: VVolverine
Hi zusammen,

das Kabel ist mir persönlich eigentlich weniger wichtig, dafür aber die Klinkenstecker. Hier ist eindeutig Neutrik angesagt. Wenn jemand günstige aber hervorragende Kabel sucht, schaue er hier :

http://www.cablefactory.de

Gruß
VVolverine

http://www.Chessman.info
</td></tr></table>

hm... wenn ich das so ansehe grosses Sortiment mit echt Praktischen Steckern. Muss mir jetzt gerade mal überlegen ob ich mir mal neue Kabel zulegen soll, meine sind langsam recht mitgenommen...
 
finetone
finetone
Well-known member
Beiträge
2.644
Der "Begeilung" wegen werde ich mir sicherlich auch mal ein Spetraflexkabel zulegen.
Aber ansonsten gehe ich mit einem Großteil der hier Diskutierenden überein, dass die Diskussion über den Soundeinfluss eines Kabels oder eines Stecker in unserer Runde eher müßig finde. Die wenigsten von uns spielen ihr Instrument direkt in den Amp und nutzen keine Effekte.
Eher wird das Gitarrensignal ja durch digitale Effekt-Multis oder Einzeleffekte "verfälscht" - was soll dann bitte schön die Disskusion über den Soundeinfluss des Kabels. Wichtig ist in meinen Augen nur, das es bühnentauglich und haltbar sein muß, das es relativ unempfindlich gegen Brummeinstreuungen ist und dass das "Krispeln" beim Bewegen sich im erträglichen Rahmen hält. Und wenn man dann in der Bandgemeinschaft spielt, ist sowieso wieder alles anders.

finetone-GW.gif
 
blues guy
blues guy
Well-known member
Beiträge
221
Von wegen Spectraflex...

habt ihr einen Unterschied gehört als der Thomas mein rmc 3 wah mit true bypass und meinem Klotz La Grange Kabel dahinter vor den Triamp gehängt hat?

Ich nicht, also denke ich, dass das Klotz den Sound nicht verschlechtert hat.


Sven, wenn du das Kabel hast, dann schreib doch mal deine Soundeindrücke.

Gruß Jürgen
 
A
Anonymous
Guest
Yo Tach auch :D

Also Horizon Kabel hab ich auch mal benutzt, Art Of Sound Köln hatte die mal mit 10 Jahren Garantie, aber ich stand fast jede Woche im Laden zum umtauschen.

Jetzt spiel ich auch Klotz La Grange, ich kaufs mir aber von der Rolle und Löte mir dann in der passenden Länge Neutrik’s steckerchen dran.

Bis Denne

Gruß Sascha
 
doc guitarworld
doc guitarworld
Moderator
Beiträge
7.879
Lösungen
1
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">Zitat:... Übrigens habe ich noch 1 Fatsoflex mit 6,2 Meter über, ich hatte mir damals 3 Stück gekauft, spiele aber immer noch das erste davon, die Teile sind unkaputtbar!
</td></tr></table>

Hi Maggy,

habe grade die Lieferung bekommen, die Tone Toys sind von der schnellen Truppe und haben wieder ganz viel Zeug beigepackt, es ist immer wie Weihnachten (Kasho-Pleks und ´ne Saitenkurbel gab´s gratis) ... auf jeden Fall sind die Kabel sehr gut, machen optisch was her und ich habe das Gefühl, da tauchen Präsenzen auf bei der Strat, die haben meine Kabel vorher geschluckt. Schöööön!

Was möchtest Du für das übriggebliebene Spektraflexkabel? Mail mich bitte mal an ... Cheers!

Mit besten Empfehlungen

Doc
 
A
Anonymous
Guest
Tach zusammen,

habt ihr euch mal überlegt, dass wenn es stimmt, dass das Git.-Kabel einen Einfluß auf den Sound hat, die Verkabelung einer 4x12 Box doch ebenso einene Einfluß auf den Sound haben muss, oder?

Also wenn ich meine Box (Marshall 1969 schräg) aufmache, dann seh ich superlausige, dünne Kabel, die mit Kabelschuhen an den Boxen festgemacht sind.

Um perfekten Klang zu haben müßte ich die doch durch irgendwelche Superdupperhifireinsilberteile ersetzen und mit Spiezial(b)lötsinn elektrisch korrekt festmachen, oder?


Macht das irgendwer von Euch?


Etienne

PS: Man kann auch alle übertreiben, oder?

it’s only Rock’n’Roll, but i like it
 
 

Oben Unten